verrechnung einer stromrückzahlung?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

roberts69

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 März 2008
Beiträge
6
Bewertungen
0
hallo,
ich habe dieses jahr von meinem stromanbieter eine rückzahlung in höhe von 150Eu erhalten ferner haben sich die abschläge um 13 Eu verringert.

da ich das sozialamt beauftragt habe die abschläge direkt an den anbieter zu überweisen und ich denen das schon mitgeteilt habe das sich die abschläge veringern,verlangen die jetzt von mir das schreiben des stromanbieters damit sie den abschlag ändern können (in dem ja auch steht das ich 150 EU zurückbekommen habe).

so meine frage ist es jetzt: sind die berechtigt mir diese rückzahlung mit meinen monatlichen leistung für den kommenden monat zu verrechnen...auch im falle einer 2 jahre zuvor übernommenen nachzahlung?
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Ich persönlich denke, dass dem nicht so ist. Die Abschläge, die das Amt für dich anweist, werden ja vermutlich aus deinen Regelleistungen einbehalten, oder?

Mario Nette
 

roberts69

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 März 2008
Beiträge
6
Bewertungen
0
ja das schon.. aber ich habe da so meine bedenken das die das doch irgendwie machen werden ..so die rückzahlung als gewinn oder zusätzliche einkünfte bewerten und dann mir was abziehn ..gibts da keine eindeutigen §§ im sgb auf die ich mich nötigenfals berufen könnte
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Bei mir hat das mit Rückzahlungen immer geklappt. Von daher: Es geht prinzipiell also schon.

Als Argument ließe sich anführen, dass Haushaltsenergie aus dem Regelsatz zu zahlen ist und bei zu viel geleisteter Haushaltsenergiezahlung der Energieanbieter in der Pflicht ist, dieses Geld wieder zurück zu geben - als nachträglich dem Regelsatz wieder zuzuführen.

Mario Nette
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
16.933
Bewertungen
13.055
Was wurde denn vor 2 Jahren bei der Übernahme der Nachzahlung vereinbart?
 

roberts69

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 März 2008
Beiträge
6
Bewertungen
0
ja das weiß ich nicht das wurde mir als zinsloses darlehen gewährt.

meine befürchtung ist es eben das die mir - weil die sachbearbeiterin auf diesen bescheid vom stromanbieter besteht - diesen betrag als zusätzliches einkommen bewertet und mir meine leistungen genauso wie beim hinzuverdienst dementsprechend kürzt
 

roberts69

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 März 2008
Beiträge
6
Bewertungen
0
nein ich heize nicht mit strom ferner hab ich es nicht mit ner arge zu tun sonder vielmehr mit dem sozialamt ja und wie gesagt die haben mir das damals als zinsloses darlehen gewährt
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten