Völlig unbestimmte Zuweisung zu einer Agh Mae. Habe nun Recht bekommen.

colonel

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 August 2011
Beiträge
596
Bewertungen
95
So, nach mehr als drei Jahren hat das JC nun endlich zurückgerudert und eingesehen, dass das, was sie mir damals zugeschickt haben, vor Gericht wohl keinen Bestand haben wird.
Ihnen blieb dann wohl jetzt nur noch die Rücknahme der Sanktion.
Interessanterweise hat das JC ja in der Zwischenzeit versucht mich noch zwei mal mit einem identischen Schreiben in eine Agh zu zwingen.

Hier sind die Beiträge zu dem Thema:

Und hier dann das Schreiben vom JC an das SG bezüglich Aufhebung der Sanktion.

CCI_000068.jpg

Wie lange hat das JC nun eigentlich Zeit mir die einbehaltene Leistung zu überweisen? Das Schreiben ist ja nun schon fast einen Monat alt und ich habe bis heute das Geld noch nicht.
 
Oben Unten