• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

verwandte im ausland - bedarfsgemeinschaft??

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#1
so nächstes problem. mein SB scheint sehr eifrig zu sein!
folgendes:
ich habe verwandte im EU-ausland, die dort auch ihren ständigen hauptwohnsitz haben. (was die auch nachweisen können durch meldebescheinigung).
eine verwandte von mir hat sich mal bei mir mit zweitwohnsitz angemeldet, um eine aufenthaltserlaubnis zu beantragen.
nun unterstellt mir mein SB, die frau würde ständig bei mir wohnen und wir seien eine BG.
tatsächlich besucht sie mich aber nur zweimal im jahr.
was soll das denn wieder??
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
#2
Das kann Ärger bedeuten. Wenn eine zweite Person angemeldet ist, dann bezahlst du (von der Warte deines Fallmanagers aus gesehen) ja nur die Hälfte der Miete.
Ich habe einen ähnlichen Fall in meiner Nachbarschaft. Ich kenne zwar nicht genau die Rechtslage, aber das bedeutet auf jeden Fall Ärger für dich.
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#3
Das kann Ärger bedeuten. Wenn eine zweite Person angemeldet ist, dann bezahlst du (von der Warte deines Fallmanagers aus gesehen) ja nur die Hälfte der Miete.
Ich habe einen ähnlichen Fall in meiner Nachbarschaft. Ich kenne zwar nicht genau die Rechtslage, aber das bedeutet auf jeden Fall Ärger für dich.
ach du meine güte. jetzt kommts ganz dicke von allen seiten.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#4
Ist der Zweitwohnsitz denn noch angemeldet?

Zweitwohnsitz (Expertenfrage)

Ob man bei der Erstwohnung (Heimatwohnsitz) Miete zahlt oder nicht, ist ohne Bedeutung. Es muß lediglich glaubhaft gemacht werden, daß dort ein Haus oder eine Wohnung, gleich aus welchem Rechtsgrund (Miete, Eigentum oder sonstiges Nutzungsrecht) genutzt werden kan
kannst mal hier weiterlesen

http://www.123recht.net/Zweitwohnsitz-(Expertenfrage)__f46859.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Nebenwohnsitz
 

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#5

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#7
sorry, wusste nicht so recht, in welche rubrik ich es einordnen soll.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten