Vermittlungsvorschlag besprechen, was denkt sich das Mobbingcenter?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

SB Feind

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
1.067
Bewertungen
662
Hi

Ich habe Post vom Amt bekommen um ein Vermittlungsvorschlag
(Infoveranstaltung) zu besprechen.

Im Schreiben ist einmal die Firma kappa servics GmbH & Co. KG und ein Bildungsträger aufgeführt.
Nun meine frage kennt ihr den Menschenhändler kappa servics GmbH & Co. KG und könnt ihr mir mehr über den berichten?:confused:
Habe schon im Internet nach ihm gesucht und auf der Seite hauptsächlich Stellen als Lagerarbeiter gefunden hoffentlich wollen die mich nicht zum Lagerarbeiter Fortbilden.:icon_eek:
 

SB Feind

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
1.067
Bewertungen
662
AW: Vermittlungsvorschlag besprechen,was denk sich das Mobbingcenter??

ja ich denke das Ist besimmt so eine Infoveranstaltung da ein Bildungsträger auch sich da vorstellentut und Bewerbungsunterlagen soll ich auch mitbringen.:icon_kinn:
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.130
Bewertungen
21.796
AW: Vermittlungsvorschlag besprechen,was denk sich das Mobbingcenter??

Es wäre gut den Inhalt deiner EInladung zu kennen.
Kannst du das scannen (Daten schwärzen) und hier einstellen?

wer kappa ist, sagt Freund google mit einem KLICK: kappa services | Wer Sind Wir
 

SB Feind

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
1.067
Bewertungen
662
AW: Vermittlungsvorschlag besprechen,was denk sich das Mobbingcenter??

@ gila

Ich weiß das das eine Leihbude ist hab auch schon auf deren Seite geschaut.

Hier das Schreiben.
 

Anhänge

  • img081.jpg
    img081.jpg
    180,8 KB · Aufrufe: 234

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.130
Bewertungen
21.796
AW: Vermittlungsvorschlag besprechen,was denk sich das Mobbingcenter??

Ein paar schwarze Balken sind da vielleicht zuviel :biggrin:

Meldeort: ist das das Jobcenter, wohin eingeladen wird?

WER möchte einen (?) Vermittlungsvorschlag mit dir besprechen? SB?

WO steht da was von einer "Infoveranstaltung" - wie du eingangs geschrieben hast?

Entweder es ist INFO - oder es wird EIN (konkreter) VV besprochen.
Das riecht wieder nach Verar... und "Nötigung" ...

- Wenn ich einen VV habe, möchte ich mich bewerben. Das brauche ich nicht "besprechen"
- Dann möchte ich im Rahmen eines ordentlichen Vorstellungsgespräches den Arbeitgeber kennenlernen - NICHT in Gegenwart des SB.
- Meine Bewerbungsunterlagen möchte ich nicht in größerer Runde besprechen und offenbaren.
- Wenn es eine INFO ist, möchte ich das auf der Einladung wissen. Auch möchte ich dann wissen, ob es eine Gruppeninfo ist (da herrschen etwas andere Regeln) - oder ob ich alleine einer ganzen "Beschäftigungsarmada" gegenüberstehe.
DAS möchte ich nämlich nicht.

Schau mal hier nach Infos - besonders am Ende was @renevatia von ihrem Anwalt geflüstert bekam und bitte beantworte die fehlenden Dinge.

https://www.elo-forum.org/alg/106965-gruppeninformation-naechste.html
 

SB Feind

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
1.067
Bewertungen
662
AW: Vermittlungsvorschlag besprechen,was denk sich das Mobbingcenter??

1 Meldeort: ist das das Jobcenter, wohin eingeladen wird?

Ja das Jobcenter.

2 WER möchte einen (?) Vermittlungsvorschlag mit dir besprechen? SB?

Weiß nicht das ist jedenfalls nicht mein SB igendjemand anderer.

3 WO steht da was von einer "Infoveranstaltung" - wie du eingangs geschrieben hast?

Naja da auch ein Bildungsträger sich vorstellt und ein Bekannter auch das gleiche Schreiben hat mit dem Termin und der Uhrzeit also werden wohl mehrere Leute dran Teilnehmen.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.130
Bewertungen
21.796
AW: Vermittlungsvorschlag besprechen,was denk sich das Mobbingcenter??

Interessant - also weißt du dass es anscheinend eine "Gruppenveranstaltung" ist nur durch Zufall?
Und somit ist es eigentlich kein wirklicher "Vermittlungsvorschlag" - der nur für dich bestimmt ist.
:icon_kinn: neue Masche ... fies.

Ich weiß ja nicht, was du für einen Stand da hast bei deinem JC ...
aber mir pers. wäre das zu unbestimmt und ich würde sicher vorher
schriftlich nachfragen, was der KONKRETE Meldezweck sein soll, denn wenn es eine Gruppenveranstaltung sein sollte, möchte ich das vorher wissen.
Dann dürfte es wohl auch nur um Infos gehen und nicht um "Datenaustausch" vor Ort oder Druck durch die Anwesenden etc.
Und wenn es nicht anders geht als zu erscheinen, hätte ich meine Bewerbungsunterlagen sicher nicht dabei.

Die kann ich auch abgeben, wenn mir die Info "gefällt" und ich mich ernsthaft um eine KONKRETE Stelle bewerben sollte ...
müsste ... wollte.
Bei einer Gruppenveranstaltung sitze ich da, höre zu, mache mir Notizen und nehme Unterlagen mit, um in Ruhe zu Hause darüber
nachzudenken und meine Entscheidungen zu treffen!
NIX da gäbe es vor Ort!
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.130
Bewertungen
21.796
AW: Vermittlungsvorschlag besprechen,was denk sich das Mobbingcenter??

Ich befürchte, es sind mehrere Stellen zu vergeben.
Keine wirklich konkret. Man wird über "tolle Chancen" reden - und
wer nicht qualifiziert ist - den schnappt sich dann der Bildungsträger.
Von 30 Eingeladenen werden mindestens 29 ihr Mäppchen mit allen Daten,
Lebensläufen etc. abgeben.
Und schwupp - hat die ZAF genügend "Überhänge" für ihren Pool.
Über dieses und Datenschutz wird sicher kein Wörtchen verloren.
Der SB übt zusätzlich Druck aus - er hat ja einen gut bezahlten Job.

Was sagt dein Bekannter?
 

SB Feind

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
1.067
Bewertungen
662
AW: Vermittlungsvorschlag besprechen,was denk sich das Mobbingcenter??

Also falls ich da hingehen sollte werde ich nur meine Anwesenheit unterschreiben lassen, mir das anhören und gehen. Wenn ich überhaupt da auftauche da ich am dem Tag arbeite hab Minijob, oder besser mir das garnicht antun und das anwortschreiben abgeben das ich minijob bin.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.130
Bewertungen
21.796
AW: Vermittlungsvorschlag besprechen,was denk sich das Mobbingcenter??

Na wenn du arbeitest, könntest du doch schreiben, dass du leider an dem Termin nicht teilnehmen kannst, da du arbeitest.
Der AG müsste das u.U. bestätigen.
Und du bittest darum, dir DEN Vermittlungsvorschlag der FIRMA ... schriftlich zukommen zu lassen. :icon_twisted:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
AW: Vermittlungsvorschlag besprechen,was denk sich das Mobbingcenter??

Vermittlungsvorschlag besprechen,was denk sich das Mobbingcenter??

Sinn und Zweck der Übung:



1.Leistungsberechtigter kommt nicht = Sanktion

2. Leistungsberechtigter kommt = Nebeneffekt ist, dass er sich nicht so wohl fühlt in seiner "sozialen Hängematte"
 

SB Feind

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
1.067
Bewertungen
662
AW: Vermittlungsvorschlag besprechen,was denk sich das Mobbingcenter??

Ich hab ja ein Grund weil ich ein Minijob habe kann ich sowieso nicht an einer Maßnahme teilnehmen.:icon_hihi:
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.130
Bewertungen
21.796
AW: Vermittlungsvorschlag besprechen,was denk sich das Mobbingcenter??

Kann man ablehnen, wenn der SB mit zum Bewerbsungsgespräch will und wenn ja, wie ?

Der SB ist bitte beruflich und von der Qualifikation WAS???

Es gibt keine Rechtsgrundlage wo er darauf bestehen kann, mit zu latschen. Die soll ER dir mal benennen.

DU hingegen brauchst ihm nichts zu beweisen.

Ich würde mal sagen, das ist extrem übergriffig und verletzt mich in meinen Persönlichkeitsrechten.
Vielleicht sinnvoll, wenn es sich um einen ausgebildeten "Coach" handelt und jemand diese Unterstützung benötigt, weil er behindert oder ansonsten eingeschränkt ist.
Dann wird es sich auch um einen entsprechenden Arbeitsplatz handeln.

Die "Coachtante" meines Mannes "bot" ihm auch mal an, ihn auf seiner neuen Arbeit in der Probezeit zu besuchen. Mein Gatte ist ein "ganz großer Bub" und hat das auf seine Weise beantwortet, indem er ihr wiederum anbot sie "achtkantig vor die Tür zu setzen, wenn sie das tut" :icon_twisted:
 

SB Feind

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
1.067
Bewertungen
662
AW: Vermittlungsvorschlag besprechen,was denk sich das Mobbingcenter??

Ja morgen ist der Termin das Antwortschreiben das ich eine geringfügige Tätigkeit aufgenommen habe wurde gestern mit einem Widerspruch abgeschickt.

Widerspruch deshalb weil die Leistungsabteilung gleich aufgrund meines Minijob munter drauflos gerechnet hat (Fiktive Berechnung) obwohl sie noch keinen Lohnzettel haben.:eek:

Schönen Text hab ich da geschrieben das ich eventuell rechtliche Schritte einleiten werde und sowas hauptsächlich gegen die Bearbeiterin des Schreibens.:icon_twisted:
Sowas lass ich mir nicht gefallen.:icon_evil:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten