Versicherung (Kapital bildende) - Anrechnung unter welchen Umständen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Nanchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Dezember 2016
Beiträge
11
Bewertungen
2
Hallo,

habe heute eine etwas schwierige Frage an euch. Zur Geburt
meines Kindes wurde eine Versicherung abgeschlossen dessen
Inhalt ich weder kenne noch habe ich irgendwelche Papiere darüber
bekommen. Ich gab lediglich meine Unterschrift und besagte Person (nicht verwandt, sondern befreundet) überreichte mir den Vertrag als Geschenk zur Geburt und sagte das mein Kind davon zum 18 Lebensjahr dann zB. Führerschein machen kann und ein kleines Auto kaufen etc.

Ich hab mich natürlich gefreut und nicht weiter nachgedacht. Ich weiss das weder ich Versicherungsnehmer bin und mein Kind auch nicht. Wir können dieses Geld also momentan garnicht verwerten, noch kann ich viele Angaben darüber machen ausser die Existenz zu bestätigen. Ich würde auch ungern besagter Person meine finanzielle Situation schildern und um Einsicht in die Versicherung bitten... Bin ich dazu verpflichtet?

Ich zahle auch keinerlei Beiträge und nichts, die Person lebt auch weit entfernt von uns und kommt nur gelegentlich zu Besuch...

Ps. Die Grübelei begann jetzt da ein WBA ansteht und da wird ja nach Änderungen gefragt...

lg,
nanchen
 
Oben Unten