Vermittlungsvorschlag erhalten. Zumutbarkeitsfrage wegen großer Entfernung

2wie Pech u Schwefel

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
5 September 2016
Beiträge
248
Bewertungen
221
Ich habe folgenden Vermittlungsvorschlag über die Jobbörse erhalten Referenznummer 10000-1156191859-S

Der Standort der Zaf ist sehr weit weg von mir ca 500km.

Einer der sogenannten Einsatzorte liegt etwa 25km entfernt.

Meine Frage ist das zumutbar?

Werde erstmal abwarten bis ich den VV per Post bekomme um mich dann wie üblich innerhalb von 3 Tagen schriftlich zu bewerben?
 

armwieinekirchenmaus

Elo-User*in
Mitglied seit
9 April 2016
Beiträge
293
Bewertungen
189
Meine Frage ist das zumutbar?
Lass dir deine Frage doch vom SB beantworten.
Sehr geehrter SB,

Bitte teilen Sie mir mit warum der VV Ref.Nr. 00000 für mich zumutbar sein soll.

Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Ohne Fristsetzung und ohne das Wort Antrag.
So spielst Du den Ball zurück ohne dich bewerben zu müssen, gewinnst Zeit, auch in der Hoffnung dass die Stelle laut JC zumutbar ist, doch leider schon vergeben wurde.

Nähere Infos hier im aktuelle Thread
__
Ansonsten meine persönliche Einschätzung: unzumutbar. Die Einsatzstelle kann sich ändern. Kann der VV überhaupt auf die Zumutbarkeit hin geprüft werden?

Normalerweise rechnet man ja Fahrten Wohnung/Arbeitsstätte zum ZAF Stützpunkt. Alles weitere ist Arbeitszeit. Wäre dann der Weg von deinem Zuhause zum Entleiher Dienstweg und Arbeitszeit?

Verteilung der Wochenarbeitszeit?
Welche Entgeltgruppe?
Liegt ne EGV oder VA vor mit dem Ziel Arbeitsaufnahme bundesweit?
Kommst Duninnerhalb der Tagespendelzeit überhaupt zum Entleihbetrieb? Hier wäre der Beginn und das Ende der Tagestätigkeit wichtig, um die Busverbindung prüfen zu können. Auto hast Du ja keines.

Auf die ausführlich begründeten Antworten des SB wäre ich gespannt
 
Zuletzt bearbeitet:

AnonNemo

Vorlagenmoderation
Mitglied seit
28 April 2013
Beiträge
3.511
Bewertungen
6.037
armwieinekirchenmaus meinte:
Kommst Duninnerhalb der Tagespendelzeit überhaupt zum Entleihbetrieb? Hier wäre der Beginn und das Ende der Tagestätigkeit wichtig,
Häh? ~> Falscher Ansatzpunkt!

Dein Arbeitstag beginnt frühestens zur allgemeinen Öffnungszeit deines Arbeitgebers. Das ist in der Regel um 7:00 Uhr. Manche ZAFen sind sogar erst ab 8:00 geöffnet.
Zu diesem Zeitpunkt lässt du dir den Arbeitsbeginn von deinem Disponenten bestätigen.
Daraufhin machst du dich auf den Weg zum Einsatzort.

Falls es dumm läuft bist du nach (7h / 2 =) 3h 30m noch nicht am Einsatzort angekommen.
In diesem Fall unterbrichst du die Fahrt, machst deine gesetzlich vorgeschriebene Pause von 30 Min. und danach beginnt die Rückfahrt zum ZAF-Büro. Welches du hoffentlich innerhalb der weiteren 3h 30m erreichst,

damit dein Arbeitsende bestätigt werden kann.

Verpflegungspauschalen für Dienstreisen im Inland meinte:
Für eine Dienstreise im Inland werden seit Anfang 2014 Verpflegungsmehraufwendungen zu folgenden Beträgen pro Kalendertag angesetzt:
Auswärtige Tätigkeiten ohne Übernachtung
12 Euro für den Kalendertag oder die Nacht, an dem der Arbeitnehmer ohne Übernachtung ab 8 Stunden von seiner Wohnung und der ersten Tätigkeitsstätte abwesend ist.
Maßgebend ist die Abwesenheitsdauer von der Wohnung und der „Ersten Tätigkeitsstätte“
Quelle: Verpflegungsmehraufwand – Wikipedia
Um hier Diskussionen mit der ZAF vorzubeugen, würde ich hergehen und eine Pause mit 1h einlegen.
30 Min. investieren und dafür - in den ersten drei Monaten netto, danach brutto - 12EUR/Tag zu bekommen ... sollte sich lohnen.

Bist du ein etwas wehrhafterer Typ kannst du dich auf die Diskussion mit der ZAF einlassen, dass dir, bei einer Abwesenheitszeit von deiner Wohnung - nicht dem ZAF-Büro! - von 8 oder mehr Stunden, dir die Verpflegungspauschale zusteht.
Du wärest auch bereit dies von einem Arbeitsgericht klären zu lassen.

Was berücksichtigt werden sollte:
In Wiki unter; Ersatz durch den Arbeitgeber.
Rechnet euch durch, was euch mehr bringt. Ein geschenktes (Kantinen-)Mittagessen für ca. 6EUR und dafür 9,60EUR weniger Verpflegungspauschale oder das Essen selber zu bezahlen.

Beachtet dabei:
Es ist (im Wiki-Artikel! Die Paragrafen könnt ihr selbst prüfen) eindeutig die Rede von Geschenken des Arbeitgebers.
Bekommt ihr das Essen vom Kunden geschenkt ~> darf nichts abgezogen werden :wink:

Ach, ich liebe solche legalen Schlupflöcher :flame:
 

karuso

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
830
Bewertungen
841
Der Standort der Zaf ist sehr weit weg von mir ca 500km.
Kommt drauf an wo deine erste Tätigkeitsstätte liegt. Da ZAFEN in der Regel standardisierte Arbeitsverträge verwenden wo drinne steht das du an unterschiedliche Einsatzorten und bei unterschiedliche Kunden tätig werden sollst hast du deine erste Tätigkeitsstätte im ZAF Büro was 500 km weit weg liegt. Also nicht zu erreichen in der zumutbaren täglichen Pendelzeit.

Einer der sogenannten Einsatzorte liegt etwa 25km entfernt.
Ist die erste Tätigkeitsstätte das ZAF Büro ist der Einsatort was die Zumutbarkeit angeht nicht relevant.

Meine Frage ist das zumutbar?
Ist die erste Tätigkeitsstätte das ZAF Büro ist die Arbeit unzumutbar da Entfernung zu weit. Von den Kosten die zur Erreichung des ZAF Büros notwendig wäre ganz zu schweigen.
 

Katzenstube

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 Februar 2017
Beiträge
676
Bewertungen
383
Bei mir gab es einen ähnlichen Fall und ich musste mich vorstellen, die wollten mich auch gerne einstellen..... bis ich dann gefragt habe:

Der Sitz Ihres Unternehmens ist ca. 200 km von meinem Wohnort entfernt und Sie können mich rund um Ihren Firmensitz einsetzen, im dümmsten Fall auch mal 300 km von meinem Wohnort entfernt.

"Das machen wir nicht, ....." Auf meine Frage, ob mir dieses auch arbeitsvertraglich zugesichert wird kam natürlich ein "Nein, das geht nicht".

Wegen dieser - und vieler andererer - unbequemer Fragen war ich schnell aus dem Rennen.

Meine AFA-Inga war da kein guter Fragepartner, da ihr nicht einmal klar war, dass der Sitz der ZAFEN als Gerichtsstand läuft und von dort aus die relevanten km berechnet werden. Für die zählte nur EINSATZORT in ihrer Nähe. Das ein Einsatz schnell beendet sein kann ist den Tanten egal, Hauptsache erstmal weg von deren Schreibtisch.

Meine dümmlichen Fragen nach Auslösung wegen Entfernung hat die Zafen, glaube ich, auch nicht unbedingt erfreut.... Ich war immer schön bauernschlau, etwas wissen und dann drum herum dämliche Fragen.... War sehr anstrengend für die Dame dort ;-)

Gruß von Katzenstube
 

Gollum1964

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
951
Bewertungen
1.110
Moin moin,

ich hatte im April auch mit dem gleichen Problem zu kämpfen gehabt. Ich (53, aus Hamburg) bekam einen VV mit RFB für eine ZAF in Köln in die Hand gedrückt. Natürlich habe ich auf so einen Unsinn keine Lust mehr und habe mich rechtskundig beraten lassen. Theoretisch ist es möglich, jemanden zum beruflichen Umzug zu verdonnern, aber es müssen viele Kriterien erfüllt sein.
Speziell bei ZAF hapert es schon gewaltig am Kriterium der Nachhaltigkeit und das wissen auch die Richter an den Sozialgerichten.
Wäre es so einfach, jeden LZA quer durch Deutschland zu treiben, wozu bräuchte man dann noch die Pendelzeitenregelung.
Aber versuchen tun es die Jobcenter natürlich immer wieder, da es bei manchen Kunden sogar klappt.

Ich habe mich dort nicht beworben und auf die Pendelzeitenregelung verwiesen. Sanktioniert wurde ich nicht.
 

2wie Pech u Schwefel

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
5 September 2016
Beiträge
248
Bewertungen
221
Und was mach ich wenn die ZAF sowie diese in ganz Deutschland Zweigstellen hat.
Wenn ich dann an eine andere Zweigstelle in meiner nähe übertragen werde.
 
E

ExitUser

Gast
Und was mach ich wenn die ZAF sowie diese in ganz Deutschland Zweigstellen hat.
Wenn ich dann an eine andere Zweigstelle in meiner nähe übertragen werde.

Meines Erachtens zählt erst einmal die Anschrift zur Bewerbung die auf dem VV steht.

Einer anderen Zweigstelle könnten die Dich übertragen, wenn es zum Abschluss eines AV kommen würde.
Aber dazu würde es ja nicht kommen, wenn man im Vorfeld den VV ja schon als unzumutbar abweisen kann.
 

Gollum1964

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
951
Bewertungen
1.110
Und was mach ich wenn die ZAF sowie diese in ganz Deutschland Zweigstellen hat.
Wenn ich dann an eine andere Zweigstelle in meiner nähe übertragen werde.
Hallo,

falls es hart auf hart käme, würde ich auf jeden Fall in deinem ZAF-Vertrag auf die Zusatzklausel bestehen, daß du nur Einsatzorte akzeptierst, die sich im Rahmen der Pendelzeitenregelung bewegen. Falls man dem nicht zustimmt, ist die Angelegenheit für dich unzumutbar.
 

Wholesaler

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2017
Beiträge
1.148
Bewertungen
490
Anti-Bewerbung schreiben und abwarten, was kommt. Wenn der worst case eintritt (Vorstellungsgespräch) hinfahren und auf jeden Fall vorher Fahrtkostenerstattung beantragen. Im Vorstellungsgespräch interessiert sein, aber gleichzeitig Dinge vortragen, die dich für den Sklavenhändler nicht gerade "attraktiv " machen (Krankheiten, Schwerbehinderung, fehlendes Auto, usw.). Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass dann in der Regel Feierabend ist (Absage oder keine weitere Kontaktaufnahme der Leihbude). Nicht auszuschließen ist, dass es sich mal wieder um eine Pseudo-Vakanz handelt und lediglich Adressen gesammelt werden. Der Aufnahme deiner Daten in einen Pool deshalb nicht zustimmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

AnonNemo

Vorlagenmoderation
Mitglied seit
28 April 2013
Beiträge
3.511
Bewertungen
6.037
2wie Pech u Schwefel meinte:
Und was mach ich wenn die ZAF sowie diese in ganz Deutschland Zweigstellen hat.
Wenn ich dann an eine andere Zweigstelle in meiner nähe übertragen werde.
Ist leider arbeitsrechtlich unzulässig.
Bewerberdaten unterliegen einer konkreten Zweckbestimmung
BAG Az. 5 AZR 286/81 v. 06.06.1984 Urteil meinte:
Wie das Bundesarbeitsgericht in seiner Personalfragebogenentscheidung festgestellt hat, unterliegen Bewerberdaten einer konkreten Zweckbestimmung, d. h. sie sind nur im Rahmen der Entscheidung über die Besetzung der Stelle zu verwenden, auf die sich der Bewerber beworben hat.[...]
D. h., wenn die ZAF-NL A dir sagt, die Stelle wird nicht mit dir besetzt ... kannst du dich umdrehen und gehen. (Natürlich solltest du diese Aussage schriftlich haben.)

Wenn du das noch mit dem folgenden verknüpfst ...
Weitergabe von Bewerbungsunterlagen: Nur mit Einwilligung

Im Datenschutzrecht gibt es ein so genanntes Konzernprivileg. Das bedeutet, wenn eine Konzerngesellschaft personenbezogene Daten für einen bestimmten Zweck erhoben hat, dann darf diese Gesellschaft nicht die Daten an eine andere Konzerngesellschaft weitergeben. Eine Erlaubnis zur Weitergabe ergibt sich insbesondere auch nicht aus § 28 Abs. 1 Nr. 2 BDSG. Dass im oben geschilderten Fall Unternehmen B gerne die Unterlagen der Personen hätte, die sich im Unternehmen A beworben haben, kann man verstehen und irgendwie auch als ein berechtigtes Interesse einstufen. Allerdings steht dem das schutzwürdige Interesse des Bewerbers entgegen, der möglicherweise nicht möchte, dass seine Bewerbungsunterlagen im ganzen Konzern zugänglich gemacht werden.

Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte Unternehmen A das Einverständnis der Bewerber einholen, bevor die Unterlagen weitergegeben werden. Hierbei ist es erforderlich, dass der Bewerber erkennen kann, an welches Konzernunternehmen die Unterlagen weitergegeben werden sollen und an wen sich der Bewerber dort wenden kann.
Weitergabe von Bewerbungsunterlagen: Nur mit Einwilligung
... kannst du darauf pochen, dass ZAF-NL A deine Daten nicht an ZAF-NL B weiterleiten darf.

Was mir schon passiert ist;
ZAF-NL A hat mich gebeten meine Bewerbung an NL B weitergeben zu dürfen.
Ich habe nicht reagiert und auch nie etwas von NL B gehört.

Bei der bekannten grünen PS ist es passiert, dass ich mich bei NL A bewerben musste und einige Tage später von NL B angerufen wurde.
(Ich hatte keine Telefonnummer angegeben, ich stehe auch nicht im Telefonbuch ... die ZAF hat alle Nummern aus dem Telefonbuch, welche zu meiner Adresse vorhanden sind, ausprobiert!)
Nachdem ich, sehr zeitnah(!), ein Auskunftsersuchen nach § 34 BDSG an NL A geschickt hatte, kam, fast genauso schnell, die Antwort von deren konzerneigenen Rechtsabteilung;
Ihren Forderungen nach Datenlöschung wurde in beiden Niederlassungen nachgekommen und so eine Weitergabe würde nicht mehr vorkommen.

Als zusätzliche Information aus meinem Nähkästchen:
Die ganzen PS-Niederlassungen stehen untereinander im ... hm, ich nenne es ... Wettbewerb.
D. h., ein LAN wird nicht von NL A in NL B versetzt, weil dort ein Bedarf ist.
Sondern der LAN wird von NL A an NL B verliehen!

Gollum1964 meinte:
falls es hart auf hart käme, würde ich auf jeden Fall in deinem ZAF-Vertrag auf die Zusatzklausel bestehen, daß du nur Einsatzorte akzeptierst, die sich im Rahmen der Pendelzeitenregelung bewegen. Falls man dem nicht zustimmt, ist die Angelegenheit für dich unzumutbar.
NEIN! (Jedenfalls meiner Meinung nach)
Mit diesem Ausschluss würdest du dir die Möglichkeit nehmen auf Entscheidungen von (Bundes-/Landes-)Sozialgerichten zu verweisen.
In diesen wurde nämlich erklärt; gerade weil in den standardisierten ZAF-Arbeitsverträgen eine bundesweite Einsatzmöglichkeit enthalten ist, kann der LAN seine Pendelkosten nicht - so wie ein normaler Arbeitnehmer - senken, indem er in die Nähe seines Einsatzortes umzieht.

Zusätzlich würde ich mir den Stress mit dieser Vertragsänderung gar nicht machen, sondern im VG auf dieses Verhalten verweisen:
https://www.elo-forum.org/zeitarbeit-firmen/187127-vermittlungsvorschlag-erhalten-zumutbarkeitsfrage-wegen-grosser-entfernung.html#post2228834 #3
 

2wie Pech u Schwefel

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
5 September 2016
Beiträge
248
Bewertungen
221
Danke AnonNemo Dein letzte Beitrag war sehr aufschlußreich.

Gestern habe ich nun den VV im Briefkasten gehabt. Er kam von der Agentur für Arbeit aus Wesel. Was in der nähe von Dinslaken (Arbeistort ZAF) liegt (Nordrhein- Westfalen) für die die es nicht schon wissen. Da hab ich erstmal blöd geschaut das der VV von dort kam. In meinem JC gibts ganz eifrige die auch solche scherze veranstalten.

Zu meinem Glück ist keine RFB vorhanden.
 
Oben Unten