Vermittlungsvorschlag mit RFB - Voraussetzungen für Job liegen nicht vor. (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

blinky

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juni 2007
Beiträge
7.036
Bewertungen
1.912
Ebendgerade hole ich ein Schreiben von der Arbeitsagentur aus dem Nachbarlandkreis aus Briefkasten.

Ich bin gelernter Straßenwärter und bis 2007 war der Erwerb der Fahrerlaubnis C/CE nicht Bestandteil der Ausbildung.

Darüberhinaus hab ich auch ne Umschulung als Gärtner.

So zwei Landkreise weiter wird befristet für zwei Monate für den Winterdienst bei der Landesstraßenbauverwaltung zwei Straßenwärter gesucht als Krankenvertretung, wie aus dem VV hervorgeht.

Allerdings wird der Führerschein C/CE verlangt. Ich bin aber nur im Besitz der Fahrerlaubnis CE79T. Darüberhinaus hab ich seit letzten Jahr kein PKW mehr. Da Schichtarbeit wäre diese Stelle für mich nicht Erreichbar mit den öffendlichen Verkehrsmitteln.

Da hier bis Montag die Bewerbung telefonisch bzw. per Email vorliegen soll, habe ich vor mich per Email zu bewerben und reinzuschreiben, das ich im Besitz der Fahrerlaubnis CE79T bin. Dadurch sollte ja klar sein, dass ich die Voraussetzung nicht erfülle und es kann nicht als „Nichtbewerbung" ausgelegt werden.

Was sagt ihr dazu?
 
E

ExitUser

Gast
Ebendgerade hole ich ein Schreiben von der Arbeitsagentur aus dem Nachbarlandkreis aus Briefkasten.

Da hier bis Montag die Bewerbung telefonisch bzw. per Email vorliegen soll,

Wie lange lag den das Schreiben schon im Briefkasten :biggrin:

habe ich vor mich per Email zu bewerben und reinzuschreiben, das ich im Besitz der Fahrerlaubnis CE79T bin. Dadurch sollte ja klar sein, dass ich die Voraussetzung nicht erfülle und es kann nicht als „Nichtbewerbung" ausgelegt werden.

Was sagt ihr dazu?
Meine Meinung dazu ist, dass man das sicher nicht als Nichtbewerbung auslegen kann,
wenn du die Voraussetzungen nicht hast die die verlangen.

Und wenn du kein Auto hast das würde ich auch bei schreiben wegen der Schicht.
Oder fragst nach einem Firmenauto :biggrin:
 

Blitzgedanke

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 August 2010
Beiträge
557
Bewertungen
107
Auf Antwortschreiben des JC Deine Angaben zum Führerschein C/CE und Deiner Fahrerlaubnis CE79T vermerken, das Antwortschreiben gegen Eingangsbestätigung beim JC abgeben, nicht bewerben und gut ist.
 

blinky

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juni 2007
Beiträge
7.036
Bewertungen
1.912
In der Jobbörse steht doch drin, dass ich CE79T habe.

Leider komme ich gerade nicht auf das Portal Straßenbau.niedersachsen.de

Den ich bin schon einige Zeit draussen und die Zuständigkeiten haben sich geändert. Es steht da welches Amt, aber nicht für welche Straßenmeißerei gesucht wird. Soll angeblich zwei Gemeinden weiter sein der Einsatzort. Nur die Straßenmeisterei dort (Da war ich erst vor einem Jahr zum Vorstellungsgespräch) gehört zum anderen Amt. Könnte höchstens die Autobahnmeisterei sein im gleichen Ort, den die gehört zum besagten Amt.

Das mit PKW könnte man dann immernoch ansprechen. Naja bin ja fast 16 Jahre draussen aus dem Beruf.
 

Blitzgedanke

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 August 2010
Beiträge
557
Bewertungen
107
schööön locker bleiben, die hätten es gerne noch mal schriflich von Dir...schmunzel...und das mit dem PkW laß einfach außen vor.
 
R

Rounddancer

Gast
Ich würde mich drauf bewerben und das dokumentieren. Aber mit den realen Daten, das heißt, dem Führerschwein, den ich habe,
und ich würde auch den realen Lebenslauf mitliefern, in dem ja jeder erst gucken wird, wie lange ich schon aus dem Job raus bin.

Vielleicht würde ich noch etwas hinschreiben, wie: Selbstverständlich werde ich pünktlich bereit sein, wenn Sie mich rechtzeitig vor Schichtbeginn abholen lassen, und danach wieder zurückbringen.

(Ist gar nicht so aus der Welt, denn zumindest beim Wettbewerb als bester Arbeitgeber in den USA stehen recht oft Firmen an der Spitze, die ihre Mitarbeiter zur Arbeit abholen und wieder hinbringen).

Auch ist das beispielsweise auch hier üblich, bei Baufirmen, etc. da sammeln die ihre Leute ein und bringen sie nach der Schicht wieder heim.

Da ich so lange aus dem Betrieb bin, -und das sieht jeder Personalentscheider sofort, heißt das für ihn: Nimmt er mich, dann muß er mit einer längeren Einarbeitungsphase rechnen. Oft guckt der Entscheider dann erst mal die anderen Bewerbungen durch. Immer auf der Suche nach einem Bewerber, der noch in der selben, oder vergleichbaren Arbeit ist.

Nur ein Beispiel: Bei uns dreht sich gerade wegen einer Stelle die erste Runde des Kandidatenkarussels. Die erste Rückfrage ging an die Bewerberin, die aktuell an einem vergleichbaren Arbeitsplatz arbeitet, und eigentlich nur bei ihrem aktuellen Betrieb am Freitag Abend aufhören, und am Montag bei unserem Kunden nahtlos anfangen könnte. Die Frage war die nach ihrer Gehaltsvorstellung ...
 

blinky

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juni 2007
Beiträge
7.036
Bewertungen
1.912
Da Emailbewerbung oder telefonische Bewerbungen gefordert sind, da kurzfristig jemand gesucht wird, werd ich mich lieber per email bewerben um Nachweis zu haben.

Habe derzeit genug Streß mit JC laufen. Das beste in dem VV und in der Jobbörse haben die falsche Emailadresse angegeben. Da wo Punkt hin muss, haben die Strich gesetzt. Tzz tzz.

Was ich auch nicht verstehe. Briefkopf von der Afa aus Nachbarkreis. Aber im Briefkopf steht als Ansprechpartner meine SB drinne. Somit wüsste ich gar nicht von wem das Schreiben käme, wenn ich nicht in der Jobbörse geschaut hätte. Die Dame, die den VV erlassen hat kommt vom Hauptsitz des Afa-Bezirks.
 
R

Rounddancer

Gast
Das kommt vor.
Da auch der Arbeitgeberservice auf Bewerber zugreifen kann, kommt es vor, daß der Arbeitgeberservice auch die VV und RFBs auslöst.
Da in Deinem Datensatz in der Jobbörse auch Dein zuständiger pAp gelistet ist, steht im Schreiben halt dessen Namen. Gleichzeitig kriegt Dein pAp auch mit, daß der Arbeitgeberservice Dir den VV schickte, und welchen.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Was ich auch nicht verstehe. Briefkopf von der Afa aus Nachbarkreis. Aber im Briefkopf steht als Ansprechpartner meine SB drinne. Somit wüsste ich gar nicht von wem das Schreiben käme, wenn ich nicht in der Jobbörse geschaut hätte. Die Dame, die den VV erlassen hat kommt vom Hauptsitz des Afa-Bezirks.
Das ist nicht das erste Mal. Es scheint jetzt einige VV-Zentralen zu geben, die VV unterbreiten im Namen des SBs, der für einen betroffenen ELO zuständig ist. Rückmeldung ist auch mit dem Namen des zuständigen SBs versehen.

Auf diesen VV steht, wenn überhaupt, eine "fremde" Unterschrift.
 
E

ExitUser

Gast
Schreiben wurde Freitag 11:52 erstellt und lag Samstag im Briefkasten (04.02.2012). Ich war halt halben Tag Freunde besuchen
Die Frage war mehr scherzhaft gemeint, weil die bis Montag die Bewerbung vorliegen haben möchten.
Wie stellen die sich das vor? Freitags bekommst du den Brief, du leerst deinen Kasten vielleicht am späten Nachmittag, angenommen du hast keinen PC, sind die dann per Telefon das ganze Wochenende erreichbar?
Und was wäre wenn du keinen PC und kein Telefon hättest?
Soll man dann einen Boten mit Eilpost schicken damit die Bewerbung Montag auf deren Tisch liegt :icon_kinn:
 
G

gast_

Gast
habe ich vor mich per Email zu bewerben und reinzuschreiben, das ich im Besitz der Fahrerlaubnis CE79T bin. Dadurch sollte ja klar sein, dass ich die Voraussetzung nicht erfülle und es kann nicht als „Nichtbewerbung" ausgelegt werden.

Was sagt ihr dazu?
Würd ich auch so machen - im Lebenslauf
 
E

ExitUser

Gast
Oh wieder ein SB, der nicht den Unterschied zwischen Führerscheinarten erkennen kann.

Ist wie bei mir der eine SB gewesen, der meinte, dass alles, was mit Büro zu tun hat, dasselbe ist. Ob nun Chefsekretärin, Sekretärin, Verwaltungsfachangestellte, ReNo, Bürogehilfin, reine Schreibkraft und was es sonst noch alles im Büro gibt. :icon_sad:
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
Hallo Bethany,

...womöglich haben die früher auch in der Berufsberatung gearbeitet..

unglaublich, wieviel Vakuum in manchen Gehirnen steckt...:icon_neutral:

Gruß
Anna
 

blinky

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juni 2007
Beiträge
7.036
Bewertungen
1.912
Das fand ich gerade in der Jobbörse.

Das sollte ja wohl alles erklären :icon_neutral: Noch nicht mal in der Lage richtige Führerscheinklasse einzutragen. Dabei sagte ich meiner Sachbearbeiterin CE79T und erklärte ihr auch noch was das bedeutet.
 

Anhänge

Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
4.185
Bewertungen
344
Bewerben
Die fehlenden Genehmigungen / Fahrerlaubnbisse darfst Du nicht erwähnen. SB würde das mit Sanktion, wg. Verhinderung von Einstellung quittieren.

SB interessiert sich für die Führerscheinerteilung nicht.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Bethany,

...womöglich haben die früher auch in der Berufsberatung gearbeitet..

unglaublich, wieviel Vakuum in manchen Gehirnen steckt...:icon_neutral:

Gruß
Anna
Nee, im Callcenter von der Teledoof oder als Putzen.

Das fand ich gerade in der Jobbörse.

Das sollte ja wohl alles erklären :icon_neutral: Noch nicht mal in der Lage richtige Führerscheinklasse einzutragen. Dabei sagte ich meiner Sachbearbeiterin CE79T und erklärte ihr auch noch was das bedeutet.
Lass das ändern oder gleich rausnehmen.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Die fehlenden Genehmigungen / Fahrerlaubnbisse darfst Du nicht erwähnen. SB würde das mit Sanktion, wg. Verhinderung von Einstellung quittieren.
Natürlich darf man das erwähnen. Denn der spezielle Führerschein ist ja wohl Voraussetzung. Ich würde im Lebenslauf meine Führerscheinklasse(heißt das so?) reinschreiben und dann dem AG überlassen, was er mit der Bewerbung macht.
 

blinky

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juni 2007
Beiträge
7.036
Bewertungen
1.912
Bewerben
Die fehlenden Genehmigungen / Fahrerlaubnbisse darfst Du nicht erwähnen. SB würde das mit Sanktion, wg. Verhinderung von Einstellung quittieren.

SB interessiert sich für die Führerscheinerteilung nicht.
Also soll ich deiner Meinung nach LKW mit Schneeflug und beladen mit Streussalz bzw. Salzlauge ohne gültigen Führerschein fahren?
 

blinky

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juni 2007
Beiträge
7.036
Bewertungen
1.912
Mhh ich komme immer noch nicht auf die Homepage vom Land Niedersachsen.

Ich hoffe wenigstens deren Emailserver funktioniert. Damit ich die Bewerbung nachher dort hin schicken kann. Ich bin gerade am schreiben der Bewerbung.
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Der Arbeitgeber braucht später nur zu behaupten, er hätte den Bewerber auch ohne diese Fahrerlaubnis eingestellt. Ich würde besser eine Bewerbung schreiben.
 
R

Rounddancer

Gast
Heute ist es durchaus üblich, sich für eine Stelle zu bewerben, auch wenn man die dort vorausgesetzten Kenntnisse nur zu >=70 Prozent beherrscht.
Die Personalentscheider sehen dann schon, ob da wichtige Kenntnisse, in der Branche mit "must have" bezeichnet,
bzw. sinnvolle Kenntnisse ("should have"), oder willkommene Kenntnisse "nice to have" fehlen,- und dann gucken sie, welche Gehaltsvorstellung der Bewerber hat,- und ob er die fehlenden Kenntnisse durch eine niedrigere Gehaltsvorstellung hofft kompensieren zu können.
Wenn was wichtiges nicht dransteht, oder aus den Stationen des Lebenslaufs erkennbar ist, dann landet die Bewerbung entweder eh auf dem Absage-Haufen,- oder -wenn kaum passendere Bewerbungen da sind, fragt man beim Bewerber nach.

Also ruhig bewerben, und nicht vorhandenes nicht erwähnen.
 

blinky

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juni 2007
Beiträge
7.036
Bewertungen
1.912
Naja Gehaltsvorstellungen im öffentlichen Dienst anbringen ist ja wohl sehr unwarscheinlich.

Ich habe auch erwähnt das ich den Führerschein CE79T besitze.


So Email ist raus mit einer PDF als Anlage, die das Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse enthält.

Dann warten wir mal ab.

Blinky
 
R

Rounddancer

Gast
Nicht unbedingt. Auch im öffentl. Dienst steht bei den Stellenangeboten öfter ein Spielraum dran, da werden ein, zwei oder mehr Tarifstufen angegeben, je nach den vorhandenen Kenntnissen würde da die Einstufung erfolgen, steht dann dort.
 
Oben Unten