Viele Faktoren kommen zusammen, Stromnachzahlung, Heizungsanlage seit Januar defekt

BochumerOldie

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
8 April 2015
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo und erstmal einen schönen guten Morgen.

Vorab ich bin 58 Jahre alt und seit 5 Jahren ALG-Empfänger.
War selbstständig und bin leider wie man so schön sagt wegen fehlender Aufträge Pleite gegangen.

Also zu meiner Geschichte muß ich ein wenig ausholen.

Ich lebe mit meiner Schwester in einem Einfamilienhaus (Baujahr 1956) das unserem Vater gehört.
Sie hat das Erdgeschoss und die erste Etage und ich lebe im ausgebauten Dachgeschoss.
Ich habe eine Wohnfläche von ca 25 Quadratmeter.
Es gibt zwar nur einen Eingang, aber jeder lebt für sich.

Ich habe keinen Mietvertrag, wohne also Mietfrei und trage die Nebenkosten zu einem Drittel.
Darunter Strom, Wasser, Telefon, etc, eben halt alles was an Nebenkosten anfällt.
Ich bekomme aber wie gesagt keine Miete oder sonstiges, sondern nur mein ALG II.
Mietvertrag wurde immer abgelehnt von meinem Vater, da er ja dann hätte Steuern zahlen müssen.

Leider habe ich auch keinen eigenen Stromzähler, Gas- und auch Wasserzähler, das läuft alles über einen gemeinsamen mit
meiner Schwester.

Nun ist Ende Dezember unser Vater verstorben. Er hat mit seiner Lebensgefährtin einige Monate vorher ein neues Testament
beim Notar aufgesetzt, in dem seine Lebensgefährtin das gesamte Barvermögen bekommt und meine Schwester und ich das sehr renovierungsbedürftige Haus zu gleichen Teilen. Aber, mit dem Zusatz das wir nicht befreite Vorerben sind.

Weiterer Eintrag im Testament: Zum Nacherben bestimme ich (Nicht ich sondern unser Vater) meinen Enkel ....
Der Nacherbfall tritt ein mit dem jeweileigen Tod des Vorerben.

Zum Testament sei noch hinzugefügt das unser Vater dement war, und das seine Lebensgefährtin in mit Tabletten soweit gefügig gemacht hat das er zu Ihren Gunsten das Testament verfasst hat.
Leider war jeglicher Versuch das Testament mit einem Rechtsanwalt anzufechten erfolglos.
Es gibt zwar hunderte von Arztberichten etc, doch diese waren laut Anwalt zu schwammig.
Ausserdem steht in einigen dieser Berichte das mein bzw unser Vater mehrmals aufgefordert wurde eine Demenzuntersuchung durchführen zu lassen, was aber von seiner Lebensgefährtin grundsätzlich abgelehnt wurde.

So nun wieder zu meinem Fall.

Haben heute die Stromabrechnung bekommen, oder besser gesagt meine Schwester weil alles auf Ihren Namen läuft.

Und nun müssen wir fast 1000 Euro nachbezahlen. Nun gabs hier schon richtig Theater, denn meine Schwester will von mir über 300 Euro, also wieder ein Drittel haben. Und nochmal ich habe keine 30 Quadratmeter Zimmer und sie über 100 Quadratmeter wohnfläche.

Da ich die 300 Euro kaum aufbringen kann, da ich ihr ja schon jeden Monat fast 200 Euro zahle für alle Kosten, man bedenke ich lebe von knapp 190 Euro im Monat, würde ich gerne wissen welche Möglichkeiten ich jetzt habe und was ich machen soll oder kann.

Ausserdem muß ich auch noch mitteilen, das wir seit Anfang Januar nicht mehr Heizen können da die Heizungsanlage irreparabel kaputt ist.
Es handelte sich um eine Koksheizung, die mittlerweile auch ihre über 30 Jahre gehalten hat. Wie gesagt wir leben seit über 3 Monaten in einem kalten Haus, das undicht ist, es überall zieht durch jede Ritze.

Jetzt werden einige sagen warum ??
Wir können das Haus leider nicht verkaufen bzw. veräussern.
Das sagt leider der Satz im Testament aus mit den befreiten Vorerben.

Wir dürfen keine Hypothek oder dergleichen aufnehmen, es nicht veräussern sondern nur in Stand halten.

Hoffe der eine oder andere kann mir mal einen Tipp geben was ich nun machen kann.
Wie gesagt, meine Schwester und ich sind auch nicht die besten Freunde. Regelmässiger Zoff ist keine Seltenheit.
 

Maxenmann

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
1.850
Bewertungen
522
AW: Viele Faktoren kommen zusammen, Stromnachzahlung, Heizungsanlage seit Januar def

Habt ihr außer dem Haus auch den Pflichtteil vom Barvermögen beansprucht oder fällt das weg wegen dem Haus?

Das Haus gehört euch hälftig, und so habt ihr beide die Kosten eigendlich zu gleichen Teilen zu tragen, deine Schwester ist an sich kulant nur 1/3 zu fordern

Ich glaube ich hätte das Erbe ausgeschlagen bei einer solchen Konstellation und mir eine Mietwohnung gesucht, hast du noch eine Möglichkeit das nachträglich zu tun?
 

hans wurst

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 November 2007
Beiträge
2.561
Bewertungen
1.528
AW: Viele Faktoren kommen zusammen, Stromnachzahlung, Heizungsanlage seit Januar def

Ich habe keinen Mietvertrag, wohne also Mietfrei und trage die Nebenkosten zu einem Drittel.
Darunter Strom, Wasser, Telefon, etc, eben halt alles was an Nebenkosten anfällt.
Ich bekomme aber wie gesagt keine Miete oder sonstiges, sondern nur mein ALG II.
Also nur den Regelsatz und keine KDU? Das ist rechtswidrig, dir steht grundsätzlich dein Kopfanteil zu, mindestens jedoch das, was du tatsächlich bezahlt hast. Hast du dies beim JC beantrag und wieso wurde es abgelehnt?

Leider habe ich auch keinen eigenen Stromzähler, Gas- und auch Wasserzähler, das läuft alles über einen gemeinsamen mit meiner Schwester.
Ist nicht erforderlich, auch hier währe dein Kopfanteil, vom JC zu übernehmen.


Da ich die 300 Euro kaum aufbringen kann, da ich ihr ja schon jeden Monat fast 200 Euro zahle für alle Kosten, man bedenke ich lebe von knapp 190 Euro im Monat, würde ich gerne wissen welche Möglichkeiten ich jetzt habe und was ich machen soll oder kann.
Wenn das JC keine KDU bezahlt hat, dann erst einmal einen Überprüfungsantrag stellen, rückwirkend ab 01.01.2014 bis jetzt und dein Kopfanteil einfordern.


Aber, mit dem Zusatz das wir nicht befreite Vorerben sind.

Weiterer Eintrag im Testament: Zum Nacherben bestimme ich (Nicht ich sondern unser Vater) meinen Enkel ....
Der Nacherbfall tritt ein mit dem jeweileigen Tod des Vorerben.

Jetzt werden einige sagen warum ??
Wir können das Haus leider nicht verkaufen bzw. veräussern.
Das sagt leider der Satz im Testament aus mit den befreiten Vorerben.

Wir dürfen keine Hypothek oder dergleichen aufnehmen, es nicht veräussern sondern nur in Stand halten.
Mit dem Instandhalten, würde ich mir unter diesen Umständen sehr genau überlegen. Warum sollst du das Haus teuer instandhalten, wenn es nicht wirklich dir gehört.

Überprüf doch mal, ob du das Haus nicht vorzeitig auf den Nacherben übertragen kannst, dann biste die sanierungsbedürftige Hütte los.
 

BochumerOldie

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
8 April 2015
Beiträge
3
Bewertungen
0
AW: Viele Faktoren kommen zusammen, Stromnachzahlung, Heizungsanlage seit Januar def

Also nur den Regelsatz und keine KDU? Das ist rechtswidrig, dir steht grundsätzlich dein Kopfanteil zu, mindestens jedoch das, was du tatsächlich bezahlt hast. Hast du dies beim JC beantrag und wieso wurde es abgelehnt?

Ist nicht erforderlich, auch hier währe dein Kopfanteil, vom JC zu übernehmen.


Wenn das JC keine KDU bezahlt hat, dann erst einmal einen Überprüfungsantrag stellen, rückwirkend ab 01.01.2014 bis jetzt und dein Kopfanteil einfordern.


Mit dem Instandhalten, würde ich mir unter diesen Umständen sehr genau überlegen. Warum sollst du das Haus teuer instandhalten, wenn es nicht wirklich dir gehört.

Überprüf doch mal, ob du das Haus nicht vorzeitig auf den Nacherben übertragen kannst, dann biste die sanierungsbedürftige Hütte los.
Erstmal danke für die ausführliche Antwort.

Also zu Punkt 1:

Es ist beantragt, wurde abgelehnt da ich keinen Mietvertrag habe.

Zum letzten Punkt:

Habe mich beim Anwalt erkundigt wegen Erbe ausschlagen.
Ist nicht möglich wegen dem Zusatz mit dem vorerben.
Genausowenig gehts nicht vorher abzugeben, erst nach dem Tode.

Leider hat sich da die Lebensgefährtin und unser Vater was ausgedacht,
und wir kommen aus dieser Nummer nicht raus.
 

BochumerOldie

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
8 April 2015
Beiträge
3
Bewertungen
0
AW: Viele Faktoren kommen zusammen, Stromnachzahlung, Heizungsanlage seit Januar def

Habt ihr außer dem Haus auch den Pflichtteil vom Barvermögen beansprucht oder fällt das weg wegen dem Haus?

Das Haus gehört euch hälftig, und so habt ihr beide die Kosten eigentlich zu gleichen Teilen zu tragen, deine Schwester ist an sich kulant nur 1/3 zu fordern

Ich glaube ich hätte das Erbe ausgeschlagen bei einer solchen Konstellation und mir eine Mietwohnung gesucht, hast du noch eine Möglichkeit das nachträglich zu tun?

Auch dir danke für die schnelle Auskunft.
Nein wir haben kein Pflichtteil bekommen.
Ok, wir haben das Haus zur Hälfte bekommen, sie nutzt aber auch zwei drittel
heißt sie hat 2 Etagen plus Keller, Terrasse und Balkon, macht ca 150 bis 200 Quadratmeter.
Ich habe nur die Dachgeschosswohnung, die hat mal wenn es hoch kommt höchstens 25 bis 30 Quadratmeter.

Wir sind laut diesem voreben Passus ja nur Verwalter des Hauses und müssen es ob wir hier wohnen oder nicht trotzdem in Schuß halten.
 

Fairina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 August 2007
Beiträge
4.726
Bewertungen
2.060
AW: Viele Faktoren kommen zusammen, Stromnachzahlung, Heizungsanlage seit Januar def

Natürlich hättest du das Erbe ausschlagen gekonnt. Man kann dich nicht zwingen ein Erbe an zu treten.
Zudem kannst du eine Erbauseinandersetzung beantragen bei Gericht. Soll doch der Nacherbe das Haus übernehmen. Und in Stand halten für den Nacherben. Ich glaube es hackt. Mensch, was für ein RA war das?
Und beim JC wirst du ebenfalls verarscht.

Ergänzung: Du musst trennen zwischen dem Hausbesitz und der Nutzung. Wenn ihr beide Besitzer seid, deine Schwester aber 2/3 des Hauses nutzt und du nur 1/3, dann muss sie dir für ihren Anteil am 2. Drittel Ausglich zahlen.
 

Maxenmann

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
1.850
Bewertungen
522
AW: Viele Faktoren kommen zusammen, Stromnachzahlung, Heizungsanlage seit Januar def

Ergänzung: Du musst trennen zwischen dem Hausbesitz und der Nutzung. Wenn ihr beide Besitzer seid, deine Schwester aber 2/3 des Hauses nutzt und du nur 1/3, dann muss sie dir für ihren Anteil am 2. Drittel Ausglich zahlen.

Wird dem TE aber nichts bringen da es dann als Einkommen angerechnet wird, die Schwester hat die Hälfte zu räumen
 

hans wurst

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 November 2007
Beiträge
2.561
Bewertungen
1.528
AW: Viele Faktoren kommen zusammen, Stromnachzahlung, Heizungsanlage seit Januar def

Also zu Punkt 1:

Es ist beantragt, wurde abgelehnt da ich keinen Mietvertrag habe.
Das ist rechtswidrig! Das JC hat grundsätzlich dein Kopfanteil an den tatsächlichen Kosten zu bewilligen.

BSG - B 14/11b AS 61/06 R - Urteil vom 18.06.2008

Eine vertragliche Abrede über den vom Kläger zu tragenden Mietanteil hat das LSG nicht festgestellt. In einem solchen Fall ist die Aufteilung der Wohnkosten grundsätzlich nach Köpfen vorzunehmen wie in den Fällen der gemeinsamen Nutzung einer Wohnung durch mehrere Familienangehörige, auch wenn sie nicht zu einer Bedarfsgemeinschaft gehören (vgl. hierzu BSG, Urteil vom 31. Oktober 2007 - B 14/11b AS 7/07 R; Urteil vom 23. November 2006 - B 11b AS 1/06 R = SozR 4-4200 § 20 Nr. 3 RdNr. 28 m.w.N.).

Sie (KDU) ist vielmehr, sofern nicht besondere vertragliche Abreden bestehen, durch die Aufteilung der tatsächlichen Wohnkosten, ggf. nach Kopfzahl, berücksichtigt.
Also Überprüfungsantrag stellen und entsprechende Unterlagen in Kopie beilegen.
 
Oben Unten