Vermittlungsvorschlag mit zwingenden Sprachkenntnissen Nachmittagsarbeit

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Jessy75

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 April 2008
Beiträge
92
Bewertungen
4
Hallo,

ich habe gestern einen Vermittlungsvorschlag mit RFB erhalten.

Der Arbeitgeber möchte, das Türkisch als Fremdsprache zwingend erforderlich ist.

Ich kann weder türkisch noch habe ich Interesse diese Sprache zu lernen. Desweiteren wäre die Arbeitszeiten nur an Nachmittagen. Nachmittags habe ich für mein Kind keine Betreuung.
Mein Kind ist 8 Jahre alt.

Muß ich ihn für diese Arbeit alleine lassen?

Mein Mann ist bauarbeiter und bald wieder wochenlang auf Montage.

Die Arbeitsstelle würde ich in 1 Stunde mit dem Zug erreichen, abends ist die Verbindung länger.

Muß ich für dieses Stellenangebot eine Bewerbung schreiben?

Grüße, Jessy
 

Jessy75

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 April 2008
Beiträge
92
Bewertungen
4
Der Vermittlungsvorschlag kommt aus einem anderen Bundesland.

Der hatte mir letztens schonmal ein anderes Angebot geschickt,

Arbeitszeit 40 Stunden von 8-18Uhr. Fahrtzeit mit Auto (wenn ich eins hätte, ne knappe Stunde)

Ich glaub das ist ein Lehrling, der mit seiner Zeit nix besseres zu tun hat.

LG, Jessy
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
Hallo,

ich habe gestern einen Vermittlungsvorschlag mit RFB erhalten.

Der Arbeitgeber möchte, das Türkisch als Fremdsprache zwingend erforderlich ist.

Ich kann weder türkisch noch habe ich Interesse diese Sprache zu lernen.

Ich habe mich nicht beworben, weil...

2) Die Beurteilung der Zumutbarkeit ist eng mit der Beurteilung der Minimaleignung des Arbeitnehmers für eine bestimmte Arbeit verbunden. Es ist jede Arbeit zumutbar, für die hinsichtlich der Fähig-keiten und Leistungsvoraussetzungen die Mindestanforderungen für die Arbeitsaufaufnahme erfüllt werden.
RZ 10.05

(3) Reichen die beruflichen Qualifikationen bzw. Erfahrungen für die Ausübung der Beschäftigung nicht aus, ist die Tätigkeit unzumutbar.
RZ 10.06

https://www.arbeitsagentur.de/zentr...n/pdf/Gesetzestext-10-SGB-II-Zumutbarkeit.pdf
 
E

ExitUser

Gast
Wenn der Arbeitgeber das Beherrschen der türkischen Sprache erwartet und Du ehrlich von Dir sagen kannst, kein Wort türkisch zu können, dann dürfte doch die Gefahr einer Einstellung sehr gering sein.

Warum also nicht bewerben?
 

SimdeB

Elo-User*in
Mitglied seit
26 August 2012
Beiträge
340
Bewertungen
68
Der Arbeitgeber möchte, das Türkisch als Fremdsprache zwingend erforderlich ist.

Ich kann weder türkisch noch habe ich Interesse diese Sprache zu lernen.

--> ich hatte vor kurzem auch so einen ähnlichen VV mit RFB. Ich hatte meine SB darauf hingewiesen, dass ich keine SAP Kenntnisse vorzuweisen habe, aber der AG dies als ein MUSS voraussetzte. Als Antwort bekam ich: "ach, das macht doch nichts! Man kann sie ja anlernen!"

Um keinen weiteren Ärger zu bekommen und ich auch keine Lust mehr hatte, habe ich mich beworben und im Anschreiben darauf hingewiesen. Und gut war es!

--> schon seltsam! Es geht doch letztendlich nur darum, dass man/frau endlich einen Fehler macht um die Sanktion oder Sperre einleiten zu können...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten