Verzicht auf freiwillige Aufstockung der Rentenbeiträge - oder keine Arbeit. (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Fotoz

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 August 2008
Beiträge
626
Bewertungen
161
Schöne neue Arbeitswelt - Erfahrung mit ZAF.

Habe mit einer ZAF gesprochen, die echt „dreist“ ist. Um den Mindestlohn zu umgehen und jegliches Risko auf den Arbeitnehmer abzuwälzen, vergibt sie einen geringf. Tätigkeit nur auf Provisionsbasis.
Einmal wöchentlich „zur Arbeit erscheinen“ und Produkte nur einer Firma in Form eines Verkaufsstandes präsentieren und möglicherweise auch nachbestücken.
Dies soll in einer großen Marktkette geschehen.
Werden die teilweise saisonabhängig gekauften Artikel weniger verkauft, gibt es nur für die verkauften Artikel eine Provision, die mitunter so gering ausfällt, dass bei umsatzstarken Monaten kaum Einkünfte über 100 € monatlich erzielt werden dürften, der Durchschnitt eher unter 50 € monatlich.
Schon jetzt wurde angekündigt, dass in umsatzschwachen Monaten wenig bis weniger Provision gezahlt werden würde, so dass davon nicht einmal die freiwillige Aufstockung des Rentenversicherungsbeitrag gezahlt werden könnte! Dies müsste der Arbeitnehmer natürlich den selbst übernehmen.
Dies ist so korrekt, dann sollte aber alles andere auch so stimmen, dass das übers Jahr auch möglich ist, dies von der Provision zu tun.
Ob das bei zu erwartenden über 45 Fahrten zur Arbeitsort und wahrscheinlich kaum erzielbare Provision von jährlich 500 Euro machbar wäre, ist wohl zu bezweifeln.
Das Angebot, die Provisionen anzusammeln und davon so weit die Aufstockung der freiwilligen Rentenbeiträge vorzunehmen, oder mit der nächsten Zahlung zu verrechnen, würde der ZAF zu viel Arbeit machen.
Würde man auf die Aufstockung verzichten, dann würde ich gerne genommen werden.
Da es aber einen anderen Bewerber gibt, die keine Aufstockung wünschen, entscheide man sich jetzt für diesen.

Mein Fazit:
Man muss nicht jede Arbeit nehmen, für jeden Lohn und schon lange nicht unter jede Arbeitsbedingung arbeiten wollen.
 
E

ExitUser

Gast
Und es gibt Leute, die sich auf sowas einlassen? Das ist doch echt kriminell. :icon_neutral:
 

Fotoz

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 August 2008
Beiträge
626
Bewertungen
161
Und es gibt Leute, die sich auf sowas einlassen? Das ist doch echt kriminell. :icon_neutral:
Es wird eben nach jedem Strohhalm gegriffen und vergessen darf man ja auch nicht, dass erst jetzt der Lohn bei ZAF erst bei knapp 8 Euro mindestens liegt.
Ich kenne noch Löhne für Facharbeiterarbeit, die betrug etwas mehr als 6 € bei ZAF. Und auch diese Jobs waren am Anfang sehr schnell weg.
Ne, wenn ich eh von einem Lohn nicht leben kann lasse ich es eben sein.
 

evelyn62

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Oktober 2011
Beiträge
1.034
Bewertungen
707
Die haben doch echt ein Rad ab. Was die von dir verlangen ist Scheinselbständigkeit. Da sollte man mal das Gewerbeamt und den Zoll vorbeischicken.
 

sammy

Elo-User*in
Mitglied seit
22 Juli 2005
Beiträge
296
Bewertungen
88
Tja, der Ausbeuter sucht jemanden, der sich ausbeuten läßt. Sonst funktioniert es nicht
 

Fotoz

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 August 2008
Beiträge
626
Bewertungen
161
Die haben doch echt ein Rad ab. Was die von dir verlangen ist Scheinselbständigkeit. Da sollte man mal das Gewerbeamt und den Zoll vorbeischicken.
Ich habe den Arbeitsvertrag mit all den Daten und Konditionen, wurde mir sogar zugeschickt. Was sich ja jetzt so wie so erledigt hat.
 

Fotoz

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 August 2008
Beiträge
626
Bewertungen
161
Tja, der Ausbeuter sucht jemanden, der sich ausbeuten läßt. Sonst funktioniert es nicht
Und wurde wohl auch gefunden.
Und ich bin ganz ehrlich, Mittleid habe ich mit den Leuten nicht, wenn die trotzdem nicht davon leben können und irgendwann mal mitbekommen, dass sie davon noch nicht mal die Fahrkarte davon bezahlen können.
Leider ist es noch schlimmer, dass sogar Leute aus dem Sozialverein/Bereich meinen, ist doch schön, kommt der Arbeitslose wenigstens mal raus und unter Leute. :icon_neutral:
Leute, die selber über 15 € Stundenlohn bei Vollzeit haben, der Partner auch Vollzeit in einer gut bezahlten Position ist, müssen so was sagen.

Für mich ist so was immer der blanke Hohn.
 
Oben Unten