Vermittlungsvorschlag Leiharbeit

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

kleine

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juni 2009
Beiträge
712
Bewertungen
21
Hallo ihr Lieben,

ich hatte heute einen Termin bei meiner zuständigen Sachbearbeiterin. Sie hat mir vier Stellenausschreibungen mitgegeben.

2 x Vermittlungsvorschlag bei Leiharbeits-Firmen
1 x Stelleninformation als Postzusteller
1 x Stelleninformation als Helfer über Leiharbeits-Firma.

Wenn ich es richtig verstehe ist man verpflichtet sich auf Vermittlungsvorschläge zu bewerben und Rückmeldung zu geben. Bei Stelleninformationen ist es mehr ein wäre schön wenn Sie sich bewerben, aber kein Zwang.

Ich beziehe aktuell ALG II.

Leiharbeit habe ich nun mehr als genug durch. Eigentlich möchte ich Gewerbe anmelden und mich selbständig machen. Unterstützung von seiten des Jobcenter habe ich dafür jedoch nicht zu erwarten, worauf ich auch notfalls verzichten kann.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Ist ein Vermittlungsvorschlag zu einer Leiharbeits-Firma zulässig? Besteht dabei in meinem Fall tatsächlich ein Zwang sich zu bewerben?

Eigentlich möchte ich Leiharbeit nicht durch mein Verhalten und meine Arbeitskraft unterstützen. Nun werde ich quasi dazu gezwungen. :icon_kinn:
 

echt machtlos

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Januar 2013
Beiträge
1.561
Bewertungen
273
Hallo kleine,

wie es mit den Stelleninformationen ist das weiß ich nicht genau.

Auf die Leiharbeitsstellen mußt du dich bewerben da beißt die Maus keinen Faden ab.

Es gibt inzwischen einen Mindestlohn in der Zeitarbeit von 8, 19 Euro unter
diesem Betrag muß man dort wohl nicht anfangen.

Was das betrifft( höhe Mindestlohn in der Zeitarbeit) sieh lieber noch einmal genau auf beispielsweise der Seite des DGB nach.Es gibt vielleicht noch einen Unterschied in der Höhe zwischen Ost und West.

Ich will nix falsches sagen.
 

Neudenkender

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
4.372
Bewertungen
4.429
Leiharbeit habe ich nun mehr als genug durch. Eigentlich möchte ich Gewerbe anmelden und mich selbständig machen. Unterstützung von seiten des Jobcenter habe ich dafür jedoch nicht zu erwarten, worauf ich auch notfalls verzichten kann.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Ist ein Vermittlungsvorschlag zu einer Leiharbeits-Firma zulässig? Besteht dabei in meinem Fall tatsächlich ein Zwang sich zu bewerben?

Eigentlich möchte ich Leiharbeit nicht durch mein Verhalten und meine Arbeitskraft unterstützen. Nun werde ich quasi dazu gezwungen. :icon_kinn:

Hast du denn keine EGV oder einen entsprechenden Verwaltungsakt? Da steht doch unter Umständen Genaueres zu drin.

Ich kann mir deshalb nicht vorstellen, dass du nicht NICHT bei Leihbuden bewerben musst. In der ganz, ganz überwiegenden Regel bekommst du sowieso nur VVs für Leihbuden, was anderes haben die beim JC oder bei der Arbeitsagentur doch gar nicht. Die sind lediglich das Vorzimmer der ZAF-Branche, die arbeiten mit denen Hand in Hand und denen damit gezielt zu. Im Grunde ist das eine große "Firma".

Also musst du dich so geschickt bewerben, dass die Leihbuden dich nicht nehmen, du aber auch nicht sanktioniert werden kannst. Dazu findest du in diesem Forum wertvolle Vorschläge, den Rest erledigt deine Kreativität.

(Wie machst du dich selbständig? Ich hoffe doch sehr, nicht mit einer ZAF oder PV? :icon_eek:)
 

Neudenkender

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
4.372
Bewertungen
4.429
Na dann verstehe ich schon die Ausgangsfrage nicht. Steht doch alles genau drin?

Ok, ich ziehe mir jetzt doch ne 2. Flasche Wodka als zweites Frühstück rein. Fühle mich so leer. Dann blicke ich hier vielleicht durch.

Mist, muss auch noch 10 Eigenbemühungen bis zum Monatsende machen und nachweisen. Langsam geht mir hier der Saft aus, so ein Shice! Werde mir alles wieder schöntrinken, dann klappt das schon!
 

kleine

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juni 2009
Beiträge
712
Bewertungen
21
Hast du denn keine EGV oder einen entsprechenden Verwaltungsakt? Da steht doch unter Umständen Genaueres zu drin.

Ich habe heute eine EGV erhalten, aber noch nicht unterschrieben.

https://www.elo-forum.org/eingliederungsvereinbarung/107396-egv-pruefung-bitte-um-kommentare.html

Wie machst du dich selbständig?
Produktion von Webvideos, genauer gesagt spezialisiert auf Videoanleitungen und Screencasts. Bislang war ich aber noch nicht so überzeugt ob ich das wirklich durchziehen will, weil es doch anfangs noch Stress mit dem Jobcenter bedeutet.

Die wollen ja den schnellen Erfolg sehen und am liebsten das ich alleine 2 Personen aus dem Leistungsbezug bringe.
 

kleine

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juni 2009
Beiträge
712
Bewertungen
21
Hingen an den VVs Rechtsbehelfsbelehrungen?

Nein, keine Rechtsfolgebelehrung. Kein Hinweis auf mögliche Sanktionen wenn ich mich nicht bewerbe.

Dafür hat die SB die Vorschläge mit Antwortbogen durcheinander zusammengetackert. :icon_neutral:

Unter dem Vermittlungsvorschlag steht folgender Text:

Bewerben Sie sich bitte umgehend über das Internet, schriftlich oder per Email. Alternativ stellen Sie sich bitte umgehend persönlich vor oder vereinbaren Sie bitte umgehend einen Vorstellungstermin. Als Anlagen bzw. Unterlagen sind beizufügen bzw. mitzubringen: Bewerben Sie sich bitte online über den Link "Weitere Informationen zum Stellenangebot im Internet". Ist dies nicht möglich nehmen Sie bitte per E-Mail, telefonisch oder schriftlich Kontakt mit dem angegebenen Randstad Ansprechpartner auf.. Ihre Ansprechpartnerin ist ***.

Bitte teilen Sie uns das Ergebnis Ihrer Bemühungen mit. Füllen Sie dazu das beiliegende Antwortschreiben aus und senden oder faxen Sie es an uns zurück. Sie können das Ergebnis aber auch telefonisch mitteilen. Wir erwarten Ihre Antwort bis zum 31.03.2013.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Und den Text habe ich 1 zu 1 abgetippt wie es dort steht. :icon_neutral:

Wie auch immer, ob eine Rechtsfolgebelehrung dranhängt oder nicht scheint auch egal zu sein.

Dann werde ich mal meine schriftlichen Bewerbungen fertig machen entsprechend einiger Tipps die ich den verlinkten Themen entnehmen konnte.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten