Versicherung auflösen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

vaschneekloth

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
144
Bewertungen
0
erstmal wenn hier falsch bitte verschieben

Hallo ...

mein Vater möchte gerne eine Versicherung auflösen nun habe ich hier eine berechnung und schaue nicht durch was er ausgezalt bekommt.

Ich schreibe mal ab was hier so draus steht

Versucherungsbegin 01.06.1998 Aufschubzeit bis zum 01.06.2020
Versicheungsnehmer: Mein PAPA
Versicherte Person : Mein PAPA

Versicherungsschutz im todesfall
- Garantierte Todesfallleistung 3.984 €
- Garantierte Überschussanteile 0 €
- Gesambetrag inkl. Überschussbeteiligung 3.984 €

Aktuelle Rückkaufswerte

Garantierte Leistung 4029 €
Garantierte Überschussanteile 466 €
Gesambetrag inkl. Überschussbeteiligung 4.495 €

Bedanke mich schon für eure Antwort
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
vaschneekloth

Empfehlung: wende Dich an die Verbraucherberatung Hamburg (funktioniert auch Online),ich glaube es waren 30,-€ Gebühr,aber dafür wird das Beste für Dich aus laufenden VS Verträgen (per Sammelklage) herausgeholt.

I.d.Regel ist nämlich der Rückkaufswert viel zu niedrig angesetzt.

Oder hier:www.bundderversicherten.de
 

vaschneekloth

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
144
Bewertungen
0
Empfehlung: wende Dich an die Verbraucherberatung Hamburg (funktioniert auch Online),ich glaube es waren 30,-€ Gebühr,aber dafür wird das Beste für Dich aus laufenden VS Verträgen (per Sammelklage) herausgeholt.

I.d.Regel ist nämlich der Rückkaufswert viel zu niedrig angesetzt.

Oder hier:www.bundderversicherten.de


Danke für die Antwort aber wir können nun nicht noch erst klagen das Geld wird dringend gebraucht mein Vater will mir davon ein Auto kaufen und paar schulden tilgen.

habe heute angerufen wir bekommen 4300 € auszahlung das ist mehr als genug..

gruß vaschneekloth
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Du bist ALG II-Empfänger? Dann wäre ich mit dem Auto-Geschenk vorsichtig, das muss angemessen sein
 

vaschneekloth

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
144
Bewertungen
0
Ja das stimmt aber ich brauche das auto um ab dem 1.9.2007 zur arbeit zu kommen und da das amt sich krummstellt mir ein zu bezahlen
 

Dopamin

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 Januar 2007
Beiträge
1.077
Bewertungen
0
Dann lass es Dir nciht schenken, sondern zum Gebrauch überlassen...

Dopamin
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
20.166
Bewertungen
20.113
Bei 4.300 Euro Auszahlung, und von dem Geld sollen auch noch Schulden getilgt werden, da dürfte jedes Auto angemessen sein.
 

vaschneekloth

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
144
Bewertungen
0
ALso wir haben für das auto 3000€ gerechnet und rest schulden
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten