Verwirrt *EU- Rente* Gehalt* Rückzahlung gefordert!

Lola333

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Februar 2016
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo liebe User,
ich bin neu hier! Wollte mich zu meinen Themen informieren und bin jetzt vollständig verwirrt.

Ich beschreibe mal meinen Fall, wird leider etwas länger wie ich in der vorschau sehe :icon_rolleyes:

Bekam vor 7 Jahren einen Schwerbehindertenausweis von 50% wegen Krebserkrankung. Bin dann nach halbwegs Genesung (mit Folgeschäden) in 3 Arbeitsstellen tätig gewesen, zwischendurch und begleitend ALG 1 (die mir noch am wenigsten Probleme gemacht haben). Habe 1 Kind, das bei mir wohnt.
Die Probs fingen in der letzten Arbeitsstelle an. Ich bekam seit 2013 eine volle EU-Rente, bin aber dann Ende 2013 in einen neuen Teilzeitjob eingestiegen, daher Kürzung der vollen auf Teilerwerbsminderungsrente. Das war noch okay.
Dann musste ich jedoch eine Dienstwohnung beim Arbeitsplatz annehmen, da ich die lange Entfernung nicht mehr geschafft habe zu fahren. Diese Wohnung mietete ich mit sogenanntem "geldwertem Vorteil", d.h. der AG bzw. Träger bezuschusste diese Wohnung, so dass ich günstiger Miete hatte. Ergänzend bekam ich noch HarztIV, da ich zu wenig insgesamt verdiente für mich und Kind.
Dieser geldwerte Vorteil (also eine vergünstigte Miete- KEIN Einkommen) wurde mir auf mein Netto- Einkommen angerechnet. Hierdurch fiel die EU- Rente der RV vollständig weg, da mir bei denen die geminderte Miete als "Einkommen"angerechnet wurde.
Hiergegen legte ich bei der DRV Widerspruch ein, weil es mir widersinnig erschien, dass ich für Mehrausgaben (was eine 2. Wohnung nur für den Job mit sich bringt) noch mit weniger Geld "belohnt" wurde. Der Widerspruch wurde schnell abgelehnt, ich einen 2. gestellt, der nach 1 Jahr jetzt immer noch nicht bearbeitet war!

Ich habe diesen 2. Widerspruch kürzlich zurückgezogen, da ich in der Stelle (aufgrund der Entfernung und permanenten Überstunden trotz Behind.status) nicht mehr arbeite.
Jetzt ärgert es mich aber nachträglich, dass ich den 2. Widerspruch zurückgenommen habe...
kann mir jemand sagen, ob ich das rückgängig machen kann (ist so 6 Wochen her) und ob ich hier Chancen habe, zu gewinnen? Ich glaube, es geht so um 3000 Euro teilweise EU-Rente für ca. 1 Jahr.

Ärgern tut mich die Rücknahme weil ich heute noch mehr tolle Post bekommen habe.
Die RV schreibt mir, sie hätten festgestellt, dass für einen Zeitraum in 2013 !!! eine Überzahlung in Höhe von über 200 Euro entstanden sei. (Fällt denen ja früh ein:frown:)

Jetzt kommt ein Satz, den ich evtl. verstehe: "Entgegen unserer Ausführungen im Bescheid vom April 2014 kann keine Aufrechnung der Überzahlung von 200 Euro an der Nachzahlung für die Zeit von Dez. 2013 bis April 2014 (ich lass mal die genauen Daten weg und runde auf...) von 350 Euro erfolgen, da das Amt für Soziale Arbeit einen Erstattungsanspruch in voller Höhe für die Nachzahlung geltend gemacht hat."

Soweit verstehe ich noch, dass Geld der Rente, das mir ausgezahlt wurde, oder jetzt nachträglich ausgezahlt werden sollte, von der Arge, die mir ergänzende Leistungen zahlten, beansprucht wird. :icon_mrgreen:
oder?? sollte ich mehr bekommen? :confused:

Jetzt kommts, etwas das ich nicht verstehe: "Durch bindend gewordenen Bescheid vom April 2014 sind Sie zur Rückzahlung der zu Unrecht erhaltenen Beträge in Höhe von 200 Euro verpflichtet."
!

:confused::confused:
Wieso soll ich etwas zurückzahlen, das die RV an das Amt zahlte? Muss ich meine eigene Rente zurückzahlen? Und etwas zurückzahlen, das ich nie erhalten habe?? Die damaligen Rentenbezüge musste ich ja während der Berufstätigkeit jeweils monatlich dem JC einreichen- also alles was ich bekommen habe wurde vom Gesamtbedarf abgezogen! D.h. ich hatte immer nur den Sozialhilfesatz- selbst wenn ich nur 100 Euro ergänzende Leistungen bekam, und den Rest von meinem Gehalt bestritt!
Wie kann es sein, dass ich jetzt noch etwas zurückzahlen muss, zumal es rückwirkend ist, wo das Amt vielleicht noch Rente einstreichen kann- aber für was soll ICH jetzt noch an die RV zahlen??
Wenn ich auf Sozialhilfe-Niveau war finanziell trotz beruflicher Tätigkeit, von WAS soll ich das zahlen, und das nach 3 Jahren? Bin jetzt schon länger krank geschrieben und beziehe Krankengeld (was auch noch dauernd gestrichen wird :icon_motz:!)

Ist mir völlig rätselhaft. Noch schlimmer wirds auf der nächsten Seite des Schreibens:

da steht: "die einbehaltene Rentennachzahlung beträgt 350 Euro (dieser Posten ist von der RV mit Tippex geändert von 550 Euro auf 350!). Darauf haben Erstattungsanspruch erhoben Amt für Soziale Arbeit 350 Euro.
Deutsche Rentenversicherung 200 Euro ..... dieser letzte Passus ist komplett weggetippexed!
Es verbleibt mithin keine Restzahlung."

Unterschrieben Die Geschäftsführung

:icon_klatsch::icon_klatsch::icon_klatsch:

Ich hasse die Schreiben der DRV! Man bekommt Knoten im Hirn, falsch ist es auch noch meist, und wenn man Widerspruch oder sonst was einlegt, kommt man in jahrelange Warteschleifen....
Was soll ich tun?? Bin derzeit krankgeschrieben, und kann keine 200 Euro zurückzahlen.

Habe jetzt erstmal dem Jobcenter einen Widerspruch gegen den Einbehalt von 350 Euro geschickt, bzw. gefragt wieso ich denn der RV nach fast 3 Jahren Geld überweisen soll.

Außerdem habe ich noch ziemlich Angst bekommen, weil ich in Foren häufig grade Einträge von Rückzahlungsforderungen von EU-Renten lese! In Bezug auf Krankengeld, Harzt IV, Arbeitslosengeld etc., wo Menschen auf einmal mit Schulden/ gar keinem Einkommen dastehen. Ich werde wohl auch wieder diese Gelder beziehen und EU- Rente beantragen müssen, sobald die Krankmeldung endet.
Was kann ich tun, um weiter Rückzahlungsforderungen in BEzug auf z.B. Krankengeld (was weit höher ist als die EU-Rente bei mir) zu vermeiden?

Wäre für alle Hinweise dankbar- aber bitte kein Paragraphenkauderwelsch, bin schon verwirrt! :icon_frown::wink:
Lola333
 
E

ExitUser

Gast
Da es sich um einen komplizierten Sachverhalt handelt und eine Diagnose aus der Ferne schwierig ist, ohne die Unterlagen selbst gesehen zu haben, wäre es ratsam, du suchst dir eine Beratungsstelle an deinem Wohnort und läßt dir von den dortigen Mitarbeitern helfen.

Adressen ? Tacheles Adressdatenbank
 
Oben Unten