Vermittlungsvorschlag

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Termi

Ganz Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Dez 2009
Beiträge
3
Bewertungen
0
Huhu zusammen,

habe letzte Woche irgendwann einen Vermittlungsvorschlag bekommen und hab mich daraufhin auch dort beworben...
Natürlich nur auf den ausgeschriebene Stelle... So nun kam jetzt ein Antwortschreiben der Zeitarbeit: Vonwegen das sie mich gerne kennenlernen würden und das intressante Stellenangebote auf mich warten würden und das ich telefonisch einen Termin vereinbaren soll...

Würde ich mich nun dort nicht weiter melden würde das Sanktionen nach sich ziehen weil beworben hatte ich mich ja... Und auch nur auf die ausgeschriebene Stelle (die natürlich nicht angesprochen wird und natürlich nie vorhanden war) Oder kann ich sagen hab nie einen Schreiben von der Zeitarbeit bekommen also blieb ohne Antowrt!?

Gruß
 
E

ExitUser

Gast
Huhu zusammen,

habe letzte Woche irgendwann einen Vermittlungsvorschlag bekommen und hab mich daraufhin auch dort beworben...
Natürlich nur auf den ausgeschriebene Stelle... So nun kam jetzt ein Antwortschreiben der Zeitarbeit: Vonwegen das sie mich gerne kennenlernen würden und das intressante Stellenangebote auf mich warten würden und das ich telefonisch einen Termin vereinbaren soll...

Würde ich mich nun dort nicht weiter melden würde das Sanktionen nach sich ziehen Kann Sanktionen nach sich ziehen. Würde ich nicht riskieren. weil beworben hatte ich mich ja... Und auch nur auf die ausgeschriebene Stelle (die natürlich nicht angesprochen wird und natürlich nie vorhanden war) Oder kann ich sagen hab nie einen Schreiben von der Zeitarbeit bekommen also blieb ohne Antowrt!?

Gruß
.
 

Andrea123

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
18 Aug 2009
Beiträge
403
Bewertungen
27
hallo Termi,

also willst du da garnicht arbeiten bei der Zeitarbeitsfirma?

Da kann ich dir nur einen Tip aus meiner Erfahrung geben, geh dahin und dann fragen die dich, was du verdienen willst, dann setz den Preis höher , als das was die dir zahlen, dann lehnen die dich eh ab und dem Arbeitsamt wird dann mitgeteilt, dass du für die nicht als Bewerber in Frage kommst.

So hab ich es auch gemacht, weil ich keine Verträge mit " Luden " mache.

Und dann ist das Thema mit dem Job durch und vom Arbeitsamt hast du auch keinerlei Sanktionen zu erwarten.

Gruss von Andrea
 
E

ExitUser

Gast
Gibt noch mehr Möglichkeiten:

- Frage nach Betriebsrat
- kein Fahrzeug
- keinTelefon
- kein Konto
- gesundheitliche Probleme.......

Das alles mögen die in der Regel überhaupt nicht.
 

Termi

Ganz Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Dez 2009
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hey,

erstmal Danke für die Ratschläge! Ja genau ich will für die garnicht arbeiten weil das wieder die typische Zeitarbeit ist (falsche Stelle angeben etc.) davon mal abgesehen hat der Vermittlungsvorschlag auch überhaupt nicht gepasst. Natürlich hab ich mich drauf beworben (wegen Sanktionen etc.)

Aber dann werd ich das wohl so machen das ich dort mal vorbei gehe...
Sonst noch Ratschläge die ich für das Gespräch beachten sollte?

Edit: Danke! Sie haben in ihrem Schreiben geschrieben das ich mich telefonisch mal melden soll um einen Termin zu vereinbaren gibts ne Möglichkeit um den Termin herumzukommen?


- Frage nach Betriebsrat (was meinst du genau damit?)
- kein Fahrzeug (hab ich nicht)
- keinTelefon (ebenfalls nicht vorhanden)
- kein Konto (ist vorhanden)
- gesundheitliche Probleme....... (wäre eine Möglichkeit)


Lg
 
E

ExitUser

Gast
@Termi

Grundsätzlich gilt: ein Vermittlungsvorschlag des Arbeitsamtes bezieht sich immer auf eine konkrete Stelle. Hier mußt du dich auch ernsthaft bewerben, wenn du keine Sanktionen/Sperrzeit riskieren willst, solange die Stelle formal zumutbar ist.

Wenn der Arbeitgeber später von sich aus Kontakt mit dir aufnimmt, um dir eine andere Stelle anzubieten oder dich "kennenzulernen", fällt das nicht mehr unter den ursprünglichen Vermittlungsvorschlag. Du kannst also allein deswegen nicht sanktioniert werden. Ob es anderen Ärger geben könnte, ist eine andere Frage. Es kann deswegen durchaus taktisch sinnvoll sein, sich zu bewerben. Das mußt du selbst einschätzen.

Zunächst einmal würde ich höflich die Zeitarbeitsfirma um eine verbindliche Zusage bitten, daß die Reisekosten übernommen werden. Ansonsten müßtest du vorher(!) einen entsprechenden Antrag beim Arbeitsamt/ARGE stellen, was die Sache hinauszögern würde. Eventuell hat man schon dann kein weiteres Interesse mehr an dir.

Im übrigen nicht herumtelefonieren, alles schriftlich abhandeln.
 

Termi

Ganz Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Dez 2009
Beiträge
3
Bewertungen
0
@Termi

Grundsätzlich gilt: ein Vermittlungsvorschlag des Arbeitsamtes bezieht sich immer auf eine konkrete Stelle. Hier mußt du dich auch ernsthaft bewerben, wenn du keine Sanktionen/Sperrzeit riskieren willst, solange die Stelle formal zumutbar ist.

Wenn der Arbeitgeber später von sich aus Kontakt mit dir aufnimmt, um dir eine andere Stelle anzubieten oder dich "kennenzulernen", fällt das nicht mehr unter den ursprünglichen Vermittlungsvorschlag. Du kannst also allein deswegen nicht sanktioniert werden. Ob es anderen Ärger geben könnte, ist eine andere Frage. Es kann deswegen durchaus taktisch sinnvoll sein, sich zu bewerben. Das mußt du selbst einschätzen.

Zunächst einmal würde ich höflich die Zeitarbeitsfirma um eine verbindliche Zusage bitten, daß die Reisekosten übernommen werden. Ansonsten müßtest du vorher(!) einen entsprechenden Antrag beim Arbeitsamt/ARGE stellen, was die Sache hinauszögern würde. Eventuell hat man schon dann kein weiteres Interesse mehr an dir.

Im übrigen nicht herumtelefonieren, alles schriftlich abhandeln.

Hey super das hilft mir ja schonmal ein ganzes Stück weiter!
Also ich habe mich ja nun bei dieser Zeitarbeitsfirma beworben und auch nur auf diese Stelle allerdings nimmt das Schreiben ja von der Firma darauf überhaupt keinen Bezug sondern nur das sie Stellen haben...

Ich regel alles nur schriftlich, haben auch keine Telefonnummer von mir aber was meinst du genau mit anderem Ärger?

Das mit den Reisekosten ist mir neu bzw. hab ich noch nicht gehört wie genau muss das ablaufen?

Vielen Dank schonmal für die Tipps
 
E

ExitUser

Gast
"Anderer Ärger" = Liebesentzug des Sachbearbeiters, falls(!) er davon erfährt.:biggrin: Etwa dem Sinne nach: "wieso haben Sie sich dort nicht näher erkundigt, wenn da vielleicht eine Möglichkeit bestanden hätte?" Das setzt aber ohnehin voraus, daß der Stellenanbieter das Arbeitsamt davon informiert.

Was den konkreten Stellenvorschlag betrifft, kannst du bei Rückfragen des Arbeitsamtes einfach wahrheitsgemäß angeben: "angebotene Stelle war nicht mehr zu besetzen" oder "angebotene Stelle entsprach nicht der Beschreibung".

Vorstellungskosten: wenn dich ein Stellenanbieter zum Erscheinen auffordert, muß er auch deine Reisekosten bezahlen (Grundlage: § 670 BGB). Anders wäre es nur, wenn du von dir aus dort hinfahren würdest. Wenn er nicht oder nur teilweise zahlen will, muß er dich vorher ausdrücklich darauf hinweisen. Das vergessen viele "sparsame" Stellenanbieter sehr gerne.

Also würde ich grundsätzlich sinngemäß so schreiben:
Sehr geehrte Firma, gerne komme ich Ihrem Wunsch nach einem Gespräch über eine mögliche berufliche Zusammenarbeit nach. Für die Anreise zu Ihrem Geschäftssitz werden mir allerdings nicht unerhebliche Reisekosten entstehen. Um eventuelle spätere Mißverständnisse zu vermeiden, bitte ich Sie daher, mir zuvor schriftlich die Übernahme meiner notwendigen Reisekosten zu bestätigen. Sollten Sie sich dazu nicht oder nur teilweise in der Lage sehen, wäre ich gleichfalls für eine schriftliche Nachricht dankbar. In einem solchen Fall müßte ich zuvor unter Vorlage dieser Bescheinigung eine Reisekostenübernahme bei meiner Arbeitsagentur/ARGE beantragen. Ich bitte um Verständnis, daß dann eine Terminvereinbarung erst nach Eingang einer entsprechenden Zusage bei mir möglich sein wird.

Falls die Firma bei dir gleich um die Ecke ist, geht das logischerweise nicht.

Ob die Zeitarbeitsfirma danach noch etwas von dir wissen will, wirst du ja sehen. :biggrin:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten