Vermögensüberprüfung (Kontoauszüge) trotz vereinfachtem Antrag ALG II

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 August 2006
Beiträge
227
Bewertungen
11
Hallo,

habe vor einer Woche den vereinfachten Antrag auf ALG II gestellt.

Jetzt habe ich hier ein Schreiben vom Jobcenter bekommen, mit der Aufforderung u.a. Kontoauszüge, Bausparverträge, KFZ Versicherung und noch einiges vorzulegen.

Sitzen da eigentlich nur Idioten?

Ich zitier mal gerade arbeitsagentur.de

Was hat der Gesetzgeber beschlossen?

Der Gesetzgeber hat vorübergehend den Zugang zu Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende vereinfacht. Unter anderem sind folgende, befristete Änderungen in Kraft getreten:

  • Wer ab dem 01.03.2020 bis einschließlich zum 30.06. 2020 einen Neuantrag auf Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende stellt, für den entfällt für die ersten 6 Monate die Vermögensprüfung, wenn erklärt wird, dass kein erhebliches Vermögen verfügbar ist.
  • In den ersten 6 Monaten des Leistungsbezugs werden die Ausgaben für Unterkunft und Heizung in tatsächlicher Höhe anerkannt.

Das ich kein erhebliches Vermögen besitze habe ich im Antrag angekreuzt. Werde den guten Mann beim Jobcenter jetzt darauf hinweisen, mal die eigenen Beschlüsse seines Hauses zu lesen.(ironie, natürlich nicht)
Also entweder es findet eine Vermögensüberprüfung statt oder eben nicht, und laut Beschluss vom 27.3.20 wird eben darauf verzichtet.

Viele Grüße
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
8.616
Bewertungen
23.059
Hallo @Walter v. d. Vogelweide ,

bitte überlege dir noch eine aussagekräftigere Überschrift. Du kannst deinen Thementitel noch gut 55 Minten bearbeiten.

Ein ganzer Satz verbunden mit einer vollständigen Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte auch sein - ergänzend führe ich die Forenregel #11 nochmal an:
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder "Vermögensüberprüfung (Kontoauszüge) trotz vereinfachtem Antrag ALG II" sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 150! Zeichen erweitert. Da passen deutlich mehr als drei Worte rein ... und im Texteingabefeld bei der Überschrift findest du dazu auch den Hinweis.

Schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
8.616
Bewertungen
23.059
Da der Hinweis in Beitrag #2 ignoriert wurde, schließe ich mal an dieser Stelle. Sollte der Themenersteller den Wunsch haben, sein Thema fortzuführen, mag er sich hier *klick* mit dem entsprechenden Moderator in Verbindung setzen und diesem eine passende, vor allem aussagekräftige Überschrift mit einer das Thema betreffenden Frage mitteilen damit das Thema dann wieder geöffnet werden kann.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten