• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Vertrieb und Leistungsgerechte Bezahlung - muss ich mich da überhaupt vorstellen?

Mandelbrot

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Mrz 2013
Beiträge
21
Gefällt mir
1
#1
Hallo,

habe einen VV für eine ZAF erhalten mit Rfb die mir einen Job im Vertrieb (nur Bestandskunden) mit leistungsgerechter Bezahlung anbietet. Im Anschreiben der BA steht zwar 09,07 Stundenlohn, aber das ist mal denke ich FAKE.

Muss ich mich da überhaupt vorstellen?
 

Mandelbrot

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Mrz 2013
Beiträge
21
Gefällt mir
1
#2
Es stellte sich heraus, dass es sich um Gruppenvorstellungen handelt (Es wurdcen ca. 150 Bewerber an dem Tag zeitversetzt eingeladen.

Man wollte mir nach meinem Hinweis auf den Datenschutz dann ein Einzelgespräch anbieten, konnte mir aber nur Stellen im Call-Center Outbound-Bereich vorschlagen, mit Grundgehalt und Provison.

Das habe ich dann abgeleht. Kann ich deswegen sanktioniert werden?
 

Hainbuche

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
30 Mrz 2014
Beiträge
1.066
Gefällt mir
842
#3
Das habe ich dann abgeleht. Kann ich deswegen sanktioniert werden?
Wenn das Grundgehalt nicht verboten niedrig war und kein sonstiger Grund der Unzumutbarkeit vorlag, könnte das m. E. passieren.

Bei einem Grundgehalt von z. B. 500 Euro monatlich für einen Vollzeitjob hingegen würde ich argumentieren, daß kein sittenkonformes Einkommen garantiert ist, da der Arbeitnehmer grundsätzlich keinen Arbeitserfolg schuldet und diesen auf Grund des Direktionsrechts des AG auch nur bedingt beeinflussen kann, während der Unternehmer das Risiko, ob sich die dem AN zugewiesene Arbeit auch lohnt, nicht an den AN ausgelagern darf.
 

obi68

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Okt 2011
Beiträge
1.516
Gefällt mir
1.931
#4
Man wollte mir nach meinem Hinweis auf den Datenschutz dann ein Einzelgespräch anbieten, konnte mir aber nur Stellen im Call-Center Outbound-Bereich vorschlagen, mit Grundgehalt und Provison.

Das habe ich dann abgeleht. Kann ich deswegen sanktioniert werden?
Callcenter kann erstens bei weitem nicht jeder und Outbound erst recht nicht.
Geschickter wäre gewesen, das beim VG klarzumachen und darauf hinzuwirken, daß sie das Angebot an dich zurückziehen.

Santionsversuch könnte erfolgen. Wenn du dich dagegen wehrst, sollte die Sanktion aber abzuwehren sein.
Wie gesagt: die meisten Menschen werden nicht geeignet sein für Call-Center-Outbound-Schweinereien.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#5
konnte mir aber nur Stellen im Call-Center Outbound-Bereich vorschlagen, mit Grundgehalt und Provison.
DAs war aber nicht das, was im VV stand, oder? Du musst Dich nur auf die Stelle bewerben, die im VV steht. Mehr nicht.
 

Hainbuche

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
30 Mrz 2014
Beiträge
1.066
Gefällt mir
842
#6
DAs war aber nicht das, was im VV stand, oder?
"Vertrieb mit leistungsgerechter Bezahlung" ist ja keine unzutreffende Umschreibung für eine Callcenter-Outbound-Stelle mit Provisionsanteil, wenn man vielleicht mal über das Wörtchen "gerecht" hinwegsieht.
 

silka

Forumnutzer/in

Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
6.095
Gefällt mir
1.738
#7
Es stellte sich heraus, dass es sich um Gruppenvorstellungen handelt (Es wurdcen ca. 150 Bewerber an dem Tag zeitversetzt eingeladen.
Das habe ich dann abgeleht. Kann ich deswegen sanktioniert werden?
Du hast dich beworben? Oder hast du erst nachgefragt, was das ist?
Oder woher weisst du, dass es so eine Massen- infoveranstaltung ist?
Was wäre dagegen einzuwenden gewesen, sich zunächst auf den ersten VV zu bewerben?
Ob man dir dann überhaupt etwas angeboten hätte mit Arbeitsvertrag, weisst du doch gar nicht.
Auch das andere Angebot eines Einzelgesprächs hast du abgelehnt.
Das wird das JC wohl auf jeden Fall als Pflichtverletzung sehen und dir eine Anhörung schicken.
Ob du wichtige Gründe dagegen findest?
Ich seh schwarz...
 

Mandelbrot

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Mrz 2013
Beiträge
21
Gefällt mir
1
#8
Geschickter wäre gewesen, das beim VG klarzumachen und darauf hinzuwirken, daß sie das Angebot an dich zurückziehen
Was ist ein VG? Das JC weiß das und schickt mir trotzdem seit Jahren den gleichen Mist
Santionsversuch könnte erfolgen.
Ist das eine Meinung oder kannst Du das aufgrund von Fachliteratur oder Urteilen begründen?
DAs war aber nicht das, was im VV stand, oder? Du musst Dich nur auf die Stelle bewerben, die im VV steht. Mehr nicht.
Es stand Call-Center Agent und Verkauf an Bestandskunden. Inbound oder Outbound stand nicht drin, aber das mit der Provision. Es war ausserdem ein Gruppengespräch, was ich aus Datenschutzgründen abgelehnt habe.
"Vertrieb mit leistungsgerechter Bezahlung" ist ja keine unzutreffende Umschreibung für eine Callcenter-Outbound-Stelle mit Provisionsanteil, wenn man vielleicht mal über das Wörtchen "gerecht" hinwegsieht.
Die Frage ist, ob Outbound überhaupt gemacht werden muss und nicht ob es eine zutreffende Beschreibung einer Callcenter-Outboundstelle ist. Im übrigen stand das nicht dabei sondern s.o.
Du hast dich beworben? Oder hast du erst nachgefragt, was das ist?
Oder woher weisst du, dass es so eine Massen- infoveranstaltung ist?
Ich bekomme nicht rechtzeitig Antworten aus dem Forum weil jeder einzige meiner Beiträg immer erst vom Admin genehmigt werden muß und meine Antworten oder neue Fragen auf die Antworten erst am nächsten Tag in meinem Thema zu lesen sind. Das Forum ist für mich also in Zukunft zweckfrei...:icon_surprised:
Was wäre dagegen einzuwenden gewesen, sich zunächst auf den ersten VV zu bewerben?
Welcher erste VV? Es gab nur einen der mich zum Vorstellungsgespäch vorgeladen hat, ohne Bewerbung vorher. Ich bin hingegangen zum Termin und hab eine vollständige schriftiche Bewerbung eingereicht und mir den Eingang quittieren lassen, so dass sie mich schriftlich ablehenen müssen.
Auch das andere Angebot eines Einzelgesprächs hast du abgelehnt.
Mündlich 1:1 und damit nicht nachweisbar...
Ob du wichtige Gründe dagegen findest?
Wozu? Ich habe mich beworben und war da...s.o.
Ich seh schwarz...
Hast Du dafür auch irgendwelche Belege? z.B Fachliteratur, Urteile andere Fälle...? Glaskugelsehen ohne Sehen nützt mir nichts...

P.S: Bis heute hab ich weder von der ZA noch vom JC irgendwas gehört...
 
Oben Unten