Verschlechterung des Seh- und Hörvermögens Grad der Schwerbehinderung? (2 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Ich war lange nicht mehr hier, weil ich einfach keine Lust mehr hatte was zu schreiben und weil ich auch viel im neuen Jahr gleich um die Ohren hatte.

Bei den Ärzten werde ich momentan gründlich aufm Kopf gestellt. Am Dienstag erst über eine 1 Stunde bei meinen Augenarzt komplett untersucht. Fazit mit dem jetzigen Sehvermögen bin ich nur noch bei 40 % Sehleistung brauche gleich 2 neue Brillen (auf Rezept bekommen) Kostenvoranschlag läuft bei meiner KK (Fernbrille plus Abstimmung auf meinen Heimcomputer Laptopmonitor reicht aber auch nicht mehr aus bei meinen Sehvermögen und Lesebrille - massive Probleme mit dem Kleingedruckten geht manchmal nur noch mit Lupe. Ich brauche einen extra Monitor, den meine Augenärztin dann wohl bei der nächsten Untersuchung für mich beantragen wird. Wo bekomme ich solche Geräte her? KK meint beim Optiker, aber das denke ich eher weniger.

Anfang März neuen Termin plus neuer Untersuchung, mit der Vermutung das meine Sehfähigkeit unter 30 % fallen wird. Heute beim HNO gewesen (Routine eigentlich, wegen starker Halsentzündung und Ohren reinigen) Hörtest gemacht, starke Verschlechterung des Hörvermögens brauche mit 43 schon Hörgerät noch dazu, zu meinen anderen Sachen. Neue Psychotherapeutin will Bericht schreiben, das ich auch aus psychischen Gründen nicht mehr in der Lage bin zu arbeiten. Die neuen Sachen weiß sie momentan noch nicht.

Schwerbehinderung derzeit nur 30 % ohne Merkzeichen. Augenärztin und HNO wollen auf jeden Fall einen höheren Grad der Behinderung erwirken. Neue Hausärztin will mich auch in Rente schicken. Welche Merkzeichen müssen jetzt bei verminderten Seh- und Hörvermögen rein? Genug sehen kann ich ja noch, aber es liegt nahe das auch deswegen meine vermehrten Stürze kommen. So hab ich mir das jetzt mit dem Hörgeräten auch nicht vorgestellt. Gleichgewichtssinn okay, wurde gleich mit gemessen.

Verschlimmerungsantrag werde ich diesbezüglich stellen, nur was muss ich beachten, das alles berücksichtigt wird. Logopädie hab ich direkt mit verordnet bekommen. Ebenfalls schon Termin gemacht. Wohnungssuche läuft jetzt übers Wohnungsamt gesonderte Stelle.
 

Jonny70

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
219
Bewertungen
23
Hallo Schmetterling

Schade das es dir gesundheitlich schlechter geht.

Das mit dem GDB und Rente kann man nicht so beantworten. Dazu kommt noch das jeder Arzt und jedes Amt es anders sehen.

"Nur meine Erfahrung und Meinung dazu:"

Mit viel Glück solltest du einen GDB von 50 bekommen , aber ein Merkzeichen sehe ich leider nicht.

Mal abwarten wie die anderen es hier so sehen.

Kopf hoch und gute Besserung.

Gruß Jonny
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.155
Bewertungen
21.339
Fernbrille plus Abstimmung auf meinen Heimcomputer Laptopmonitor reicht aber auch nicht mehr aus bei meinen Sehvermögen und Lesebrille - massive Probleme mit dem Kleingedruckten geht manchmal nur noch mit Lupe. Ich
Welches Betriebssystem am Laptop verwendest du? :popcorn:
 
E

ExitUser

Gast
meine alte Möhre wo eh nicht mehr alles gut läuft hat noch Vista drauf.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
21.824
Bewertungen
23.289
Ein flachbildschirm kostet nicht die Welt, die kriegst Du bei Ibäh nachgeschmissen.
 

Goldfield

Super-Moderation
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
710
Bewertungen
621
Moin Schmetterling,

Hab auch Hörgeräte bin ebenfalls Baujahr 74 der GdB darauf war so gering das es nichtmal mit in die Wertung einfloss.

Eventuell kommste dann auf einen GdB von 40-50 mit den Augen bei 40 % Sehkraft, allerdings für Merkzeichen wirds m.M.n nicht reichen, da musste schon sogut wie Blind sein und selbst da müssen dann viele noch drum Kämpfen.

Grüße
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.155
Bewertungen
21.339
meine alte Möhre wo eh nicht mehr alles gut läuft hat noch Vista drauf.
Na, da kann dir doch geholfen werden:

Bildschirmlupe unter Windows 7 und Vista aktivieren
Sollten Sie die Darstellungsgröße der Bildschirminhalte unter Windows nicht dauerhaft vergrößern wollen oder sollte die Vergrößerung in bestimmten Situationen nicht ausreichen, so können Sie bestimmte Bereiche Ihres Bildschirms kurzfristig mit Hilfe eines speziellen Windows-Tools, der sogenannten Bildschirmlupe, vergrößern und somit die Lesbarkeit verbessern. Um die Bildschirmlupe zu aktivieren, rufen Sie diese über

Start Alle Programme Zubehör Erleichterte Bedienung Bildschirmlupe

auf. Nun stehen Ihnen drei unterschiedliche Vergrößerungsmöglichkeiten und zahlreiche Vergrößerungsstufen zur Auswahl.

Sie können entweder mit Ansichten Vollbild den gesamten Bildschirm über die Plus- und Minustaste vergrößern oder verkleinern.

Über Ansichten Lupe können Sie eine Lupe erstellen mit der Bereiche des Bildschirms vergrößert werden, über die Sie die Bildschirmlupe bewegen.

Mit Ansichten Verankert können Sie eine individuell auf dem Bildschirm verankerbare Lupe erzeugen, die jeweils den Bereich vergrößert, an dem sich Ihr Mauszeiger befindet.

Tastenkombination Bildschirmlupe unter Windows 7 und Vista
Mit der Tastenkombination [Windows-Taste] + öffnen Sie ein neues Fenster, in welchem Sie die Bildschirmlupe unter Bildschirmlupe starten aktivieren können.

Entscheiden Sie sich einfach für die Einstellung, die Ihnen am besten zusagt und verbessern Sie, wenn notwendig, die Lesbarkeit Ihrer Bildschirminhalte kurzfristig mit Hilfe der Bildschirmlupe

Tastenkombination zur Aktivierung der Bildschirmlupe unter Windows 7 und Vista
 

Celestial

Elo-User*in
Mitglied seit
5 Oktober 2016
Beiträge
93
Bewertungen
65
Hallo,

bitte vergiss diesen ganzen Kram mit der Bildschirmlupe!!! Das ist nur Spielerei!!!
Du benötigst wirklich vernünftige Hardware für (stark) sehbehinderte Menschen. Über kurz oder lang wirst du ja auch Schwierigkeiten mit dem erkennen der Tastatur bekommen.

Eine erste Anlaufstelle für Informationen wäre, und das ist kein Witz, eine ortsansässige Blindenschule. Fragen kostet nichts!
Informiere dich bei deiner Kreisverwaltung über ortsansässige Selbsthilfegruppen oder entsprechende Vereine. Die helfen Dir auch.
Einen ersten Überblick über Hardware bekommst du hier: » Sehbehinderten- / Blindenhilfsmittel Produkte, Blind oder Sehbehindert?
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
21.824
Bewertungen
23.289
Also das Arbeiten mit der Bilschirmlupe ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber als Speilerei würde ich es nicht abtun. einen Versuch ist es wert.

Ein Teil der Sehnehinderung wird ja durch die Brille ausgegeglichen.

Ich kenne eine Frau mit nur 1 % Sehkraft, die arbeitet schon seit ca.1995 am PC und die braucht auch keine spezielle Hardware.

Sie hatte damals ein Programm, mit dem sie die Schrift extrem vergrößern konnte und zudem die Farben anders gestalten konnte (Schwarze Schrift au knallrotem Hintergrund ist für sie am besten lesbar, Horror Für jeden Normalsichtigen). Damals war Windows noch in den Anfängen, heute hat Windows schon viele Hilfsmittel an Bord,wie Bilschirmlupe oder Spracherkennung).

Die Tastatur ist im Allgemeinen das kleinere Problem. Selbst Blinde haben da höchstens ein paar Orientierungspunkte drauf. Wer das Zehn-Finger-System beherscht, der schreibt sowieso blind, ohne auf die Tastatur zu schauen.

Ausserdem wird niemand Schmetterling spezielle Hardware bezahlen, solange sie nicht arbeitet.
 
E

ExitUser

Gast
Ein flachbildschirm kostet nicht die Welt, die kriegst Du bei ibääh nachgeschmissen.
momentan aber auch nicht drin, muss die Raten für die Waschemaschine abstottern und dazu kommen noch meine 2 Brillen, wo die Entspiegelung die ich dazu brauche, auch noch extra zu Buche schlägt. Da muss der Monitor noch warten. Wäre hier mein Platz aber auch nicht mehr ausreichen, da mein Schreibtisch zu klein ist. Alles sehr beengt bei mir eben.
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.166
Hallo Schmetterling74,

Bei den Ärzten werde ich momentan gründlich aufm Kopf gestellt. Am Dienstag erst über eine 1 Stunde bei meinen Augenarzt komplett untersucht.
Viel mehr als die Augen untersucht ja ein Augenarzt in der Regel nicht und (angeblich) wichtige Untersuchungen soll man meist selbst bezahlen (IgEL-Leistungen), es sei denn es gibt bereits besondere Diagnosen, dass die KK das übernimmt.

Fazit mit dem jetzigen Sehvermögen bin ich nur noch bei 40 % Sehleistung brauche gleich 2 neue Brillen (auf Rezept bekommen) Kostenvoranschlag läuft bei meiner KK (Fernbrille plus Abstimmung auf meinen Heimcomputer Laptopmonitor reicht aber auch nicht mehr aus bei meinen Sehvermögen und Lesebrille - massive Probleme mit dem Kleingedruckten geht manchmal nur noch mit Lupe.
Hast du ja eine tolle KK, denn in den Regel-Leistungen sind Brillen schon seit vielen Jahren nicht mehr enthalten, auch nicht mehr die Gläser, es sei denn man ist schon fast blind, die Gestelle muss man generell alleine bezahlen.

Welche Ursachen sieht denn die Augenärztin dafür, "normaler Verschleiß" (Alters-Erscheinung) ist es ja eher nicht, wenn das bei dir so früh anfängt und sie bald eine weitere Verschlechterung kommen sieht ???

Warum sollte die KK was (mit Abstimmung auf deinen Monitor) bezahlen müssen, das ist doch dein Privatvergnügen ob du zu Hause am PC was sehen kannst oder nicht ...

Würdest du arbeiten am PC wäre dein AG dafür zuständig dir eine (erforderliche) spezielle PC-Brille (für die Nutzung bei der Arbeit) zu finanzieren, so wurde das jedenfalls in meiner letzten Firma gemacht.

Am PC braucht man keine Fernbrille, ich nutze da noch immer meine erste Lesebrille (auf Anraten vom Optiker), mit der ich sonst auch nicht mehr richtig was lesen kann (also Zeitung oder Bücher), dafür habe ich letztes Jahr eine stärkere Lese-Brille gebraucht.

Zum Glück konnte das Gestell (einer vorhandenen Zweitbrille) noch weiter verwendet und die neuen Gläser da eingepasst werden, so brauchte ich nur die Gläser bezahlen.
Für das "Kleingedruckte" irgendwo nehme ich meist zusätzlich eine Lupe, wo ist das Problem dabei, du liest doch sicher nicht den ganzen Tag zu Hause nur "Kleingedrucktes" ...

Ich brauche einen extra Monitor, den meine Augenärztin dann wohl bei der nächsten Untersuchung für mich beantragen wird. Wo bekomme ich solche Geräte her? KK meint beim Optiker, aber das denke ich eher weniger.
Deine Ärztin "schmiert dir ganz schön Honig ums Mäulchen", du glaubst immer wieder, dass man alles (was man meint zu benötigen) irgendwo beantragen und umsonst bekommen könnte ... :sorry:

Bei unserem Optiker habe ich noch keine Monitore für Sehbehinderte entdecken können, allerdings jede Menge teure Brillengestelle, aber wenn man eine neue Brille komplett braucht, dann muss man die eben auch irgendwie bezahlen oder läuft rum "wie ein Maulwurf" ...
Das macht auch mit weniger Sehschwäche nicht unbedingt mehr Spaß.

Anfang März neuen Termin plus neuer Untersuchung, mit der Vermutung das meine Sehfähigkeit unter 30 % fallen wird.
Dann brauchst du ja aktuell noch gar keine neuen Brillen, die kannst du ja dann schon wieder nicht mehr gebrauchen, was ist denn die Ursache für diesen rapiden Sehverlust (innerhalb von wenigen Wochen), hat sie dir das auch erklärt ???

Heute beim HNO gewesen (Routine eigentlich, wegen starker Halsentzündung und Ohren reinigen) Hörtest gemacht, starke Verschlechterung des Hörvermögens brauche mit 43 schon Hörgerät noch dazu, zu meinen anderen Sachen.
Kann man ohne die Werte zu kennen gar nicht beurteilen, gibt es denn Vergleichswerte, dass man von einer Verschlechterung was erkennen kann ?
Ich habe schon jahrelang eine "Hochton-Schwerhörigkeit" und Tinnitus (durchgehend auf einem Ohr, gelegentlich auch auf dem Anderen), dafür (oder dagegen) sollte ich auch schon mal Hörgeräte bekommen.

Von der Schwerhörigkeit merke ich im Alltag kaum was (weil es nur besonders hohe Töne betrifft) und der Tinnitus nervt trotzdem, geht davon auch nicht weg, also habe ich nach einem Testlauf (beim Hörgeräte-Akustiker) dankend darauf verzichtet.

Viele Hörgeräte kann man kostenfrei 4 - 6 Wochen testen, ob man damit klar kommt, ehe man sich entscheidet für ein bestimmtes Modell oder dafür, dass es auch noch ohne geht.

Männe hat eine komplexe Schwerhörigkeit und trägt schon seit Jahren Hörgeräte, für den GdB hat das aber auch kaum Wirkung, das wird ja "durch geeignete Hilfsmittel überwiegend ausgeglichen", dadurch sind ja die Einschränkungen geringer, als ohne Hörgeräte.

Neue Psychotherapeutin will Bericht schreiben, das ich auch aus psychischen Gründen nicht mehr in der Lage bin zu arbeiten. Die neuen Sachen weiß sie momentan noch nicht.
Das hatten wir ja schon, dass du aus psychischen Gründen nicht mehr arbeiten kannst, die neuen Sachen werden auch nicht für eine EM-Rente reichen ... mit Brille und Hörgeräten kann man durchaus noch Erwerbstätig sein.

Schwerbehinderung derzeit nur 30 % ohne Merkzeichen. Augenärztin und HNO wollen auf jeden Fall einen höheren Grad der Behinderung erwirken.
Auch wenn du es noch immer nicht verstehen willst, bist du mit einem GdB 30 noch lange NICHT "Schwerbehindert", ob das entsprechend erhöht wird und du Merkzeichen bekommen wirst deswegen, das entscheidet immer noch das Versorgungs-Amt und nicht die Ansicht deiner Ärzte dazu.

Neue Hausärztin will mich auch in Rente schicken.
Das wird aber die DRV nicht sonderlich interessieren, was deine neue Hausärztin will, unsere Hausärztin (die wollte das auch) wurde dazu nicht mal angeschrieben von der DRV in 3 EM-Rentenverfahren NICHT ... da waren wir schon fast 20 Jahre in Behandlung aber vielleicht war das ja der Grund dafür ???

Welche Merkzeichen müssen jetzt bei verminderten Seh- und Hörvermögen rein?
Was hättest du denn gerne, die ganze Palette von "G-H", deine Seh- und Hörschwächen können mit medizinischen Hilfsmitteln zumindest deutlich gebessert werden und dann zählt der gebesserte Zustand.
Das ergibt (vermutlich) gar keine Merkzeichen, zudem brauchst du dafür erst mal den Schwerbehindertengrad von GdB 50, darunter werden gar keine Merkzeichen erteit. :icon_evil:

Männe hat seit vorletztes Jahr das "G", weil er wegen Defi-Implantation auf GdB 90 hochgestuft wurde ... für seine (seit 30 Jahren) kaputten Knochen (er stürzt deswegen auch öfter mal) hat er das "G" vorher zum GdB 50 dazu auch nicht bewilligt bekommen. :icon_evil:

Auch nicht wegen Schwerhörigkeit und schlechter Sicht ...

Genug sehen kann ich ja noch, aber es liegt nahe das auch deswegen meine vermehrten Stürze kommen. So hab ich mir das jetzt mit dem Hörgeräten auch nicht vorgestellt. Gleichgewichtssinn okay, wurde gleich mit gemessen.
Wenn du selbst meinst noch genug zu sehen, warum stürzt du dann deswegen (wenn der Gleichgewichts-Sinn auch in Ordnung ist) und warum brauchst du dann einen speziellen Monitor ???

Man kann die Auflösung verstellen, das geht sogar bei alten Röhren-Monitoren schon und weitere Tipps für dein Betriebssystem und mögliche Einstellungen dazu hast du auch schon bekommen, damit müssen Millionen andere Leute mit schlechten Augen auch selber klar kommen.

Vom Amt bekommt man da nur (vielleicht) was, wenn es um Arbeit geht aber nicht um zu Hause eine gute private PC-Ausstattung für das "zukünftige" EM-Rentnerleben zu haben.

Verschlimmerungsantrag werde ich diesbezüglich stellen, nur was muss ich beachten, das alles berücksichtigt wird.
Gib deine Ärzte an, dann wird das Versorgungsamt sie anschreiben und wenn sie halten was sie dir versprochen haben, dann wirst du ja im Bescheid dann lesen können, was sie für dich bewirken konnten.

Was man sonst so beachten sollte bei der Antragstellung wurde hier schon so oft sehr ausführlich beschrieben, dass du das gerne auch mal suchen und nachlesen kannst...
Du musst mit eigenen Worten schildern was dich konkret und wie einschränkt im Alltagsleben, das steht so NICHT in den Arztberichten.

Es müssen ständige Behinderungen sein (nicht nur manchmal), die seit mindestens 6 Monaten bestehen und auch durch Behandlung / Hilfmittel nicht zu bessern oder zu kompemsieren sind.

Weil dich der Gedanke an Hörgeräte mit 43 Jahren "stört", bekommt man keinen höheren GdB, die modernen Geräte fallen kaum noch auf, du würdest dich wundern, wie viele (auch jüngere) Leute inzwischen damit herumlaufen ...

Sogar bei meinem Männe muss ich manchmal ganz genau hinsehen, um festzustellen, ob der die Geräte angelegt hat oder nicht ... er ist ja OHNE auch noch nicht taub, sondern hört nur deutlich schlechter.
Die waren sogar OHNE Zuzahlung, denn auch da möchten die Hörgeräte-Akustiker manchmal "lieber " verdienen, als dich zum wirklich Notwendigen richtig zu beraten.

MfG Doppeloma
 
E

ExitUser

Gast
Hier mal die Voraussetzungen für die Merkzeichen Gehörlos und Blind:

Blind
Blindheit bedeutet, dass das Augenlicht vollständig fehlt. Das Merkzeichen BL erhalten auch Menschen, die auf beiden Augen und bei beidseitiger Sehprüfung nicht mehr als 1/50 Sehschärfe haben.

Eine Herabsetzung der Sehschärfe auf 1/50 oder weniger liegt nach den Richtlinien der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft zum Beispiel bei Einengungen des Gesichtsfeldes vor.

Unter das Merkzeichen „Blind“ fallen auch Menschen mit einem nachgewiesenen vollständigen Ausfall der Sehrinde (Rindenblindheit), nicht aber einer visuellen Agnosie oder anderen gnostischen Störungen.

Der Nachteilsausgleich für das Merkzeichen BL beinhaltet folgende Punkte:

Unentgeltliche Beförderung im öffentlichen Nahverkehr
Kraftfahrzeugssteuerbefreiung
Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht
Sozialtarif beim Telefon
Pauschbetrag als außergewöhnliche Belastung
Gewährung von Pflegezulage der Stufe III
Gewährung von Pflegegeld, häusliche Pflegehilfe usw
Parkerleichterungen, Parkplatzreservierungen
Befreiung von der Hundesteuer, Ortssatzung über die Erhebung von Hundesteuer
Befreiung von der Umsatzsteuer (unter bestimmten Voraussetzungen)
Portofreie Beförderung von Blindensendungen (siehe Allgemeine Geschäftsbedingungen der Dt. Post AG)
Unentgeltliche Beförderung von Begleitpersonen Blinder im internationalen Eisenbahnverkehr
Gewährung von Blindengeld, je nach Landrecht

Gehörlos
Menschen, die beispielsweise von Geburt an taub sind, sowie Menschen mit einer an Taubheit grenzenden Schwerhörigkeit beiderseits, wenn auch noch zu der Hörbehinderung zusätzlich schwere Sprachstörungen vorliegen, erhalten das Merkzeichen GL.

Der Nachteilsausgleich für das Merkzeichen GL beinhaltet folgende Punkte:

Unentgeltliche Beförderung im öffentlichen Nahverkehr
Abzugsbetrag für KFZ-Benutzung zwischen Wohnung und Arbeitsstelle (GdB 50/60 + MZ „G“ 0,30 Euro pro Kilometer)
Bei GdB 90: Sozialtarif beim Telefon
Bei Verwaltungsverfahren ist laut Sozialgesetzbuch X Gebärdensprache zu verwenden. Die Kosten für den Gebärdendolmetscher sind von der betreffenden Behörde zu tragen.
Merkzeichen im Schwerbehindertenausweis: Stiftung MyHandicap

Kann man sich auch vorlesen lassen, so man noch ausreichend hört.

Ich kann noch das Merkzeichen RF einzeln aufführen, das findet man aber auch auf der angegebenen Seite.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
21.824
Bewertungen
23.289
Ist es nich leich übertrieben, hier gleich von Blindheit Un Gehörlosigkeit zu reden?
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.166
Hallo Kerstin_K,

Ist es nich leich übertrieben, hier gleich von Blindheit Un Gehörlosigkeit zu reden?
Da magst du schon Recht haben, aber mit "weniger" Einschränkungen in diesen Bereichen bekommt man in der Regel keine entsprechenden Merkzeichen dafür, wie die TE sich das so vorstellt.

Es ist ja nicht das erste Thema hier, wo sie wissen will, wie (und womit) man zu EM-Rente und / oder (wenigstens) zum Schwerbehinderten - Ausweis mit (möglichst vielen) Merkzeichen kommen könnte, um sich daraus vermeintliche "Vorteile" zu sichern.

Mit 43 in EM-Rente zu gehen (sofern sie mal eine bekommen würde nach einer tatsächlichen Antragstellung) macht ihr ja offenbar auch weniger Probleme für das Selbstwertgefühl, als vielleicht Hörgeräte tragen zu müssen ...

MfG Doppeloma
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
21.824
Bewertungen
23.289
Ich fand das schon echt absurd, hier gleich auf einen blinden Erwin wegen Hilfsmitteln zu verweisen.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.722
Bewertungen
2.024
Wurde deine Sehleistung mit oder ohne Brille gemessen?
 
E

ExitUser

Gast
Wurde deine Sehleistung mit oder ohne Brille gemessen?
meine wurde mit Brille gemessen bei der Augenärztin und das mehr wie gründlich. Zudem hab ich noch nicht vergessen, meinen Rollator hier, den ich momentan aufgrund des Wohnungszustandes ja nicht nutzen kann. Da müsste ja die entsprechenden Merkzeichen diesbezüglich auch schon mit berücksichtigt werden. Soll eigentlich zu meiner Sturzvermeidung gedacht sein.

Ich will nicht unbedingt die EM-Rente, aber das JC sagt klar und deutlich entweder EM-Rente oder nur Sozialhilfe, bei mir geht aufgrund meiner gesundheitlichen Beeinträchtigungen leider nix mehr und ich habe sicher schon mein Bestes gegeben. Manchmal sehe ich hier auch nicht gut, was ich schreibe (kann aber 10 Finger blind) da ist die Tastatur eher noch Nebensache auch verschwommen. Dann muss ich erst mal weg vom Laptop. Wodurch sich das so drastisch bei mir verschlechtert hat, wird noch geprüft. Hab allerdings auch Angst davor, das ich mit dem linken Auge so gut wie gar nix mehr sehen kann.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
21.824
Bewertungen
23.289
Das macht aber erst Sinn, wenn die neue Brille da ist.
 
E

ExitUser

Gast
Aufgrund eines Rollators erhält man kein Merkzeichen, da gehört schon was mehr zu.
da hab ich aber im Bekanntenkreis auch andere Fälle gehört. Meine eine Freundin hat 80GD geht noch ein paar Stunden arbeiten und hat die Merkzeichen ag und B drin auch aufgrund ihrer damaligen Eplisie, ist aber jetzt mit Tabletten bei ihr alles richtig eingestellt. Sie hat genauso ein schlechtes Sehvermögen wie ich. Den Ausweis hat sie allerdings vor Jahren schon bekommen. Gehbehindert ist sie allerdings nicht. Sie hat die Merkzeichen nur wegen ihres schlechten Sehvermögens und ihrer Epilisie bekommen.
 
E

ExitUser

Gast
NAdann hoffe ich mal, dass Frau Doktor dann am Ende auch mal ohne Brille gemessen hat, oder sollst Du die neue Brille über die Alte ziehen.
daher soll ich noch mit den neuen Brillen die ich hoffentlich bald bekomme (dauert wegen der KK jetzt länger) dann noch mal zu meiner Augenärztin hin und da will sie auch sowas u.a. w ie eine Gesichtsfeldmessung machen. Weiß gar nicht genau, was das ist.

Allerdings stell ich mir grad die Frage, das hab ich mit einer Freundin besprochen, ob ich überhaupt ein Hörgerät benötige, weil ich momentan so gut wie flach liege und einen gripalen Infekt habe, der auch auf meine Ohren geht. Meine HNO hat selber noch gesagt, das eigentlich in dem befindlichen Zustand gar kein Hörtest möglich ist, da man automatisch dann auch Probleme mit den Ohren hat, bei dem Infekt hab ich bisher immer Probleme und ich glaube langsam sie hat das Ohr auch nicht wirklich gründlich gereinigt, das war mehr wischi waschi.

Würde mir sonst, wenn ich halbwegs auskuriert bin (Halsentzündung auch noch inklusive das ganze Programm, aber keine Grippe zum Glück warten und noch mal einen neuen Hörtest (2. Meinung) machen lassen? So ganz gebe ich mich damit nicht zufrieden, weil ich ja sowieso eigentlich auf jedes bisschen Lärm mit den Ohren empfindlich reagiere. Musikalisch gesehen hab ich auch sehr gute Ohren. Da braucht nur einer einen falschen Ton abzugeben das hör ich sofort raus. Daher vermute ich das andere eher, das ich durch den Infekt auch schlechter hören kann und sie es nicht gründlich gereinigt hat, habe leider schon immer Probleme mit gehabt, daher muss ich regelmäßig hin.
 

Zerberus X

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2016
Beiträge
1.204
Bewertungen
470
Du solltest dir eine Richtige Krankheit zulegen,dann klappt es auch mit dem Grad der Behinderung.:wink:
Denn es wird nicht zusammen gezählt.
Ich habe ohne Anlauf 80 bekommen,nur kein Merkzeichen,aber selbst schuld,habe meinen Arzt zuviel erzählt.:doh:

Geht ganz einfach:Lungenkrebs,rechte Lunge raus,mit gut 60 Jahren,und nun Rente.
Ach ja wegen dem Merkzeichen,ich habe meinen Hausarzt vor der Beantragung erzählt ich kann schon wieder Fahrrad fahren,da war Merkzeichen G weg.:wink:

Nachtrag:Also immer aufpassen was Du deinen Ärzten erzählst,steht alles in der Akte und fließt in die Bewertung ein.:biggrin:
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten