Vermittlungsvorschlag von drei verschiedenen Kreisen?

Krapfi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Mai 2016
Beiträge
12
Bewertungen
0
Hallo Elo Forum,


nachdem ich von Wiehl nach Kerpen gezogen bin, hab ich mich im Dezember hier auch ordentlich angemeldet und mein ALG II Antrag wure auch bewilligt. Die Bewilligung flog Freitag in meinen Briefkasten ein. 2 Tage zuvor erhielt ich einen einzigen Vermittlungsvorschlag der mir Rätsel auf gibt.

Vor ca. 4 Jahre lebte ich noch im Kreis Paderborn, zog dann nach Wiehl, nun leb ich in Kerpen. Seid dem hab ich vieleicht ein oder zwei Vermittlungsvorschläge erhalten. Der letzte war vor knapp 3 Jahren! Ende Oktober war der Umzug, ALG II Wurde im Dezember/Januar nicht mehr gezahlt, hatte mich auch abgemeldet! Angemeldet hab ich mich dann in Kerpen beim Jobcenter mitte Dezember.

Der Vermittlungsvorschlag kommt vom Jobcenter Paderborn mit Stelle in der Nähe Paderborns. Ansprechpartner ist mein alter Betreuer aus Wiehl, wurd aber verfasst von einer anderen Person aus Wiehl. Dann gesendet an mich in Kerpen wo ich nun angemeldet bin. Ich wollte mich natürlich drauf bewerben, auch wenn ich absolut NICHT für die Stelle geeignet bin und die Forderungen des Arbeitgebers nicht im Ansatz erfülle.
Aber nun meine Fragen weil mich das komplett verwirrt und noch nie so war: Warum bekomm ich nun von den alten Jobcenter was zugesendet? Was hab ich nun mit Paderborn zu tun? Oder ist das doch aus Wiehl, trotz Logo von Paderborn? Was ist denn nu da richtig, an wen soll ich mich melden wenn etwas ist? Paderborn, Wiehl, Kerpen? Vieleicht könnt ihr mir da auf die Sprünge helfen?
 

verona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
2.603
Bewertungen
889
vielleicht erstmal beim aktuellen JC anfragen, wie man das zu verstehen hat. Merkwürdig ist das schon. Die arbeiten ja nicht länderübergreifend, auch nicht von einer Stadt zu anderen des selben Bundeslandes.
 
Oben Unten