Vermittlungsvorschlag - Bewerbung nur online - Funktioniert nicht (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Spider2125

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Dezember 2017
Beiträge
14
Bewertungen
1
Hallo

Ein VV mit RFB erreichte meinen Briefkasten. Eine Firma zu an welche ich bereits 2 Bewerbungen per Email geschickt habe. Heute ein VV der selbigen Firma (andere Position) mit dem Vermerk "Bewerbung über Internet"

Dieses Online Formular funktioniert bei mir irgendwie nicht.

Kann ich die Bewerbung an die bereits bekannte Email schicken?
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
19.600
Bewertungen
19.365
Ich wuerde dazuschreiben, dass es mit dem Online-Formular technische Probleme gab.
 

Sonne11

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 März 2015
Beiträge
1.484
Bewertungen
3.665
Dieses Online Formular funktioniert bei mir irgendwie nicht.
Es geht dann hier wohl kaum um die vakante Stelle aus dem VV, sondern dass Du Dich freiwillig in den Bewerberpool einträgst!

Man sollte sich schriftlich per 70 Cent (generell an ZAF, Cola, Amaz.n, Reg.io) -die diese Datenbanken verwenden bewerben, damit der Arbeitgeber nicht behauptet, Du hättest Dich gar nicht beworben! Denn dann hast Du ein Problem dies nachzuweisen! Du musst Dich nicht in Formulare (Datenbanken) selbst eintragen, denn Du stimmst gleichzeitig Speicherungen und Verwertungen zu! Bei Cola und Amaz.n sogar in den US!

Schriftlich bewerben, Bewerbung kopieren, Foto vom Umschlag wenn gewünscht und fertig erfüllt ist Deine Verpflichtung! :cheer2: Diese Bewerbung geht dann wieder in den Müll, weil es die Stelle nicht gibt.

Wer ist der Paras*t?? Reg.io????
 

Spider2125

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Dezember 2017
Beiträge
14
Bewertungen
1
70 Cent? Da passt doch nur das Anschreiben und Lebenslauf, meinst Du das reicht? Knicken erlaubt oder wird daraus eine Unterstellung einer Negativbewertung?

Auf dem VV steht unter Arbeitgeberkontakt nur der Name, also keine Adresse und der Verweis auf das Internet, also Onlinebewerbung.

Der Paras*t ist ein Wohnungsunternehmen (bekannt aus TV) vorwiegend mit negativer Berichterstattung :)
 

Zeitkind

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.090
Bewertungen
12.475
70 Cent? Da passt doch nur das Anschreiben und Lebenslauf, meinst Du das reicht?
Knicken erlaubt oder wird daraus eine Unterstellung einer Negativbewertung?
Es genügt ein Anschreiben mit anonymisierten Lebenslauf, Tätigkeitsbericht bisheriger berufl. Praxis
und das Nennen vorhandener Qualifikationen mit Abschlußergebnis.
Im Anschreiben selbst sollte die Vorlage der Nachweise beim Vorstellungsgespräch zugesichert werden.
Diese Form ist sowohl als E-Mail, als auch per Briefpost nicht zu beanstanden.
Keiner möchte unnötig hohe Kosten sowie Umweltbelastung verursachen.
 

Spider2125

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Dezember 2017
Beiträge
14
Bewertungen
1
Also nach dem Motto: "Gerne präsentiere ich Ihnen meine kompletten Zeugnisse im persönlichen Gespräch"?
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.463
Bewertungen
1.896
In welchem Abstand erfolgten denn die zwei vorausgehenden Bewerbungen an den gleichen Arbeitgeber?
 

Spider2125

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Dezember 2017
Beiträge
14
Bewertungen
1
Zwischen VV 1 & 2 waren es 2 Wochen
Zwischen VV 2 & 3(jetzt aktuell) waren es 4 Wochen
 

Badener

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 September 2015
Beiträge
521
Bewertungen
319
Wow ... das sind aber kurze Abstände! Ich hab von einer Firma bisher 7 VV mit RFB erhalten ;-)
Das war allerdings innerhalb eines Jahres!
Ich würde mich "ganz normal" per Mail bewerben und dazuschreiben das das gewünschte Verfahren technisch nicht funktioniert hat!
LG
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
2.190
Bewertungen
5.232
Warum funzte das mit dem Online-Bewerbungsformular nicht ?

Hatte auch mal das gleiche Problem und es hätte nur dann geklappt, wenn ich Java-Skripting komplett
erlaubt hätte, was jedoch die Möglichkeit ergeben hätte, mein Compi aus zu schnüffeln.

Mit einem "Sicherheitsbedenken" begründete ich die Nichtbewerbung, zumal die entsprechende FA
keinerlei Alternativen anbot.

:wink:
 

juergen1958

Elo-User*in
Mitglied seit
15 April 2008
Beiträge
259
Bewertungen
34
Hallo,

ist denn bei Online-Bewerbungen vorgeschrieben, das Kontaktformular zu benutzen? Ich schaue ggf. nach der eMail-Adresse und schreibe eine Mail. Das geht eigentlich immer.

Viele Grüße
Jürgen
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.740
Bewertungen
1.032
Hi Spider :)

meine Erfahrungen mit Onlinebewerbungen:
Bei mir war es immer so, das mindestens Tel oder / und Mail immer als Pflichtangaben mit einer Sternchen gekennzeichnet waren.
Screenshot gemacht und Fertisch.
JC hat nicht mal versucht mich zu Sanktionieren.
Wohlgemerkt - ich habe mich nicht schriftlich beworben, weil ich vom JC keine andere Kontakte bekommen habe - ist zugegeben Riskant, aber bei mir hat es Funktioniert.

Ich verhandle jetzt eine EGV. Ein von meinen Änderungsvorschlägen:
9
„Online-Bewerbungen und Bewerbungen per Email werden nicht erstattet.“

bitte dieses satz ergänzen:

„Online-Bewerbungen und Bewerbungen per Email werden nicht erstattet und auch nicht gefordert.“
Schauma mal :)
 

Spider2125

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Dezember 2017
Beiträge
14
Bewertungen
1
Also was an dem Formular nicht funktioniert weiß ich leider nicht. In die Felder wo ich normalerweise Buchstaben eingebe erscheint nichts. Da ich mich aber bereits 2x dort per Email beworben habe, werde ich es diesmal auch tun obwohl ich das Online Formular nurzen soll.

Früher wurden Bewerbung per Email mit 1€ angerechnet.
Heute 0€, man bekommt nichts!!

Ich werde mich absichern und in das Anschreiben (Mail) darauf hinweisen das ICH mit dem Formular Probleme habe und diesen Weg gehen MUSS.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
2.190
Bewertungen
5.232
Du hast Dich ja per E-Mail beworben.. Feddisch und "Eigenbemühungen" abgeschlossen :peace:
 
Oben Unten