vermittlungsvorschlag mit rechtsbelehrung für unerreichbaren minijob (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

hutzelmann77

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Januar 2012
Beiträge
472
Bewertungen
43
guten morgen


ich hab nen vermittlungsvorschlag für einen minijob bekommen, den ich garnicht erreichen kann. die arbeitszeiten wären samstagsmorgens 3uhr bis um 11uhr.
allerdings geht der letzte zug in den ort um 23.59uhr, und der erste um 5.58uhr.

muss ich mich da jetzt trotz der rechtsbelehrung überhaupt bewerben????
 

Berenike1810

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
1.915
Bewertungen
848


Moinsen hutzelmann,

es wäre hilfreich, wenn man etwas mehr über den potentiellen AG wüsste, z.B. ob es sich dabei um eine ZAF handelt;

- wieviele Km der pot. Arbeitsplatz entfernt ist;

- ob evtl. "Arbeitseinsatz flexibel" aufgeführt ist.

Im Großen und Ganzen scheint ein Hinkommen, zu dieser starren Arbeitszeit, für Dich ja unmöglich.

Du kannst auf Nummer Sicher gehen und den AG anrufen (denn möglicherweise hat der von denen auch einen Zettel bekommen, auf dem er Rückmeldung machen soll, ob Du dich überhaupt "beworben" / gemeldet hast).

Erkläre ihm die Möglichkeiten, die Dir dein Fahrplan bietet, schreibe Dir den Namen deines Gesprächspartners auf;

sollte der AG nicht einen anderen (zeitlichen) Vorschlag machen können, oder gar einen Fahrdienst haben (ZAF), bist Du eh' aus dem Schneider.

dann schreibst Du der Sabe den Sachverhalt. Und gibst dieses Schreiben, gegen Empfangsbestätigung, bei Deinem JC ab.

Berenike
.
 

iSlave

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 Februar 2015
Beiträge
638
Bewertungen
265
Einfach ablehnen wird schwierig, wenn man familiär nicht gebunden ist und umziehen könnte. Es gibt noch doppelte Haushaltsführung etc. (Wäre für einen Prekärjob und erst recht für einen Minijob zwar lächerlich aber theoretisch bestünde die Möglichkeit. Beim Minijob fällt die doppelte Haushaltsführung wohl weg :wink:)

Daher lieber auf Nummer sicher gehen und wie der Vorposter geschrieben hat vorgehen.
 

Surfing

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Juli 2013
Beiträge
2.337
Bewertungen
1.637
Bewerben und schauen ob der AG antwortet. Falls zum Vorstellen eingeladen wird Fahrtkosten im Voraus beantragen, da du sonst nicht hinfahren kannst. Bei Interesse an einer Einstellung (mit Arbeitsvertrag) und zumutbaren Arbeitsbedingungen alle Leistungen aus dem Vermittlungsbudget beantragen, insbesondere doppelte Haushaltsführung und Pendelkosten am Arbeitsort und für Heimfahrten zur Erstwohnung.
 
Oben Unten