• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

„Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-beziehende

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#1
Bonn – Als „völlig kranke Weisung der BA“ hat der Sprecher des Erwerbslosen Forum Deutschland, Martin Behrsing die jüngste Weisung der Bundesagentur für Arbeit (BA) bezeichnet, wonach kranke Hartz IV-beziehende schärfer kontrolliert werden sollen. Der Weisung zur Folge sollen Sachbearbeiter in den Jobcentern Krankmeldungen stärker überprüfen und bei Verdacht den medizinischen Dienst einschalten. Dieser soll dann pro Überprüfung zwischen 130 und 260 Euro erhalten. „Ein derartiges Misstrauen gegenüber Hartz IV-beziehenden und der gleichzeitigen Verschwendung von Steuermitteln ist völlig unangebracht und geht an der Sache völlig vorbei“ ergänzte Behrsing weiter.

weiterlesen:
PR-SOZIAL das Presseportal

und hier Berichterstattung über uns

z.B. Gegen Blaumacher: Bundesagentur will kranke Hartz-IV-Empfänger schärfer prüfen - Politik - Tagesspiegel

oder auch Google-News zum Stichwort Erwerbslosen-Forum
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#3
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Guck mal :
404 Error! Page Not Found



.......Link kaputt :icon_wink:
jo, da ist am Ende noch ein "http:/" im Link... smile
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#4
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

jetzt gehts.
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#5
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Das Erwerbslosenforum Deutschland in Bonn kritisiert die verschärften Gesundheitskontrollen als "eine neue Hetzkampagne" gegen Bezieher von Hartz IV. Sie zeigten, wie unsensibel die Bundesagentur mit kranken Menschen umgehe, erklärte Sprecher Martin Behrsing. Gerade Menschen in Armut seien signifikant häufiger krank. (dpa/dapd) Jobcenter wollen kranke Hartz-IV-Empfänger schärfer kontrollieren | WAZ.de
:icon_daumen:
 

JulieOcean

Elo-User/in
Mitglied seit
12 Dez 2012
Beiträge
969
Gefällt mir
405
#6
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Erfreulich.
Teile der Forums-Pressemitteilung tauchen in immer mehr Medien auf.
So bekommt der für viele Leute so abstrakte und fremde Hartz-IV-Bezieher eine Stimme. :icon_daumen:
 

gila

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Dez 2008
Beiträge
10.429
Gefällt mir
11.024
#7
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Hallo Martin - Danke für deine klare Stellungnahme!

Die Sache macht mich jeden Tag ein wenig wütender - je mehr ich lese, was sich hieraus wieder für eine regelrechte HATZ auf sowieso schon am Boden liegende Menschen entwickelt.

Für das, was in einem Land der "Dichter und Denker" hier passiert, gibt es keine Worte mehr - ich empfinde nur tiefe Verachtung, Scham und auch Scham gegenüber unseren Kindern und Kindeskindern!

Aus diesem Grunde ist es mir ein Bedürfnis, zu dem Thema ein "Statement" abzugeben!

Wie oft erleben gerade "WIR HIER" als User, als selbst Betroffene, als Ratgeber ... im Laufe der Jahre, mit welchen schrägen, vorsätzlichen, willkürlichen und auch teilweise sehr menschenverachtenden Methoden Erwerbslose, von denen die meisten nicht einmal etwas für ihre Situation KÖNNEN, unter Druck gesetzt werden, ihnen ihre letzte Würde genommen wird ... ja selbst vor behinderten, kranken Menschen macht dieses System und seine "Ausführenden" nicht Halt.

Es werden klare Gesetzesvorgaben missachtet, Menschen werden nicht informiert, sie werden sogar bewusst belogen, zu Terminen genötigt OHNE Bedarf oder Sinn, in Maßnahmen gezwungen, wo die eindeutigen Nutznießer nicht die Teilnehmer sind, sondern die "Trittbrettfahrer" des Systems und hier gnadenlos beteiligt sind an einer Art "Menschenhandel", der geradezu beispiellos ist!

Wie oft bleibt diesen Menschen ... UNS hier ... gar keine andere Möglichkeit, da sie/wir nicht ernst genommen werden, nicht angehört, Vorschläge und auch BERECHTIGTE Einwände abgeschmettert und Rechte beschnitten und mit Füßen getreten werden KEINE ANDERE WAHL, als - meist ohnehin schon krank und jeglicher Lebensfreude beraubt - sich so mancher Schikane bewusst zu "entziehen", um nicht vollends daran kaputt zu gehen?

Selbst ich musste so etwas wieder erleben ... musste erleben, nach langer Krankheit, ausgelöst DURCH DAS UNWÜRDIGE VERHALTEN von einer Sachbearbeiterin und deren Teamleiterin der Arbeitsagentur schon in ALGI - wie nun, nach erneuter Anmeldung diese Maschinerie noch schlimmer geworden ist und ich gleich beim ersten Kontakt wieder IN NOT gebracht wurde.

Das Ausmaß dieser Unverfrorenheit wurde mir erst nach und nach bewusst - daher habe ich mich entsprechend artikuliert und zur Wehr gesetzt.
Im Zusammenhang jedoch mit dieser neuen Thematik der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen möchte ich hier doch noch einmal in diesem Thread öffentlich bekunden:

ICH persönlich wurde von einer Callcenter-Telefonistin der Agentur für Arbeit mit Sperrung bedroht und dann von einer Sachbearbeiterin der Arbeitsagentur ganz klar am Telefon GENÖTIGT, entweder zu einem Termin zu erscheinen - obwohl ich KEINE Möglichkeiten hierzu hatte und dies MIR ein WICHTIGER Grund nach dem GESETZ erscheint, ODER eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorzulegen, um einer Sperre (noch bevor mein Antrag überhaupt in Arbeit ist!!!) zu entgehen!
Nachzulesen hier: Simple Terminverlegung nicht möglich? Schon bei ALGI droht Callcenter mit Sperre!

Fortsetzung noch ungewiss ....

Dies, nachdem mir klar gemacht wurde, sie habe keine zeitnahen Termine und habe die Pflicht, die Kunden schleunigst vorzuladen, um sie in Arbeit zu bringen (mit 58 aufm Kaff HA HA HA wo ist da die Verhältnismäßigkeit???) - sie könne es aus internen Gründen nicht rechtfertigen, mir erst Ende Mai den Ersttermin zugeben ...

AHA - mit einer ARBEITSUNFÄHGIKEIT ist dann bitteschön WER aus dem Schneider? Doch wohl eher die SB, oder?

Ich werde also zu einer strafbaren Handlung aufgefordert, zu meinem Arzt zu gehen und eine Urkunde zu erschleichen, OHNE dass bei mir eine Arbeitsunfähigkeit vorläge!

SO VIEL zu den grottenfaulen Hartzern (in diesem Fall NICHT EINMAL Hartz!), die sich "permanent" durch AU entziehen!

WANN BITTESCHÖN nimmt ENDLICH die ÄRZTEKAMMER hierzu Stellung - deren ÄRZTEN hier mit unterstellt wird, Urkundenfälschung zu begehen?

WANN äußern sich die Krankenkassen zu diesem SCHWACHSINN hier - oder hoffen sie auf neue Einnahmequellen?

WANN der Bund der Steuerzahler?

WANN die Gewerkschaften und Sozialverbände?
9
WANN die Gerichte und der "Gesetzgeber"?

Letztlich: WANN die ARBEITGEBER, die auch in das SELBE HORN stoßen könnten, um die ach-so-hochgelobte "arbeitende Bevölkerung den GLEICHEN Spielregeln auszusetzen und so manchen "Montagsblaumacher" und "Urlaubsverlängerer" in den Firmen auf den Zahn zu fühlen?

WANN werden in Deutschland wieder "Blockwarte" eingeführt?

:icon_dampf::icon_kotz::icon_kotz::icon_kotz:
 

Tinka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Gefällt mir
148
#8
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Diese üble neue Regelung, die obendrein den ganzen Tag ständig in den Nachrichten lief....zusammen & zeitgleich mit dem schlimmen Hetz-Artikel in der Welt "Warum sich jemand bewußt für Hartz IV entscheidet".

Der Springer-Verlag leistet - wie immer - ganze Arbeit, die Jagd ist mal wieder eröffnet.

Jagd auf kranke Hartz-IV-Empfänger

:icon_kotz:


»Es kann nicht angehen, daß Mediziner ihre Diagnose danach treffen müssen, ob sie einen Erwerbstätigen oder einen Arbeitslosen vor sich haben«, sagte er am Montag gegenüber junge Welt.

»Wir erleben hier eine Entwicklung, die immer mehr dahin geht, daß sich Hartz-IV-Bezieher als Patienten zweiter Klasse fühlen müssen«.

09.04.2013: Hatz auf Kranke (Tageszeitung junge Welt)
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#9
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

WANN BITTESCHÖN nimmt ENDLICH die ÄRZTEKAMMER hierzu Stellung - deren ÄRZTEN hier mit unterstellt wird, Urkundenfälschung zu begehen?

WANN äußern sich die Krankenkassen zu diesem SCHWACHSINN hier - oder hoffen sie auf neue Einnahmequellen?

WANN der Bund der Steuerzahler?

WANN die Gewerkschaften und Sozialverbände?

WANN die Gerichte und der "Gesetzgeber"?
Hallo Gila,
Außer der Bund der Steuerzahler - was bei diesem reaktionären Verein zu erwarten war - haben sich alle anderen heute auch dazu gemeldet. Die Pressemeldungen habe ich von allen vorliegen. Wir waren da heuzte halt etwas schneller und besser theamtisch mehr bei den Erwerbslosen als Interessenensvertretung drann, so dass unsere Meldung eher übernommen wurde.

Zum Thema Leiharbeit würden wir wahrscheinlich eher zweite Wahl mit einer Pressemeldung sein.
Als 'Interessenvertretung für Erwerbslose werden wir schon wahrgenommen, wenn auch oft sehr stark verkürzt.

Ich würde mir ja wünschen, dass mit dir viele mehr wüntend würden und ihre Wut dann auch in Aktionen umsetzen würden. Zahltage bei den Jobcentern oder auch freundliche Besetzungen der Eingänge der MDKs würden für unsere Sache sicher entscheiden zu anderen Entscheidungen beitragen.
 
Mitglied seit
21 Feb 2013
Beiträge
261
Gefällt mir
88
#10
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Gila, du sprichst mir aus der Seele.:icon_klatsch:
Das ist einfach nur widerwärtig, verfolge die Diskussion auch schon den ganzen Tag hier und parallel im TV.
Fing heute morgen schon beim Frühstücksfernsehen an.
Wenn ich es nachher noch schaffe, gucke ich noch das Nachtjournal auf RTL.
Könnte einfach nur :icon_kotz2:
Gute Nacht azra
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Apr 2011
Beiträge
3.039
Gefällt mir
3.810
#11
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Diese üble neue Regelung, die obendrein den ganzen Tag ständig in den Nachrichten lief....zusammen & zeitgleich mit dem schlimmen Hetz-Artikel in der Welt "Warum sich jemand bewußt für Hartz IV entscheidet".
Die Vorbereitungen für die Agenda 2020 laufen an..... :cool:
 

gila

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Dez 2008
Beiträge
10.429
Gefällt mir
11.024
#12
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Morgen wäre mein Termin hier - statt dessen erreicht die SB ein zweiseitiger Brief, in dem ich diese Unverfrorenheit KLAR als das benannt habe, was es auch ist ...

Ich bin SEHR gespannt, ob es dazu eine Reaktion gibt oder gar die angekündigte Sperre wegen "Ungehorsam".
Da ich aber eine dezidierte Beschwerde wegen der vergangenen Vorkommnisse hier hatte, die auch beim Geschäftsführer sehr große persönliche Beachtung fand, gehe ich eher davon aus, dass sich DAS keiner traut :icon_twisted:.
Aber wer weiß das schon ... das Jahr hat erst angefangen ...

Ich bin hier dran - eventuell mit der Linken - eine Anlaufstelle ins Leben zu rufen, was es bisher nicht gibt.
 
E

ExitUser

Gast
#13
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Leider wird jeder, der hier ein bißchen durch die Threads surft, Ratschläge von Usern an Usern lesen:

  • sich mittels AU einer Maßnahme zu entziehen
  • mittels AU die Kündigung seitens einer ZAF zu provozieren
  • nach einer Kündigung die verbleibende Kündigungsfrist mit einer AU arbeitsfrei zu gestalten
Und das wird so manch einen darin bestätigen, daß die schärferen Kontrollen berechtigt seien.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#14
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Es ist ja nicht nur, dass diese Regelung - wie Martin völlig richtig anmerkt - völlig krank ist. Nein. Neben der ebenfalls benannten Verschwendung von Steuermitteln, die dieses unbegründete Misstrauen bzw. besser gesagt Generalverdacht kostet, maßt sich die BA auch an, flächendeckend die Kompetenz unzähliger Ärzte per Ferndiagnose in Frage zu stellen. Und als Krönung des ganzen kann die BA auch keine valide Erhebung von Datenmaterial benennen, die diese chronifizierte Paranioa der BA auch nur ansatzweise begründet. Hierbei sei auch an die "Schmarotzer-Debatte" der letzten Jahre erinnert und an der am Ende stellvertretend für alle Leistungsbezieher 1-2% Mißbrauchsfälle standen! Anstatt also Zeit und Geld sinnvoll darin zu investieren, Elos in existenzsichernde Arbeit zu vermitteln, sucht die BA in schöner Regelmäßigkeit nach neuen Mitteln und Wegen, die das Menschenbild der BA zu propagieren. Ich empfehle dem Vorstand der BA mal dringend eine Kur zu machen oder einen Facharzt aufzusuchen. So viel Inkopetenz i.V.m. Menschenverachtung muss schon weh tun.
 
Mitglied seit
21 Dez 2012
Beiträge
210
Gefällt mir
0
#15
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Nun, auch ein Arbeitgeber hat die Möglichkeit, AU´s überprüfen zu lassen.
Achja: Wer vorgibt, AU zu sein und es nicht ist, bekommt als Arbeitnehmer auch ne Sanktion - nämlich mindestens ne Abmahnung.
Wer ne AUB beim JC oder der AfA einreicht, die substanziell ist, hat doch nichts zu befürchten.
Interessant wäre aber ne statistische Auswertung, wie viele quantitativ und qualitativ wirklich einen auf gelb machen.

:eek:
 

Tinka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Gefällt mir
148
#16
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Da kommen die hochqualifizierten Sachbearbeiter der Jobcenter ins Spiel.

Die haben das Wissen und Können, zu beurteilen, ob jemand wirklich krank ist und wann er nur so tut und verwerflicher Weise sich mit seinem Arzt verbündet, der in genauso verwerflicher Weise einfach die Staatssklaven krank schreibt, einfach so, ohne dass sie wirklich krank sind.

Nein, ein Arzt kann nicht beurteilen, ob jemand nur so tut oder ob er wirklich krank ist. Dafür hat Gott die Sachbearbeiter der Jobcenter erschaffen.
heut schon gedacht?: Ich erschauere vor Achtung
 

gila

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Dez 2008
Beiträge
10.429
Gefällt mir
11.024
#17
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Hallo Gila,
Außer der Bund der Steuerzahler - was bei diesem reaktionären Verein zu erwarten war - haben sich alle anderen heute auch dazu gemeldet. Die Pressemeldungen habe ich von allen vorliegen.
Hallo Martin - kannst du diese Pressemeldungen mal einstellen oder gesammelt verlinken?

Danke!
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.805
Gefällt mir
5.416
#18
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Hallo,

hier die Stellungnahme der KV..versteckt auf der KBV - Seite...
ich weiß nicht, ob das noch irgendwo anders veröffentlicht wurde..

KBV - Stellungnahmen - Überprüfung von Krankmeldungen

Gila, kannst du deinen Fall nicht mal als Pressebericht zusammenfassen..hervorgehoben, dass du von der Sachbearbeiterin der Agentur aufgefordert worden bist, dich au schreiben zu lassen, weil du einen Termin nicht wahrnehmen kannst?
und das dann natürlich auch an die Blöd-Zeitung..damit auch hier die Öffentlichkeit darüber informiert wird?

Dein Fall mit der Aufforderung: melden Sie sich doch au...muß an die Öffentlichkeit...auf und ab ins ganze Land damit..

ich würde den Bericht auch hier in der örltichen Presse::NOZ..die immer gern zitiert wird geben..hab da meine Wege...

also?

Danke für deine Stellungnahme..genau so ist...erst werden wir zu Straftaten aufgefordert und dann wird draufgehauen..
 

willwissen

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Sep 2010
Beiträge
224
Gefällt mir
9
#19
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Ich finde (auch wenn es für einige geschmacklos sein mag) das es endlich an der Zeit ist ,Sterne mit der Aufschrift H4 zu tragen. Mich erinnert es langsam sehr stark an an die 1940er Deutsche Machthaber und die Juden. Nur mit dem Unterschied ,das wir auf eine längere Zeit hin ermordet werden.Man führt hier derzeit einen Psychologischen Krieg mit uns ,den wir ,wenn wir nicht bald mal ein zeichen setzen,verlieren werden.

Des Weiteren sollten wir ein für alle mal den Arbeitnehmer in Deutschland klar machen,das sie aufhören sollen ,sooo feige und hinterhältig zu sein und immer nur auf die armen und kleine einzuprügeln.

Liebe Arbeteiter und Arbeiterrinnen, hebt eure Ärsche hoch ,und macht euren Arbeitgebern und dem ganzen Land klar,das Ihr mehr Geld,mehr Lohn haben wollt,und wenn Ihr das nicht wollt weil Ihr lieber auf die kleinen einprügeln müsst,dann wird euch das nicht weiter bringengen ,sondern eher zurück werfen.

Klartext, man sollte langsam mal etwas radikaler vorgehen,und ja ich weis,es ist sehr extrem was ich hier schreibe ,aber wieviele Jahre versucht man uns schon als Mensch dritter und vierte Klasse abzustempeln und das ganzeauch noch mit immer mehr Erfolg,sorry aber worauf soll man noch warten,etwa bis man unsere Frauen Zwangs sterilisiert und unsere Familien in abgegrenzte Wohnviertel Steckt,so das wir für alle anderen ersichtlich minder sind und auch so behandelt werden(was ja auch derzeit schon hier und da so ist) na wer merktwas,,,? wie war das noch früher unter Hitlers Hand....

Mit verbleib auf gutes.
 

gila

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Dez 2008
Beiträge
10.429
Gefällt mir
11.024
#20
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Hallo Anna - gestern Nacht habe ich es online auch bei der ZEIT versucht und andere ... komischerweise hab ich zwar die Links zur Anmeldebestätigung meiner Kommentare - finde diese aber nicht. :confused:

Mit der BLÖD möchte ich nichts zu tun haben. Schon einmal vor vielen Jahren ist es passiert, dass ein Artikel über etwas von mir falsch dargestellt wurde. Das hat Schaden angerichtet und ist nicht dienlich.
Auch handelte es sich um ein Telefonat - keine Zeugen. Allerdings ist ja meine umgehende Reaktion HIER und die Schilderung in meinem Brief an die SB erstmal dokumentiert.

Ich behalte das Ganze eh im Auge, pubiziere dies auch weiterhin und warte auf Reaktionen auf mein Nicht-Erscheinen, gebe es hier bekannt. Sollte "nix" passieren, wird dies sicher aber beim nächsten pers. Termin thematisiert. Wenn nicht von ihr - dann von mir :icon_hihi:

Ich bin mir sogar sicher, dass es sich um eine "jungsche" Person handelt, die sich hier einen Lapsus leistete ohne die Konsequenzen zu überblicken. Nun - daraus lernt man ..

Die Stellungnahme der KVB ist mickrig. Keine wirkliche POSITIONIERUNG - Aufzählung eines IST-Zustandes kann sie sich sparen ...
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#21
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

etwa bis man unsere Frauen Zwangs sterilisiert
Nene, nix die Frauen... die Männer werden kastriert. Dann gibt es auch weniger Vergewaltigungen im Slum...wollen doch keine Indischen Verhältnisse in den Öffis....:icon_pause:
 

ethos07

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Gefällt mir
920
#22
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Danke Martin, für deine Arbeit - diese PM pirscht sich wieder einmal gut durch den deutschen Blätterwald!
 

ethos07

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Gefällt mir
920
#23
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Und hier schon einmal ein sehr guter Artikel von Peter Nowak auf Telepolis zu dieser irren Weisung aus einer schwerkranken BA:

Wenn Krankheit zum Verdacht wird
Eine neue Richtlinie soll den Druck auf Hartz-IV-Empfänger erhöhen

Kaum ist das Hartz IV-Jubiläum vorbei, wird der Druck auf die Betroffenen weiter erhöht. "Jagd auf kranke Hartz IV-Empfänger" titelte Bild und gab vor, einen neuen Geheimplan der Bundesagentur für Arbeit enthüllt zu haben. Danach soll sich eine siebenseitige interne Anweisung der Bundesanstalt für Arbeit besonders Hartz-IV-Empfängern widmen, die häufiger krank sind.

...


Freie Arztwahl für Erwerbslose außer Kraft gesetzt?

Mit dem Misstrauen gegen die Mediziner wird die freie Arztwahl für Hartz-IV-Empfänger faktisch außer Kraft gesetzt. Denn welcher Arzt will es denn riskieren, von den Behörden als Mediziner diffamiert zu werden, der Gefälligkeitsatteste ausstellt? Da die Ablehnung eines Hausbesuches durch den Medizinischen Dienst der Krankenkasse mit Sanktionierungen verbunden ist, kann hier von einer Freiwilligkeit ebenfalls keine Rede sein.

Bild hat auch mit "Blaumacher" schon den Begriff in die Debatte eingeführt, mit dem eine weitere Runde im Kampf gegen Hartz-IV-Empfänger eingeläutet wird. Dabei ist natürlich auch den Verantwortlichen der Arbeitsagenturen bekannt, dass das Leben unter Hartz IV krank macht und dass ein Besuch beim Jobcenter mit soviel Stress und Angst vor den Folgen verbunden ist, dass der Körper oft nicht mitspielt. Die Verunsicherung wird jetzt noch wachsen und eine Anzahl Menschen, die lebenslang irreparable Schäden davon tragen, werden so zumindest billigend in Kauf genommen. Auch so kann die Hartz-IV-Statistik bereinigt werden.

Peter Nowak
ganzer Artikel auf Telepolis wirklich lesenswert!
 

Kleeblatt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2008
Beiträge
2.454
Gefällt mir
844
#24
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Haus"besuch" des MDK ? Wo leben wir denn ?
Sollte das durchgehen müßte sofort der erste dadurch Betroffene eine Verfassungsklage anstreben.

Was kommt als Nächstes ? Vielleicht der Haus"besuch" des Arbeitgebers im AU-Fall ? Oder darf Letzterer gleich die russische Mafia einschalten um den Arbeitnehmer zur Arbeit prügeln / zerren zu lassen.
Und anstelle von Sanktionen bei den Arbeitslosen gibts dann die fristlose Kündigung ?
Ha ! Ist das eine dreckige Saubande in diesem Land.
Die "Märkte" werden eilfertig "beruhigt" und das Volk stückchenweise verarmt und drangsaliert.

Tja, kann man mal sehen wo Manche ihre Prioritäten sehen.
Langsam wird es spaßig mir im Herbst anzusehen wie die üblichen Verdächtigen wieder die alte / neue Macht ergreifen.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#25
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Hartz IV macht krank
Erwerbslose sind von psychischen, physischen oder psychosomatischen Erkrankungen betroffen. Es ist kein Geheimnis, das Druck und Fremdbestimmungen krank machen. Langanhaltende Erwerbslosigkeit ist gesundheitsbeschwerend und die Zunahme von psychischen Erkrankungen wie Depressionen kann beobachtet werden. Sie leben in ständiger Angst vor willkürlichen und fehlerhaften Entscheidungen durch die Behörde. Aufkommende Existenzängste, hervorgerufen durch den geringen Leistungsbezug und Sanktionen sind verstärkend. Das niedrige Wohngeld generiert schlechte Wohnverhältnisse und ebenso fehlt das Geld für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Chronisch Erkrankte erhalten oftmals nicht den ihnen zustehenden Mehrbedarf für Sonderernährung. Die mangelnden beruflichen und menschlichen Kompetenzen in Folge einer fehlenden adäquaten Ausbildung der Sachbearbeiter in den Jobcentern ist ein weiterer Punkt, der krank machen kann.
Faktoren, die unbedingt gehäuften Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen evaluiert werden müssen. Nicht der vorausgeschickte und gewollte Zweifel durch die Jobcenter ist maßgeblich, sondern die Suche nach dem Warum. Warum schützen sich Leistungsberechtigte mit Krankmeldungen vor dem Jobcenter? Ist nicht vielleicht das Jobcenter und der Umgang mit den Erwerbslosen die Ursache?
==> altonabloggt | Themen rund um und aus Altona und Hamburg
 
Mitglied seit
23 Nov 2010
Beiträge
18
Gefällt mir
0
#26
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

ich dachte ,ich höre schlecht als ich im radio(regional) auch davon gehört habe,nur da hieß es noch dazu : die hart4 empfänger müssen sich auf hausbesuche einstellen
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
#27
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

[SIZE=+0]Nach Berichten über strengere Kontrollen kranker Hartz IV-Bezieher hat die Linkspartei ein juristisches Vorgehen nicht ausgeschlossen. Man werde "alle politischen und rechtlichen Schritte prüfen", so Parteichef Bernd Riexinger nach der Gremiensitzung seiner Partei in Berlin. Zuvor hatte eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit (BA) den Bericht der "Bild"-Zeitung über eine neue Dienstanweisung bestätigt. Demnach sollen bei "begründbare Zweifel an der angezeigten Arbeitsunfähigkeit" krankgemeldeter Erwerbsloser auch Leistungen gekürzt werden. [/SIZE]
Hausbesuche bei kranken Hartz-Betroffene: Linke kündigt juristische Prüfung an
 
E

ExitUser

Gast
#28
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

mit dem schlimmen Hetz-Artikel in der Welt "Warum sich jemand bewußt für Hartz IV entscheidet".

Der Springer-Verlag leistet - wie immer - ganze Arbeit, die Jagd ist mal wieder eröffnet.
Das Internet bietet nicht nur Möglichkeiten für Gegenöffentlichkeit.
Wer gewinnorientiert arbeitet, erzielt Werbeinnahmen.
Werbung ist immer so viel wert, wie sie potentiell Leute erreicht.
Bei den Printmedien wurde und wird das an der Auflage gemessen.
Bei Internetportalen an Klickzahlen ...
Wenn Die Welt & Co. von einem einzelnen nicht anklickt werden, passiert gar nichts, wenn tausende oder zehntausende bestimmte Internetportale meiden ...

MfG
 
E

ExitUser

Gast
#29
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

und das dann natürlich auch an die Blöd-Zeitung ... auch hier in der örltichen Presse ...
Nur die dümmsten Kälber füttern ihre Schlächter selber.

Auch wenn die letzte Generation der Kunden dieser Medien sich noch zum Bäcker schleppen kann; ich finde es schön zu sehen, wie diese Medien, die vor allem mit Fehlinformation glänzten und Kritik immer im Rahmen der Hofberichterstattung hielten ... wie die langsam aber sicher die Quittungen bekommen.

MfG
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Gefällt mir
108
#30
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Also ich kapiere den ganzen Bohei nicht.

Das war doch schon immer so daß bei Vermutung von Krankmachen durch Gefälligkeitskrankschreibung oder Krankspielen eine amtsärztliche Begutachtung verlangt werden kann.

Das gilt doch für Arbeitnehmer genauso wie für Arbeitslose.


Da musste mal wieder jemand eine Sau durchs Dorf treiben, hier allerdings eine uralte Sau.
 

Tinka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Gefällt mir
148
#31
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Also ich kapiere den ganzen Bohei nicht.

Das war doch schon immer so daß bei Vermutung von Krankmachen durch Gefälligkeitskrankschreibung oder Krankspielen eine amtsärztliche Begutachtung verlangt werden kann.

Das gilt doch für Arbeitnehmer genauso wie für Arbeitslose.

Da musste mal wieder jemand eine Sau durchs Dorf treiben, hier allerdings eine uralte Sau.
Die Sau ist leider ziemlich neu, denn bisher kostete das alles den Betroffenen wenigstens Nix.

Während man nun (via MDK) vom JC als Lügner erklärt UND dann kräftig sanktioniert werden kann.

Sprich x % weniger vom Regelsatz erhält, falls der MDK feststellt, dass die AU falsch und der eigene Arzt inkompetent ist.

DAS scheint mir schon ein gravierender und bemerkens-werter Unterschied...


:icon_kotz:
 
E

ExitUser

Gast
#32
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Die Sau ist leider ziemlich neu, denn bisher kostete das alles den Betroffenen wenigstens Nix.

Während man nun (via MDK) vom JC als Lügner erklärt UND dann kräftig sanktioniert werden kann.

Sprich x % weniger vom Regelsatz erhält, falls der MDK feststellt, dass die AU falsch und der eigene Arzt inkompetent ist.

DAS scheint mir schon ein gravierender und bemerkens-werter Unterschied...


:icon_kotz:
Wenn da nicht noch einer auf die Idee kommt, Schadenersatzansprüche geltend zu machen.
 

backaway

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Mrz 2013
Beiträge
41
Gefällt mir
4
#33
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Absolut richtige Maßnahme der BA! Worum geht es denn hier? Es sollen dieselben Maßstäbe wir bei regulärer Beschäftigung angesetzt werden. Wenn jemand in einem normal Job auch häufiger fehlt, und dann womöglich immer um die Wochenenden oder Feiertage, dann wird auch ein Arbeitgeber misstrauisch und geht der Sache nach. Ganz normal!

Bislang war die BA da wohl eher nachsichtiger, möglicherweise deswegen, weil die Angestellten (nein, dort gibt es kaum noch Beamte!) mit anderen Aufgaben überlastet sind. Hier geht es doch nicht um eine generelle Verdächtigung aller Erwerbslosen, sondern lediglich um die Überprüfung auffälliger Fehlzeiten, z.B. "zufällig" immer dann, wenn ein Termin beim Sachbearbeiter ansteht. Dass in mehrmaligem Wiederholungsfall durchaus Blaumachen, oder noch schlimmer, Schwarzarbeit vermutet werden kann, liegt auf der Hand.
 
E

ExitUser

Gast
#34
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Absolut richtige Maßnahme der BA! Worum geht es denn hier? Es sollen dieselben Maßstäbe wir bei regulärer Beschäftigung angesetzt werden. Wenn jemand in einem normal Job auch häufiger fehlt, und dann womöglich immer um die Wochenenden oder Feiertage, dann wird auch ein Arbeitgeber misstrauisch und geht der Sache nach. Ganz normal!

Bislang war die BA da wohl eher nachsichtiger, möglicherweise deswegen, weil die Angestellten (nein, dort gibt es kaum noch Beamte!) mit anderen Aufgaben überlastet sind. Hier geht es doch nicht um eine generelle Verdächtigung aller Erwerbslosen, sondern lediglich um die Überprüfung auffälliger Fehlzeiten, z.B. "zufällig" immer dann, wenn ein Termin beim Sachbearbeiter ansteht. Dass in mehrmaligem Wiederholungsfall durchaus Blaumachen, oder noch schlimmer, Schwarzarbeit vermutet werden kann, liegt auf der Hand.
^

das siehst du bissel falsch
die BA ist die sach eschon nachgegangen nur da galt noch das selbe wie bei einen AG

ist der wirklich krank ja oder nein hiess dann die anfrage an der kk
nun aber wird das verschärft
die wollen diagnosen nur da kommen die zurzeit nicht dran
und fragen gezielt nach
im anfrage bogen ob man an massnahme xxx mit die und der tätigkeitsbeschreibung dran teilnehmen kann oder nicht

das sind eine ganz üble nummer die da abgezogen wird
da solte man echt prüffen lassen ob die BA/JC das so einfach können

ich zweifel die rechtmässigkeit an was diese gezielte anfrage angeht
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.805
Gefällt mir
5.416
#35
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Wen es denn bei diesen Verdachtsmomenten bleibt kann ich es ansatzweise verstehen.

Aber so wie ich die Geisteshaltung des ein oder anderen AfA oder JC - SB einschätze werden sie bei jedem, dem sie eine reinwürgen wollen eine Begutachtung veranlassen.
Nur um seine vermeintlichen Drückeberger zu schikanieren.....

Da muss auch eine Kontrolle der SB her
 
E

ExitUser

Gast
#36
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Absolut richtige Maßnahme der BA!
Und du glaubst in echt dass das nur mittle zum Zweck wird ?

Auch das wandert in das Körbchen der Schikanierungs Möglichkeiten.. das dumme ist nur das der MDK daran Verdient und die Zeche der Steuerzahler Trägt.

Die die es betrifft bekommen sie nicht wirklich.. jene sind vor gewarnt.. die Mehrheit wird drunter leiden müssen dass das jetzt so möglich gemacht wird.. es wird imo jetzt mehr kranke geben die länger Krank sind.. denn alleine schon auf die Gefahr hin als kurz kranker in diese falle zu tappen... wie blöd muss man sein.

Raus geschmissenes Geld und eine Verleugnung der Ärzteschaft ist das, ich kann nur Hoffen das der Schuss für die BA ganz gewaltig nach hinten los geht.
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.805
Gefällt mir
5.416
#37
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Schade, dass es keinen Danke-button hier gibt.

Es werden wieder die Unschuldigen bestraft.

Vermutlich werden sich auch die AU-Zeiten verlàngern....immer mit der Absicht des Erkrankten dem JC zu beweisen, dass tats au vorliegt........eiinfach nur zur Selbstverteidigung.....
 
E

ExitUser

Gast
#38
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Schade, dass es keinen Danke-button hier gibt.
Ich nehme das jetzt mal für mich in Anspruch:icon_lol:

Hey.. ich kann mich noch sehr gut an meine Lehrzeit erinnern.. da wurde mir zum Vorwurf gemacht ich hätte mir mit Absicht den Fingernagel vom Finger.. also aus dem Nagelbett gerissen damit ich einen Krankenschein machen kann.. das ganze ist doch schon Nötigung zur Selbstverstümmlung.. und so könnte das auch kommen !
 
Mitglied seit
8 Aug 2012
Beiträge
43
Gefällt mir
21
#39
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Absolut richtige Maßnahme der BA! Worum geht es denn hier? Es sollen dieselben Maßstäbe wir bei regulärer Beschäftigung angesetzt werden. Wenn jemand in einem normal Job auch häufiger fehlt, und dann womöglich immer um die Wochenenden oder Feiertage, dann wird auch ein Arbeitgeber misstrauisch und geht der Sache nach. Ganz normal!

Bislang war die BA da wohl eher nachsichtiger, möglicherweise deswegen, weil die Angestellten (nein, dort gibt es kaum noch Beamte!) mit anderen Aufgaben überlastet sind. Hier geht es doch nicht um eine generelle Verdächtigung aller Erwerbslosen, sondern lediglich um die Überprüfung auffälliger Fehlzeiten, z.B. "zufällig" immer dann, wenn ein Termin beim Sachbearbeiter ansteht. Dass in mehrmaligem Wiederholungsfall durchaus Blaumachen, oder noch schlimmer, Schwarzarbeit vermutet werden kann, liegt auf der Hand.
Quatsch! Ich bin früher schon einige male krank zu Terminen gegangen, mein SB hat das auch zur Kenntnis genommen - andere auch (ich mußte da immer, trotz Pünktlichkeit und sonst keinem "Kunden" im Büro, grundsätzlich mindestens 15 Minuten vor der Tür warten, da kamen mehrmals andere SB "Oh, sie sehen ja schlimm aus, soll ich ihnen einen Stuhl holen? Brauchen sie einen Arzt?") Und trotzdem dann - 2011 war das - ganz plötzlich hieß es in den Vorladungen, AUB genügt nicht mehr. Diese Schikaniererei wird schon seit Jahren immer weiter ausgebaut und trifft auch die, die sich nie was zu schulden haben kommen lassen :icon_motz:

Und bevor ich jetzt gesteinigt werde: heute würde mir sowas (krank zum Termin) im Traum nicht mehr einfallen!!! Damals kannte ich das hier noch nicht...
 

Hutplazer

Elo-User/in
Mitglied seit
12 Mrz 2011
Beiträge
50
Gefällt mir
16
#40
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Kassenhass
Ein Mann, der eine ganze Masse
Gezahlt hat in die Krankenkasse,
Schickt jetzt die nötigen Papiere,
Damit auch sie nun tu das ihre.
Jedoch er kriegt nach längrer Zeit
statt baren Gelds nur den Bescheid,
Nach Paragraphenziffer X
Bekomme er vorerst noch nix,
Weil, siehe Ziffer Y,
Man dies und das gestrichen schon,
So daß er nichts, laut Ziffer Z,
Beanzuspruchen weiter hätt.
Hingegen heißt's, nach Ziffer A,
Daß er vermutlich übersah,
Daß alle Kassen, selbst in Nöten,
Den Beitrag leider stark erhöhten
Und daß man sich, mit gleichem Schreiben,
Gezwungen seh, ihn einzutreiben.
Besagter Mann denkt, krankenkässlich,
In Zukunft ausgesprochen häßlich.
 
E

ExitUser

Gast
#41
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Die Jobcenter-Mitarbeiter sollen auch auf das Attest-Datum achten – wenn ein Attest um mehr als zwei Tage rückdatiert sei, könne dies ein Hinweis auf Schummelei sein.
Arbeitsagentur: Leitfaden für Misstrauen | Politik*- Berliner Zeitung

Mein Arzt schrieb mich bislang immer 4 Wochen krank.. hier und da überschnitt sich das schon mal um mehrere Tage wenn er Urlaub hatte... auch ein Anlass mich beim MDK vor zuführen ?!

Es gibt Leute die im ersten Moment ihrer Krankheit gar nicht fähig sind beim Arzt vollständig zu werden.. die schicken wir dann alle zum MDK weil es einer Übereinstimmung des Ausstellungsdatums mit den ersten Tag der Krankheit mangelt ?!

Wenn ich Krank bin und Nicht zum Arzt kann.. wenn ich kurzfristig keinen Termin bekomme.. das ganze vielleicht noch ins WE fällt.. dann darf ich beim MDK einmaschieren ?!

Ich kann nur anraten sich bei Krankheit umgehend beim Arzt zu melden.. auch dann wenn es nur Telefonisch ist weil ihr nicht auf die Beine kommt oder kein Termin frei ist.. last es in eure Akten eintragen.

Ansonsten würde mich interessieren wie der MDK mir nachweisen will das ich vor ca. einer Woche keinen Migräne Schub hatte.. da dürfte aussage gegen Aussage stehen.. es ist und bleibt einfach nur fadenscheinig lächerlich, aber ok.. wir haben ja noch Steuergelder zu verschenken.. jeder Trittbrettfahrer ist willkommen Hauptsache wir Knebel und Malträtieren den HILFEBEDÜRFTIGEN... "Kunden ?!".

Kunden gegenüber ist man anders eingestellt meine Herren der BA & JC , ansonsten erspart uns die anrede Kunde und nennt uns Sklaven !
 

ethos07

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Gefällt mir
920
#43
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Suuuper! :icon_daumen:

Kassenhass

Ein Mann, der eine ganze Masse
Gezahlt hat in die Krankenkasse,
Schickt jetzt die nötigen Papiere,
Damit auch sie nun tu das ihre.

Jedoch er kriegt nach längrer Zeit
statt baren Gelds nur den Bescheid,
Nach Paragraphenziffer X
Bekomme er vorerst noch nix,
Weil, siehe Ziffer Y,
Man dies und das gestrichen schon,
So daß er nichts, laut Ziffer Z,
Beanzuspruchen weiter hätt.
Hingegen heißt's, nach Ziffer A,
Die er vermutlich übersah,
Daß alle Kassen, selbst in Nöten,
Den Beitrag leider stark erhöhten
Und daß man sich, mit gleichem Schreiben,
Gezwungen seh, ihn einzutreiben.

Besagter Mann denkt, krankenkässlich,
In Zukunft ausgesprochen häßlich.
Eugen Roth..

Eugen Roth wurde am 24. Januar 1895 in München geboren, schrieb bereits als Jugendlicher Gedichte und wurde nach dem Krieg Journalist. Als er 1933 seinen Job als Lokalredakteur verlor, zog er sich in die Comedia dell'Arte zurück, die er um die Figur "des Menschen an sich" bereicherte....
:icon_stern: ! :icon_lol:
 

Speedport

Foren-Moderator/in

Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.338
Gefällt mir
998
#44
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

...............................................

Raus geschmissenes Geld und eine Verleugnung der Ärzteschaft ist das, ich kann nur Hoffen das der Schuss für die BA ganz gewaltig nach hinten los geht.
Das ist es, was sich für mich in den letzten Tagen aus diesem Bürokratenstreich ergibt.

1. Wenn der SB "Verdacht" schöpft, muß er den MD einschalten.

2. Der MD lädt den Delinquenten vor, ich schätze mal nach ein bis zwei Wochen ist der "Nachschautermin".

3. Der HE kommt. Er ist inzwischen wieder genesen und erzählt, wie schlecht es ihm vor 14 Tagen ging.
Oder er kommt mit den Unterlagen des HA, weil er eine längerfristige Krankheit hat.

4. Konsequenzen:

a) Für den HE keine, weil keine Nachweismöglichkeit eines Fehlverhaltens. Wie will man eine Grippe, Durchfall, Kopfschmerzen usw., die längst ausgeheilt sind durch den MD überprüfen?

Und selbst wenn man den unmöglichen Fall mal durchspielt: wer hat die AU als Fachmann ausgestellt und unterschrieben? Genau, der Hausarzt.
Wie will das JC diesen sanktionieren?

b) zeitliche und personelle Blockierung des MD

c) verschwendetes Steuergeld

d) überlasteter MD, der das JC verflucht


Leider wird es so sein, daß sich viele HE allein durch die Erwähnung des MD einschüchtern lassen, statt zu verstehen, daß Ihnen konkret nichts geschehen kann, da ein Mißbrauchsnachweis bei dem zeitlichen Ablauf einfach nicht möglich ist.

Die Verwaltung blockiert sich im Endergebnis selbst und führt sich als zahnlosen Tiger vor - besser als es ein HE je könnte.

Und Geld kostet es die JC auch und nicht zu knapp.

Man könnte fast vermuten, daß hier behördenintern eine HE-Sympathisantenzelle die Verwaltung unterminiert.
 

Henrik55

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
980
Gefällt mir
223
#45
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Man kann davon ausgehen, dass diese Weisung primär als Drohkulisse funktionieren soll. Ärzte sollen aus Angst vor Verwaltungsaufwand von Krankschreibungen lieber absehen. Empfänger sollen immer Angst haben müssen, dass die Diagnose in Frage gestellt wird, es aufwendige und entwürdigende Nachuntersuchungen gibt und eine Sanktion erfolgen könnte.
Dazu reichen einige wenige Kontrollen aus welche dann finanziell nicht so ins Gewicht fallen.
 

hope40

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Okt 2010
Beiträge
1.895
Gefällt mir
823
#46
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

#41

in ermangelung eines danke buttons
 
E

ExitUser

Gast
#47
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Wenn der MD mir auf bloße Vermutung der BA oder auch JC in den A.... sehen darf.... dann bin ich dafür das mehr Nackedei Bilder von führenden Politikern im Net veröffentlicht werden :icon_lol:

PS.. ich leide auch unter Hämorriden.. :icon_mued:
 

Speedport

Foren-Moderator/in

Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.338
Gefällt mir
998
#48
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Man kann davon ausgehen, dass diese Weisung primär als Drohkulisse funktionieren soll. Ärzte sollen aus Angst vor Verwaltungsaufwand von Krankschreibungen lieber absehen.
Welchen Verwaltungsaufwand meinst Du?

Die AU muß er immer ausstellen, wenn er eine entsprechende Erkrankung feststellt.

Das JC hat ihm nichts zu sagen.

Aufwand entsteht hauptsächlich beim JC und dem MD. Das wird eine Schweigepflichtbefreieung wollen. Wer will den HE verpflichten diese zu geben? Sie ist schließlich freiwillig.

Den HA braucht das nicht zu interessieren.
Empfänger sollen immer Angst haben müssen, dass die Diagnose in Frage gestellt wird, es aufwendige und entwürdigende Nachuntersuchungen gibt und eine Sanktion erfolgen könnte.
Das ist sicher so beabsichtigt und das Forum arbeitet mit den hysterischen Reaktionen hier eifrig daran, das auch so sicher zu stellen.

Eine aufwendige Nachuntersuchung für was? Was will man nachuntersuchen, wenn es nicht mehr existiert?

Eine entwürdigende Nachuntersuchung? Wer so etwas zuläßt, ist selbst schuld, ganz besonders, wenn es nichts mehr zu untersuchen gibt.
Was wäre denn Deiner Meinung nach entwürdigend?
Dazu reichen einige wenige Kontrollen aus welche dann finanziell nicht so ins Gewicht fallen.
Für Schwachköpfe: Ja!

Für denkende Menschen: Nein!
 
E

ExitUser

Gast
#49
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Eine aufwendige Nachuntersuchung für was? Was will man nachuntersuchen, wenn es nicht mehr existiert?

Eine entwürdigende Nachuntersuchung? Wer so etwas zuläßt, ist selbst schuld, ganz besonders, wenn es nichts mehr zu untersuchen gibt.

Also mir stellt sich da eben nur eine frage.. im grunde kann es dem JC schei.ss egal sein woran ich erkranke.. ich bin denen dahingehend keine Rechenschaft schuldig.. wie sieht es mit dem MD aus... oder bekommen die die Diagnose von der KK mitgeteilt ?! wo bleibt da die Schweigepflicht ?

Wer kann den ausschließen das ich nicht nur wegen einer vergangenen Grippe untersucht werde sonder mein Krankenblatt mal auf den Kopf gestellt wird ?

Resultat des MD " Der Patient zeigt keinerlei anzeichne von Erkrankungen ".. und damit wird alles hinfällig ?!

Daten Schutz ?! was ist das ?

Mitwirkungspflicht ohe wenn und aber ?! wo bleibt die Menschenwürde ?!

Sind wir beim Barras ? nach vorne beugen und Po backen auseinander ziehen..

Oder dann doch bei Doktor Mängele

Sorry.. aber ich finde es einfach nur dreist und unverschämt.

Es mag sein das der eine oder andere mit der Notwendigkeit konform geht was das Schmarotzertum betrifft.. doch es kann JEDEN Treffen !!
 

Speedport

Foren-Moderator/in

Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.338
Gefällt mir
998
#50
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Also mir stellt sich da eben nur eine frage.. im grunde kann es dem JC schei.ss egal sein woran ich erkranke.. ich bin denen dahingehend keine Rechenschaft schuldig.. wie sieht es mit dem MD aus... oder bekommen die die Diagnose von der KK mitgeteilt ?! wo bleibt da die Schweigepflicht ?
So eine Fragestellung verstehe ich nicht.

Wenn Du der Schweigepflichtentbindung nicht zustimmst, ist doch alles ok.
Wer kann den ausschließen das ich nicht nur wegen einer vergangenen Grippe untersucht werde sonder mein Krankenblatt mal auf den Kopf gestellt wird ?
Na wer denn wohl? Du, wer denn sonst?
Du verbittest Dir jede Untersuchung/Diagnose/Therapie auf der Suche nach einer Krankheit, die schon längst nicht mehr besteht, ansonsten wirst Du die Ärztekammer über solche Praktiken informieren und die Aberkennung der Approbation fordern.
Resultat des MD " Der Patient zeigt keinerlei anzeichne von Erkrankungen ".. und damit wird alles hinfällig ?!
Keine Untersuchung = keine Diagnose
Daten Schutz ?! was ist das ?
Etwas, was jeder für sich selbst schützen muß. Das ist in solchen Fällen nicht mal so schwierig.
 
E

ExitUser

Gast
#51
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

So eine Fragestellung verstehe ich nicht.

Wenn Du der Schweigepflichtentbindung nicht zustimmst, ist doch alles ok.Na wer denn wohl?

Ich ?! und damit ist alles geklärt.. es mangelt dann also nicht an meiner Mitarbeit.. es kann mir nicht zu last gelegt werden ? wozu dan der ganze Aufwand ?! :icon_lol:

Du, wer denn sonst?
Du verbittest Dir jede Untersuchung/Diagnose/Therapie auf der Suche nach einer Krankheit, die schon längst nicht mehr besteht, ansonsten wirst Du die Ärztekammer über solche Praktiken informieren und die Aberkennung der Approbation fordern.Keine Untersuchung = keine Diagnose

Betonung auf " längst nicht mehr besteht " was ist mit denen die bestehen.. Bandscheibenvorall, capales tunnel Syndrom,arthrose uvm.. es betifft nicht nur die kurz kranken, was wenn der MD zu einem anderen Entschluss kommt..

Nein.. also dagegen "sollte" man sich generell verweigern.. egal ob vergangen oder noch vorhanden.


Nur mit welchem rechtlichen Hintergrund.. bestünde ein solcher würden wir hier nicht seitenweise diskutieren sonder diese Angelegenheit wäre bereitz geschichte.

Etwas, was jeder für sich selbst schützen muß. Das ist in solchen Fällen nicht mal so schwierig.
Das heist.. man geht zum MD schüttelt dem Doc die Hand.. bedankt sich für die nette Einladung und geht wieder in der Hoffnung das man nicht Sanktioniert wird.

Toll.. so war das von denen bestimmt nicht gedacht.
 
E

ExitUser

Gast
#52
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Eine aufwendige Nachuntersuchung für was? Was will man nachuntersuchen, wenn es nicht mehr existiert?

also leute denkt mal bissel logisch nach

das JC ist nicht dran interessiert ob einer 14 tage nen schnupfen oder grippe hat die AU nach zu prüfen ob sie wirklich stimmt

die sind eher mehr daran interessiert an die langezeit AUs
wo regelmässig 14tage AUs verlängert werden oder diregte AUs die über monate hinweg gelten
die sollen angezweifelt werden

fangen wir mal an zu rechnen bei einer AU die geprüft werden soll wo man eine grippe hat
die grippe wenn sie gut gehandelt wird ist in max 8 tagen vorüber

die meldung zur kk bis sie bearbeitet wird dauert sagen wir mal 2 tage
bis die kk den MDK einschaltet auch nochmal 1tag
bis der MDK argiert an aktenlage die AU prüft oder diregt ein termien festlegt zur persöhnlichen begutachtung vergehn wieder mal locker 7 bis 14 tage bis was passiert

also wie man sieht kann man die kleineren AUs ausgrenzen
und der SB er 14tage AUs anzweifeln will der macht sich mit dieser aktion nurnoch lächerlich

wie gesagt langzeit AUs sind betroffen in erster lienie
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
#53
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Ich zitiere einmal den letzten Absatz der KBV-Stellungnahme:
Im Übrigen ist es verwunderlich, dass die Bundesagentur viel Geld für den Medizinischen Dienst der Krankenkassen aufwenden will, der sogar für Entscheidungen nach Aktenlage bezahlt werden soll, also für Entscheidungen, die getroffen werden, ohne den Patienten überhaupt persönlich gesehen zu haben.“
KBV - Stellungnahmen - Überprüfung von Krankmeldungen
Unser gesamtes System ist so krank, dass es dringend reformiert gehört und zwar so, wie Reformen ursprünglich angedacht waren und nicht diese Reformlügen, die seit mindestens 30 Jahren, unseren Alltag immer ätzender werden lassen.

Mich wundert an der KBV-Mitteilung, dass es offenbar ausreichen wird, nach "Aktenlage" Sanktionen zu verabreichen und dass, ohne das die Mediziner der ÄD, ne Glaskugel als Arbeitsgerät erhalten - trotz der Informationsgesellschaft und all den neuen Möglichkeiten - aber wie bitte, soll das funktionieren?

Außerdem haben wir in Deutschland längst viel zu viele Arbeitnehmer beschäftigt, die Dank Lohndumping, schon ganze Landstriche in Griechenland, Spanien, Italien und anderswo, die Jobs weggeschnappt haben!

Haben unsere Gesetzgeber, jetzt ihr letztes Quantum Hirn verloren?

Arbeiten soll sich wieder lohnen - da warte ich jetzt drauf und berufe mich auf die FDP und dem Schuldgeldsystem!
 
E

ExitUser

Gast
#54
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

also leute denkt mal bissel logisch nach

das JC ist nicht dran interessiert ob einer 14 tage nen schnupfen oder grippe hat die AU nach zu prüfen ob sie wirklich stimmt
Sehe ich auch so.. auch wenn die Möglichkeit besteht den kurz kranken zu erwischen bzw. einzuschüchtern zielt es Primär auf den Langzeit Kranken ab.. und damit bin ich direkt betroffen.. doch auch das ist ein Witz der den Steuergeldzahler viel Geld kostet da ich bei mehreren Ärzten zur gleicher Diagnosen kam und das auch wunderschön mit Messprotokollen und Röntgenbilder belegen kann.. nää HALT.. KÖNNTE.. ich weiß nicht ob ich unter solchen Umständen so kooperativ bin oder es nicht doch nochmals auf eine neue.. unvoreingenommene Untersuchung ankommen lassen damit diese recht Teuer ausfällt.. ein weiteres Ergebnis dürfte ja für mich auch irgendwo von hohem Interesse sein, so bekomme ich womöglich doch noch die EM Rente durch und hab endlich ruhe vor dem JC Pack.
 

Speedport

Foren-Moderator/in

Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.338
Gefällt mir
998
#55
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Sehe ich auch so.. auch wenn die Möglichkeit besteht den kurz kranken zu erwischen bzw. einzuschüchtern zielt es Primär auf den Langzeit Kranken ab.. und damit bin ich direkt betroffen.. doch auch das ist ein Witz der den Steuergeldzahler viel Geld kostet da ich bei mehreren Ärzten zur gleicher Diagnosen kam und das auch wunderschön mit Messprotokollen und Röntgenbilder belegen kann.. nää HALT.. KÖNNTE.. ich weiß nicht ob ich unter solchen Umständen so kooperativ bin oder es nicht doch nochmals auf eine neue.. unvoreingenommene Untersuchung ankommen lassen damit diese recht Teuer ausfällt.. ein weiteres Ergebnis dürfte ja für mich auch irgendwo von hohem Interesse sein, so bekomme ich womöglich doch noch die EM Rente durch und hab endlich ruhe vor dem JC Pack.
Genau!
 
E

ExitUser

Gast
#56
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Absolut richtige Maßnahme der BA! Worum geht es denn hier? Es sollen dieselben Maßstäbe wir bei regulärer Beschäftigung angesetzt werden.
Warum sollten die selben Maßstäbe an verschiedene Sachen angelegt werden?

Wenn jemand in einem normal Job auch häufiger fehlt, und dann womöglich immer um die Wochenenden oder Feiertage, dann wird auch ein Arbeitgeber misstrauisch und geht der Sache nach. Ganz normal!
Erstens mal falten Zitronenfalter keine Zitronen, was bei denen aber harmlos ist, denn Falten ist nicht seliger denn Klappen.
Geben ist aber seit 2000 Jahren seliger den Nehmen und wenn man Arbeitnehmer Arbeitgeber nennt, damit sie die seligeren seien und die anderen die unseligen Nehmer, dann stimmt schonmal grundsätzlich was nicht.
Lohngeber oder Brötchengeber wäre zutreffend, aber wenn die Arbeit geben könnten, müssten sie keine kaufen, also keine nehmen.
Zweitens sind Arbeitgeber nunmal Menschen und wenn die nicht wie Menschen behandelt werden, können die wirklich krank werden oder auch einfach keine Lust haben, was im Grunde genommen ein Unwohlsein und damit auch schon die Schwelle zur Krankheit ist.

Hier geht es doch nicht um eine generelle Verdächtigung aller Erwerbslosen, sondern lediglich um die Überprüfung auffälliger Fehlzeiten
Es geht um die Möglichkeit zu "sanktionieren", also sehr wohl um Generalverdacht, und zwar zu dem Zweck, zum wiederholten Mal aus niederen Motiven, nämlich wegen Geld, zu versuchen Grundgesetz und Menschenrechte zu unterlaufen, während gleichzeitig die Möglichkeiten zur Rechtsbeihilfe immer weiter eingeschränkt werden, was übrigens auch eine Einschränkung eines Menschenrechtes ist.
Aber um das zu erkennen, müsste man natürlich überhaupt erstmal wissen, was Menschenrechte sind ...

MfG
 
E

ExitUser

Gast
#57
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

also leute denkt mal bissel logisch nach
Diese ganzen Versuche Vorwände für Sanktionen zu konstruieren, die sind nichts weiter als Versuche sich aus Zahlungsverpflichtungen herauszuwinden.

MfG
 

Snickers

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Gefällt mir
855
#58
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Ach so.............klar, verstehe....

Überlastet
So krank macht das Jobcenter
Der hohe Krankenstand: Grüne-Abgeordnete Sabine Bangert bekam jetzt die Liste für 2011 als Antwort ihrer „Kleinen Anfrage“ vom Senat vorgelegt.

Danach fehlte jeder Mitarbeiter im Jobcenter Charlottenburg im Schnitt 22,2 Tage, in Reinickendorf 21,5 Tage, in Spandau 20,4 Tage. Am „besten“ schnitten die Behörden in der Arbeitslosenhochburg Neukölln (15,1 Tage) und in Treptow-Köpenick (13,8 Tage) ab. Zum Vergleich: Im Bundesdurchschnitt waren 2011 die Jobvermittler 15,6 Tage krank.
So krank macht das Jobcenter | Kiez&Stadt*- Berliner Kurier
 

gila

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Dez 2008
Beiträge
10.429
Gefällt mir
11.024
#59
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Zitat:
Der hohe Krankenstand: Grüne-Abgeordnete Sabine Bangert bekam jetzt die Liste für 2011 als Antwort ihrer „Kleinen Anfrage“ vom Senat vorgelegt.

Danach fehlte jeder Mitarbeiter im Jobcenter Charlottenburg im Schnitt 22,2 Tage, in Reinickendorf 21,5 Tage, in Spandau 20,4 Tage. Am „besten“ schnitten die Behörden in der Arbeitslosenhochburg Neukölln (15,1 Tage) und in Treptow-Köpenick (13,8 Tage) ab. Zum Vergleich: Im Bundesdurchschnitt waren 2011 die Jobvermittler 15,6 Tage krank.



:eek::eek::eek: oh je!!!

Wie schrecklich!

Fehltage in Höhe eines "Zweiturlaubs"... oder kriegen die keinen Jahresurlaub?

Hat man da mal den MDK hingeschickt um festzustellen, ob die auch alle echt krank sind?
Nicht, dass es sich um was ansteckendes handelt ...
:icon_kotz:

wobei ... da es anscheinend kaum Publikumskontakte gibt, weil ja alle Hartz IV-Empfänger faule Säcke sind und dauern "scheinkrank", dürfte es an Übertragungserregern doch mangeln ... :icon_lol:
 

Snickers

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Gefällt mir
855
#60
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

@gila, ich denke ich habe berechtigte Zweifel, dass es sich um tatsächliche Krankentage handelt!

Blaumachen auf Staatskosten! Das geht gar nicht, wir müssen handeln!

Entgeltfortzahlung und Blaumacher: So wehren Sie sich
Wenn Sie Zweifel an der Arbeitsunfähigkeit haben, so können Sie bei der zuständigen Krankenkasse beantragen, dass die Arbeitsunfähigkeit durch den MDK überprüft wird. Solange Sie Entgeltfortzahlung leisten müssen, muss Ihnen die Krankenkasse das Ergebnis des MDK mitteilen, sofern es Abweichungen zur Bescheinigung des behandelnden Arztes gibt. Ihr Ansprechpartner ist also zunächst die Krankenkasse.
Entgeltfortzahlung: So wehren Sie sich gegen Blaumacher
 

hase

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Jul 2009
Beiträge
146
Gefällt mir
1
#61
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Zitat:
Der hohe Krankenstand: Grüne-Abgeordnete Sabine Bangert bekam jetzt die Liste für 2011 als Antwort ihrer „Kleinen Anfrage“ vom Senat vorgelegt.

Danach fehlte jeder Mitarbeiter im Jobcenter Charlottenburg im Schnitt 22,2 Tage, in Reinickendorf 21,5 Tage, in Spandau 20,4 Tage. Am „besten“ schnitten die Behörden in der Arbeitslosenhochburg Neukölln (15,1 Tage) und in Treptow-Köpenick (13,8 Tage) ab. Zum Vergleich: Im Bundesdurchschnitt waren 2011 die Jobvermittler 15,6 Tage krank.



:eek::eek::eek: oh je!!!

Wie schrecklich!

Fehltage in Höhe eines "Zweiturlaubs"... oder kriegen die keinen Jahresurlaub?

Hat man da mal den MDK hingeschickt um festzustellen, ob die auch alle echt krank sind?
Nicht, dass es sich um was ansteckendes handelt ...
:icon_kotz:

wobei ... da es anscheinend kaum Publikumskontakte gibt, weil ja alle Hartz IV-Empfänger faule Säcke sind und dauern "scheinkrank", dürfte es an Übertragungserregern doch mangeln ... :icon_lol:

in ermangelung eines Danke-Button - DANKE !!!!
 

teddybear

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Apr 2011
Beiträge
3.576
Gefällt mir
2.372
#62
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

die jüngste Weisung der Bundesagentur für Arbeit (BA) bezeichnet, wonach kranke Hartz IV-beziehende schärfer kontrolliert werden sollen
Das ist schlichtweg einfach nur Defarmierung und Hetze gegenüber allen Erwerbslosen!

Die BA und die JCs sind in Sachen Krankschreibung Spitzenreiter. Von daher wäre es angebracht, wenn die sich ersteinmal selbst überprüfen!
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#63
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Das ist schlichtweg einfach nur Defarmierung und Hetze gegenüber allen Erwerbslosen!

Die BA und die JCs sind in Sachen Krankschreibung Spitzenreiter. Von daher wäre es angebracht, wenn die sich ersteinmal selbst überprüfen!
In Ermangelung eines Dankje-Buttons:icon_klatsch::icon_daumen:
 

hemmi

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Jun 2010
Beiträge
2.156
Gefällt mir
52
#64
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Da Ärzte in der Regel ziemlich eitel sind, und sich teilweise wie Götter in Weiß aufführen möchte ich den/die SB sehen die sich wegen einer AU mit solch einem Arzt anlegt.:icon_mrgreen:
 

Snickers

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Gefällt mir
855
#65
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Da Ärzte in der Regel ziemlich eitel sind, und sich teilweise wie Götter in Weiß aufführen möchte ich den/die SB sehen die sich wegen einer AU mit solch einem Arzt anlegt.
Ich befürchte, das es aber auch Ärzte gibt, die Arbeitslose nicht mehr krank schreiben, um somit eventuelle Unannehmlichkeiten zu umgehen.

3 Klassengesellschaft beim Arzt.

1. Privatversichert
2. Gesetzliche Krankenkasse
3. Arbeitslose
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#66
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Ich befürchte, das es aber auch Ärzte gibt, die Arbeitslose nicht mehr krank schreiben, um somit eventuelle Unannehmlichkeiten zu umgehen.
Das gibt es heute schon und wird damit wohl unterschwellig versucht zu erschweren, was wohl der eigentlich Grund dieser fingierten Sache ist.

3 Klassengesellschaft beim Arzt.

1. Privatversichert
2. Gesetzliche Krankenkasse
3. Arbeitslose
4. Nichtversichte
Kleine Ergänzung meinerseits.
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.805
Gefällt mir
5.416
#67
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

die Ärzte werden sich nicht mit JC-Mitarbeitern wegen der Krankschreibung eines ALG II-Empfängers rumschlagen....die werden es sich einfach machen: gar keine AU mehr ausstellen..

ich denke das wird so kommen...

und 2. schlägt sich der beh. Arzt ja eh nicht mit dem JC rum....der SB wittert eine ungerechtfertigte AU und gibt dann einen Auftrag an die Krankenkasse....und dann werden die das überprüfen und ggf. eine MDK-Begutachtung veranlassen...somit ist das dem beh. Arzt auch völlig schnurz..der wird sich nicht wegen seinem Kunden mit dem MDK, der KK, geschweige denn dem JC rumschlagen...
und ob sein Kunde ihn dann verläßt und sich nen anderen Arzt sucht, ist dem Arzt auch egal....
 

Speedport

Foren-Moderator/in

Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.338
Gefällt mir
998
#68
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

die Ärzte werden sich nicht mit JC-Mitarbeitern wegen der Krankschreibung eines ALG II-Empfängers rumschlagen....die werden es sich einfach machen: gar keine AU mehr ausstellen..

ich denke das wird so kommen...

und 2. schlägt sich der beh. Arzt ja eh nicht mit dem JC rum....der SB wittert eine ungerechtfertigte AU und gibt dann einen Auftrag an die Krankenkasse....und dann werden die das überprüfen und ggf. eine MDK-Begutachtung veranlassen...somit ist das dem beh. Arzt auch völlig schnurz..der wird sich nicht wegen seinem Kunden mit dem MDK, der KK, geschweige denn dem JC rumschlagen...
und ob sein Kunde ihn dann verläßt und sich nen anderen Arzt sucht, ist dem Arzt auch egal....
Das ist ja nun mal wirklich ein Musterbeispiel von konsequenter Logik.

In Deinem eigenen Beispiel zeichnest Du selbst nach, daß zwischen SB/JC und dem HA in dieser Sache keinerlei Kontakt/Streit entsteht und deshalb wird der HA keine AU mehr für ALFII-Empfänger ausstellen!
:icon_klatsch:

Da würde es mir als Außenstehenden auch schwerfallen, HEs und ihre Äußerungen ernst zu nehmen!
 
Mitglied seit
14 Apr 2013
Beiträge
13
Gefällt mir
1
#70
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Die Frage ist eben was muss noch geschehen? Vielleicht wirklich eine Art Hartz4-Stern den man tragen muss um sich als der Gesellschaft als minderwertig zu offenbaren?

Wann kommt der Tropfen welcher das Fass zum überlaufen bringt?

Es ist klar, dass die Obrigkeit die Hartz 4 Empfänger als Sündenbock braucht, aber ewig kann man sich die Schikane nicht gefallen lassen. Es muss sich was ändern...Die Masse verarmt und immer mehr Leute (die früher über Hartz4ler gehetzt haben) sind nun ebenfalls in Hartz 4. Viele gehen nur noch arbeiten, damit sich "arbeit" haben, weil sie sonst meinen gesellschaftlich ausgegrenzt zu werden, auch wenn sie nicht mehr als H4 Niveau bekommen oder gar bei Vollzeit noch aufstocken müssen.

Die Medien, allen voran die Welt, machen schön bei der Hartz 4 Hetze mit vor der Bundestagswahl. Die Bevölkerung soll offensichtlich noch einmal richtig gegen Hartz4 -Empfänger aufgestachelt werden als Vorbereitung für die wohl kommenden Sozialleistungskürzungen nach der Bundestagswahl...mal sehen ob sich dann auf den Straßen was tut oder ein Generalstreik gemacht wird..die Rente haben sie uns ja auch schon genommen...was muss noch passieren??
 

jimmy

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Dez 2009
Beiträge
3.166
Gefällt mir
625
#71
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

die Ärzte werden sich nicht mit JC-Mitarbeitern wegen der Krankschreibung eines ALG II-Empfängers rumschlagen....die werden es sich einfach machen: gar keine AU mehr ausstellen..

ich denke das wird so kommen...

und 2. schlägt sich der beh. Arzt ja eh nicht mit dem JC rum....der SB wittert eine ungerechtfertigte AU und gibt dann einen Auftrag an die Krankenkasse....und dann werden die das überprüfen und ggf. eine MDK-Begutachtung veranlassen...somit ist das dem beh. Arzt auch völlig schnurz..der wird sich nicht wegen seinem Kunden mit dem MDK, der KK, geschweige denn dem JC rumschlagen...
und ob sein Kunde ihn dann verläßt und sich nen anderen Arzt sucht, ist dem Arzt auch egal....
So ist es, b.z.w. wird es kommen. Ich muss auch bald wieder zum Arzt, werde euch aber nicht berichten ob er sich aufgrund der Neuen Lage weigert oder nicht.
 

Piccolo

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Jun 2010
Beiträge
1.587
Gefällt mir
726
#72
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

So ist es, b.z.w. wird es kommen. Ich muss auch bald wieder zum Arzt, werde euch aber nicht berichten ob er sich aufgrund der Neuen Lage weigert oder nicht.
ist ok, mach so wie du denkst. denn jeder muss sich ja diesbezüglich mit seinem eigenen arzt auseinandersetzen. da ist es auch ohne nutzen wenn man weisst dass sich irgendwo ein arzt verweigert oder nicht.
 

JohnDoe

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jan 2013
Beiträge
197
Gefällt mir
18
#73
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Entscheidung nach Aktenlage:
Damit kommen die nicht durch: MDK und JC.
Sanktionierter Aussätziger macht eine EA wegen der Sanktion anhand Entscheidung nach Aktenlage. Was wohl der Sozialrichter dazu sagen wird?! :icon_motz:
So etwas gabs noch nie in diesem unserem Lande - jedenfalls nicht nach 1945.


Aussätziger und sein Arzt:
Wer bindet denn warum dem jeweiligen Arzt auf die Nase, dass er ein Aussätziger ist? :icon_cool:

:icon_idee:
 

jimmy

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Dez 2009
Beiträge
3.166
Gefällt mir
625
#74
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

ist ok, mach so wie du denkst. denn jeder muss sich ja diesbezüglich mit seinem eigenen arzt auseinandersetzen. da ist es auch ohne nutzen wenn man weisst dass sich irgendwo ein arzt verweigert oder nicht.
Mir geht es dabei viel mehr um die Vermeidung von Schadenfreude. Mit dieser möchte ich nicht konfrontiert werden.
 

Phanthom

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Nov 2012
Beiträge
249
Gefällt mir
163
#75
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

die Ärzte werden sich nicht mit JC-Mitarbeitern wegen der Krankschreibung eines ALG II-Empfängers rumschlagen....die werden es sich einfach machen: gar keine AU mehr ausstellen..

Ich habe bei einer Ärztin angegeben, das ich in meinem alten Beruf arbeite. Ich glaub nicht, dass diese Ärztin mich krankgeschrieben hätte, wenn ich angegeben hätte, dass ich arbeitslos bin. Ich weiss nicht, ob ich das in der jetzigen Lage auch noch so machen würde.
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.805
Gefällt mir
5.416
#76
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

du erwartest jetzt keine Zustimmung zu deiner grandiosen Idee?

solange das klappt ist ja alles in Ordnung..

sollte es trotzdem zu einer MDK-Begutachtung kommen, dann hast du ein Problem: dein Arzt wird nie wieder hinter dir stehen und dich schützen...

du hast das Vertrauen des Arztes mißbraucht..du hast ihm bewußt was falsches erzählt..

naja, jetzt heißt es abzuwarten....ob und wann was passiert...

kann ja 10x gut gehen...aber 1x den Ärger...das reicht dann aber auch auf Dauer...
 
E

ExitUser

Gast
#77
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Nun ja... Die Frage lautet i.d.R.: "Was machen Sie beruflich?" oder auch "Was sind Sie von Beruf?"

Ich verliere doch mit meinem Arbeitsplatz nicht meinen Beruf! Wenn ich arbeitslos würde, bliebe ich doch trotzdem Anwendungsentwickler.

Auf die Frage: "Was machen Sie bei der Arbeit - müssen sie viel sitzen / am Computer arbeiten / ...?" müßte ich antworten, daß ich arbeitslos bin, wenn es denn so wäre. Aber auf die Frage nach dem Beruf?


Und: Was ist, wenn ich krank werde, während ich gerade Urlaub habe? Im Urlaub muß ich ja auch nicht am PC arbeiten. Also keine Krankschreibung? Nee - auch im Urlaub gilt: krank ist krank. Die Tage werden umgewandelt und können irgendwann später wieder als Urlaub genommen werden.


Und gerade bei ansteckenden Krankheiten wie Grippe oder auch "nur" einer kräftezehrenden Erkältung sollte jeder krank zuhause bleiben und nicht nur deswegen, weil er arbeitslos ist, "verfügbar" sein. Erstens wegen der Ansteckungsgefahr für die Mitmenschen, zweitens, weil so manche eher "harmlose" Krankheit schwere Folgen haben kann, wenn sie nicht auskuriert wird (Erkältungen können zur Lungenentzündung werden, zur Herzmuskelentzündung, ...).
 

jimmy

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Dez 2009
Beiträge
3.166
Gefällt mir
625
#78
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Ich würde auch nicht jedem Arzt auf die Nase binden, das ich elo bin. Ein Zahnarzt geht das z.b. nichts an (wird ja gerne mal in dem Anmeldeformular samt Anschrift des AG etc. gefragt). :icon_stop:
 

Phanthom

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Nov 2012
Beiträge
249
Gefällt mir
163
#79
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

du hast das Vertrauen des Arztes mißbraucht..du hast ihm bewußt was falsches erzählt.
Die Ärzte sind mir völlig Latte! Ich befinde mich im Kriegszustand mit den Schergen und ziehe alle Register mich von diesem Pack nicht fremdbestimmen zu lassen und in irgendwelche sinnlosen Maßnahmen oder ähnliches steckenzulassen. Für die zählen keine Regeln mehr - das gilt für mich ebenfalls! Ich habe mir viel zu lange diesen Müll bieten lassen.
 

Kleeblatt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2008
Beiträge
2.454
Gefällt mir
844
#80
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

sollte es trotzdem zu einer MDK-Begutachtung kommen, dann hast du ein Problem: dein Arzt wird nie wieder hinter dir stehen und dich schützen...
Weshalb denn nicht ? Weil er arbeitslos ist und er es nicht bei jedem Schritt laut herausschreien möchte ?

du hast das Vertrauen des Arztes mißbraucht..du hast ihm bewußt was falsches erzählt..
DAS geht den Arzt deshalb nix an weil es NICHT relevant ist für die Feststellung - AU oder nicht AU. Oder ?
naja, jetzt heißt es abzuwarten....ob und wann was passiert.
..
WAS soll "passieren" ?

Sorry, aber ich verstehe gar nicht weshalb du dich darüber so aufspulst das ein Mensch beim Arzt nicht sagt was, wie, wo oder weshalb er nicht arbeitet.
Ist er weniger krank wenn er arbeitslos ist WEIL er arbeitslos ist ?
Igendwie bekomme ich da den Zusammenhang nicht hin.
 

Kleeblatt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2008
Beiträge
2.454
Gefällt mir
844
#81
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Ich würde auch nicht jedem Arzt auf die Nase binden, das ich elo bin. Ein Zahnarzt geht das z.b. nichts an (wird ja gerne mal in dem Anmeldeformular samt Anschrift des AG etc. gefragt). :icon_stop:
Das Einzige was ein Arzt fragen darf WENN das Krankheitsbild es NÖTIG macht, - "arbeiten sie schwer körperlich oder haben sie eine einseitige Sitzhaltung".
Alles Andere geht den Arzt nix an, auch deshalb weil kein Arzt genau weiß was der jeweilige Beruf im Detail für Beschwerden oder eben nicht verursachen kann.

Wenn es dann noch Ärzte gibt die der Ansicht sind das sie Patienten, welche arbeitslos sind, einfach entweder schlecht behandeln können oder denen gar die Krankheitserholungsphase = AU streichen dürfen, dann wäre bei mir bezüglich irgendwelcher "Auskünfte" zappenduster.
Was den Charakter von Ärzten angeht habe ich inzwischen durch einige Bekannte einen ziemlich durchwachsenen Überblick.
Da gibt es Arsch... und Desinteressierte, Egomanen, Selbstverliebte, Besserwisser, ... eben wie überall in unserer Gesellschaft.
Und denen gibt man nicht auch noch Wasser auf die Mühle.
Schweigen bedeutet NICHT Falschinformation sondern schlichtweg oft genug reiner Selbstschutz. Und DER steht Jedem zu, insbesondere in diesem sensiblen Umfeld von Krankheit und Gesundheit.
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.805
Gefällt mir
5.416
#82
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Wir haben es hier im Forum schon bis zum Erbrechen durchgekaut....es gibt Arbeitsunfähigkeitsrichtlinien.....die gelten in verschiedenen Varianten für Arbeitnehmer, Arbeitslose oder auch Alg 2 Bezieher. Und der beh. Arzt muss wissen was jemand macht, damit er ih au schreiben darf.

Ich klinke mich jetzt hier aus, macht was ihe wollt
 

Kleeblatt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2008
Beiträge
2.454
Gefällt mir
844
#83
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

... Und der beh. Arzt muss wissen was jemand macht, damit er ih au schreiben darf.
Sorry, - was habe ich eigentlich verpaßt ?

Ganz klar gesagt, - MICH hat noch niemals ein Arzt gefragt als was ich arbeite oder ob ich arbeite. Wirklich noch niemals !
Weshalb auch ?
Was hatte meine Nierenbeckenentzündung wohl mit meiner Arbeit zu tun ? Oder ein grippaler Infekt ? Oder meine Rippenfellentzündung ?

Als was genau muß man arbeiten um mit solchen Erkrankungen NICHT AU geschrieben zu werden ?

Dummfug deine Einstellung zu diesem Thema !
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.805
Gefällt mir
5.416
#84
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

das ist nicht meine Einstellung sondern gesetzliche Grundlage:

3) 1
Bezieher von Arbeitslosengeld sind arbeitsunfähig, wenn sie krankheitsbedingt nicht
mehr in der Lage sind, leichte Arbeiten in einem zeitlichen Umfang zu verrichten, für den sie
sich bei der Agentur für Arbeit zur Verfügung gestellt haben.
2
Dabei ist es unerheblich,
welcher Tätigkeit der Versicherte vor der Arbeitslosigkeit nachging.

(3a) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte, die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II (Grundsicherung für Arbeitsuchende – „Hartz IV“) beantragt
haben oder beziehen, sind arbeitsunfähig, wenn sie krankheitsbedingt nicht in der Lage sind,
mindestens drei Stunden täglich zu arbeiten oder an einer Eingliederungsmaßnahme
teilzunehmen.


Quelle:

http://www.g-ba.de/downloads/62-492-633/AU-RL_2012-06-21.pdf

und der gemeinsame Bundesausschuss darf lt. SGB solche Richtlinien erlassen...

jetzt klar, warum der Arzt wissen muss, was man macht?

das hat nichts mit meiner Einstellung zu tun..sondern begründet sich in der gesetzlichen Vorgabe...
 

Steamhammer

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Okt 2012
Beiträge
1.505
Gefällt mir
364
#85
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Die Ärzte sind mir völlig Latte! Ich befinde mich im Kriegszustand mit den Schergen und ziehe alle Register mich von diesem Pack nicht fremdbestimmen zu lassen und in irgendwelche sinnlosen Maßnahmen oder ähnliches steckenzulassen. Für die zählen keine Regeln mehr - das gilt für mich ebenfalls! Ich habe mir viel zu lange diesen Müll bieten lassen.
Ich kann das nachvollziehen,ich hab wohl noch drastischer gehandelt als Du.Allerdings war alles bis ins kleinste logisch aufeinander abgestimmt bei meinen potemkinschen Dörfern.Der Zweck heiligt die Mittel.
 

jimmy

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Dez 2009
Beiträge
3.166
Gefällt mir
625
#86
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Das Einzige was ein Arzt fragen darf WENN das Krankheitsbild es NÖTIG macht, - "arbeiten sie schwer körperlich oder haben sie eine einseitige Sitzhaltung".
Alles Andere geht den Arzt nix an, auch deshalb weil kein Arzt genau weiß was der jeweilige Beruf im Detail für Beschwerden oder eben nicht verursachen kann.
Soviel zur Theorie. Ich wurde bisher immer gefragt was ich beruflich mache, ausser bei einem Kieferchirurgen. Dort fragte man nur, ob ich eine AU benötige.

Bei Zahnarzt und auch bei allen anderen ärzten musste ich bisher immer einen Anmeldebogen ausfüllen. Da wird allerlei gefragt. Beruf, samt Anschrift des AG, die eigene Rufnummer, inkl. Funknummer, E-Mail, einfach ALLES.

Kann deinen Ärger also gut nachvollziehen. Zusätzlich dann auch fast NIE vorhandene Privatsphäre in den Wartezimmern, welche mit dem Anmeldebereich verbunden sind. Jeder kann zuhören und ALLES bewerten.

das ist nicht meine Einstellung sondern gesetzliche Grundlage:

3) 1
Bezieher von Arbeitslosengeld sind arbeitsunfähig, wenn sie krankheitsbedingt nicht
mehr in der Lage sind, leichte Arbeiten in einem zeitlichen Umfang zu verrichten, für den sie
sich bei der Agentur für Arbeit zur Verfügung gestellt haben.
2
Dabei ist es unerheblich,
welcher Tätigkeit der Versicherte vor der Arbeitslosigkeit nachging.
Das ist alles sehr schwammig. Dem Erwerbslosen ist schließlich ALLES zuzumuten um seine Hilfebedürftigkeit zu verringern b.z.w. zu beenden. Aber es darf natürlich jeder das preisgeben, was er preisgeben möchte. Aber bitte daran denken, dass Menschen wirklich ALLES dazu verwenden, um einen zu bewerten. ALLES, Anna.
A L L E S
!
 

teddybear

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Apr 2011
Beiträge
3.576
Gefällt mir
2.372
#87
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-beziehende
Nicht nur die Weisung ist krank, sondern auch zu Glauben, dass man einen Arbeitslosen mit einer AU des "blau machen’s" überführen könnte!

Der Arzt stellt die AU aus und nicht etwa der arbeitslose Patient! Wie sollte also selbst dann, wenn einer von Tausend mal einen Meldetermin über eine AU "blau macht" dieser sodann überführt werden können? Der MD kann zwar Gesundschreiben, mehr jedoch nicht!

Es zeigt, dass bei der BA offenbar Schreiberlinge beschäftig sind, die vor langer Weile nicht mehr wissen, was sie machen sollen. Sodann Weisungen erscheinen, die jedes logischen Verstandes spotten. Die Fertigungskosten solcher schwachsinnigen Weisungen, darf ich dann auch noch mit meinem Steuergeld zahlen.

Diese BA täte gut daran, endlich mal ihr unfähiges Personal, insbesondere auch in den JCs, durch FÄHIGES zu ersetzen. Möchte nicht wissen, wie viele unfähige Schmarotzer die BA so auf Kosten der Allgemeinheit in Lohn und Brot hat?
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.805
Gefällt mir
5.416
#88
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Danke...!!
 

Phanthom

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Nov 2012
Beiträge
249
Gefällt mir
163
#89
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Ich frage mich was passiert, wenn man der "Einladung" der Krankenkasse folgt aber die Untersuchung verweigert? Oder, wenn man gar nicht erst dort erscheint? Aufgrund welches Paragraphen will das Jobcenter dann Sanktionieren? Oder gelten dann dieselben Regeln wie bei einer Amtsärztlichen Untersuchung?
 

Speedport

Foren-Moderator/in

Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.338
Gefällt mir
998
#90
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Nicht nur die Weisung ist krank, sondern auch zu Glauben, dass man einen Arbeitslosen mit einer AU des "blau machen’s" überführen könnte!

Der Arzt stellt die AU aus und nicht etwa der arbeitslose Patient! Wie sollte also selbst dann, wenn einer von Tausend mal einen Meldetermin über eine AU "blau macht" dieser sodann überführt werden können? Der MD kann zwar Gesundschreiben, mehr jedoch nicht!

Es zeigt, dass bei der BA offenbar Schreiberlinge beschäftig sind, die vor langer Weile nicht mehr wissen, was sie machen sollen. Sodann Weisungen erscheinen, die jedes logischen Verstandes spotten. Die Fertigungskosten solcher schwachsinnigen Weisungen, darf ich dann auch noch mit meinem Steuergeld zahlen.

Diese BA täte gut daran, endlich mal ihr unfähiges Personal, insbesondere auch in den JCs, durch FÄHIGES zu ersetzen. Möchte nicht wissen, wie viele unfähige Schmarotzer die BA so auf Kosten der Allgemeinheit in Lohn und Brot hat?
Völlige Zustimmung, bis auf den letzten Absatz.

Unsere Probleme würden überproportional steigen, wenn die derzeitigen Vorgaben durch fähige Leute abgearbeitet würden.

Da bevorzuge ich dann doch unfähige SBs, damit man wenigstens vor dem SG eine gute Chance hat.
 

jimmy

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Dez 2009
Beiträge
3.166
Gefällt mir
625
#91
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Was im Prinzip noch fehlt, ist das die KK das Ergebnis der Untersuchung mit dem Foto, welches auf der KK ist, an das JC schickt. Wartets ab. Eure Kurzsichtigkeit wird euch einen Bärendienst erweisen.

Es heisst ja schließlich nicht um sonst:
Ihre Daten können im erforderlichen Umfang, oder so ähnlich, genutzt werden.
 

jimmy

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Dez 2009
Beiträge
3.166
Gefällt mir
625
#92
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Wenn es dann noch Ärzte gibt die der Ansicht sind das sie Patienten, welche arbeitslos sind, einfach entweder schlecht behandeln können oder denen gar die Krankheitserholungsphase = AU streichen dürfen, dann wäre bei mir bezüglich irgendwelcher "Auskünfte" zappenduster.
Du musst nicht Arbeitslos sein, um in den Genuss einer weniger umfangreichen Behandlungung deiner Person zu gelangen. Da reicht es schon aus, wenn du unsicher wirkst. Wenn du dann noch einen Beruf angibst, zu dessen Ausübung du kein Abitur benötigst, dann wird es meist schlimmer.
Ich könnte mir vorstelen, dass studierte in den meisten Fällen besser behandelt werden. Also zumindest jene, die auch so aussehen, als ob Sie ein abgeschlossenes Studium Ihr eigen nennen. Klar, wenn du dann im Web auf die durchweg gut behandelten Yuppies triffst (gibt leider auch Elo-Yuppies!), dann verstehen diese natürlich nicht, wieso man schlecht behandelt worden zu sein glaubt.


Was den Charakter von Ärzten angeht habe ich inzwischen durch einige Bekannte einen ziemlich durchwachsenen Überblick.
Auch hier muss man keine persönlich kennen. Der Kontakt als Patient ist da ausreichend, um zu erkennen, ob jemand im eigenen Interesse, oder im Interesse des Patienten vorgeht.

Ganz klar gesagt, - MICH hat noch niemals ein Arzt gefragt als was ich arbeite oder ob ich arbeite. Wirklich noch niemals !
Ich war Heute beim Zahnarzt, und auch dort wurde ich gefragt was ich beruflich mache.
 

Speedport

Foren-Moderator/in

Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.338
Gefällt mir
998
#93
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

.............................................

Ich war Heute beim Zahnarzt, und auch dort wurde ich gefragt was ich beruflich mache.
Dann fragt man eben dagegen, was das mit der Behandlung zu tun hat bzw. was ihn das angeht.

Oder ob man das braucht um unnütze IGEL-Leistungen anzubieten.

Der Zahnarzt ist Dienstleister und wird vom Patienten bezahlt.
Man hat Anspruch auf eine anständige Behandlung ohne übergriffige Dummfragen.

Wenn ein erwachsener Mensch in solchen Fällen nicht Klartext reden kann, dann kann ihm niemand helfen, außer vielleicht eine amtliche Betreuung.

Und auf einen Beliebtheitspreis sollte man locker verzichten können.
 

Kleeblatt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2008
Beiträge
2.454
Gefällt mir
844
#94
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Dann fragt man eben dagegen, was das mit der Behandlung zu tun hat bzw. was ihn das angeht.
Genau !
Oder ob man das braucht um unnütze IGEL-Leistungen anzubieten.
Höchstwahrscheinlich oder einfach eben pure dumme Neugierde.

Der Zahnarzt ist Dienstleister und wird vom Patienten bezahlt.
Man hat Anspruch auf eine anständige Behandlung ohne übergriffige Dummfragen.
So ist es.

Wenn ein erwachsener Mensch in solchen Fällen nicht Klartext reden kann, dann kann ihm niemand helfen, außer vielleicht eine amtliche Betreuung.
Daran eben hapert es fast immer. Das ich nicht unsicher wirke weiß ich selber. Weshalb auch sollte ich irgendwie unsicher sein ? Weshalb sollte IRGENDJEMAND unsicher sein ?

Wer sich allem beugt und immer willig ist überall sollte sich dann nicht auch noch darüber beschweren.
 

jimmy

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Dez 2009
Beiträge
3.166
Gefällt mir
625
#95
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Dann fragt man eben dagegen, was das mit der Behandlung zu tun hat bzw. was ihn das angeht.
Wenn man das genauso formuliert wie du das formuliert hast, dann kann man am besten die Praxis wieder verlassen. Oder glaubst du im Ernst, dass ein ZA dich im Anschluss besser behandelt? Das einzige was du damit erreichst, ist eine Abwehrhaltung dir gegenüber.

Oder ob man das braucht um unnütze IGEL-Leistungen anzubieten.
Wurden mir aber bisher noch nicht angeboten - und ich war schon einige male da.
Das einzige was mir aufgefallen ist, dass der Zahn angeblich eine Wurzelbehandlung hätte bekommen sollen, dann aber doch nur die Karies entfernt, und Füllung erneuert wurde. Kann aber auch sein, dass die ZA einfach nur sorgfältig arbeitet, und eben nicht alles tötet um die Kronen zu platzieren. Nachdenklich war ich trotzdem, weil der Kurswechsel von "Wurzelbehandlun" zu doch nur "Füllen", erst nach dem "Was machen Sie beruflich" erfolgt.

Der Zahnarzt ist Dienstleister und wird vom Patienten bezahlt.
Man hat Anspruch auf eine anständige Behandlung ohne übergriffige Dummfragen.
Da gebe ich dir Recht.
Wenn ein erwachsener Mensch in solchen Fällen nicht Klartext reden kann, dann kann ihm niemand helfen, außer vielleicht eine amtliche Betreuung.
Was bitte soll das jetzt wieder?
Und auf einen Beliebtheitspreis sollte man locker verzichten können.
Beliebtheitspreis? Ich werde mich jetzt nicht rechtfertigen. Nein. Nein. Nein.
 

Speedport

Foren-Moderator/in

Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.338
Gefällt mir
998
#96
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Wenn man das genauso formuliert wie du das formuliert hast, dann kann man am besten die Praxis wieder verlassen. Oder glaubst du im Ernst, dass ein ZA dich im Anschluss besser behandelt? Das einzige was du damit erreichst, ist eine Abwehrhaltung dir gegenüber.
Und wo ist das Problem? Dann geht man eben und wendet sich an die Krankenkasse oder/und die Kassenärztliche Vereinigung, ganz besonders, wenn der nächste ZA weiter entfernt praktiziert..
Wurden mir aber bisher noch nicht angeboten - und ich war schon einige male da.
Das einzige was mir aufgefallen ist, dass der Zahn angeblich eine Wurzelbehandlung hätte bekommen sollen, dann aber doch nur die Karies entfernt, und Füllung erneuert wurde. Kann aber auch sein, dass die ZA einfach nur sorgfältig arbeitet, und eben nicht alles tötet um die Kronen zu platzieren. Nachdenklich war ich trotzdem, weil der Kurswechsel von "Wurzelbehandlun" zu doch nur "Füllen", erst nach dem "Was machen Sie beruflich" erfolgt.
Eine Wurzelbehandlung schlägt mit etwa € 450,00 zu Buche. So wurde es mir jedenfalls vor zwei Wochen angeboten.

Zahnärzte sind eben auch Unternehmer und auf Geld angewiesen.
Was bitte soll das jetzt wieder?
Beziehe nicht immer alles auf Dich persönlich. Das ist ein grundsätzliches Problem und deshalb sprach ich das an.
Beliebtheitspreis? Ich werde mich jetzt nicht rechtfertigen. Nein. Nein. Nein.
Das sollte nur ein Hinweis sein, seine Harmoniesucht nicht zu weit zu treiben.
 

jimmy

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Dez 2009
Beiträge
3.166
Gefällt mir
625
#97
AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Und wo ist das Problem? Dann geht man eben und wendet sich an die Krankenkasse oder/und die Kassenärztliche Vereinigung, ganz besonders, wenn der nächste ZA weiter entfernt praktiziert.
Das kann ich dir gerne sagen: Man kreiert nur zusätzliche "Baustellen". Ich gehe grundsätzlich ungerne zum ZA (Angstpatient), und bin wirklich froh, wenn es mal gut läuft. Ich möchte dich jedoch bitten, mich nicht zu unterschätzen.

Eine Wurzelbehandlung schlägt mit etwa € 450,00 zu Buche. So wurde es mir jedenfalls vor zwei Wochen angeboten.
Das könnte natürlich der Grund sein, wieso der ZA dann plötzlich wieder von der so notwendigen Behandlung abgesehen hat. Das würde jedoch bedeuten, dass Sie - die ZA - meine Berufsangabe bewertet hat, und nach einer (nicht von mir genehmigten) Kopfrechnung vom ursprünglichen Kurs abgewichen ist. Das wiederrum würde bedeuten, dass ich Recht habe, wenn ich sage, dass Menschen latent und ALLES bewerten.
Soweit ich jedoch weiß, ist die Behandlung nur dann kostenpflichtig, wenn die Zahnreihe nicht mehr komplett ist.

Zahnärzte sind eben auch Unternehmer und auf Geld angewiesen. Beziehe nicht immer alles auf Dich persönlich. Das ist ein grundsätzliches Problem und deshalb sprach ich das an.Das sollte nur ein Hinweis sein, seine Harmoniesucht nicht zu weit zu treiben.
Bin nicht Harmoniesüchtig!
Freundlich sein, und sich manchmal zu viel gefallen zu lassen, ist ein Persönlichkeitszug von Sozialphobikern. Ich wäre auch gern ein Psycho, und würde in vielen anderen Situationen gerne sofort "hochgehen", bin aber manchmal auch froh, dass dem nicht so ist. Ich würde sonst mit Hoher Wahrscheinlichkeit zu den Erfolglosen Psychos gehören, und wo diese früher oder später landen, dürfte bekannt sein.
 

Doppeloma

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
10.916
Gefällt mir
12.223
#99
Hallo markpireus, :welcome:

WOW. danke für die Informationen und die ausführlichen Beschreibungen hier.
Du solltest vielleicht auch mal auf das Alter der Themen achten, das WAR 2013 sicher eine wichtige und interessante Information, die Zeit ist aber NICHT stehen geblieben. :icon_evil:

Von der (teuren) Möglichkeit den MDK (der KK) zu beauftragen hat man noch nicht oft Gebrauch gemacht, was nicht bedeutet, dass kranke Hartz-4-Empfänger nun besonders "nett" behandelt werden... :icon_evil:

Lies dich bitte erst mal intensiver im Forum ein, da wirst du noch viele aktuellere Informationen dazu finden.
Bei Bedarf machst du für deine persönlichen Fragen bitte ein eigenes Thema im passenden Forenbereich auf.

Hier wird jetzt geschlossen, denn Viele der Beteiligten sind schon länger gar nicht mehr hier gewesen.
:closed_2:

MfG Doppeloma
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten