Viele Fragen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

kanten

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juni 2007
Beiträge
80
Bewertungen
1
Hallo habe einige Fragen zum bevorstehenden Umzug,da Tochter ein eigenes Zimmer bekommen soll.

1.Wie gross/teuer darf die neue Wohnung sein(Mann,Frau 2 Kinder 4 und9)
die Wohnung die wir haben wollen ist 96 qm und soll 640 Euro warm kosten ist das ok?

2.Kann ich einen Zuschuss für das neu zu kaufende Kinderzimmer beantragen?

3.Darf ich einfach den Mietvertrag machen oder muss ich vorher eine Genehmigung der ARGE haben?
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
1. da müsst Ihr die ARGE fragen, überall ist der angemessene Wohnraum anders
2.ja
3.auf jeden Fall vorher die Angemessenheit bestätigen lassen
 

kanten

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juni 2007
Beiträge
80
Bewertungen
1
Danke für die schnelle Antwort.

Wäre das dann ein Zuschuss oder ein Darlehn das ich zurück zahlen muss für das Kinderzimmer.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Wie sieht es denn aus? Habt Ihr Umzugskosten beantragt bei der ARGE, also einen genehmigten Umzug wegen zu kleiner Wohnung oder wollt Ihr auf eigene Rechnung umziehen?
 

kanten

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juni 2007
Beiträge
80
Bewertungen
1
Wir wollen im selben Haus umziehen,nur eine Etage tiefer,also haben wir keine Umzugskosten.
Wenn ich das Geld für das Kinderzimmer bekomme,muss man das zurückzahlen oder nicht?
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.678
Bewertungen
920
Nach meiner Logik müsstest du, soweit deine Tochter nicht Möbel aus dem bisher gemeinsamen Kinderzimmer mitnehmen kann, einen Antrag auf (teilweise) Erstausstattung dieses Zimmers stellen können.

Ob das rechtlich so gehandhabt wird, weiss ich allerdings nicht. Jedenfalls würde ich das an erster Stelle mal probieren.

Und sogar wenn du diese Ausgaben nur als Darlehen von der Arge erhältst, gibt es wohl Möglichkeiten, den Antrag so zu formulieren, dass du das eher nie mehr zurückzahlen brauchst.
 

kanten

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juni 2007
Beiträge
80
Bewertungen
1
Also meine Sachbearbeiterin hat jemanden vom Amt vorbeigeschickt um zu sehen ob ein Zimmer für meine Tochter vorhanden ist,nachdem Sie gesehen hat dasnichts da ist sagte Sie mir ich solle zu einem Möbelgeschäft gehen um einen Kostenvoranschlag machen zu lassen,diesen soll ich dann vorbei bringen und die entscheiden dann ob die Kosten übernommen werden oder nicht.
Habt Ihr Erfahrungen wie hoch die Kosten in etwa sein dürfen damit die das übernehmen?
Die Dame die hier war meinte ich könnte für ein Bett und einen Schrank fragen.
Kann man sonst noch irgentwelche Anträge stellen,von denen ich nichts weiss?
Umzugskosten gehen wohl nicht da ich im selben Haus nur eine Etage umziehe,aber wie ist es z.B mit Deckenlampen und Farben für die Wände?
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
einfach schriftl. beantragen was Kinder Zimmer so benötigt.
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.678
Bewertungen
920
Ich würde erstmal auch einfach ALLES was ihr braucht und im üblichen Rahmen ist beantragen. Auch Farbe, Tapeten etc. - nur halt einfach alles in einfachster Ausführung, nix Übertriebenes.

M.E. braucht eine Jugendliche doch unbedingt neben Schrank und Bett auch einen eigenen Schreibtisch mit gutem Arbeitsstuhl?
(Meine Rückenprobleme nahmen nämlich damals in diesem wichtigen Wachstums-Alter ihren Ausgang, weil man damals auf so was nicht geachtet hatte...)
Ironie ON: Oder sollen die Kids heute schon arbeitsamtlicherseits gar nix mehr lernen und nur im Bett herumfläzen u. TV gucken... weil sie hinterher eh gleich lebenslänglich nur als "Hilfskräfte" für dieses Amt durchgehen sollen... Ironie OFF.

Antragstellen kostet ja erstmal nix. Dann werden sie vermutlich einen Teil ablehnen - und hoffentlich das Bewilligte dann doch schon mal auszahlen, damit ihr nicht ewig auf das Geld wartet.

Und was sie nicht bezahlen wollen, stellst du dann nochmals hier zur Diskussion. Ggf. lohnt sich ja dann, da noch weiter nachzuhaken. Und dann mal zu schauen, welche Gerichtsurteile denn vielleicht zu solchen Dingen schon vorliegen.
 

thcinocb

Elo-User*in
Mitglied seit
29 März 2009
Beiträge
34
Bewertungen
0
Wir wollen im selben Haus umziehen,nur eine Etage tiefer,also haben wir keine Umzugskosten.
Wenn ich das Geld für das Kinderzimmer bekomme,muss man das zurückzahlen oder nicht?
es werden doch helfer benötigt die dir/euch von oben nach unten beim umziehen helfen. Ich glaube es gibt auch eine Helferpauschale von 50 Euro die man beantragen kann.
Letzten Endes würd ich denken, wenn die voraussetzungen stimmen, das man rechtlich auch ein Umzugsunternehmen auf Arge kosten nehmen könnte. auch wenn´s nur ein Stockwerk ist
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten