Vermittlungsvorschlag

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Sakira

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 März 2009
Beiträge
113
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

ich bin irgendwie im falschen Film glaube ich. Habe ich in Juni einen
Crash Kurs gemacht Lohn/Gehalt über 48 Std insgesammt. Nun
soll ich mich als Buchhalterin Lohn,- Erwerb - und Umsatzsteuer
bewerben. Der AG schreibt in seiner Ausschreibung Kenntnisse: sehr gut

Klar und bewerben muss ich mich......

Wie sieht es eigentlich aus, wenn ich einen 400,-€ Job annehme? Ok
weiter bewerben sicherlich bin ich dann raus aus Weiterbildungsmassnahmen.

Genervte Grüsse Sakira
 
L

lupe

Gast
Hallo,

war Dein Crashkurs nicht drei Wochen lang? Mich dünkt, ich hatte sowas gelesen.
Habe ich in Juni einen
Crash Kurs gemacht Lohn/Gehalt über 48 Std insgesammt.
Also, ehrlich gesagt, soooo ganz glaubwürdigt finde ich Deine Posts nicht mehr.

Nun
soll ich mich als Buchhalterin Lohn,- Erwerb - und Umsatzsteuer
bewerben. Der AG schreibt in seiner Ausschreibung Kenntnisse: sehr gut
Das schreiben die alle. Nur wer hat schon SEHR GUTE Kenntnisse? KEINER!!!

Klar und bewerben muss ich mich......
Ja, die Schergen wollen das so. Keine Bewerbung, kein Almosen.

Wie sieht es eigentlich aus, wenn ich einen 400,-€ Job annehme? Ok
weiter bewerben sicherlich bin ich dann raus aus Weiterbildungsmassnahmen.
Nein!!! Die wollen dich in einen möglichst Vollzeitjob vermitteln.
 

Hoppelchen

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
8 August 2009
Beiträge
109
Bewertungen
0
Dann schreibe einfach, wo und wie lange du deine Kenntnisse erworben hast und keinerlei praktische Erfahrungen nachweisen kannst.
Die Quelle des Stellenangebotes nennen, ohne erkennen zu lassen, man muss sich bewerben.

Erkläre dich bereit, dass du für weitere Erfahrungen offen bist und gerne dazulernst.....bla, bla.

Schön Honig ums Maul schmieren und nicht erkennen lassen, dass man sich bbewerben muss.
Das wurde schon vom AA negativ ausgelegt !
Das ein "muss" dahinter steckt, kann ein erfahrener Leser aus den ersten beiden Sätzen herauslesen.

Und ein hohes Gehalt fordern, was deinen 48 Stunden Studienzeit entspricht ! :icon_twisted:
Wirkt auch abschreckend.

:icon_daumen:
 
E

ExitUser

Gast
Hallo zusammen,

ich bin irgendwie im falschen Film glaube ich. Habe ich in Juni einen
Crash Kurs gemacht Lohn/Gehalt über 48 Std insgesammt. Nun
soll ich mich als Buchhalterin Lohn,- Erwerb - und Umsatzsteuer
bewerben. Der AG schreibt in seiner Ausschreibung Kenntnisse: sehr gut

Klar und bewerben muss ich mich......

Wie sieht es eigentlich aus, wenn ich einen 400,-€ Job annehme? Ok
weiter bewerben sicherlich bin ich dann raus aus Weiterbildungsmassnahmen.

Genervte Grüsse Sakira

Nur mal ineressenhalber. Welche Berufsausbildung hattest du vor diesem "Lehrgang"? Bist du vielleicht schon ausgebildete Buchhalterin??
Mich würde auch interessieren, wie du die Bewerbung schreibst und begründest. Vielleicht kannst du mir das mal per P.N. beantworten.
Ich jedenfalls würde beim SB nachfragen, was er sich dabei denkt.
 
E

ExitUser

Gast
Laß dich nicht von unqualifizierten Beiträgen verunsichern. Hier gibt es, genau wie in anderen Foren, auch reichlich Fakes. Deren einziges Ziel ist, Hilfesuchende zu verunsichern.

Ich denke aber doch, daß du erkennst, was für dich passt und was nicht.
 

Hoppelchen

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
8 August 2009
Beiträge
109
Bewertungen
0
Beim SB nachfragen, was er sich dabei denkt, wird auch nicht viel helfen.
Es gibt leider nicht viele SB, die denken können !

Fakt ist, dass sich Sakira bewerben muss.
Eine Nichteignung zu formulieren, ohne ein Nichtinteresse erkennen zu lassen, ist Formulierungskunst.

Aber Nichteignung kann man mit bisherigen Kenntnissen, die uns außer diesem 48 Std.-Kurs nicht bekannt sind, schon in einem Bewerbungsschreiben deutlich machen, falls man diese Stelle nicht haben möchte.

Ob du bei einem 400,00 Euro-Job von der Arge weg bist, das hängt davon ab, ob du noch aufstocken musst.
Das kannst du dir nur selbst ausrechnen.
Falls noch Aufstocker, dann hängt man weiter am Tropf der Arge und ist auch dessen Schickanen ausgeliefert.
 
E

ExitUser

Gast
Eine Nichteignung zu formulieren, ohne ein Nichtinteresse erkennen zu lassen, ist Formulierungskunst.
Warum Formulierungskunst???
Sakira muß nur bei der Wahrheit bleiben.
Sie kann das gleich im ersten Satz durchblicken lassen, in dem schie z.B. schreibt:
"Durch ein Stellenangebot der ARGE XXX habe ich erfahren, daß Sie die Stellung eines Buchhalters zu besetzen haben. Aus diesem Grund möchte ich mich um diese ausgeschriebene Stellung bewerben."

Das ist natürlich nur eine von vielen Möglichkeiten.
Andererseits besteht ja auch noch die Möglichkeit, trotz einer ungewöhnlichen Stellenbeschreibung seitens der ARGE, zu einer Anstellung zu kommen, auch mit dem Hintergrund, daß Sakira ja auch eine kaufmännische Ausbildung hat.
 
E

ExitUser

Gast
Alleine die Angabe, das man einen 48 Stunden "(Crash) kurs" gemacht hat, zeigt schon, das die Voraussetzungen nicht erfüllt werden können, weil die mit "sehr gut" reichlich Berufserfahrungen wollen.

Die ist aber nicht gegeben.

Trotzdem bewerben.
 

Sakira

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 März 2009
Beiträge
113
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

also ich habe nun diese lächerliche Zertifikat über 48 Std Kurs mit beigelegt -
spricht für sich denke ich. Im übrigen weiss ich ja, das die ARGE den AG s
ebenfalls mitteilt das ich mich bewerben soll zwecks Kontrolle. Ok hab ich
gemacht und wie hier geschrieben "sehr gute Kenntnisse" sieht dann wohl auch einer ohne Brille, das die nicht gegeben sind.

Ich Danke Euch

LG Sakira
 
L

lupe

Gast
Hallo Sakira....

hier jetzt mal was zu Deinen gesamten Postings....

1. Schaue Dir mal deinen Thread hier an.
https://www.elo-forum.org/%DC-50/43256-coaching-praktikum.html

Du schreibst da in deiner "Eröffnungsrede...
Hallo Ihr da drausen,
so nun habe ich einen 3 wöchigen crash kurs in Lohnbuchhaltung
und Lexware gemacht.
In diesem Strang schreibst Du nun wieder...:confused:
Hallo zusammen,
ich bin irgendwie im falschen Film glaube ich. Habe ich in Juni einen
Crash Kurs gemacht Lohn/Gehalt über 48 Std insgesammt.
Keine Ahnung, wer das, wenn man das so verfolgt, eigentlich noch logisch nachvollziehen soll? 3 Wochen Crashkurs vs. 48 Std. Crashkurs sind, meine ich, ein verschiedenes paar Schuhe.

Wenn ICH antworte, sind das KEINE Fakes!!! Ich schrieb Dir in Deinem Parallelstrang (s.o)...
eigentlich müßest Du mal was gründsäzliches über Dich selber mitteilen. Nämlich, was hast Du denn bislang (außer Hartz IV) so Beruflich gemacht? Ich persönlich finde, es ist etwas schwierig, auf solch Schreiben zu antworten, wenn man die gesamten Hintergründe nicht kennt.
NUR, leider weiß keiner, was Du bislang Beruflich gemacht hast. Denn dann hätte ich Dir auch evtl. etwas zu einer vernünftigen "Fortbildung" geraten. Nur leider, und das ist hier oft "gang und gäbe" bekommt man auf Fragen keine od. nur spärliche Antworten, man soll aber als User den Leuten helfen, damit sie nicht untergehen. Na ja, zumindest erwartet doch ein/e Fragesteller/in eine Antwort auf ihre/r Frage/n. Wenn man(Mann/Frau) sich dann schon die Mühe macht und sich die Finger Blutig Tippt und nichts konkretes kommt, kann man sich eigentlich auch eine Antwort (egal, ob sie hilfreich erscheint od. auch nicht) sparen.

Heißt, man könnte sich lieber auf's Ohr legen und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen...Die Antwortgeber sind ja keine Rechtsanwälte od. werden dafür entlohnt. Die machen das hier freiwillig.

Grüße Lupe
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten