• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Veronika, der Spargel wächst

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

athene

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Dez 2005
Beiträge
647
Gefällt mir
0
#1
bei Tacheles gefunden:
die Erste Anzeige zum Spargelstechen

Berufsbezeichnung: Spargelstecherinnen
Anzeige-/Chiffre Nr: 52706 - 220206 - 56988
Anzeige vom: 22.02.2006
letzte Aktualisierung: 22.02.2006
Detailbeschreibung
Stellenbeschreibung: 1.) SAISONARBEIT: Spargel stechen 2.) Frauen, im Alter 20-35 Jahre 3.) Einsatzbereitschaft, Pflichtbewußtsein, Belastbar- keit, teamfähig, flexibel 4.) 40-Std/Woche: 06:00-12:00 Uhr und 16:00-19:00 Uhr

*** mit Verpflegung und Unterkunft ***
Betriebsart: Gemüsebau
Einsatzort: 55270 Essenheim
Arbeitszeit/umfang: Vollzeit - 40-Std/Woche
Alter: 20 - 35
zu besetzen ab: 01.05.2006
Anzahl Stellen: 003
Befristung:
Führerschein: 3
Lohn/Gehalt: 860,00


http://www.tacheles-sozialhilfe.de/forum/thread.asp?FacId=378285
 

hellucifer

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Dez 2005
Beiträge
1.768
Gefällt mir
456
#3
Zu schön um wahr zu sein!

michael92660 sagte :
hey ist doch ned schlecht: 860,-- pro Woche und das auch noch netto.
Wo steht da was von "860 pro Woche"? - Scherzbold, träum weiter!
 
E

ExitUser

Gast
#5
Hab ich ein Glück, dass ich schon über 35 bin. Allerdings hat mir mein SB sowas auch schon angedroht. Ich konnte gerade noch an mich halten, so dass ich dazu nur freundlich gelächelt habe. :mrgreen: War gar nicht so leicht, so schnell wie ich explodieren kann, aber ich hab gedacht: ´Red nur. Wem der Herr ein Gehirn gegeben hat, dem gibt er auch triftige Gründe, sowas abzulehnen ...´

LG
Luna
 

athene

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Dez 2005
Beiträge
647
Gefällt mir
0
#6
an@michael92660
ein idealer Arbeitsplatz für w e i b l i c he Nomaden, die einen Knochenjob lieben, denn die Miete der eigenen Wohnung kann von dem "Supergehalt" (mtl.) nicht bezahlt werden! :|
 

Falcko

Elo-User/in
Mitglied seit
8 Sep 2005
Beiträge
50
Gefällt mir
0
#7
rund 50 Spargel Sklaven gesucht

Hallo

Schaut einmal in der Jobbörse vom Arbeitsamt unter dem Stichwort bei dem Beruf
"Spargelstecher/in"
sonst nichts eintragen.
Dort stehen jetzt schon rund 10 gesuche

Die Löhne gehen ab 4,78€ los

Gruss Falcko
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#8
dann ist das ja laut Herrn Münteferings Aussage von heute noch ein guter Lohn, denn der niedrigste Lohn den er zur Zeit kenne wäre 2,98 Euro
 
E

ExitUser

Gast
#10
athene sagte :
bei Tacheles gefunden:
die Erste Anzeige zum Spargelstechen

Berufsbezeichnung: Spargelstecherinnen
Anzeige-/Chiffre Nr: 52706 - 220206 - 56988
Anzeige vom: 22.02.2006
letzte Aktualisierung: 22.02.2006
Detailbeschreibung
Stellenbeschreibung: 1.) SAISONARBEIT: Spargel stechen 2.) Frauen, im Alter 20-35 Jahre 3.) Einsatzbereitschaft, Pflichtbewußtsein, Belastbar- keit, teamfähig, flexibel 4.) 40-Std/Woche: 06:00-12:00 Uhr und 16:00-19:00 Uhr

*** mit Verpflegung und Unterkunft ***
Betriebsart: Gemüsebau
Einsatzort: 55270 Essenheim
Arbeitszeit/umfang: Vollzeit - 40-Std/Woche
Alter: 20 - 35
zu besetzen ab: 01.05.2006
Anzahl Stellen: 003
Befristung:
Führerschein: 3
Lohn/Gehalt: 860,00


http://www.tacheles-sozialhilfe.de/forum/thread.asp?FacId=378285
Jetzt ist man mit 35 schon zu alt zum Spargelstechen?
-)

Gruß aus Ludwigsburg
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#11
Ist ja sicher auch körperlich anstrengende Arbeit, aber ist trotzdem Blödsinn, es gibt Ältere die das ohne Probleme können und jüngere sie es aus gesundheitlichen Gründen nicht können :|
 

jones

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Mrz 2006
Beiträge
18
Gefällt mir
0
#12
Ludwigsburg sagte :
Jetzt ist man mit 35 schon zu alt zum Spargelstechen?
-)

Gruß aus Ludwigsburg
:lol: :lol: :lol:

Aufhören, ich kann nicht mehr. Mit 35 ZU ALT zum Spargelstechen.
Du taugst nicht mal mehr dazu. LOOOOOOOOOOOOOOL

:lol:
 
E

ExitUser

Gast
#13
In Frankreich gibt es schon seit Jahren Menschen die Arobeit haben aber sich von diesem Geld keine Wohnung leisten können.
Haben wir hier auch sehr bald.

Hauptsache das Dreckspolitikerpack stopft sich die eigenen Taschen voll.
Wenn ich diesen Schröder im TV sehe habe ich Blasen im Blut!
 
E

ExitUser

Gast
#14
9. 6 Spargelstecher/innen
ENR: 03817 270106 57482
nach Möglichkeit mit Erfahrung im Spargelstechen, körperlich fit / keine Rückenprobleme, eigenes Fahrzeug notwendig um zum Arbeitsort zu gelangen, Vollzeit/Schicht, Saisonbeschäftigung,
So, das habe ich gefunden.

Ich lese nur, was alles erwartet wird. Aber wo steht da, was bezahlt wird?
Das scheinen die Arbeitgeber gar nicht mehr nötig zu haben!

:uebel:
 

silvermoon

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
545
Gefällt mir
0
#16
Hier hängen diese Dinger quasi schon als "Werbung" in der Arge rum.
Von wegen: "Zusatzjob bei Hartz IV, Arge zahlt eine Prämie!" :p
Die sind doch echt nimmer zu retten... :kotz:
 
E

ExitUser

Gast
#17
Zabadooo hat geschrieben:

Wenn ich diesen Schröder im TV sehe habe ich Blasen im Blut!
Bei uns Tauchern nennt man das ein Baro-Trauma = lebensgefährlich!

Du mußt sofort in die Dekompressionskammer!

Gute Besserung!

Phil
 

Edgar

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Feb 2006
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#18
Es wird Zeit!

zabadooo sagte :
Den Euro je Stunde kriegste hinterher, unfassbar was hier abläuft.
Diesen klugen Tip habe ich von jemandem bekommen:
"Soviel ich weiß, muss diese Tätigkeit zusätzlich sein, wenn es ein 1,- € Job sein soll. Die Landwirtschaft ist ein zum Teil privates Gewerbe. Die Gesetzgebung hat es noch nicht zugelassen, dass 1,- € Jobber für die private Wirtschaft eingesetzt werden! Natürlich können Erwerbslose zum Spargelstechen eingesetzt werden, aber nicht zu einem Euro! Wenn es auf dem Feld andere Mitarbeiter gibt, die den normalen Stundenlohn beziehen, bitte sich herum zu horchen, sollte eine Lohnfeststellungsklage mit Hilfe des Arbeitsgerichts in Betracht gezogen werden. Normalerweise werden hierfür Erwerblose mit einem Stundenlohn von mindestens 4 Euro plus 25,- € am Tag eingestellt.

Widerspruch sollten die Betroffenen schon bei der ArGe stellen und mit dem Arbeitsgericht bzw. der Lohnfeststellungsklage drohen!
Will mich nicht mit fremden Federn schmücken.
Auf Wunsch kann ich gerne mit dem Urheber des obigen Tips in Verbindung bringen."


Aber:
Ich würde mal sagen, dass wir wirklich alle dafür sorgen sollten, dass am 3.6. genug Leute auf der Straße sind, damit die ihre Schweinereien nicht weiter gesetzlich absichern können. Wir müssen sie gemeinsam stoppen.

Einzelne können sich vielleicht im Moment noch dagegen verwahren.
Aber die sichern doch jedes Unrecht ab mit ihrer Optimierung!
Gesetzeslücken schließen nennen die das dann :kotz:

Wir müssen mit Macht auf die Straße!
Die Demonstration am 3.6. ist die Gelegenheit dafür!

www.protest2006.de
 

Quirie

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Mrz 2006
Beiträge
627
Gefällt mir
3
#19
Warum haben wir in Sachen Spargelstechen nicht mehr Vertrauen zu unseren Bauern? Die waren von Anfang an dagegen.

Und beim Kohlschneiden wird es nicht anders sein.
 
E

ExitUser

Gast
#20
Luna sagte :
Hab ich ein Glück, dass ich schon über 35 bin. Allerdings hat mir mein SB sowas auch schon angedroht. Ich konnte gerade noch an mich halten, so dass ich dazu nur freundlich gelächelt habe. :mrgreen: War gar nicht so leicht, so schnell wie ich explodieren kann, aber ich hab gedacht: ´Red nur. Wem der Herr ein Gehirn gegeben hat, dem gibt er auch triftige Gründe, sowas abzulehnen ...´

LG
Luna
Spargelstechen wurde mir auch schon angeboten: aber: ach wie schade, daß ich keinen Führerschein hab... ;-)
Der ist Voraussetzung bei den hiesigen Angeboten - ohne kommt man nicht hin, sagte mein SB

Gruß aus Ludwigsburg
 
E

ExitUser

Gast
#21
Und beim Kohlschneiden wird es nicht anders sein.
Und vergiß bitte nicht Das-kleine-Gürkchen-pflücken.

Ich frag mich nur wie das weitergehen soll. Die Menschen aus den angrenzenden Ländern sind ja schon z.T. zu teuer. Werden dann die Rumänen und Russen in Lkws angekarrt, weil die dann billiger sind?
 

marpi

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Apr 2006
Beiträge
240
Gefällt mir
1
#22
moin moin allerseits,

wartet nur ab bis das Erdbeeren ernten losgeht oder gar Zwiebeln.... :hihi:

aber wenn man da ab 35 Jahre auch schon *rausfällt* weil man zu alt ist...

da hab ich ja mit meinen 46 Jahren *Glück*

gruß marpi
 

Müllemann

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Apr 2006
Beiträge
298
Gefällt mir
0
#23
marpi sagte :
moin moin allerseits,

wartet nur ab bis das Erdbeeren ernten losgeht oder gar Zwiebeln.... :hihi:

aber wenn man da ab 35 Jahre auch schon *rausfällt* weil man zu alt ist...

da hab ich ja mit meinen 46 Jahren *Glück*

gruß marpi
und ich erst, bin schon über 50 - leider oder glückssache?

versuchen würde ich es trotzdem, wenn mir politiker, wie z.b. dirk niebel, müntefering, andres hilfreich zur seite stehen würde -
mutti von der leyen könnte uns mit frischen getränken versorgen und ulla könnte den blutdruck messen - und die selbsternannten experten wie rürup, raffelhüschen, miegel (einflüsterer d. insm) uns ablösen
 

kohlhaas

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
218
Gefällt mir
0
#24
Lohn/Gehalt: 860,00
860 : 173 Std. = 4,97 Euro Stundenlohn !

Es wird Zeit, dass wir in D einen Mindestlohn - von 10 Euro - bekommen.
 

marpi

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Apr 2006
Beiträge
240
Gefällt mir
1
#25
Bauern fordern ausländische Erntehelfer

Osnabrück (rpo). Eigentlich sollen deutsche Langzeitarbeitslose die Arbeit übernehmen, die bisher von ausländischen Erntehelfern geleistet wurde. Doch der Deutsche Bauernverband macht sich Sorgen: Es werde nicht gelingen, genug Arbeitslose für die Erntejobs heranzuziehen. Deshalb müssten ausländische Helfer her, die "den körperlichen Anforderungen gewachsen sind".
Der Bauernverband fordert "volle Freizügigkeit für Erntehelfer" aus den EU-Beitrittsländern. Der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Bauernpräsident Gerd Sonnleitner zur Begründung, dass es nicht gelingen werde, die vorgesehenen 30.000 Langzeitarbeitslosen als Erntehelfer zu gewinnen. Die Bauern benötigten zuverlässige Erntehelfer, die "den körperlichen Anforderungen über die gesamte Ernte gewachsen sind und auch durchhalten".

Zwar melden sich laut Sonnleitner derzeit vor allem in den neuen Ländern mehr Interessenten als in den Vorjahren. In der Haupterntezeit droht nach Ansicht des Bauernpräsidenten aber dennoch Personalmangel, weil die Bauern weniger ausländische Erntehelfer einstellen dürfen und stattdessen deutsche Arbeitslose einplanen müssten, "die dann aber nicht rechtzeitig in ausreichender Zahl die Arbeit aufnehmen".

Der Bauernpräsident nannte es "nicht nachvollziehbar", dass deutsche Bauern in Polen oder Tschechien Land pachten und mit verlässlichen einheimischen Kräften Spargel oder Gewürze für den Export nach Deutschland produzieren könnten, während man Landwirten in Deutschland die Produktion erschwere, weil ihnen eine ausreichende Zahl von Erntehelfern aus diesen EU-Ländern verwehrt werde.

Quelle: http://www.bbv-net.de/public/article/nachrichten/wirtschaft/sonst ige/deutschland/330624

---------------


ich denke doch wenn es ausreichend bezahlt und unterstützt wird, müßten wir nicht auf Ausländer angeweisen sein oder? Nur so werden uns Arbeitsplätze weggenommen :kratz:

gruß marpi
 
E

ExitUser

Gast
#26
In Süd-Baden bezahlt ein Spargel(an)bauer 5,-- bis 6,-- Euro brutto die Stunde.

Der Spargel wächst auch ohne mich. :mrgreen:
 

elgoki

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Apr 2006
Beiträge
238
Gefällt mir
14
#27
Also ich seh das mal so:

Rumänischer Erntehelfer (teils schwarz beschäftigt): ca 20€ am Tag Unterkunftskosten in höhe von 5€ im Container werden noch abgezogen. Sozialabgaben fallen nicht an!!! (Er wird sich nicht dagegen wehren)

Deutsche Langzeitarbeitsloser, sozialversicherungspflichtig Beschäftigt:
5€ Stundenlohn + Sozialversichenungsanteil ca. 48€ am Tag (8Std. Tag)

Da ist es doch für den Bauern auch uninteressant LZA einzustellen und er wird damit es in der Öffentlichkeit nicht so auffällt auf die faulen LZA schimpfen.

So ist Deutschland!!!

Elgoki
 

elgoki

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Apr 2006
Beiträge
238
Gefällt mir
14
#28
Catweazle sagte :
In Süd-Baden bezahlt ein Spargel(an)bauer 5,-- bis 6,-- Euro brutto die Stunde.

Der Spargel wächst auch ohne mich. :mrgreen:
Und ich werde keinen mehr Essen. :!: :!: :!:
 
E

ExitUser

Gast
#29
elgoki sagte :
Catweazle sagte :
In Süd-Baden bezahlt ein Spargel(an)bauer 5,-- bis 6,-- Euro brutto die Stunde.

Der Spargel wächst auch ohne mich. :mrgreen:
Und ich werde keinen mehr Essen. :!: :!: :!:
Ich schon. Aber keinen deutschen Spargel. :mrgreen:
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#31
:kinn: aber mit der Forderung nach Mindestlohn auch nicht mehr :kinn:

.... jetzt aber wieder schnell weg :twisted: sonst gibts Hiebe :pfeiff: :pfeiff:
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#32
Bist ständig auf der Flucht, oder wie? So geht das aber auch nicht :evil:
 
E

ExitUser

Gast
#33
elgoki sagte :
Catweazle sagte :
In Süd-Baden bezahlt ein Spargel(an)bauer 5,-- bis 6,-- Euro brutto die Stunde.

Der Spargel wächst auch ohne mich. :mrgreen:
Und ich werde keinen mehr Essen. :!: :!: :!:
Spargel hab ich sowieso noch nie gekauft...lieber Grünkohl oder andere Kohlsorten :)


Gruß aus Ludwigsburg
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#34
Spargel hab ich sowieso noch nie gekauft...lieber Grünkohl oder andere Kohlsorten :)
oder andere Kohlsorten = Helmut Kohl ? ? :twisted: :twisted:
 
E

ExitUser

Gast
#36
In Brandenburg bezahlen die "Spargel-Mufftis" gerade mal zwischen 3,-- und 4,-- Euro brutto je Arbeitsstunde.

Hatte nicht unlängst Müntefering derartig niedrige Stundenlöhne als sittenwidrig bezeichnet?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten