Vermittlungsvorschlag- wie gegenüber dem Arbeitsamt absagen wenn sich der Arbeitgeber nicht mehr meldet?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
G

Gelöschtes Mitglied 64655

Gast
Ich habe im November 18 einen Vermittlungsvorschlag von einer weit entfernten auswärtigen Stelle des Arbeitsamts mit RFB erhalten. Da die Stelle wirklich nur auf dem ersten Blick zu meinen Qualifikationen passte und ich keinen Kampf wegen Unzumutbarkeit führen wollte habe ich mich dort beworben und kurz danach auch eine Eingangsbestätigung erhalten.

(Die allgemeine Bewerbungsfrist endete am 14.12.18 und die Stelle ist zum 14.02.19 zu besetzen.
Ich habe von diesem öffentlichen Arbeitgeber nichts mehr gehört.)

Noch offen wäre mein Antwortschreiben bezüglich dieser Bewerbung.
Die Option "Arbeitgeber hat sich nicht mehr gemeldet" gibt es dort ja zum Ankreuzen nicht.
So oder so werde ich bis zum 14.02.19 warten.
Ergänze ich die Funkstille des Arbeitgebers dann handschriftlich
oder warte ich bis sich irgendjemand von Amts wegen meldet?
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
Noch offen wäre mein Antwortschreiben bezüglich dieser Bewerbung.
Die Option "Arbeitgeber hat sich nicht mehr gemeldet" gibt es dort ja zum Ankreuzen nicht.
Aber in der Regel ein Freitextfeld für eigene oder ergänzende Sachverhaltsangaben und das darf, wie allgemein bekannt sein dürfte, dafür natürlich auch genutzt werden.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
@Ottokar, besteht für dich überhaupt eine Verpflichtung den Rückmeldebogen eines VV an deinen SB zurückzuschicken? Soweit mir bekannt ist, ist dies nur eine Bitte. Sofern dies nicht als Pflicht in deiner EGV verankert ist, kannst du theoretisch dir auch diese Rückmeldung sparen und beim nächsten Meldetermin dazu Auskunft geben, sofern in einem solchen danach gefragt würde.
 
G

Gelöschtes Mitglied 64655

Gast
Danke für alle Antworten! Ich werde die Nullvariante fahren. Nichts weiter tun und warten das etwas passiert. Die RFB bezieht sich tatsächlich nur auf die Bewerbung.
 

Pixelschieberin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
4.817
Bewertungen
11.159
Schalte mal den Michel-Modus aus:
Die Option "Arbeitgeber hat sich nicht mehr gemeldet" gibt es dort ja zum Ankreuzen nicht.
Der kleine Kniff aus der Manipulationsschublade klappt ja wunderbar!
Obrigkeitshörige kriechen sofort auf solche Leimspuren und sind voll verunsichert.

Manipulationsabwehr:
Dann schreibste es halt selber hin.
Als formlose Ergänzung.

Verinnerliche:
Solche Papiere sind keine Klausuren mit Multiple-Choice-Aufgaben, wovon eine richtig zu sein hat.
Es sind auch keine Verträge, die notariell zu bekräftigen sind, sondern vom SB selbst erdachte Hilfszettelchen, die ihm Arbeit sparen sollen.
Wenn nun der SB mit Auskenner-Zertifizierung verabsäumt, die bekannteste aller Optionen hinzuschreiben, ists halt am Auszufragenden, das Versäumnis der gut entlohnten Fachkraft zu korrigieren.

Vorauseilenden Gehorsam mußte ich mir auf dieser Spielwiese auch erst abgewöhnen - auch die Tendenz, für andere mitdenken zu wollen.
Auf meinem Rapport stehen nur dürre Fakten wie:
- Eingangsbestätigung erhalten
- Bisher keinerlei Rückmeldung erhalten
- Ergebnis offen
Mir ist schon vor langer Zeit aufgefallen, daß der deutsche Michel den Hang hat, jedweden Ausfragebogen artig auszufüllen, sobald der nur den Ruch von "offiziell" hat und halbwegs strukturiert gestaltet ist.

Du kannst dir für den Rapport auch deinen eigenen Zettel malen und den einreichen.
Als ich mich mit der Aufgabe konfrontiert sah, war meine erste Aktion, ein eigenes Blatt im Tabellenverarbeitungsprogramm zu setzen, das meinen Anforderungen entgegen kam.
Vornehmlich, um es am Rechner via copy&paste ausfüllen zu können.
Endlos lange URLs für Kontaktformulare passen dort nur in Fliegenbeinschrift rein. :wink:
Auch fehlte im ausgehändigtem Template bei Kontaktdaten-Feldern die Option:
Telefonische Kontaktaufnahme vom AG unerwünscht
Dem konnte mit etwas Eigeninitiative abgeholfen werden.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Als ich mich mit der Aufgabe konfrontiert sah, war meine erste Aktion, ein eigenes Blatt im Tabellenverarbeitungsprogramm zu setzen, das meinen Anforderungen entgegen kam.

Könntest du dieses bitte hier hochladen? Vielleicht wäre dies für einige eine Hilfe, die zu einer Rückmeldung verpflichtet sind, wenn sie diese Bögen per Online-Fax verschicken. Dann bräuchten diese nicht den Originalbogen einzuscannen, wenn man diesen bereits aufm Rechner hat.
 

Pixelschieberin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
4.817
Bewertungen
11.159
Etwas Eigeninitiative darf der Ratgeber voraussetzen.
A) übt das ungemein und B) schafft das jeder, der in der Lage ist, bis HIER her zu kommen.
Meine eigenes Blatt muß doch nicht das Layout (Scan) übernehmen, sondern lediglich die abgefragten Inhalte abbilden.

Bedenke, jeder SB macht andere Vorgaben, die ich - soweit sie mir sinnvoll erscheinen - berücksichtigen würde.
Außerdem - nicht jedem steht das selbe Office-Programm (legal) zur Verfügung.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Meine eigenes Blatt muß doch nicht das Layout (Scan) übernehmen, sondern lediglich die abgefragten Inhalte abbilden.

Nun, ich bin im ersten Gedankengang davon ausgegangen, dass du den Rückmeldebogen 1:1 nachgebildet hast.

Außerdem - nicht jedem steht das selbe Office-Programm (legal) zur Verfügung.

Das sollte eigentlich das kleinste Problem sein, denn LibreOffice und OpenOffice können MS Office-Dokumente öffnen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 64655

Gast
Gestern hatte dieser Arbeitgeber dann noch abgesagt, hat sich Zeit gelassen. Nun kann ich ordnungsgemäß meine bürokratischen Pflichten diesbezüglich noch erfüllen. Und habe ich gleich etwas für meinen Termin mit INGA nächste Woche.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten