• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Verwirrung bezüglich Erstausstattungsantrag

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Cosmo830

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jun 2007
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#1
Hallo,
Ich bin in der 30.Woche schwanger und habe letzte Woche einen Antrag auf Erstausstattung fürs Baby gestellt. Gestern bekam ich dann eine Antwort, in der mir gesagt wurde, dass die Arge mein Schreiben erhalten habe, ich den Antrag aber nocheinmal zu einem späteren Zeitpunkt stellen solle (genauer Wortlaut: 'zeitnah zur Geburt'). Was bedeutet das denn jetzt bitte? Habe schon alle möglichen Foren durchsucht und herausgefunden, dass bei vielen der Betrag in einem gezahlt wurde ,bei anderen wiederum ein Teil in der 32.SSW und der andere in der 36.SSW. Bei mir sind es ja nur noch knapp 2 Wochen bis zur 32.SSW, also wieso habe ich dann meinen Antrag angeblich zu früh eingereicht?

Habe schon versucht genaueres bei der Arge zu erfahren, aber die am Eingangsbereich können oder wollen mir keine Auskunft geben und diejenige, von der mein Antrag bearbeitet wurde, kann man nicht erreichen.

Desweiteren würde mich noch folgendes interessieren. Habe beim Durchstöbern einiger Foren einen Beitrag gefunden, in dem ein Auszug aus einem Rundschreiben gepostet wurde.

Babyerstausstattung: 310,74 €
Die Pauschale für die Babyerstausstattung ist rechtzeitig, d.h. 2 bis 3 Monate vor dem errechneten Entbindungstermin zu gewähren und deckt neben dem Bekleidungs- und Hygienebedarf auch die Bettenausstattung des Kindes ab.
Zusätzlich zur Pauschale für die Babyerstausstattung sind als Erstausstattung anlässlich der Geburt folgende Bedarfe zu decken: Kinderwagen( gebraucht) mit Matratze (neu): 100,- €
Kinderbett (gebraucht) mit Matratze (neu): 100,- €
Hochstuhl: 15,-€
Diese Angaben beziehen sich zwar auf Berlin und sind nicht ganz aktuell, aber ich habe trotzdem mal nachgefragt, wie das bei meiner Arge gehandhabt wird. Über genaue Beträge haben die mir zwar keine Auskunft gegeben, aber behauptet, dass sie noch nie etwas von einem Betrag gehört hätten, der zusätzlich zur Pauschale für die Babyerstausstattung gezahlt werden würde.

Langsam weiss ich echt nicht mehr, was ich davon halten soll. Es ist ja nicht so, dass ich auf Krampf Geld abstauben will, aber wenn es schon so etwas wie diese Beihilfen gibt, dann könnten sich die lieben Leute ja mal etwas genauer dazu äußern und einen nicht so im Regen stehen lassen.
 

Nimrodel

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Apr 2007
Beiträge
496
Gefällt mir
1
#2
Berufe dich doch auf dieses Rundschreiben.
Und argumentiere damit, dass du JETZT diese Sachen kaufen musst, nicht erst, wenn du im Kreißsaal liegst.
Diese Dinge kaufen sich ja schließlich nicht an einem Tag. Und je größer der Bauch wird umso erschwerlicher wird es werden, diese Dinge zu besorgen.
Überhaupt sollte schon mindestens 6 Wochen vor Entbindungstermin alles für´s Baby da sein...man weiß ja nie ob es früher kommt.
In manchen Städten gibt es wohl auch noch Erstaustattungsbeihilfe von Caritas oder so. Erkundige dich doch mal bei diesen Einrichtungen.

Gruß
Nimrodel
 

Rick

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Jul 2007
Beiträge
314
Gefällt mir
0
#3
Code:
[FONT=Arial]dass die Arge mein Schreiben erhalten habe, ich den Antrag aber nocheinmal zu einem späteren Zeitpunkt stellen solle [/FONT]
Ich sehe das als reine Schikane an wie nicht anders zu erwarten
 

Nimrodel

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Apr 2007
Beiträge
496
Gefällt mir
1
#4
[/code]Ich sehe das als reine Schikane an wie nicht anders zu erwarten
Nu nimm ihr mal nicht den Mut. Könnte auch Unwissenheit seitens der Arge sein. Nicht immer gleich Böses vermuten.:icon_wink:
 

Da.Schmidt

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Aug 2007
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#5
Hallo
Also meine Frau hat vor 5 Wochen entbunden!Den Antrag auf Erstlingsausstattung haben wir direkt nach feststellung der Schwangerschaft gestellt!Wir bekamen dann ein Schreiben das wir 350 Euro bekommen würden in 2 Raten!Erste Rate in der 32 SSW und den Rest nach einreichung der Geburtsurkunde!
In der 32 Schwangerschaftswoche kam eine Rate in Höhe von 250Euro und nach einreichung der Geburtsurkunde hatten wir gute 3 Wochen später die restlichen 100 Euro auf dem Konto!


Hast du auch einen Antrag für dich gestellt???
Du bekommst Mehrbedarf für Schwangere 50 Euro im Monat und Bekleidungsgeld von 153 Euro!

 

Eka

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Dez 2005
Beiträge
1.635
Gefällt mir
20
#6
Nach der Geburt? Sind die doof...obwohl ich kann es mir denken warum...aber ich sags jetzt nicht laut.
Ich finde es aber unmöglich, denn es gibt Fälle (wie bei mir damals), da mußte ich 8-10 Wochen auf die Geburtsurkunde warten, weil die sich im unklaren waren und erstmal Berlin anschreiben, ob ich denn tatsächlich damals durch die Heirat im Ausland über die damalige Botschaft an Berlin, meinen Ehenamen angenommen hatte. Und ich sass da ohne Knete, weil die KK auch nur mit Geburtsurkunde zahlte...

Gruß
Eka
 

Cosmo830

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jun 2007
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#7
Hast du auch einen Antrag für dich gestellt???
Du bekommst Mehrbedarf für Schwangere 50 Euro im Monat und Bekleidungsgeld von 153 Euro!
Ja, habe ich alles schon erledigt, allerdings habe ich nur 99 Euro für Umstandsmode bekommen, aber das ist wohl von Stadt zu Stadt verschieden.

Werde den Antrag auf Erstausstattung diese Woche einfach nochmal einreichen. Vielleicht habe ich ja Glück und er wird diesmal von jemand anderem bearbeitet.
 

Cosmo830

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jun 2007
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#9
Nachdem ich letzten Mittwoch erneut einen Antrag gestellt habe, habe ich heute folgendes Schreiben von der Arge bekommen.

Sehr geehrte Frau ...,
hiermit nehme ich Bezug auf Ihren Antrag auf Erstlingsausstattung anlässlich der Geburt und Erstausstattung der Wohnung nach der Geburt des Kindes vom 05.09.07.

Die Pauschale für Erstlingsausstattung anlässlich der Geburt iHv. 150,00 Euro wird am 01.10.07 angewiesen.

Die Pauschale Erstausstattung der Wohnung nach der Geburt des Kindes kann erst gewährt werden, wenn mir eine Kopie der Geburtsurkunde vorliegt.

Bitte reichen Sie mir diese nach der Geburt Ihres Kindes umgehend ein.

Erst wenn mir diese vorliegt kann geprüft werden, ob ein Anspruch besteht.


Was genau beinhaltet jetzt bitte die Erstlingsausstattung? Kleidung, Kinderwagen, Schrank, Bett/Matratze und Bettwäsche? Wie soll ich das denn alles von 150 Euro kaufen? Oder fallen Bett/Matratze und der Schrank unter Ausstattung für Wohnung? Falls ja, wieso kann dann erst nach der Geburt meines Kindes geprüft werden, ob ein Anspruch besteht. Wo soll mein Kind denn vorher schlafen?
Versteh das alles langsam echt nicht mehr. Alleine schon, dass ich das Geld erst am 1.10. bekomme. Dann bin ich in der 35. Woche.
Wie soll ich mich jetzt verhalten? Soll ich am Montag erstmal zur Arge gehen und mich nochmal genauer erkundigen, wie das Schreiben jetzt gemeint ist oder soll ich sofort Widerspruch erheben?
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#10
Es ist leider so das der Rest erst nach Geburt des Kindes ausgezahlt wird, und wie die anderen schon taktvoll angedeutet haben, hat das den Grund das es manchmal ja auch leider noch schief gehen kann mit der Schwangerschaft, ich finde das auch nicht schön, aber so ist die Bürokratie. Da dürfte jetzt ein Widerspruch nichts bringen.
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#11
Da scheint noch eine Dame vom Sozialamt zu sitzen.
In Zeiten des BSHG gab es Geld für Geburten, also Babyausstattungen etc. nur nach Vorlage der Geburtsurkunde.
Wenn man Glück hatte und gut argumentieren konnte gab es das Geld auch früher, bzw. die Hälfte.

Und ja, leider hatte es in der verqueren Logik der SB mit dem genannten Fall zu tun.

Ich würde aber trotzdem mal nachargumentieren, wie Du denn mit einem Neugeborenen die Einrichtung für das Baby besorgen sollst.
So etwas macht man doch vorher in Ruhe.

Evtl. solltst Du den umgekehrten Weg gehen: Von oben nach unten.
Ein Vorgesetzter, also Teamleiter oder Geschäftsführer der Arge wäre da ein guter Ansprechpartner.

Ansonsten: Alles Gute fürs Baby:icon_daumen:
 
E

ExitUser

Gast
#12
Ich finde es eigenartig. Ich bin jetzt in der 26 Woche, habe meinen Antrag schon in der 13 Woche gestellt. Das Antwortschreiben kam 2 Wochen später. 153 € für Schwangerschaftskleidung wurde direkt überwiesen, und der Rest wird in der 28 Woche überwiesen.

179 € für die Erstausstattung
75 € für ein Kinderbett mit Matraze
75 € für einen Kinderwagen
75 € für einen Kleiderschrank
 

Cosmo830

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jun 2007
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#13
Es ist leider so das der Rest erst nach Geburt des Kindes ausgezahlt wird, und wie die anderen schon taktvoll angedeutet haben, hat das den Grund das es manchmal ja auch leider noch schief gehen kann mit der Schwangerschaft, ich finde das auch nicht schön, aber so ist die Bürokratie. Da dürfte jetzt ein Widerspruch nichts bringen.
Ich hätte es ja verstanden, wenn mir ein Betrag bewilligt worden wäre, den ich aber erst nach Vorlage der Geburtsurkunde erhalte. Wäre zwar ungünstig für mich gewesen, aber immer noch besser als im Unklaren gelassen zu werden, ob und wieviel ich überhaupt bekomme.

Erst wenn mir diese vorliegt kann geprüft werden, ob ein Anspruch besteht.
Was ich daran nicht verstehe ist, wieso geprüft werden muss, ob ein Anspruch besteht. Könnte mir also passieren, dass ich nach Einreichen der Geburtsurkunde ein Schreiben bekomme, in dem mir mitgeteilt wird, dass ich garnichts bekomme.

Naja, ich gehe heute einfach nochmal zur Arge. Mehr als abwimmeln können die mich ja nicht.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten