• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Verstehe nichts mehr

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

MundM

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Dez 2009
Beiträge
32
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen mal wieder eine oder eher gesagt 2 fragen,

also mein Mann bekommt Alg1 und zwar 797.40 Euro
ich habe besicher alg2 bekommen mit miete und allem drum und dran 1007 euro habe 2 kinder.
Nun da wir zusammen gezogen sind habe ich eine änderrungs bescheid bekommen.

Monatlicher Gesamtbedarf von 1.12.09 - 31.5.2010
Name,Vorname Zur sicherung der Lebensunterhalt
W..... , R........ 42.98 Euro
W...., M.... 42.98 Euro

Name, Vorname Kosten für unterkunft und Heizung
W...., R..... 108,91 Euro
W... , M.... 108,91 Euro
W...., A.... 56,23 Euro
W....,Z... 56,23Euro



Berechnungsbogen
R....., W..... M....,W.... W....,A... W..., Z....

Regelleistungen 323,00Eu 323,00 00,00 00,00
für erwerbsfähige
Hilfebedürftige


Regelleistungen
für nicht erwerbs-
fähige Hilfebedürftige 215,00 215,00


Anerkannte monatliche
kosten für Unterkunft
und Heizung 108,91 108,91 108,91 108,91


Gesamtbedarf der
Bg 431,91 431,91 323,91 323,91



Abzüglich des Alg1 797,40 Euro
und des Kindergeldes 328 Euro


ich hoffe so ist das verständlich.

Meine fragen dazu sind dann passt das so???
Und wo ist der Unterhaltsvorschuss den meinen kinder ja zusteht da mein Mann nicht der Vater meiner kinder ist ???
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#2
Meine fragen dazu sind dann passt das so???
Ja, das passt.

Was die Kosten der Unterkunft und Heizung angeht, kann ich nicht beurteilen, ob auch wirklich alles übernommen wird oder unzulässig z.B. Heizkosten pauschliert wurden. Aber nach Deinen Angaben und wenn die 435,64 für Miete, Betriebskosten und Heizkosten so stimmen, wär's korrekt.

Und wo ist der Unterhaltsvorschuss den meinen kinder ja zusteht da mein Mann nicht der Vater meiner kinder ist ???
Soweit ich informiert bin, fällt der U'haltsvorschuss mit der Heirat weg, auch wenn Dein Ehemann nicht Vater der Kinder ist. Dazu können sich bestimmt noch andere hier im Forum äußern.

Nachtrag: Das Alg II wird allerdings um 2 mal 20 € Kindergelderhöhung reduziert ab 2010.
 

MundM

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Dez 2009
Beiträge
32
Gefällt mir
0
#3
Also wenn das so ist das Ich kein Unterhaltvorschuss bekomme wie sieht das denn dann aus wenn der Vater unterhalt zahlen würde für beide kinder. Wie wird das dann gerechnet??

Ich habe auch post bekommen das ich wohngeld beantragen soll für meine kinder.
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#4
Das Alg I Deines Mannes wird nach der Bedarfsanteilsmethode bei den Kindern angerechnet, ja? Deshalb haben sie augenscheinlich nur einen Anspruch von je 56,23 €.

Es darf aber nur ihr eigenes Einkommen herangezogen werden.

Bedarf Kind ohne Einkommensverteilung und somit -anrechnung Deines Ehemannes:
215 € Regelleistung + 108,91 € KdU = 323,91 €

323,91 € Bedarf - 164 € Kindergeld laut Bescheid (ab 2010 sind's 20 € mehr) = 159,91 € Bedarf nach dem SGB II. Minus 20 € Kindergelderhöhung = 139,91 €.

Den Antrag müsst ihr aber - da Wohngeld Vorrang vor Alg II hat - trotzdem stellen. Man erhält nur Wohngeld, wenn man kein Alg II erhält, also wird vorab ausgerechnet, ob der Wohngeldbetrag überhaupt ausreichend ist ... wenn ja, ist man nicht mehr Alg-II-anspruchsberechtigt, wenn nicht, erhält man weiterhin Alg II.

Wenn der Vater der Kinder Unterhalt zahlen sollte, würde dieser den Kinder als Einkommen angerechnet und weiter ihren Bedarf an Alg II mindern ... oder eben ganz ausschließen, weil sie dann evtl. genug Einkommen hätten. Haben sie ihren Bedarf übersteigendes Einkommen, dann wird der Teil des Kindergeldes, den sie nicht mehr benötigen, wieder zu Deinem Einkommen, da Du die Kindergeldberechtigte bist. Und als Dein Einkommen wird es dann von Deinem Alg-II-Anspruch abgezogen.

Beispiel: Bedarf Kind wie oben 323,91 €

Einkommen Kindergeld 184 € plus 180 € Wohngeld (soviel wird's pro Kind meiner Meinung nach nicht geben ... ist nur ein Beispiel) = 364 € Einkommen

364 € Einkommen - 323,91 € fiktiver Alg-II-Bedarf = 40,09 € hat das Kind mehr Einkommen als Bedarf.
Diese 40,09 € des Kindergelds (nur Kindergeld, niemals darf Unterhalt übertragen werden!) werden an Dich übertragen. Weil es sonstiges Einkommen ist, wird Dir darauf die Versicherungspauschale (30 €) gewährt, somit werden 10,09 € als Dein Einkommen angerechnet.

Stellt sich beim Wohngeldamt heraus, dass Deine Kinder nicht soviel Wohngeld erhalten, dass sie damit und mit dem Kindergeld (und evtl. Unterhalt) ihren Bedarf decken können, dann sind sie nach wie vor Alg-II-berechtigt.

Wurdet ihr evtl. auch aufgefordert, Kinderzuschlag zu beantragen?
 

holly8

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Jun 2009
Beiträge
465
Gefällt mir
15
#5
Soweit ich informiert bin, fällt der U'haltsvorschuss mit der Heirat weg, auch wenn Dein Ehemann nicht Vater der Kinder ist. Dazu können sich bestimmt noch andere hier im Forum äußern.
Das ist leider korrekt so, auch wenn ich das nicht in Ordnung finde!

II. Wann besteht k e i n Anspruch auf die
Unterhaltsleistung nach dem UVG?

Der Anspruch ist ausgeschlossen,
- wenn der Elternteil, bei dem das Kind lebt, heiratet
(auch wenn es sich dabei nicht um den anderen
Elternteil handelt) oder eine Lebenspartnerschaft
im Sinne des Lebenspartnerschaftsgesetzes
eingeht
http://cdl.niedersachsen.de/blob/images/C52366261_L20.pdf
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#6
Hier genauso ein Fall:

Ich muss Ihnen leider sagen, dass die Unterhaltsvorschusskasse zu Recht die Zahlungen eingestellt hat.

Gem. § 1 Unterhaltsvorschussgesetz ist zum Unterhaltsvorschuss berechtigt, wer.

1. das 12 Lebensjahr noch nicht vollendet hat,
2. bei einem Elternteil lebt, welches ledig, verwitwet oder geschieden ist oder von seinem Ehegatten oder Lebenspartner dauernd getrennt lebt und
3. keinen oder unregelmäßigen Unterhalt vom anderen Elternteil erhält.

Während der Sohn Ihrer Ehefrau die Punkte 1 und 3 erfüllt, scheitert der Anspruch leider tatsächlich an der nunmehr geschlossenen Ehe (Nr.2).

Grund für den Ausschluss des Anspruches auf Unterhaltsvorschuss bei Heirat ist der grundsätzliche Zweck des Gesetzes, finanzielle Hilfe für ALLEINERZIEHENDE zu gewähren. Insofern lautete die vollständigen Bezeichnung des Gesetzes in seiner Ursprungsfassung auch Gesetz zur Sicherung des Unterhalts von Kindern allein stehender Mütter und Väter durch Unterhaltsvorschüsse oder –ausfallleistungen.
Unterhaltsvorschuss bei Ehe Familienrecht frag-einen-anwalt.de
 

holly8

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Jun 2009
Beiträge
465
Gefällt mir
15
#7
Wer UVG bekommt, der bekommt in der Regel immer ein Merkblatt mit, welche Veränderungen angezeigt werden müssen. Warum diese Änderungen angezeigt müssen, das ist klar. Weil das meist die Veränderungen sind, die einen Anspruch auf UVG ausschließen oder eine andere Kasse zuständig wird.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten