Verschuldete Haus (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ka81

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Februar 2006
Beiträge
13
Bewertungen
0
Hallo,

ich habe da mal eine Frage:

Meine Freund und ich wollen demnächst vielleicht heiraten, jedoch besitzt er zusammen mit seiner Mutter (die besitzt die hälfte) und Bruder (1/4) ein Haus. Das Haus ist noch verschuldet. Er wohnt auch nicht darin sondern würde dann bei mir einziehen.

Meine Frage jetzt:

Weiß jemand wie sich die Arge bei so was verhält?
Sprich wird von ihm verlangt seinen Anteil zu verkaufen oder rechnet das die Arge nicht an da ja darauf noch schulden sind?

Es würde mich freuen wenn mir jemand auf meine Frage antwortet.

Danke
 

Ralsom

Elo-User*in
Mitglied seit
6 September 2006
Beiträge
420
Bewertungen
12
Da ihm das Haus nicht alleine gehört, kann das Amt nicht verlangen, dass er es verkauft. Er kann ja schlecht das eine Viertel verkaufen, dass ihm auf dem Papier gehört, wenn es von den anderen genutzt wird.
Anders sieht es aus, wenn er durch die Vermietung des Hauses Einnahmen hätte. Die müsste er dann selbstverständlich angeben.
 

Jerrycat2

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
124
Bewertungen
2
Hallo,
aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen das es bestimmt keinen Stress gibt.Bei uns ist es so das wir und noch andere Eigentümer sind.Haben dies dem Amt mitgeteilt und warum und wieso wir selbst nicht dort wohnen.Haben auch die ganzen Verträge vorlegen müssen.
Wie schon gesagt, er kann seinen Anteil ja nicht so einfach verkaufen.
Hoffe die Arge bei euch sieht es genauso.
Viel Glück
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten