Vermittlungsvorschlag (Zeitarbeit) mit Rechtsfolgenbelehrung erhalten. Brauche Rat!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Struppi89

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2018
Beiträge
1
Bewertungen
0
Folgende Situation:
Wie in der Überschrift zu entnehmen ist, habe ich einen Vermittlungsvorschlag für eine dieser Zeitarbeitsbuden bekommen....natürlich mit Rechtsfolgenbelehrung :evil:
Ich soll mich unverzüglich über die Arbeitsagentur.de dort bewerben oder umgehend ein Vorstellungstermin vereinbaren.
Es stand auch in der Anzeigen:
Gewünschte Bewerbungsarten: Über JOBBÖRSE, telefonisch


Natürlich liegt mir das ganze sehr schwer im Magen. Wie würdet ihr euch nun verhalten? Was würdet ihr machen um dem ganzen so gut es geht auszuweichen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Natrok

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Februar 2018
Beiträge
414
Bewertungen
368
Es gibt einen Forenbereich extra für Leihbuden. Da wäre deine Anfrage besser aufgehoben. Stell den VV mal anonymisiert hier rein. Es kann sein, es kann zahlreiche Gründe geben, sowas abzulehnen.

Aber es gilt der Grundsatz, wenn du dich nicht rechtzeitig bewirbst, können die dir eine Sperre einhauen. Wie gesagt stell es erstmal rein. Hier habe ich paar wichtige Gründe genannt.
 

HilfesuchenderMensch

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2018
Beiträge
135
Bewertungen
53
Ich soll mich unverzüglich über die Arbeitsagentur.de dort bewerben oder umgehend ein Vorstellungstermin vereinbaren.
Es stand auch in der Anzeigen:
Gewünschte Bewerbungsarten: Über JOBBÖRSE, telefonisch

Natürlich liegt mir das ganze sehr schwer im Magen. Wie würdet ihr euch nun verhalten? Was würdet ihr machen um dem ganzen so gut es geht auszuweichen?

Hallo,

erstmal keine Panik bekommen, stand auch vor dem gleichen Problem und weiß wie dir zu Mute ist. :wink:

Ich schicke NUR per Schneckenpost die sehr kurzgehaltenen Bewerbungen los. Ohne TEl und Email (habe ich nicht mehr) und ohne Foto. Das schreckt meist schon ab. Und wenn möglich nur ein Zeugnis von der Schule/Uni. Mehr nicht. Soll erfüllt.
Keiner kann dich zwingen eine Email zu besitzen oder da anzurufen, bedenke, dass auch nicht jeder einen Laptop oder Internet hat :biggrin:

Ich war beim Anwalt beraten und er stimmte mir zu, hauptsache du kannst beweisen, dass du dich schriflich beworben hast. Hast es mit einem Zeugen eingeworfen in den gelben Rachen :peace:

Nur bewerben musst du dich leider. Anschreiben etc Tipps findest du im Forum reichlich.
Und bewerben muss man sich schon innerhalb einer Woche. Vielen schreiben binnen 3 Tagen. Steht in deiner EGV/VA drin wie lange du Zeit hast? Wenn nicht dann eben Richtwert von ca. 3 Tagen reicht. Bei mehreren VV´s in einem Brief (Hatte ich auch) dann eben länger ;) Man muss sich ja in die Firmen einlesen und das dauert nunmal..is ja viel Text :icon_mrgreen:

Viel Erfolg beim Nichterfolg ;)
 

Senseo

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Januar 2017
Beiträge
393
Bewertungen
183
Hallo,

erstmal keine Panik bekommen, stand auch vor dem gleichen Problem und weiß wie dir zu Mute ist. :wink:

Ich schicke NUR per Schneckenpost die sehr kurzgehaltenen Bewerbungen los. Ohne TEl und Email (habe ich nicht mehr) und ohne Foto. Das schreckt meist schon ab. Und wenn möglich nur ein Zeugnis von der Schule/Uni. Mehr nicht. Soll erfüllt.
Keiner kann dich zwingen eine Email zu besitzen oder da anzurufen, bedenke, dass auch nicht jeder einen Laptop oder Internet hat :biggrin:

Ich war beim Anwalt beraten und er stimmte mir zu, hauptsache du kannst beweisen, dass du dich schriflich beworben hast. Hast es mit einem Zeugen eingeworfen in den gelben Rachen :peace:

Nur bewerben musst du dich leider. Anschreiben etc Tipps findest du im Forum reichlich.
Und bewerben muss man sich schon innerhalb einer Woche. Vielen schreiben binnen 3 Tagen. Steht in deiner EGV/VA drin wie lange du Zeit hast? Wenn nicht dann eben Richtwert von ca. 3 Tagen reicht. Bei mehreren VV´s in einem Brief (Hatte ich auch) dann eben länger ;) Man muss sich ja in die Firmen einlesen und das dauert nunmal..is ja viel Text :icon_mrgreen:

Viel Erfolg beim Nichterfolg ;)

@Hilfesuchender,

Also du kannst dir 100% sicher sein das es Zeitarbeitsfirmen wirklich Null interessiert wie übel du eine Bewerbung gestaltest, das ist denen vollkommen egal, die werden dich trotzdem einladen.

Die Sache ist nur wie kommt man da jetzt wieder raus, wie kann man sich dort unbeliebt machen. Wenn man ein psychisches Leiden hat oder körperliche Probleme dann hat man sehr gute Chancen da raus zu kommen. Ansonsten muss man eben andere Tricks anwenden.
 

Wholesaler

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2017
Beiträge
1.184
Bewertungen
613
Also du kannst dir 100% sicher sein das es Zeitarbeitsfirmen wirklich Null interessiert wie übel du eine Bewerbung gestaltest, das ist denen vollkommen egal, die werden dich trotzdem einladen.

Ich habe von einigen Sklavenbuden Absagen erhalten, ohne dass ich vorher eingeladen wurde. Darunter auch solche Drecksläden wie persona service und Adecco. Das sind so ziemlich die übelsten Menschenhändler. Vielleicht hatte ich auch einfach nur Glück.:bigsmile:

Ansonsten gilt: kein Auto, kein Telefon, keine E-Mail-Adresse, chronisch krank (am "besten" mit SB-Ausweis), dann ist in der Regel "Game over".
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten