Vermögensauskunft, Bargeld und mehrmonatige Nachzahlungen des JC alle dazwischen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Herr Auch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 August 2018
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hi,
es geht um folgendes:
-LE erwartet Nachzahlungen, von Jahren, zwischenzeitlich hat er sich von privaten Darlehen über Wasser gehalten.
-Gerichtsvollzieher fragt kurz vor Jobcenter Auszahlung per Vermögensauskunft nach "Bargeld und wo befindlich?".

Frage:
a) was antwortet (unterschreibt) LE Dauerdarlehensnehmer wahrheitsgetreu? (Hier die 50 Euro nur, gerade geliehen? oder glatt gelogen: Gar nichts, nicht mal den Euro-Cent hier?)
b) was ist ihm zu raten?

Danke im Voraus.
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.710
Bewertungen
4.092
AW: Vermögensauskunft, Bargeld und mehrmonatige Nachzahlungen alle dazwischen

b) was ist ihm zu raten?

Ganz einfach, wahrheitsgemässe Angaben zum Zeitpunkt der Abgabe der Vermögensauskunft machen.

-Gerichtsvollzieher fragt kurz vor Jobcenter Auszahlung per Vermögensauskunft nach "Bargeld und wo befindlich?".

Eine Vermögensauskunft ist eine Momentaufnahne der aktuellen Vermögens- und Einkommenssituation und wenn die zu erwartende Nachzahlung des JC noch nicht ausgezahlt wurde und sie sich somit auch nicht im Besitz des Schuldners befindet, dann kann diese unter den Punkt,

1. Bargeld
Wo befindet es sich?

Vermögensverzeichnis + Merkblatt zur Abgabe der Vermögensauskunft

natürlich auch nicht angegeben werden.

Wie geschrieben, eine VA ist eine Momentaufnahme, was ich z.B. am 1.12. an Kohle bekomme, kann ich am 30.11. auch noch nicht angeben, es seihe denn, ich weiß sicher, das die Kohle (hier Nachzahlung JC) irgendwann in näherer Zukunft kommt, hier z.B. durch Vorliegen eines dementsprechenden bestandskräftigen Leistungsbescheids, zum Zeitpunkt der Abgabe.
Dann wäre die Nachzahlung des JC in der VA unter B (Forderungen, Guthaben und sonstige Rechte) entsprechend zu erwähnen.

a) was antwortet (unterschreibt) LE Dauerdarlehensnehmer wahrheitsgetreu? (Hier die 50 Euro nur, gerade geliehen? oder glatt gelogen: Gar nichts, nicht mal den Euro-Cent hier?)

Wenn sich zum Zeitpunkt der Abgabe z.B. 50 € im Portmane und somit Besitz (Gewahrsam) befinden, geliehen oder sonst was, dann wären diese im Vermögensverzeichnis anzugeben.


Im ganzen, wenn Fragen und Begriffe und ggfls. dessen Zusammenhang in der VA nicht verständlich sind und man ist sich somit unsicher mit deren Beantwortung, dann lässt man diese Fragen, vom Gerichtsvollzieher beim Termin zur Abgabe der Vermögensauskunft näher erläutern und beantwortet sie somit zu diesen Zeitpunkt erst.

§ 138 GVGA Durchführung des Termins

(1) 1Der Termin ist nicht öffentlich. 2Der Gerichtsvollzieher achtet darauf, dass Dritte vom Inhalt der Sitzung keine Kenntnisse erlangen. 3Nur der Gläubiger, sein Vertreter und die Personen, denen der Schuldner die Anwesenheit gestattet oder die vom Gerichtsvollzieher zu seiner Unterstützung zugezogen werden, dürfen an dem Termin teilnehmen. 4Nimmt der Gläubiger am Termin teil, kann er den Schuldner innerhalb der diesem nach § 802c ZPO obliegenden Auskunftspflicht befragen und Vorhalte machen. 5Er kann den Gerichtsvollzieher zum Termin auch schriftlich auf Vermögenswerte des Schuldners, zu denen er fehlende oder unrichtige Angaben des Schuldners befürchtet, hinweisen, damit dieser dem Schuldner bei Abwesenheit des Gläubigers im Termin den Vorhalt macht. 6Der Grundsatz der gütlichen Erledigung des Zwangsvollstreckungsverfahrens (§ 802b ZPO) ist auch in dem Termin vorrangig zu beachten (vergleiche § 68).

(2) 1Zu Beginn des Termins belehrt der Gerichtsvollzieher den Schuldner nach § 802f Absatz 3 ZPO eingehend über die Bedeutung einer eidesstattlichen Versicherung und weist auf die Strafvorschriften der §§ 156 und 161 StGB hin. 2Der Gerichtsvollzieher errichtet gemäß § 802f Absatz 5 ZPO selbst eine Aufstellung mit den nach § 802c Absatz 1 und 2 ZPO erforderlichen Angaben als elektronisches Dokument (Vermögensverzeichnis). 3Dem Schuldner nicht verständliche Begriffe, die dem zu erstellenden Vermögensverzeichnis zugrunde liegen, erläutert er. 4Der Gerichtsvollzieher hat auf Vollständigkeit der Angaben unter Beachtung der vom Gläubiger im Termin oder zuvor schriftlich gestellten Fragen zu dringen. 5Auf ein erkennbar unvollständiges Vermögensverzeichnis darf die eidesstattliche Versicherung nicht abgenommen werden, es sei denn, der Schuldner erklärt glaubhaft, genauere und vollständigere Angaben insoweit nicht machen zu können. 6Der Schuldner hat an Eides statt zu versichern, dass er die verlangten Angaben nach bestem Wissen und Gewissen richtig und vollständig gemacht hat. 7Über den Ablauf des Termins erstellt der Gerichtsvollzieher in entsprechender Anwendung der §§ 159 bis 163 ZPO ein Protokoll. 8Zu den in das Protokoll aufzunehmenden rechtserheblichen Erklärungen des Schuldners zählen auch die von ihm vorgebrachten Gründe, aus denen er die eidesstattliche Versicherung nicht abgeben will. 9Soweit ein amtlicher Protokollvordruck eingeführt ist, hat sich der Gerichtsvollzieher desselben zu bedienen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Herr Auch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 August 2018
Beiträge
5
Bewertungen
0
Danke,
also ich fasse noch mal zusammen was ich verstanden habe:
-"die 250 Euro hier in meinem Portmonee besitze ich als Bargeld", er nähme es mir nicht gleich ab.
-"Geld vom Jobcenter kommt später voraussichtlich aufs Konto, was dann kann ich nicht sagen."

Was ich nicht verstehe:
Nach Kenntnis meines Kontos wird er eine Pfändung draufsetzen:
Die sich überschneidenden monatelangen Nachzahlungen sind höher, um ein Vielfaches höher, als der Pfändungsfreibetrag.

Wie verhalte ich mich. dass er möglich nicht auf einmal da bei geht? "Hallo das sind 10000 Euro für meine Lieblingsgläubiger, die mich während der schweren Zeit der Kürzung unterstützt haben, und nicht für deine."?

Wenn er da Hemmmittel hätte, welche?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten