• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

volle anrechnug keinen durchblick mehr

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

muttl

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Feb 2006
Beiträge
65
Gefällt mir
0
#1
hallo ihr lieben,

ich weiß nich ob ich hier richtig bin oder ins u25 soll

also schreib ich mal hier.
hab gestern post von der arge bekommen

das wurde mir zur kenntnissnahme geschickt mit einem änderungsbescheid
den ich überhaupt nicht verstehe.

nach diesem schreiben muss das ARBEITSAMT an die ARGE den vollen satz von 179 euro überweisen.
in dem neuen bescheid werden die 179 euro voll angerechnet.

mein sohn bekommt aber kein BAB, sondern AGB ausbildungsgeld
"zitat"


Betreff: Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch
(SGB 11)
KU.-Nr.: xxx
in der Leistungsangelegenheit xxxx
Rentenversicherungsnummer: xx
Sehr geehrter Herr xxxx
dem Obengenannten wurden von der ARGE xx für den nachfolgenden Zeitraum Leistungen zur
Sicherungdes Lebensunterhaltsnach dem SGB 11bewilligt:
-vom 03.09.2007bis 30.09.2007in Höhe von 179,20EUR
Er hat jedoch Anspruch auf Ausbildungsgeld für den oben genannten Zeitraum.
Es besteht insoweit gem. § 103 SGB X ein Erstattungsanspruch in Höhe von insgesamt 179,20 EUR.
Der Erstattungsbetrag setzt sich wie folgt zusammen:
-Arbeitslosengeld 11(Regelleistung) in Höhe von -Unterkunftskosten in Höhe von
124,00 EUR
55,20 EUR
Ich bitte, den Betrag auf das unten angegebene Konto unter Angabe der Buchungsnummer xxxx
der BG-Nr.:xx und des Namens des Leistungsempfängers zu überweisen.
Dlenstgebaude

"zitat"


gibs hier jemand der sich mit den bescheiden auskennt und mir den mal erklären kann

und ist es nicht eigentlich so das 100 euro frei sind und dann nur 20%angerechnet werden dürfen?

einen bescheid über die höhe seines ausbildungsgeldes hab ich noch gar nicht aber einen änderungsbescheid alg 2 vom 1.9.07-30.09.07 und 1.10.07-31.12.07
versteh nun überhaupt nix mehr

muttl
 

Eka

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Dez 2005
Beiträge
1.635
Gefällt mir
20
#2
Ob nun BAB oder AGB ist beides im Gesetz der Ausbildungsbeihilfe.
Ja, bei so einer berufsorientierte Massnahme ob nun für 6 oder 9 Monate, wird das Geld komplett angerechnet. Es gibt bei sowas keinen anrechnungsfreien Betrag von 100 Euro. Allerhöchstens 30 Euro vom Kindergeld die sie nicht anrechnen dürfen.
Was man versuchen könnte zu bekommen, wären die Fahrtkosten.



Gruß
Eka
 

Eka

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Dez 2005
Beiträge
1.635
Gefällt mir
20
#3
Sicherungdes Lebensunterhaltsnach dem SGB 11bewilligt:
-vom 03.09.2007bis 30.09.2007in Höhe von 179,20EUR
Er hat jedoch Anspruch auf Ausbildungsgeld für den oben genannten Zeitraum.
Es besteht insoweit gem. § 103 SGB X ein Erstattungsanspruch in Höhe von insgesamt 179,20 EUR.


Hier handelt die ARGE nach dem Zuflussprinzip. Für den Monat September habt ihr wahrscheinlich noch ALG2 für den Sohn bekommen? Wann kam das Ausbildungsgeld auf seinem Konto? Oder wird dieses erst Ende September noch überwiesen? Da hat die ARGE das aber ganz schön schnell...... Dann wird dieses noch für den Monat September als Einkommen bewertet. Wenn allerdings das Ausbildungsgeld erst im Oktober auf dem Konto käme, kann die ARGE keinen Erstattungsanspruch für den Monat September mehr geltend machen.

Und ich würde ggf. versuchen eine Ratenzahlung zu vereinbaren, falls das Geld noch in diesem Monat auf dem Konto überwiesen wird. Denn natürlich muss dein Sohn ja auch bis sein Ausbildungsgeld auf dem Konto kommt leben. Falls er sein Geld Ende September auf dem Konto bekommt, und er dieses auf einmal zurückzahlen würde, hätte er ja nicht viel im Oktober.


Gruß
Eka
 

muttl

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Feb 2006
Beiträge
65
Gefällt mir
0
#4
hallo

ich hab ja noch keinen offieziellen bescheid über die höhe seiner ausbildungshilfe,aber die arge hat schon mein alg2 geändert hab änderrungsbescheid gleich mitbekommen.
mein sohn hat noch kein geld bekommen,wie auch gibt ja keinen bescheid drüber

muttl
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten