Verschickt die Agentur für Arbeit E-Mails auch in der Nacht?

Optimist63

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Februar 2020
Beiträge
245
Bewertungen
199
Moin zusammen,

heute Nacht, kurz nach Mitternacht sind bei mir 3 E-Mails absolut gleichzeitig reingekommen. Da steht jeweils, dass in meinem Postfach eine ungelesene Nachricht liegen würde. Und wenn ich dann auf diesen Link klicke öffnet sich logischerweise der Browser und es kommt die Mitteilung, dass der Service wegen geplanter Wartungsarbeiten zur Zeit nicht zur Verfügung steht ... ich solle es später nochmal versuchen.

Habe noch nie eine Mail von der AfA mitten in der Nacht bekommen ... dazu noch drei mal die gleiche :unsure:
 
E

ExUser 70372

Gast
Da siehste mal, wie dolle sich die AfA um ihre Kundschaft kümmert! Die schlafen nicht mal mehr und arbeiten jetzt die Wochenenden durch! 😂 😂😂
 

Piiiter

Elo-User*in
Mitglied seit
25 März 2020
Beiträge
267
Bewertungen
586
Durchaus normal bei größerer IT.
Wenn der SB auf abschicken klickt landet das erstmal auf dem Mailausgangsserver. Je nachdem was anliegt werden die von dort zeitversetzt abgesendet.
 

FriedrichShulze

Neu hier...
Mitglied seit
15 September 2020
Beiträge
244
Bewertungen
106
Warum mailen die an Dich? Sie kennen nicht mal meine Mailadresse.
Man kann auch mit Zeitpunktvorwahl mailen. Und eventuell haben die Nachts weniger serverlast.
 

Optimist63

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Februar 2020
Beiträge
245
Bewertungen
199
Alles möglich ... stimmt ... hatte ich nur so noch nie !
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Wenn der SB auf abschicken klickt landet das erstmal auf dem Mailausgangsserver. Je nachdem was anliegt werden die von dort zeitversetzt abgesendet.
Oder so ...

Oder es lediglich ein Hinweis, dass der Service generell zur Zeit nicht zur Verfügung steht !? Die schreiben ja nicht jeden einzeln an, denke ich ...
Aber was mir gerade einfällt, ich komme aus den IT-Bereich, ist aber schon ewig her ! Und da hat man uns gelehrt, dass Wartungsarbeiten sehr oft in der Nacht stattfinden ! Vielleicht hängt das damit zusammen !?
 
Zuletzt bearbeitet:

Vulture

Elo-User*in
Mitglied seit
30 August 2020
Beiträge
15
Bewertungen
12
@Optimist63 Ist auch möglich, dass irgendwelche AG's dein Profil absolut genial finden, und nicht anders können, als dich in ihrer Firma haben zu wollen. Die schreiben dich dann an, und du bekommst auch so eine Nachricht.
 

isso

Elo-User*in
Mitglied seit
2 August 2017
Beiträge
296
Bewertungen
270
Naja, die Erklärung ist einfacher. Du hat irgendwo in deine Einstellungen hinterlegt, dass du bei Nachrichten benachrichtigt werden willst. Meist passiert das nicht simultan, sondern zu festgelegten Zeiten. Je nachdem, wann dieser Abgleich (neue Nachricht da) also stattfindet, kann eine solche Benachrichtugung auch mal Nachts kommen.
 

Optimist63

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Februar 2020
Beiträge
245
Bewertungen
199
Ooch, wenn der AG verzweifelt genug ist, dann kann das schon sein. Ist mir erst vor 4 Tagen passiert - mit anonymen Profil
Ich hatte vor einigen Wochen solch einen Fall ... kein Witz !! Und am Telefon sagte er mir, das die zur Zeit Kurzarbeit haben ! Es ging dabei um einen Termin zur Probearbeit. Auch nicht schlecht, oder ?
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Ooch, wenn der AG verzweifelt genug ist, dann kann das schon sein. Ist mir erst vor 4 Tagen passiert - mit anonymen Profil
Anonym ? Seitens des AG ? Bisschen komisch, was ? :unsure:
 

Optimist63

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Februar 2020
Beiträge
245
Bewertungen
199
So Leute ... ich hab´s ! Seit einigen Minuten komme ich wieder rein ! Es geht da wohl um mein Stellengesuch, welches ich wohl mal Online erstellt habe. Kann mich fast gar nicht mehr dran erinnern :unsure: Ich weiß, dass ich im März mal sowas gemacht habe ...

Öööhm ... wenn ich das jetzt einfach so auslaufen lasse, kann ich da Ärger kriegen ?

Da steht auch was von 24.08.21 ... das ist ja noch ewig :oops:
 

Anhänge

  • AfA.png
    AfA.png
    110,1 KB · Aufrufe: 45
Zuletzt bearbeitet:

Vulture

Elo-User*in
Mitglied seit
30 August 2020
Beiträge
15
Bewertungen
12
Anonym ? Seitens des AG ? Bisschen komisch, was ? :unsure:
Mein Bewerberprofil ist Anonym veröffentlicht, deines vermutlich auch. Der AG ist nicht anonym; würde solch eine Bettelmail auch einfach -so wie übrigens alle anderen "Aufforderungen zur Bewerbung"- ignorieren.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

So Leute ... ich hab´s ! Seit einigen Minuten komme ich wieder rein ! Es geht da wohl um mein Stellengesuch, welches ich wohl mal Online erstellt habe. Kann mich fast gar nicht mehr dran erinnern :unsure: Ich weiß, dass ich im März mal sowas gemacht habe ...

Öööhm ... wenn ich das jetzt einfach so auslaufen lasse, kann ich da Ärger kriegen ?

Da steht auch was von 24.08.21 ... das ist ja noch ewig :oops:
Das kannst du auslaufen lassen. Da wirst du keinen Ärger kriegen. Du bist rechtlich meines Wissens nicht verpflichtet, online ein Stellengesuch anzulegen. Und das Stellengesuch, was über deinen SB läuft, wird weiterhin aktiv bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vom Fragesteller als beste Lösung gewählt.

Optimist63

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Februar 2020
Beiträge
245
Bewertungen
199
Mein Bewerberprofil ist Anonym veröffentlicht, deines vermutlich auch. Der AG ist nicht anonym; würde solch eine Bettelmail auch einfach -so wie übrigens alle anderen "Aufforderungen zur Bewerbung"- ignorieren.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:


Das kannst du auslaufen lassen. Da wirst du keinen Ärger kriegen. Du bist rechtlich meines Wissens nicht verpflichtet, online ein Stellengesuch anzulegen. Und das Stellengesuch, was über deinen SB läuft, wird weiterhin aktiv bleiben.
Vielen lieben Dank für die Infos !

Allerdings denke ich eher, dass es problematisch wird, wenn man dazu aufgefordert wird sich zu bewerben und es dann doch nicht tut ... ganz sicher bin ich mir da aber jetzt nicht
 

Buerosklave

Elo-User*in
Mitglied seit
23 November 2012
Beiträge
397
Bewertungen
564
Ich für meinen Teil bin froh, dass es für diese "Aufforderungen zur Bewerbung" keine Bewerbungspflicht gibt. Denn bisher waren das fast ausnahmslos Jobs, wo der Vermittler im Amt nicht so richtig einschätzen konnte, ob das nun zum "Kunden" passt oder wo irgendwelche Sklavenhändler per Mausklick massenweise Frischfleisch vom Amt ordern. Ich glaube, dass letztere da generell nur nach Leuten für "ihre" Branche suchen, aber nicht nach Details schauen. Zumindest würde das erklären, wieso da schonmal "Aufforderungen zur Bewerbung" dabei sind, obwohl man schon seit 20-25 Jahren nicht mehr in dem entsprechenden Beruf gearbeitet hat. So einen Fall hatte ich erst kürzlich wieder.


Ich hatte vor einigen Wochen solch einen Fall ... kein Witz !! Und am Telefon sagte er mir, das die zur Zeit Kurzarbeit haben ! Es ging dabei um einen Termin zur Probearbeit. Auch nicht schlecht, oder ?

Ich habe ja manchmal den Verdacht, dass die BA manche Stellenangebote selbst regelmäßig "reaktiviert", obwohl der betreffende Job zur Zeit gar nicht vakant ist. Das würde zumindest erklären, was du da schreibst: die Stelle ist ausgeschrieben, obwohl die Firma Kurzarbeit macht.
 

Vulture

Elo-User*in
Mitglied seit
30 August 2020
Beiträge
15
Bewertungen
12
Allerdings denke ich eher, dass es problematisch wird, wenn man dazu aufgefordert wird sich zu bewerben und es dann doch nicht tut ... ganz sicher bin ich mir da aber jetzt nicht
Solange es nur ein Aufforderung zur Bewerbung ist (die haben keine RFB), und kein Vermittlungsvorschlag mit RFB, kann nicht sanktioniert werden. Habe Briefe, die "Aufforderung zur Bewerbung" im Betreff haben, immer ignoriert, kam nie etwas nach.
 

Optimist63

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Februar 2020
Beiträge
245
Bewertungen
199
Ich für meinen Teil bin froh, dass es für diese "Aufforderungen zur Bewerbung" keine Bewerbungspflicht gibt. Denn bisher waren das fast ausnahmslos Jobs, wo der Vermittler im Amt nicht so richtig einschätzen konnte, ob das nun zum "Kunden" passt oder wo irgendwelche Sklavenhändler per Mausklick massenweise Frischfleisch vom Amt ordern. Ich glaube, dass letztere da generell nur nach Leuten für "ihre" Branche suchen, aber nicht nach Details schauen. Zumindest würde das erklären, wieso da schonmal "Aufforderungen zur Bewerbung" dabei sind, obwohl man schon seit 20-25 Jahren nicht mehr in dem entsprechenden Beruf gearbeitet hat. So einen Fall hatte ich erst kürzlich wieder.
So etwas hatte ich bisher auch noch nie ! Ich mein eine Aufforderung zur Bewerbung mit RFB ! Ich der Zeit von 1997 - 2004 war ich zeitweise erwerbslos, aber noch nie solche Probleme gehabt !

Im Frühjahr 1998 hatte ich einen Praktikumsplatz mit Träger und AfA vereinbart, damals BA oder so ... da hatte ich bei Antritt des Praktikums eine schriftliche Aufforderung zur Bewerbung bekommen, jedoch auch ohne RFB. Allerdings habe ich mich mit der Vermittlerin ein wenig in der Wolle gehabt, weil sie darauf bestand da ich mich dort trotzdem bewerben sollte ! Ich habe auf den zuvor vereinbaren Praktikumsplatz verwiesen, sie erklärte mir jedoch das die Vermittlung in einen Job höchste Priorität hätte !
Gott, war ich da noch jung ... da kamen gerade die ersten PCs mit Win 3.1 raus ... na ja, Schnee von gestern ;)

In diesem Frühjahr habe ich mit meiner Vermittlerin telefoniert und ihr suggeriert, dass ich mir einen Job "im Grünen", als Hilfsgärtner oder so vorstellen könne. Habe einige Male mit solchen auf dem Friedhof gequatscht ... bin da so ein bisschen auf den Geschmack gekommen ... so Grün- oder Parkanlagen. Habe noch nie zuvor sowas gemacht .. war halt so ´ne Idee von mir.
Prompt hatte ich danach 3 schriftliche VV von ihr bekommen :p Bei 2 von den VV waren Vorarbeiterkenntnisse gefordert ! Es hat sich aber dann schnell herausgestellt, dass so etwas grundsätzlich nichts für mich ist ... da muss man körperlich schon ziemlich fit sein, was bei mir aber nicht wirklich der Fall ist !

Ich glaube auch nicht, dass man über die AfA jemals etwas gescheites bekommen wird ! Es sei denn man trifft wirklich mal ins Schwarze ... aber eher unwahrscheinlich.

Klar treiben sich dort etliche ZAs rum um gewaltsam mit Druck an billiges Frischfleisch zu kommen ... hatte ja gestern schon was dazu geschrieben. Wenn es nicht so Sklaventreiber/-händler wären und es da zivilisiert von Statten gehen würde, das wäre für mich absolut OK, aber so ... ich bleibe dabei ... es muss strenger kontrolliert, vielfach auch verboten werden !! Wunschdenken halt ...

Die Verantwortlichen sind eher mit ihren eigenen Privilegien wie zum Bespiel Diäten beschäftigt ... eine Schand !!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten