verpflichtet Aktivierung und Vermittungsgutschein einzulösen?

Leser in diesem Thema...

vonni2202

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Jun 2013
Beiträge
74
Bewertungen
7
Hatte gestern eine Termin beim Jobcenter. Hatte schon die Befürchtung, das mir eine EGV mit einer Maßnahme unter die Nase gehalten wird zum unterschreiben. Doch ich hatte Glück und bekam diese nicht. Stattdessen bekam ich einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein für eine Maßnahme. Diese Maßnahme soll 9,75!!!!! Monate dauern und ich soll mich dort nächste Woche Freitag melden.

Nun meine Frage. Muss ich da hin?Den Termin habe ich gerade telefonisch mitgeteilt bekommen, bekomme Ihn aber noch schriftlich. Ich habe keine EGV oder irgendwas unterschrieben.
 

Anhänge

  • 20161115-135656_p0.jpg
    20161115-135656_p0.jpg
    243,3 KB · Aufrufe: 448
  • 20161115-135656_p1.jpg
    20161115-135656_p1.jpg
    238,2 KB · Aufrufe: 351
  • 20161115-135656_p2.jpg
    20161115-135656_p2.jpg
    241,5 KB · Aufrufe: 370
  • 20161115-135656_p3.jpg
    20161115-135656_p3.jpg
    132 KB · Aufrufe: 325
  • 20161115-135656_p4.jpg
    20161115-135656_p4.jpg
    135,1 KB · Aufrufe: 325

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.660
Bewertungen
8.683
Einen Aktivierungsgutschein muss man, sofern man nicht irgend einen Unfug unterschrieben hat, gewöhnlich nicht einlösen.
Eigentlich sollte man sich mit nem Gutschein ne Wundertüte auswählen können...

Ich würde mal sagen, wenn Du die Mittelung auf Papier vorliegen hast, stellts Du das Zeuchs bitte ausreichend anonymisiert hier ein - den Gutschein kannst Du ja bereits heute hier einstellen.
Dann kann man da mehr zu sagen. :icon_hug:
 

Pixelschieberin

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
2 Jul 2011
Beiträge
4.811
Bewertungen
11.127
[...] Den Termin habe ich gerade telefonisch mitgeteilt bekommen, bekomme Ihn aber noch schriftlich. [...]
Du hängst demnach noch am elektronischen Nasenring.

Von Anon Nemo wurden bereits jede Menge Schnipsel für das Amigo-Abwehr-Puzzle zusammen getragen.
Um Lektüre und Verinnerlichung wirst du nicht umhin kommen, willst du dem bunten Treiben der aufeinander Eingeschworenen Einhalt gebieten.
Das klappt nicht immer, du bekommst jedoch ein paar Schippen Sand, die du in geschmierte Getriebe streuen kannst.

Such dir die für dich passenden Highlights aus dem Pfeilköcher:
- Verhalten beim Träger - Maßnahmeabwehr
- Erklärung, warum kein Vertrag beim Träger unterschrieben wurde - es sei bereits alles geregelt - :icon_wink:
- Vermittlungsgutschein und das Bewerben bei privaten Dienstleister - ZAF
- Bewerbungsbemühungen, Jobbörse, anonymes Profil, Referenznr, ZAF abwehren
- Vermittlungsvorschlag (VV), Jobbörse, anonymes Profil, Referenznr, ZAF abwehren
 

Glatze

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
27 Nov 2009
Beiträge
224
Bewertungen
118
1. Dein zuständiger Landkreis ist mehrfach ungeschwärzt...

2. Nach Durchsicht der Dokumente ergibt sich meiner Meinung nach keine Verpflichtung. Der Gutschein ansich braucht ja noch die Bewilligung zur Aktivierung. Das ganze mufft aber ziemlich nachner unvorteilhaften Sache für dich...
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Also, du bist nicht verpflichtet den Gutschein einzulösen.
Da steht ja auch das du dir eine Maßnaheme und den Träger auswählen kannst.

Erstmal guckste ins Kursnet ob da solche Maßnahmen in deiner Gegend mittels Gutschein angeboten werden. Und nur wenn dir eine Maßnahme genehm erscheint kannst du versuchen diese mittels Gutschein zu bekommen.
 
Oben Unten