• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Vermittlungsvorschlag, Minijob 450,00€ Basis, muss ich mich da bewerben?

Aris

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jun 2016
Beiträge
70
Gefällt mir
5
#1
hallo zusammen,
habe heute einen VV für einen Minijob erhalten, muss ich mich da bewerben?

zudem habe ich bereits einen Minijob, ich arbeite dort 14 stunden im monat, seit Juli.
ich weiß gerade nicht was ich machen soll, ist das denn rechtens mir VV über minijobs zu senden? es heißt doch vom JC ich soll in arbeit gebracht werden über einen sozialversicherten job.

kann mir bitte jemand helfen?

lg aris
 
G

Gast1

Gast
#2
Hat der Vermittlungsvorschlag (VV) eine Rechtsfolgenbelehrung (RFB)? Bitte hierzu auch die Rückseite des ersten Blattes des VV's beachten.
 

Aris

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jun 2016
Beiträge
70
Gefällt mir
5
#3
@schlaraffenland

nein keine drauf, nur lt. meiner EGV muss ich mich auch bewerben, wenn keine RFB drauf ist.
 
G

Gast1

Gast
#4
Aris, beachte bitte meinen Beitrag #2 in folgendem Thread:

https://www.elo-forum.org/alg-ii/17...beitsfirma-bewerbung-pflicht.html#post2106863

Ein Passus in einer EGV, der besagt "Der Leistungsbezieher bewirbt sich innerhalb von 3 Tagen auf Stellenangebote/Vermittlungsvorschläge, die er oder sie vom Jobcenter erhält" kann nicht als zeitnahe RFB gewertet werden. Es gibt, wie sich ein anderer User mal ausrückte, keine "General-RFB".

Dein Jobcenter kann das natürlich anders sehen und Dich bei einer Nichtbewerbung versuchen zu sanktionieren. Ein solches Verhalten würde dann aber unter den Nenner "Willkür" fallen.
 

Aris

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jun 2016
Beiträge
70
Gefällt mir
5
#5
schlaraffenland, danke für den hinweis.

nur ist meine frage damit noch nicht beantwortet.
das JC verpflichtet sich doch, mich in einen sozialversicherten job zu vermitteln. ein 450,00€ job ist doch nicht sozialversichert ...oder irre ich mich da.

und wie verhält es sich denn zu meinen anderen minijob, muss ich den kündigen, wenn man mich bei dem VV annimmt? den job den ich habe, mache ich recht gern ...den möchte ich nicht aufgeben.
 
G

Gast1

Gast
#6
Aris, im Gesetz, dem SGB II steht nichts davon, dass Leistungsbezieher unbedingt sozialversicherungspflichtige Jobs annehmen müssen, sondern da steht im § 2 SGB II:

(1) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte und die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen müssen alle Möglichkeiten zur Beendigung oder Verringerung ihrer Hilfebedürftigkeit ausschöpfen.
Das bedeutet, dass auch 2 gleichzeitig ausgeübte Minijobs (die nicht sozialversicherungspflichtig sind) die Anforderung der Verringerung der Hilfebedürftigkeit des Leistungsbeziehers erfüllen würden.

Vielleicht hat Dein JC irgendwas mit der Vermittlung in eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit in Deine aktuelle EGV reingeschrieben. Trotzdem bedeutet das nicht, dass Dein JC Dir unbedingt nur sozialversicherungspflichtige Jobs anbieten muss. Weil: es kann ja nicht bestraft werden, wenn es Dir auch nicht-sozialversicherungspflichtige Jobs anbietet.

Zum VV an sich: Vergiss ihn einfach. Oder bewerbe Dich und versuche den 2. Minijob zeitlich gesehen mit dem 1. Minijob zu kombinieren.

Ich weiß aber grad nicht, ob man 2 Minijobs gleichzeitig ausüben kann, ohne nicht Abgaben an die Sozialversicherung bezahlen zu müssen.
 

obi68

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Okt 2011
Beiträge
1.516
Gefällt mir
1.931
#7
ein 450,00€ job ist doch nicht sozialversichert ...oder irre ich mich da.
Nein, du irrst nicht.

Mehrere Minijobs, die parallel ausgeübt werden, können aber dafür sorgen, daß volle Sozialversicherungspflicht entsteht, wenn die Einkommen aller Minijobs zusammengerechnet 450 Euro übersteigen. Wohlgemerkt wird dann jeder ausgeübte Minijob sozialversicherungspflichtig.

Was zum Lesen:

Mehrere Minijobs gleichzeitig ? ist das erlaubt?

Im übrigen wurde deine Frage durch schlaraffenland doch beantwortet: keine RFB auf dem VV = keine Bewerbungspflicht.
 

Aris

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jun 2016
Beiträge
70
Gefällt mir
5
#8
schlaraffenland, ok, dann bewerbe ich mich mal etwas lieblos ...vielleicht hilt es ja ein wenig. ;)

und ich glaube schon, dass man zwei minijobs annehmen kann. die dürfen allerdings nicht mehr als 450,00€ insgesamt im monat einbringen, dann wäre alle ok.


eine frage habe ich noch, wenn ich gerade die möglichkeit habe ...ich wollte dafür keinen extra thread eröffnen.

die VV bekomme ich ja immer per Post, allerdings ist da NIE ein stempel drauf, somit kann ich nie beweisen, wann der brief bei mir eingegangen ist.
der heutige VV ist datiert vom 25.08.2016 und heute erst im briefkasten gewesen. wie soll ich denn beweisen, das der VV erst so spät bei mir war ... weiß gar nicht wie ich mich da verhalten soll, wegen innerhalb 3 tagen nach erhalt der zustellung mich zu bewerben.
 

obi68

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Okt 2011
Beiträge
1.516
Gefällt mir
1.931
#9
Du bist nicht in der Beweispflicht, wann dich Post erreicht hat.
 
Oben Unten