Volker Pispers: "... bis neulich 2014"

Leser in diesem Thema...

Texter50

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.660
Bewertungen
8.834
Heute auf 3Sat um 20:15:

Volker Pispers ist ein Großmeister des politischen Kabaretts. Seit über drei Jahrzehnten hinterfragt er Politik und Mainstreamkultur, klärt auf und teilt aus, ohne zu belehren.

Dauer 1:00 Stunde

Anschließend:
Stuttgarter Kabarettfestival 2014
Best of Besen

Dauer 30 Minuten
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.753
Bewertungen
16.959
:danke:


Sollte man ins Telekolleg bringen, in der Sesamstraße einbauen, in den Aufzügen laufen lassen ...
 

Texter50

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.660
Bewertungen
8.834
:danke:


Sollte man ins Telekolleg bringen, in der Sesamstraße einbauen, in den Aufzügen laufen lassen ...
Und in den Wartezonen der JC!
Da hätte man dann einen guten Grund, da hinzugehen!
Natürlich muss die Ausstattung mit Sitzgelegenheiten gegeben sein! :biggrin:
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.753
Bewertungen
16.959
Jetzt frage ich mich nur, warum er von 1 Mio. in Maßnahmen ausgeht. Ich hatte etwas von 3/4 Mio. gelesen.

(Heißt das, die bes¢heißen schon beim Bes¢heißen? :biggrin:)
 

Der Ratlose

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2009
Beiträge
2.065
Bewertungen
349
Wobei ich mir mittlerweile nicht mehr im klaren bin was solche Veranstaltungen sollen.

Im Grunde genommen meint er ja die Leute die in seinem Publikum sitzen.
Er spricht sie ja sogar direkt an und führt sie vor.
Und die Leute ablaudieren ihm dann noch.

Es gibt da wohl nur folgende Möglichkeiten:

1.
Der macht sich über die Leute lustig die da im Publikum sitzen und seine Show bezahlen.

2.
Die Leute wissen das und wollen sich halt eben mal richtig verar...en lassen.

3.
Die Leute sind so dekadent das sie es sich leisten können einen Narren zu bezahlen und ihn auslachen.

Denn eines steht doch wohl fest, das was er rausgehauen hat, und das Empfängerpublikum, das passt wohl gar nicht zusammen.
 
E

ExitUser0090

Gast
Dank der Mediathek kann ich mir das auch noch angucken. Ich Schussel habe es natürlich verpasst. :biggrin:
 

USERIN

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2014
Beiträge
2.124
Bewertungen
395
Mir tut Herr Pispers irgendwie leid.

Seit Jahren sabbelt er sich den Mund fusselig (auf doch recht klare Weise) und ein Umdenken findet kaum (im hinreichenden Maße) statt.

Aber für Kabarettisten muss Deutschland ja auch eine echte Fundgrube sein (viel Geld, für relativ viel Elend) - das bei steigender Tendenz.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Einfach mal umdenken.
Wenn das nun Wahlveranstaltungen wären und er Politiker. Würde er gewählt?
 

USERIN

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2014
Beiträge
2.124
Bewertungen
395
Einfach mal umdenken.
Wenn das nun Wahlveranstaltungen wären und er Politiker. Würde er gewählt?

Für mich hat das eher etwas mit Logik zu tun.

Ausserdem hat bisher die Politiker-Elite Herrn Pispers ja nicht offen widersprochen und ebenso hat er ja auch Länder benannt, in denen die Umverteilung von "oben nach unten" zumindest so gut funktioniert, dass es zum einen vielen Menschen besser geht und trotzdem kein "Systemzusammenbruch" droht.

Ausserdem gibt dazu auch viele andere Stimmen (Butterwegge, Borchert, Afheldt, etc.), die das durchaus ähnlich sehen.
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.753
Bewertungen
16.959
"... da konnteste mit einer Pistole durch die Fußgängerzone laufen, irgendwen anhalten und fragen "Merkel oder Steinbrück?". Dann wäre als Antwort gekommen: "Drück einfach ab." ...". :biggrin:

"... frag doch mal einen Hart-IV-Bezieher, welche der Parteien CDU/SPD/FDP/DieGrünen er wählen wolle. Dann kommt als Antwort: "Bieten Sie mir jetzt S¢heiße in vier Geschmacksrichtungen an?"...".
 

Lecarior

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Mai 2011
Beiträge
2.350
Bewertungen
603
Es gibt da wohl nur folgende Möglichkeiten:

1.
Der macht sich über die Leute lustig die da im Publikum sitzen und seine Show bezahlen.

2.
Die Leute wissen das und wollen sich halt eben mal richtig verar...en lassen.

3.
Die Leute sind so dekadent das sie es sich leisten können einen Narren zu bezahlen und ihn auslachen.
Sagt Pispers doch selbst: Im politischen Kabarret läßt man sich die Kritik am eigenen Lebenswandel genauso folgenlos um die Ohren schlagen wie in der Kirche.
 
E

ExitUser

Gast
Was mich nur wunderte: Das mit den unterschiedlichen Regelsätzen bei der "Grusi" stimmt doch nicht mehr, oder?

Sonst ist er immer recht gut informiert.
 

Lecarior

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Mai 2011
Beiträge
2.350
Bewertungen
603
Sonst ist er immer recht gut informiert.
Naja. Als ich ihn das letzte Mal in Lübeck gesehen habe (etwa zwei Jahre her), meinte er, die nächstgelegene Großstadt (Kriterium: 100.000 Einwohner) für Lübecker wäre Hamburg. Er hatte nicht auf der Platte, dass Lübeck (213.000 Einwohner) selbst Großstadt ist. Auch seine Behauptung, dass es für Beamte kein Altersvorsorgesystem geben würde, ist falsch. Hier und da könnte er sorgfältiger recherchieren.
 

Existenzminimum

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Dezember 2011
Beiträge
1.819
Bewertungen
286
Wobei ich mir mittlerweile nicht mehr im klaren bin was solche Veranstaltungen sollen.

Im Grunde genommen meint er ja die Leute die in seinem Publikum sitzen.
Er spricht sie ja sogar direkt an und führt sie vor.
Und die Leute ablaudieren ihm dann noch.

War das nicht schon immer so beim Kabarett, zumindest nach dem "WK2?

...Es gibt da wohl nur folgende Möglichkeiten:

Wird wohl was von allen haben.
 

Existenzminimum

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Dezember 2011
Beiträge
1.819
Bewertungen
286
Naja. Als ich ihn das letzte Mal in Lübeck gesehen habe (etwa zwei Jahre her), meinte er, die nächstgelegene Großstadt (Kriterium: 100.000 Einwohner) für Lübecker wäre Hamburg. Er hatte nicht auf der Platte, dass Lübeck (213.000 Einwohner) selbst Großstadt ist.

Ist doch kein Widerspruch.



...Auch seine Behauptung, dass es für Beamte kein Altersvorsorgesystem geben würde, ist falsch. Hier und da könnte er sorgfältiger recherchieren.

Könnte es sein dass du was überhört hast: vermutlich sagte er, "dass es für Beamte kein üppigeres Altersversorgesystem gibt"....:icon_mrgreen:
 

USERIN

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2014
Beiträge
2.124
Bewertungen
395
Naja. Als ich ihn das letzte Mal in Lübeck gesehen habe (etwa zwei Jahre her), meinte er, die nächstgelegene Großstadt (Kriterium: 100.000 Einwohner) für Lübecker wäre Hamburg. Er hatte nicht auf der Platte, dass Lübeck (213.000 Einwohner) selbst Großstadt ist. Auch seine Behauptung, dass es für Beamte kein Altersvorsorgesystem geben würde, ist falsch. Hier und da könnte er sorgfältiger recherchieren.

An seinen grundsätzlichen Aussagen gibt es doch nicht viel zu deuteln.

Insbesondere in dem Bezug auf weite Teile der deutschen Sozialpolitik.

Vielleicht mag es einigen Menschen von Nutzen sein, wenn sie im Falle von Altersarmut dann auch nicht den Humor verlieren.
 

edelweiß

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Juli 2013
Beiträge
484
Bewertungen
417
wie immer zeigt Herr Pispers dem Publikum den großen Spiegel und nennt die Sauereien beim Namen !
Besser und kompakter kann man den Zustand unserer Gesellschaft kaum beschreiben,da wird politisches Kabaret zur einzigen Informationsquelle im sonstigen Propaganda-Brei.
was für eine Zeit,in der nur noch die "Narren" trauen
dem Zuschauer (oder dem Volk) die ungeschminkten Wahrheiten mit Tatsachen zu belegen.
schön,wenn auch nur ein Zuschauer zum Nachdenken über die Mechanismen unserer Gesellschaft angeregt wird !


pispers for (bundes)president :icon_mrgreen:
 
Oben Unten