• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Verpflichtende Trainingsmaßnahme?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Heute erhielt ich ein Schreiben der ArGe Breisgau-Hochschwarzwald mit folgendem Inhalt:

Chance erkennen - Chance nutzen
Erntehelfer haben Konjunktur

Guten Tag, Herr ...............,

Sie wollen Ihre Situation verbessern? Die Landwirtschaft bietet Ihnen dazu gute Möglichkeiten.

Heimisches Obst und Gemüse ist nicht nur gesund und schmackhaft, sondern auch Existenzgrundlage zahlreicher landwirtschaftlicher Betriebe und deren Mitarbeiter. Der Bedarf an Arbeitskräften in der Landwirtschaft ist groß. Das ist vielleicht auch Ihre Chance.

Als Erntehelfer arbeiten Sie in unterschiedlichen Erntekulturen (Spargel, Erdbeere, Weinbau, Salat, Mais, ect.). Neben dem eigentlichen Ernten kommen Sie auch bei der Sortierung, Verpackung, Lagerung, Bearbeitung der Sonderkulturen oder im Transport zum Einsatz, abhängig vom jeweiligen Arbeitgeber.

Sie haben noch nie in der Landwirtschaft gearbeitet? Wir bereiten Sie gerne darauf vor. Wenn Sie es wünschen, können Sie sich in Trainingsmaßnahmen mit der Arbeit in der Landwirtschaft vertraut machen.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann wenden Sie sich bitte an Ihre/Ihren Arbeitsvermittler(in):

Name:
Telefon:
E-Mail:

Freundliche Grüße

Ihre Arbeitsgemeinschaft Breisgau-Hochschwarzwald


Anmerkung:

Dieses Schreiben beinhaltet keine Rechtsbehelfsbelehrung.

Wie sollte oder muß ich mich nun verhalten? Bitte Eure Meinungen dazu.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Ich würde mich melden und sagen ob ich Interesse hätte oder nicht, mehr nicht, ohne Rechtsbehelf kein Widerspruch.

Ist doch nur eine nette ANfrage? :| :|
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
.... also auf jeden Fall melden, sonst kommt von denen aus einer anderen Ecke was mit antanzen.....

die wollen auch evtl. durch diese Schreiben prüfen inwieweit die Leute da reagieren und die nichts machen, die bekommen dann eine ganz ganz persönliche Einladung mit Termin...

Muß ja nicht sein, gellll ;) ;)
 

pixelfool

Neu hier...
Mitglied seit
7 Apr 2006
Beiträge
368
Bewertungen
1
"Trainingsmaßnahme" zum Erntehelfer klingt jedenfalls toll!

Als nächstes kommt dann der "Vorbereitungskurs zur Trainingsmaßnahme" :lol:

Sie hängen gerne in sinnlosen Trainingsmaßnahmen herum? Sie lieben es, die Zeit mit sinnentleerten Tätigkeiten totzuschlagen?
Dann sind Trainingsmaßnahmen Ihrer Arge die perfekte Lebensaufgabe für Sie!
Sie möchten wissen, ob sinnloses rumschimmeln mit frustrierten Ex-Pädagogen sie richtig antörnt?
Melden Sie sich jetzt an für unsere Trainingsmaßnahme "Professionelles Rumschimmeln in Trainingsmaßnahmen der Arge"!
 
E

ExitUser

Gast
Zitat: Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann wenden Sie sich bitte an Ihre/Ihren Arbeitsvermittler(in).

Ich habe aber kein Interesse an einer derartigen Trainingsmaßnahme. Ich will einen regulären Arbeitsplatz.

Was könnte u.U. passieren, wenn ich genau dies meiner Fallmanagerin mitteile?
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Das wirst Du dann sehen, wie die reagieren kann niemand vorraussagen, aber melden würde ich mich auf alle Fälle
 
E

ExitUser

Gast
Ich schätze meine Situation folgendermaßen ein: Die ArGe erwartet so oder so, daß ich an dieser Trainingsmaßnahme teilnehmen muß. Bekunde ich Desinteresse oder melde mich überhaupt nicht, dann bin ich auch fällig.

Ergo: Ich muß zur ArGe kriechen und diese Trainingsmaßnahme für toll befinden. Sage ich Ja zur ArGe und der Trainignsmaßnahme, dann sowieso. Unabhängig davon wie ich mich nun entscheiden werde: Das Endergebnis ist doch Jacke wie Hose.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
das sehe ich nicht ganz so, melde Dich, damit kommst Du Deiner Mitwirkungspflicht nach und erkläre warum Du den Job nicht machen willst oder kannst, geht es denn gesundheitlich überhaupt bei Dir?
 
E

ExitUser

Gast
Arania schrieb:
das sehe ich nicht ganz so, melde Dich, damit kommst Du Deiner Mitwirkungspflicht nach und erkläre warum Du den Job nicht machen willst oder kannst, geht es denn gesundheitlich überhaupt bei Dir?
Ich bin zwar 30 % behindert. Aber die Art meiner Behinderung würde keinen Hinderungsgrund darstellen.

Pflücke ich diesen Text mal auseinander, dann komme ich tatsächlich nur zu einem einzigen Ergebnis: Schlußendlich muß ich an dieser Trainingsmaßnahme teilnehmen.

Chance erkennen - Chance nutzen

Ich werde dadurch ja schon indirekt dazu aufgefordert diese Chance zu erkennen und dann auch zu nutzen.

Sie wollen Ihre Situation verbessern? Die Landwirtschaft bietet Ihnen dazu gute Möglichkeiten.

Ich bin nach dem SGB II dazu verpflichtet alle Möglichkeiten zu nutzen, um meine Situation zu verbessern.

Der Bedarf an Arbeitskräften in der Landwirtschaft ist groß. Das ist vielleicht auch Ihre Chance.

Darf ich diese angebotene Chance ungenutzt und vor allem ungestraft an mir vorüberziehen lassen?

Sie haben noch nie in der Landwirtschaft gearbeitet? Wir bereiten Sie gerne darauf vor. Wenn Sie es wünschen, können Sie sich in Trainingsmaßnahmen mit der Arbeit in der Landwirtschaft vertraut machen.

Darf ich es mir erlauben einen derartigen Wunsch nicht zu haben?

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann wenden Sie sich bitte an Ihre/Ihren Arbeitsvermittler(in).

Darf ich überhaupt Desinteresse bekunden?

Irgendwie kann ich mich nicht des Eindrucks erwehren, daß dieser Text mit gezielter Absicht so formuliert worden ist.

Entweder führt dies zu einer Sanktion nach dem SGB II oder ich muß an einer sinnlosen Trainingsmaßnahme teilnehmen.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Nicht vorher aufgeben, erst alles versuchen, ausserdem auch 30% Behinderung können schon reichen um dem zu entgehen und Attest vom Arzt eh
 
E

ExitUser

Gast
Ich weiß immer noch nicht wie ich auf das Schreiben der ArGe reagieren soll.

Geht das eigentlich immer so weiter?

Ich habe in den vergangenen 5 Jahren verschiedene und zahlreiche Fortbildungs- und Trainingsmaßnahmen hinter mich gebracht. Ich habe zwei "Ein-Euro-Jobs" durchgezogen. Ehrenämter und Praktika. Volkshochschule.

Wo bleibt das Recht auf reguläre Arbeit, ein eigenes Auskommen bzw. Einkommen?
 
E

ExitUser

Gast
Vielleicht würde es mir ja eine gewisse Entscheidungshilfe sein, wenn sich ein Redaktionsmitglied zu meinem Problem äußern könnte.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
Catweazle schrieb:
Vielleicht würde es mir ja eine gewisse Entscheidungshilfe sein, wenn sich ein Redaktionsmitglied zu meinem Problem äußern könnte.
:lol: ja dann bin ich ja mal gespannt was da kommt :mrgreen: :mrgreen:

gellll Arania :knutsch: :mrgreen: :daumen:
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
1.446
Bewertungen
768
Catweazle schrieb:
Ich habe aber kein Interesse an einer derartigen Trainingsmaßnahme. Ich will einen regulären Arbeitsplatz.
Ich denke, den wollen wir alle. Nur kriegen tun ihn doch die wenigsten von uns.....darüber muß man sich auch im klaren sein.

Bin zwar kein Red.-Mitglied, aber ich sage Dir mal was ich in Deinem Fall täte:
Ich würde mir überlegen, was für mich Priorität hätte. Will ich a) unbedingt irgendwas tun, weil mir sonst Zuhause die Decke auf den Kopf fällt? Brauche ich b) dieses 1 Euro-Zubrot dringend, weil sonst mein Leben teilweise nicht mehr zu finanzieren ist?
Oder glaube ich c) das ich durch eigenes Kümmern, Bewerben ect. in absehbarer Zeit einen Job bekomme bzw. wie stehen die Chancen dazu?

Leider haben wir es jetzt so in diesem Lande, daß zwischen "haben wollen und auch tatsächlich bekommen" riesige Lücken klaffen, die noch dazu immer größer werden.

Da gilt es eben zu überlegen, was will ich und wie ist das realistisch zu schaffen.
 
E

ExitUser

Gast
Wie sähe eigentlich die technische Durchführung einer Trainingsmaßnahme beispielsweise im "Land der Erdbeeren" in der Praxis aus?

"Übung am Objekt oder wie pflückt man Erdbeeren"

"Die ArGe Breisgau-Hochschwarzwald bietet in ihrem Gelände hinter den Kfz-Stellplätzen ihrer Mitarbeiter verschiedene landwirtschaftliche Übungsfelder für langzeitarbeitlose Menschen an. Da es um diese Jahreszeit aber noch keine deutschen Erdbeeren gibt behilft man sich in der Praxis mit Pflanzen und Beeren aus Plastik. Damit sei auch das Problem des Mundraubs aus dem Weg geräumt. Weil bei lebensechten Erdbeeren ein regelmäßiger Verzehr der Früchte zu einer Kürzung des Alg II führen könnte. Nach Auskunft des Pressesprechers der ArGe handelt es sich bei dieser Trainingsmaßnahme um ein Pilotprojekt, was zum jetzigen Zeitpunkt einmalig in Deutschland ist. Bei Erfolg solle dieses Projekt zunächst einmal auf das Bundesland Baden-Württemberg ausgedehnt werden." :lol:
 

pixelfool

Neu hier...
Mitglied seit
7 Apr 2006
Beiträge
368
Bewertungen
1
Übung am Objekt?

Warum so kompliziert?

Plastikerdbeeren?

Nonsens!!!

Für den Anfang wird es reichen, wenn Du 8 Stunden täglich in gebückter Haltung um Deinen Sachbearbeiter herumläufst! Der Rest funktioniert dann schon...
 
E

ExitUser

Gast
Arco schrieb:
Catweazle schrieb:
Vielleicht würde es mir ja eine gewisse Entscheidungshilfe sein, wenn sich ein Redaktionsmitglied zu meinem Problem äußern könnte.
:lol: ja dann bin ich ja mal gespannt was da kommt :mrgreen: :mrgreen:

gellll Arania :knutsch: :mrgreen: :daumen:
Falls da überhaupt eine Reaktion kommt. :kinn:
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
Hi Catweazle,

Vorschlag zur Güte, halte dich nach deinen Beitra # 09 und die Antworten die Arania dir gegeben hat....
 
E

ExitUser

Gast
Arco schrieb:
Hi Catweazle,

Vorschlag zur Güte, halte dich nach deinen Beitra # 09 und die Antworten die Arania dir gegeben hat....
Guten Abend Arco,

so manches Mal komme ich tatsächlich nicht umhin über dieses Forum folgendes zu denken: Macht es Sinn?

Schlußendlich habe ich doch das Problem an der Backe!
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
Catweazle schrieb:
Arco schrieb:
Hi Catweazle,

Vorschlag zur Güte, halte dich nach deinen Beitra # 09 und die Antworten die Arania dir gegeben hat....
Guten Abend Arco,

so manches Mal komme ich tatsächlich nicht umhin über dieses Forum folgendes zu denken: Macht es Sinn?

Schlußendlich habe ich doch das Problem an der Backe!

:shock: :shock: :kinn: :kinn: mehr kann ich dazu nicht sagen

( wenn ich dich richtig verstanden habe, warum hast du überhaupt gefragt )
 

medea

Neu hier...
Mitglied seit
27 Feb 2006
Beiträge
95
Bewertungen
0
Verpflichtende Trainingsmasnahme

Catweazle schreibt:

Guten Abend Arco,

so manches Mal komme ich tatsächlich nicht umhin über dieses Forum folgendes zu denken: Macht es Sinn?

Schlußendlich habe ich doch das Problem an der Backe![/quote]

Ist das Dein Ernst ? Du hast doch schon konkrete Antworten erhalten.
Und wenn Du z.B. was mit Deinem Kreislauf hast zu niedrigen Blutdruck dann hat sich das mit nem Atest eh erledigt.
Ansonsten kann ich Sonntagsmaja und Arania nur zustimmen.

:stern: medea
 
E

ExitUser

Gast
Re: Verpflichtende Trainingsmasnahme

medea schrieb:
Catweazle schreibt:

Guten Abend Arco,

so manches Mal komme ich tatsächlich nicht umhin über dieses Forum folgendes zu denken: Macht es Sinn?

Schlußendlich habe ich doch das Problem an der Backe!
medea schrieb:
Ist das Dein Ernst ? Du hast doch schon konkrete Antworten erhalten.
Und wenn Du z.B. was mit Deinem Kreislauf hast zu niedrigen Blutdruck dann hat sich das mit nem Atest eh erledigt.
Ansonsten kann ich Sonntagsmaja und Arania nur zustimmen.

:stern: medea
Vielleicht habe ich andere Antworten erwartet, denn diese hatte ich mir selbst schon gegeben.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
Die einzige andere Antwort die du noch erhalten konntest wäre die Antwort gewesen:

" ..... schmeiße den Brief in den Papierkorb und kümmere dich nicht um die ganze Sache, laß die doch machen was sie wollen ...."

:hmm: :hmm: und das behaupte ich mal, wäre die falscheste Antwort gewesen...... Oder ? ? ?

Übrigens, dein Zitat:
so manches Mal komme ich tatsächlich nicht umhin über dieses Forum folgendes zu denken: Macht es Sinn?
habe ich dir irgendwie übel genommen, nicht wegen meiner Person, das wäre mir wurscht, aber für die Anderen die hier auf Fragen versuchen eine Antwort zu geben.....
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Arco,

ich hege zur Zeit so viele Selbstzweifel. Ich habe diese unberechtigt in diesen Thread transportiert. Dafür will ich mich in aller Form bei Dir und den beteiligten Personen entschuldigen.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
Catweazle schrieb:
Hallo Arco,

ich hege zur Zeit so viele Selbstzweifel. Ich habe diese unberechtigt in diesen Thread transportiert. Dafür will ich mich in aller Form bei Dir und den beteiligten Personen entschuldigen.
:hug: :hug:

na na, das kann doch eine Kelten nicht umhauen :daumen: :daumen:

was steht bei mir immer unten: " Kopf hoch, es kann nur besser werden "

Also, gehe es an, und Entschuldigung angenommen :daumen:
 
E

ExitUser

Gast
Ich habe dieses Schreiben der ArGe auf Eis gelegt. Ich werde im Moment nicht darauf reagieren.
 

michael_s

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Apr 2006
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hab den Brief auch bekommen

Hm, also erstmal glaube ich, dass grundsätzlich Jeder diese Einladung zum Erntehelfer bekommt. Die Bild-Zeitung würde das jedenfalls glücklich machen (stand da nicht schon 100x drin, dass Politiker fordern, dass Arbeitslose als Erntehelfer eingesetzt werden könnten?)
Da die Einladung jeder bekommt, würde ich gar nicht drauf reagieren - also besser gar nicht, als absagen!! Ich kann mir nicht vorstellen, dass jeder Arbeitslose in Freiburg als Erntehelfer eingesetzt werden könnte - ich kann mir noch nicht einmal vorstellen, dass die Bauern hier überhaupt so einen hohen Bedarf haben!

Eigentlich sollte man es spaßeshalber ja mal mitmachen...
Das mit den Plastik-Erdbeeren find ich ja zum wegrollen! :lol:
... andererseits find ich's ja auch wieder eine Frechheit. Immerhin habe ich die letzten 7 Jahre fleißig eingezahlt und darf dafür vielleicht ein paar Wochen Arbeitslosengeld erwarten und mich auf Bewerbungen konzentrieren und nicht auf so einen gequirlten Sch.... - ist doch wahr!

Also von dem Schreiben halte ich jedenfalls so viel: :laber:
 
E

ExitUser

Gast
Re: Hab den Brief auch bekommen

michael_s schrieb:
Da die Einladung jeder bekommt, würde ich gar nicht drauf reagieren - also besser gar nicht, als absagen!!
Also von dem Schreiben halte ich jedenfalls so viel: :laber:
Das stimmt mit meiner Meinung überein.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Also ICH hab so ein Schreiben noch nicht bekommen und man sollte vielleicht auch nicht alles ignorieren, wenn dann hinterher etwas kommt an Reaktionen seitens der ARGE sollte man sich nicht wundern. ich würde das Gespräch mit dem SB suchen
 

Pomena

Neu hier...
Mitglied seit
23 Okt 2005
Beiträge
10
Bewertungen
0
@Catweazle
In einer Trainingsmaßnahme erhältst du kein Geld. Bist also kostenloser Erntehelfer. Wie lange diese Trainingsmaßnahme dauert, liegt im Ermessen deines FMs.
Vielleicht hilft dir das bei deiner Entscheidungsfindung?
Aber ich lese, du hast dich schon entschieden, das Angebot nicht anzunehmen. Bzw. es auf Eis gelegt zu haben.
Wenn du Erntehelfer für dich als eine Option siehst, dann könntest du der Arge klar machen, dass du KEINE unbezahlte Trainingsmaßnahme akzeptierst, sondern nur einen richtigen Arbeitsvertrag als Erntehelfer.
 
E

ExitUser

Gast
Arania schrieb:
Also ICH hab so ein Schreiben noch nicht bekommen und man sollte vielleicht auch nicht alles ignorieren, wenn dann hinterher etwas kommt an Reaktionen seitens der ARGE sollte man sich nicht wundern. ich würde das Gespräch mit dem SB suchen
Ich habe bis dato ohne "Wenn und Aber" an jeder Maßnahme, Weiterbildung und jedem Ein-Euro-Job (zwei an der Zahl) der Agentur für Arbeit bzw. der Arbeitsgemeinschaft teilgenommen. Aber irgendwann ist das Maß voll.

Erntehelfer stellt für mich keine Option dar.

Falls der Sachbearbeiter es wünscht, dann kann er sich ja bei mir wieder melden.
 
E

ExitUser

Gast
Ich habe heute folgende Info von kompetenter Stelle erhalten: Dieses Schreiben ist nicht bindend. Die angebotene Trainingsmaßnahme beruht auf freiwilliger Basis. Ein Desinteresse begründet somit auch keine Möglichkeit der Sanktionierung.
 

eisbaer

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Mai 2006
Beiträge
275
Bewertungen
10
Catweazle schrieb:
Ich bin zwar 30 % behindert.
30 Prozent sind keine Behinderung in den Augen der Herrschaften. Ich habe ja meinen Antrittsbesuch in der Agentur für Arbeit schon hinter mir. Als ich auf Anfrage, die 30 Prozis benannte (Geh- und Bewegungseinschränkung aufgrund zweier Bandscheibenvorfälle und einer versauten OP) wurde mir wörtlich gesagt:
Das ist für uns nicht wichtig. wir haben selbst Ärzte, die feststellen werden, ob Sie krank sind oder nicht. sie glauben nicht, was alles möglich ist. Bei uns konnten schon Lahme wieder gehen und Blinde wieder sehen.
Ist das nicht schön, wenn man das mit 57 von einer nicht mal 30ig-Jährigen jungen Trine so salopp rankriegt ? Das muss man doch einsehen, dass man faul ist und vielleicht simuliert. Ich bin sehr gespannt auf das, was da kommen wird. Jedenfalls werden die mir mir nicht so einfach klar kommen. Jetzt nehme ich das erstmal mit gelassenem Humor.
 
E

ExitUser

Gast
Catweazle schrieb:
so manches Mal komme ich tatsächlich nicht umhin über dieses Forum folgendes zu denken: Macht es Sinn?

Schlußendlich habe ich doch das Problem an der Backe!
Abnehmen kann dir niemand eine Entscheidung, stimmt - aber deshalb gleich in Frage stellen, ob das Forum Sinn macht?

Ich bin auch auf das Thema angesprochen worden und hab ganz deutlich gesagt: wenn ich muß kann ich mich nicht weigern,

meine Meinung dazu: nichts für mich, weil....

Mein Vermittler hat das akzeptiert...

ICH würde nie so tun, als hätte ich an etwas Interesse, wenn ich es nicht will.

Wie du es hältst, muß du wissen.

Aber, wenn du Interesse zeigst, denk dran, daß du dann in keinem Fall dran vorbei kommst.

Also: sag, wie du drüber denkst - und daß du keine Kürzung in Kauf nehmen kannst.

Dann machst du nichts falsch!

Gruß aus Ludwigsburg
 

Ich

Neu hier...
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
10
Bewertungen
0
ich habe auch so ein schreiben erhalten, vor ca. 1-2 monaten und nicht darauf reagiert, am samstag habe noch mal eins erhalten,
mit rechtsbelerung ect.... kein name dabei, heute rufe ich an um zu sagen das ich nicht dahin gehen kann weil kein geld.

sie, kommt mir mit argumenten warum kein geld?!
was machen sie mit ihrem geld? ich habe auch andere 200 kunden hier die auch so sind, in ihrer lage,
sie bekommen das fahrgeld erstattet,
ich: ja schiken sie mir ne fahrkarte dann kann ich hin,
sie: sie wissen ja das man ihnen das vom ihrem geld abzieht,
ich: sie sagten doch eben ich bekomme ne fahrkarte?!!!
bla bla bla.......
sie:haben sie mir ihre bewerbungen vorgelegt
ich: ICH KENN SIE DOCH NICHT MAL nie was von ihnen gehört, nix.
so wir machen jetzt nen termin und ich lade sie ein ende
ich: ich habe kein geld:
sie: bla bla bla .............

ich komm kaum zu wort, sie weiss ja alles besser,
ich unterbreche sie und werde lauter im ton (nicht agressiv)
halt so laut wie sie auch, sie sagt nicht in diesem ton wie reden und
hin und her und her und hin und sie legt auf ende,
ICH HASSE ES WENN MAN SOWAS MACHT.
ich rufe jetzt seit 15 minuten an, habe die durchwahlnummer.

NIx. ständig besetzt bzw es geht niemand ans telefon.

ich bin jetzt am glühen, mir ist es ehrlich gesagt scheiss egal, was passiert,
aber das was passiert garantiere ich. Ich geh jetzt dahin und dann BLITZ UND DONNER ich habe einen hass in mir.

so ein asoziales verhalten, mir reicht es aufjeden fall ich hab das ganze wochenende damit verbracht mir gedanken zu machen wie ich dahin komme bzw wie ich es am besten erkläre und dann kommt dieses asozial dreckstück daher und macht mich an und legt auf so das ICH mir jetzt vorwürfe machen soll?!

ich pack mir die Jetzt und heute und schleife sie zu ihren boss.

sorry für meinen ersten post der so ist aber ich habs satt jetzt reagiere ich.

gruss

Ich
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Du solltest runterkommen vor dem Besuch sonst ahne ich Böses
 
E

ExitUser

Gast
Ich schrieb:
ich habe auch so ein schreiben erhalten, vor ca. 1-2 monaten und nicht darauf reagiert, am samstag habe noch mal eins erhalten,
mit rechtsbelerung ect.... kein name dabei, heute rufe ich an um zu sagen das ich nicht dahin gehen kann weil kein geld.

sie, kommt mir mit argumenten warum kein geld?!
was machen sie mit ihrem geld? ich habe auch andere 200 kunden hier die auch so sind, in ihrer lage,
sie bekommen das fahrgeld erstattet,
ich: ja schiken sie mir ne fahrkarte dann kann ich hin,
sie: sie wissen ja das man ihnen das vom ihrem geld abzieht,
ich: sie sagten doch eben ich bekomme ne fahrkarte?!!!
bla bla bla.......
sie:haben sie mir ihre bewerbungen vorgelegt
ich: ICH KENN SIE DOCH NICHT MAL nie was von ihnen gehört, nix.
so wir machen jetzt nen termin und ich lade sie ein ende
ich: ich habe kein geld:
sie: bla bla bla .............

ich komm kaum zu wort, sie weiss ja alles besser,
ich unterbreche sie und werde lauter im ton (nicht agressiv)
halt so laut wie sie auch, sie sagt nicht in diesem ton wie reden und
hin und her und her und hin und sie legt auf ende,
ICH HASSE ES WENN MAN SOWAS MACHT.
ich rufe jetzt seit 15 minuten an, habe die durchwahlnummer.

NIx. ständig besetzt bzw es geht niemand ans telefon.

ich bin jetzt am glühen, mir ist es ehrlich gesagt scheiss egal, was passiert,
aber das was passiert garantiere ich. Ich geh jetzt dahin und dann BLITZ UND DONNER ich habe einen hass in mir.

so ein asoziales verhalten, mir reicht es aufjeden fall ich hab das ganze wochenende damit verbracht mir gedanken zu machen wie ich dahin komme bzw wie ich es am besten erkläre und dann kommt dieses asozial dreckstück daher und macht mich an und legt auf so das ICH mir jetzt vorwürfe machen soll?!

ich pack mir die Jetzt und heute und schleife sie zu ihren boss.

sorry für meinen ersten post der so ist aber ich habs satt jetzt reagiere ich.

gruss

Ich
...aber bitte nicht falsch... sonst bist du der dumme! Nimm dir einen Zeugen mit!

Gruß aus Ludwigsburg
 
E

ExitUser

Gast
Noch einmal zum Verständnis, Ich: Zuerst hast du ein unverbindliches Schreiben bekommen. Du hast nicht reagiert, weil du kein Interesse, gesundheitliche Einschränkungen, kein Fahrgeld zum hinkommen o.ä. hattest.

Daraufhin hast du zum gleichen Thema, Maßnahmeträger, Maßnahme ein weiteres Schreiben mit Rechtsbehelfsbelehrung bekommen? Oder war das zweite Schreiben ein völlig anderes Angebot?

Das hat zwar nichts damit zu tun, dass fehlendes Fahrgeld in den Augen der Ämter kein anzuerkennender Grund ist, wenn man zum Termin nicht erscheint, würde uns hier aber trotzdem interessieren. Man kann davon ableiten, wie sie mit den erfolglos angebotenen Maßnahmen umgehen: Und bist du nicht willig, dann brauch ich Gewalt.
 

Ich

Neu hier...
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
10
Bewertungen
0
so,

bin schwarz gefahren mit der bahn, ich war um 1200 Uhr da,
wenn ich das aber gewusst hätte, das die um 1400 Uhr erst aufmachen währe ich halt später hingegangen,
man hab ich ein glück,
also hab ich 2 stunden gewartet ich stand auf einer Brücke und sah nur leere,
dann zählte ich Autos, warten, Autos, warten, 1000 Gedanken durch den kopf wen rufst du an was machst du was passiert und Autos zählen, sinnlos.

da war ne schule die hatten gerade pause, und sehr viele Kinder jugendliche, die draußen waren lachten rauchten zoften ect....
dann dachte ich auch was würde ich geben jetzt in der schule sein und lernen und einfach nur chillen, war schön zu sehen wie sie lachten und einfach "sorglos" da sind, naja das kann man nicht rückgängig machen, noch 1 stunde 30 Minuten, Autos zählen nur die ruhe bewahren.
sonne kaum sehr windig düster, und ich steh auf der Brücke, so leer wie in dem Moment war es lang nicht mehr gewesen, nur ein Gedanke noch.
jetzt währe ein gute Gelegenheit sich einfach fallen zu lassen, entweder oder.

noch 1 stunde
Autos zählen, warten ich bin so fertig, so sinnlos alles und
ich weiß nicht weiter, noch 30 Minuten, die schule ist aus, alle gehen nach haus.

20-10-5 minuten
ich geh los und bin am zittern, vor mir 12 ich Nummer 13 (welch ein wunder) der erst geht der zweite geht ich nervös und bin am zittern, habe den ganzen das nix gegessen oder getrunken und wirklich man spürt seinen puls sein Herzklopfen alles ich warte Nummer 6 ist dran, da geht’s schon los, meckern hier meckern da stress die werden lauter ich denk oh man wenn der mir jetzt so kommt, feiern wir Sylvester.

noch 4-3-2- ich bin dran ich sag ich die xxxxx sprechen,
Termin?!
nein,
worum geht’s !?
wir haben heute Morgen telefoniert, jetzt bin ich hier und will reden.
ok konnte rein ohne Termin, fragt wer ich bin und da hats klick gemacht, sie sagt machen sie die tür zu und setzen sie sich.

tja und dann fing ich an und erzählte, aber war so was von am zittern,
diese 2-4 stunden, ähnlich dem der auf dem elektrischen Stuhl warte also so der gang dahin , keine Ahnung, aber denke mal die fühlen sich auch nicht besser, auf jeden fall ist die Sache geklärt worden, ich hab nen Termin und soll dann noch Bewerbungen vorlegen und dann so nen Eingliederung vertrag machen. nix weiss?!

also es gibt 3 arten von Kontakt, schreiben Telefon und persönlich vor einem stehen, also persönlich ist es eine ganz andere Person gewesen als am Telefon und ich weiß sie macht ihren job und es gibt mal hier und da stress, aber ich bin so ausgerastet als einfach aufgelegt wurde und ich diese 4 stunden bzw. beginnend mit dem schreiben vom samsatg und der Kürzung von ect.. bla bla...

48 stunden war ich nur gestresst dann die Situation heute morgen und dann als ich sie sah und wir redeten pfffffffffffffffffff luft raus, aber die angst diese gedanken dieser stress boah also bekannte haben mich heute morgen gesehen doch so haben die mich nie gesehen.
das war ein hass, verbittert und da kommt halt alles ob kolera, malara bangladitis und wie die Dinger Heißen ist nicht schön, als was passiert ist, ist passiert ich mach mir keine gedanken über was wenn und währe.

ich kann nur sagen das egal was ist einfach hingehen, also nicht in allen oder immer,
aber ich bin so das ich es JETZT geregelt haben will und nicht warten und warten diese Ungewissheit macht mich wahnsinnig.
ich war normal nett höfflich, wie man halt zu nem Kellner ist, ich krieche niemanden in den ***** oder schleime, ich kann sagen du kannst glück haben und hast einen Menschen der dort arbeiten und dir hilft, oder du hast Pech und du hast ein arschloch das stinkt,
auf jeden fall fühle ich mich jetzt etwas besser, aber das hätte so nicht kommen "müssen"
nun es ist passiert, aber noch ein mal würde ich es nicht aushalten.

Wusste nicht was und wie und man kann niemanden fragen und man hofft das endlich mal ein wunder geschieht warum gibt es denn sonnst dieses Wort.
Aber nix passiert nur leere, Hoffnung Swindet dahin und ich habe wirklich mit dem schlimmsten gerechnet.

Sorry wenn es etwas lang war, aber wenn ich die Seelsorge anrufe geht auch keiner dran.

Ich versuch etwas zu essen, was ich noch finde und warte auf bessere zeiten..


Gruss

Ich
 
E

ExitUser

Gast
@Ich

Schreiben befreit... ich shreib es auch immer gleich auf, wen mich was aufregt!

Das gute dran ist auch, daß man es später noch mal durchlesen kann...

Hast du keinen Schulabschluß?

Wie alt bist du?

Gruß aus Ludwigsburg
 

old dad

Neu hier...
Mitglied seit
6 Jun 2006
Beiträge
44
Bewertungen
0
also ich weiß nicht. könnte da einen viel dreisteren fall nennen. bin davon auch noch selbst betroffen:

sorry leute habs jetzt zig mal mit editieren probiert funzt nicht. ihr mußt den ersten link ganz kopieren und dann manuell aufrufen. verlinkung klappt wegen dem langen dritten teil nicht.

http://www.denk-mit.info/gesellschaft/
laesstlandratzornarbeitsloseschikanieren.html

und

http://www.alg-2.info/artikel/unbezahlt/

das ist schon sehr übel was da passiert. einige von den leuten sind schon über 2 jahre dort und machen eine weiterbildung zur hilfskraft in aktion.
also alle arbeiten die ein entrümpler, maler usw macht und bekommen nicht mal den 1 euro dafür.

ganz großes kino von dem landrat der gleichzeitig aktiv im kolpingwerk ist.
 

eisbaer

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Mai 2006
Beiträge
275
Bewertungen
10
old dad schrieb:
sowas kommt davon, wenn man Kirche und Staat nicht ordentlich trennt und über andere meckert, dass sie einen Gottes-Staat planen, selbst aber schon wieder soweit ist, dass die Kirche mancherorts die Richtung vorgibt oder gar Kirchenzugehörigkeiten für Arbeitsverträge Voraussetzung sind - Hatten wir ja gerade in einem anderen Thread
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten