• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Verstehe das Anschreiben vom Jobcenter nicht

Silmari

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Jun 2017
Beiträge
17
Gefällt mir
1
#1
Hallo,

ich bräuchte ganz dringend eure Hilfe. Kurze Erklärung:

Mein Mann hat einen Minijob der vom Jc mit 450 Euro berechnet wird, weil er schwankende Arbeitsstunden hat. Deshalb wurde bisher die ganzen letzten Monate immer Nachzahlungen geschickt. Jedoch blieben diese diesen Monat aus.

Da er schon länger als 6 Wochen krank ist, bekommt er auch kein Krankengeld vom Arbeitgeber.

Nun habe ich nachgefragt, und bekam diese Email, die ich überhaupt nicht verstehe:

„Das Einkommen aus der Beschäftigung von ihren Mann wurde entfernt. Laut der vorliegenden Einkommensbescheinigung fließt das Einkommen im laufenden Monat zu. Eine Anpassung für die Vergangenheit erfolgt nicht, da dies grundsätzlich zu einer Überzahlung führen kann, welche Ihnen nicht Zulasten gelegt werden kann (§§ 45 ff. SGB X).

Sie erhalten eine Nachzahlung in Höhe von 5,36 Euro.

Sollten Sie im April 2018 weiterhin nicht beschäftigt sein, legen Sie bitte zum Ende des Monats erneut eine Einkommensbescheinigung vor.“



Bislang erfolgte eine Anrechnung des Einkommens im Folgemonat. Laut eingereichter Bescheinigung ist dies jedoch nicht richtig. Wie oben genannt kann Ihnen das nicht Zulasten gelegt werden, deshalb erfolgt eine Änderung nicht für die Vergangenheit und es werden aufgrund dieser Änderung auch keine Leistungen für die Vergangenheit von Ihnen zurückgefordert.



Zu Ihrer Information:

Die monatlichen Abrechnungen werden benötigt, da Sie in einem laufenden Beschäftigungsverhältnis stehen. Die Entscheidung über eine Erwerbsfähigkeit des Ärztlichen Dienstes der Agentur für Arbeit ist KEINE Bescheinigung einer Arbeitsunfähigkeit im Sinne einer Krankschreibung, sondern ein Anraten der zuständigen Ärztin für eine Entscheidung der Erwerbsfähigkeit Ihres Arbeitsvermittlers. Dies dient lediglich der Planung der weiteren vermittlerischen Tätigkeiten.





________________________________________________________
Ich verstehe nicht welche Einkommen soll da aufeinmal fliessen? Seine letzte Einkommensbescheinigung war eine Nullrechnung. Diese liegt auch vor. Ich versteh die Welt nicht mehr.:confused:
 
Oben Unten