Vermittlungsvorschläge ohne Ende - Alle unpassend

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Elise

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2013
Beiträge
23
Bewertungen
8
Hallo!

Ich lese hier schon seit Monaten fleißig mit und möchte mich heute auch beteiligen.

Seit März habe ich einen neuen SB, der mich unbedingt als Reinigungskraft oder Lagerarbeiterin verheizen möchte. In beiden Bereichen habe ich noch nie gearbeitet, sondern stets als Verkäuferin. Ich habe somit nicht einmal Grundkenntnisse in diesen Branchen. Ich bekomme monatlich mindestens 8-12 Vermittlungsvorschläge in dieser Richtung, aber nicht einen einzigen, der sich auf mein tatsächliches Berufsfeld bezieht. Zudem sind sie meistens nicht einmal zum Arbeitszeitbeginn mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, mit Führerscheinzwang oder aber auch mal 200 km entfernt.

Zusätzlich bin ich in einer Maßnahme, die ich mir mit meiner vorigen SB zusammen ausgesucht habe. Ist einmal monatlich und dort werden mir vernünftige Stellenangebote vorgelegt, auf die es sich auch wirklich lohnt, sich zu bewerben.

Das Problem ist, dass ich - da ich eben in der Maßnahme bin - keine Bewerbungskosten erstattet bekomme und somit alle sinnlosen Vermittlungsvorschläge (hauptsächlich Zeitarbeitsbutzen) selbst finanzieren darf. Da ich mich weder per Mail noch per Telefon dort bewerben will, bleibt mir natürlich nur der Postweg mit den entsprechenden Kosten.

Nun habe ich folgende Fragen an Euch und wäre echt dankbar, wenn Ihr mir die beantworten würdet.

1. Ist es rechtens, dass man mir dermaßen viele unpassende Vermittlungsvorschläge zukommen läßt, die ich selbst finanzieren muß?

2. Heute waren zum ersten Mal zwei "Stelleninformationen" ohne Rechtsfolgenbelehrung dabei. Muß ich mich auf die auch bewerben?
 
E

ExitUser

Gast
1. Ist es rechtens, dass man mir dermaßen viele unpassende Vermittlungsvorschläge zukommen läßt, die ich selbst finanzieren muß?
Unpassende sind (natürlich?) rechtens, wir sind ja hier nicht bei Wünsch dir was, ne. Selbst ein Akademiker kann zum Müllsortieren verdonnert werden sofern hier § 10 SGB II Zumutbarkeit nichts dagegenspricht.

Bewerbungskosten solltest du allerdings schleunigst abklären. Auch etwaig anfallende Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen, noch dazu wenn die teilweise 200km entfernt sind. Es kann niemand von dir verlangen, dass du dafür selbst aufkommst.

2. Heute waren zum ersten Mal zwei "Stelleninformationen" ohne Rechtsfolgenbelehrung dabei. Muß ich mich auf die auch bewerben?
Nein.

Nachtrag:
Ich gehe mal davon aus, dass das überwiegend ZAF sind oder? Dann lies dich hier mal ein, das kann nicht schaden:
https://www.elo-forum.org/zeitarbei...ewerbungsschreiben-sammelthread-vorlagen.html
 

Elise

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2013
Beiträge
23
Bewertungen
8
Unpassende sind (natürlich?) rechtens, wir sind ja hier nicht bei Wünsch dir was, ne. Selbst ein Akademiker kann zum Müllsortieren verdonnert werden sofern hier § 10 SGB II Zumutbarkeit nichts dagegenspricht.

Bewerbungskosten solltest du allerdings schleunigst abklären. Auch etwaig anfallende Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen, noch dazu wenn die teilweise 200km entfernt sind. Es kann niemand von dir verlangen, dass du dafür selbst aufkommst.

Habe ich bereits beim SB angesprochen. Seine Antwort war, dass ich ja einmal im Monat beim Maßnahmeträger meine Bewerbungen verschicken könnte. Was vor oder nach dem Termin dort anfällt, wäre dann meine Sache. Man könnte sich ja schließlich auch telefonisch oder per Mail bewerben, womit aber ganz klar die freie Wahl der Bewerbungsart eingeschränkt wird.


Danke, dann lasse ich das auch.

Nachtrag:
Ich gehe mal davon aus, dass das überwiegend ZAF sind oder? Dann lies dich hier mal ein, das kann nicht schaden:
https://www.elo-forum.org/zeitarbei...ewerbungsschreiben-sammelthread-vorlagen.html

Ja, sind überwiegend ZAF. Deswegen kommt bei mir da auch nur der schriftliche Weg in Frage. Danke für den Link. Werde ich auf jeden Fall berücksichtigen.
 

Elise

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2013
Beiträge
23
Bewertungen
8
Ach so, was mir gerade noch einfällt...

Vorhin habe ich mal in mein Profil bei der Jobbörse geguckt. Da hat mein SB in meinem Lebenslauf bzw. bei den Fähigkeiten herumgekritzelt. Auf einmal habe ich nur Grundkenntnisse im Verkauf, aber dafür erweiterte Kenntnisse in Logistik und Reinigen.:icon_eek:

Ist vielleicht für den einen oder anderen User ganz interessant, da mal ins eigene Profil zu sehen.
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.308
Ja da manipulieren die gerne rum - Du wirst Datenmässig hübsch gemacht damit Du besser flutscht!

Bei mir wurde aus Industriekaufmann "Key Account manager" ..das hört sich schön "dynamisch an".

Ich würde ganz höflich bei der Bewerbung daruf hinweisen, das die Kenntnisse im Bereich "Reinigungskraft" und "Logistik" nicht vorhanden sind und auf falsch eingegebene Daten des JC's beruhen - aber man wäre durchaus lernfähig (um negative Bewerbung zu vermeiden).

Roter Bock
 

Elise

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2013
Beiträge
23
Bewertungen
8
Unglaublich, wie das tatsächliche Berufsbild frisiert und manipuliert wird bis es paßt.

Danke für den Tipp, Roter Bock. Das werde ich so in die Bewerbung einfließen lassen.:smile:
 
L

lola montez

Gast
Ach so, was mir gerade noch einfällt...

Vorhin habe ich mal in mein Profil bei der Jobbörse geguckt. Da hat mein SB in meinem Lebenslauf bzw. bei den Fähigkeiten herumgekritzelt. Auf einmal habe ich nur Grundkenntnisse im Verkauf, aber dafür erweiterte Kenntnisse in Logistik und Reinigen.:icon_eek:

Ist vielleicht für den einen oder anderen User ganz interessant, da mal ins eigene Profil zu sehen.

Frag zwegs eigenen Profils, würde mich auch mal interessieren.
Dürfen die das überhaupt?
Wie kommt man da überhauot auf sein Profil?
Bedeutet für mich Klartext, die türken auf uns Kunden falsche Profile. :mad:
Wie dreist ist das?
 
E

ExitUser

Gast
Habe ich bereits beim SB angesprochen. Seine Antwort war...
Immer nur schriftlich "besprechen"!
Zu seinen Antworten möge er dir bitte schriftlich die Rechtsgrundlagen nennen.
Auch gehören wie gesagt die potentiell anfallenen Fahrtkosten geregelt. Oder soll dich da der Maßnahmeträger huckepack hinschleppen falls es soweit ist?
 

Phanthom

Elo-User*in
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
249
Bewertungen
164
Heute waren zum ersten Mal zwei "Stelleninformationen" ohne Rechtsfolgenbelehrung dabei. Muß ich mich auf die auch bewerben?

Es kommt darauf an, was in deiner Eingliederungsvereinbahrung steht. Wenn es drin steht, dass Du dich auf VV bewerben musst, dann braucht keine Rechtsfolgenbelehrung dabei sein.
 

Elise

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2013
Beiträge
23
Bewertungen
8
Frag zwegs eigenen Profils, würde mich auch mal interessieren.
Dürfen die das überhaupt?
Wie kommt man da überhauot auf sein Profil?
Bedeutet für mich Klartext, die türken auf uns Kunden falsche Profile. :mad:
Wie dreist ist das?

Ob die das dürfen...Kann ich mir nicht vorstellen und tendiere mal zu einem Nein, da ja hier auf einmal ein ganz anderer Beruf entsteht bzw. vorhandene Fähigkeiten ausgemerzt und durch nicht vorhandene Fähigkeiten ersetzt werden. Vermittlungstechnisch ein Geniestreich, da man wohl eher unterbezahlte Reinigungsjobs und Lagerjobs vermittelt als meinetwegen eine Stelle als Verkäufer oder so.:mad:

Ich habe vor einem Jahr zwei Briefe aus Nürnberg bekommen. Der eine enthielt meinen Benutzernamen und der andere das Kennwort, welches ich sofort geändert habe. Vorteilhaft an der Sache ist, dass man eben vorzeitig über anflatternde VVs und Termine beim SB informiert ist und sich eben auch mal ansehen kann, was da so im Profil steht.

Übrigens habe ich dort auch Eingliederungsvereinbarungen gefunden, die ich nie zu Gesicht bekam und auch nicht unterschrieben sind.:icon_surprised:

Immer nur schriftlich "besprechen"!
Zu seinen Antworten möge er dir bitte schriftlich die Rechtsgrundlagen nennen.
Auch gehören wie gesagt die potentiell anfallenen Fahrtkosten geregelt. Oder soll dich da der Maßnahmeträger huckepack hinschleppen falls es soweit ist?

Werde ich auf jeden Fall beim nächsten Termin noch einmal vorbringen und mir das von ihm auch schriftlich geben lassen.

Du liegst gar nicht so falsch, derBayer. Zu den Vorstellungsgesprächen könne mich ja der Maßnahmeträger begleiten und somit hinfahren. Der sollte dann seine Termine so legen, dass sie mit Vorstellungsgesprächen konform gehen. Der war ganz begeistert, als ich ihm das unterbreitet habe, hat gleich beim SB angerufen und ihn gefragt, ob er noch ganz frisch ist.

Es kommt darauf an, was in deiner Eingliederungsvereinbahrung steht. Wenn es drin steht, dass Du dich auf VV bewerben musst, dann braucht keine Rechtsfolgenbelehrung dabei sein.

Habe gerade noch nachgesehen. Unter meinen Pflichten steht nur, dass ich zur Maßnahme zu gehen habe. Lediglich unter den Pflichten des Jobcenters steht folgender Satz: Er unterbreitet Ihnen Vermittlungsvorschläge, soweit geeignete Stellenangebote vorliegen.
 
E

ExitUser

Gast
... Ich habe vor einem Jahr zwei Briefe aus Nürnberg bekommen. Der eine enthielt meinen Benutzernamen und der andere das Kennwort, welches ich sofort geändert habe. Vorteilhaft an der Sache ist, dass man eben vorzeitig über anflatternde VVs und Termine beim SB informiert ist und sich eben auch mal ansehen kann, was da so im Profil steht.

Übrigens habe ich dort auch Eingliederungsvereinbarungen gefunden, die ich nie zu Gesicht bekam und auch nicht unterschrieben sind.:icon_surprised:



Werde ich auf jeden Fall beim nächsten Termin noch einmal vorbringen und mir das von ihm auch schriftlich geben lassen. ...

Du liest immer nur so viel, wie Dir die/der für Dich zuständige SachbearbeiterIn zubilligt. Das Amt allein entscheidet also auch hier, was gut für Dich ist. Ein weiterer, wirklicher Grund, auf das bissl Befriedigung eigener Neugier zu verzichten.

Inwieweit ein geändertes PW vor einem Zugriff der BA-IT-Spezies tatsächlich schützt ...
 

mahawk

Elo-User*in
Mitglied seit
22 September 2006
Beiträge
251
Bewertungen
20
Ach so, was mir gerade noch einfällt...

Vorhin habe ich mal in mein Profil bei der Jobbörse geguckt. Da hat mein SB in meinem Lebenslauf bzw. bei den Fähigkeiten herumgekritzelt. Auf einmal habe ich nur Grundkenntnisse im Verkauf, aber dafür erweiterte Kenntnisse in Logistik und Reinigen.:icon_eek:

Ist vielleicht für den einen oder anderen User ganz interessant, da mal ins eigene Profil zu sehen.


Dass kenne ich ebenfalls.
Da hat man auf einmal plötzlich einen FS, spricht kein deutsch und,
der absolute Hammer, man wäre alo obwohl man seit über einem Jahr in Arbeit ist.
Woher nehmen sich die Freiheit, die Dinge so maßiv abzuändern oder falsch einzugeben ?
Das ist doch pure Manipulation die anderenorts bestraft werden würde.

Grüßle mahawk
 

Elise

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2013
Beiträge
23
Bewertungen
8
Zum Thema Jobbörse nochmal: Ich werde dort als Helferin - Reinigung geführt, obwohl beim Profiling Verkäuferin ausgehandelt und eingetragen wurde.

Kann man bzw. muß der SB das ändern, wenn man darauf besteht? Zudem ich von den von ihm angegebenen Berufen gar keine Kenntnisse habe, diese aber dort als "erweiterte Kenntnisse" eingetragen sind.

Wenn das Profil doch anonym ist, wie von mir gewünscht, können Arbeitgeber dann trotzdem Kontaktdaten von mir abfragen bzw. darf der SB die überhaupt weitergeben? Meiner Meinung nach ja nicht.

Zudem bekam ich heute ein Schreiben von einem Arbeitgeber, der mich von sich aus zur Bewerbung aufgefordert hat. Der hatte das Antwortschreiben also schon viel eher, als ich den VV dazu bekommen habe. Bewerbung ist seit letzter Woche abgeschickt.
 
S

Steamhammer

Gast
Ach so, was mir gerade noch einfällt...

Vorhin habe ich mal in mein Profil bei der Jobbörse geguckt. Da hat mein SB in meinem Lebenslauf bzw. bei den Fähigkeiten herumgekritzelt. Auf einmal habe ich nur Grundkenntnisse im Verkauf, aber dafür erweiterte Kenntnisse in Logistik und Reinigen.:icon_eek:

Ist vielleicht für den einen oder anderen User ganz interessant, da mal ins eigene Profil zu sehen.
Ich habe so ein Profil noch nie gehabt, daher ist die Frage vielleicht komisch:

Aber:Kann man selber in seinem eigenen Profil herumarbeiten? Ich würder mir so eine
gewollte Absenkung meines Profils auf "Grundkenntnisse", wo erweiterte Kenntnisse sind, verbitten und das, falls man da selbst rummachen kann, verändern bzw den SB mal auf den Topf setzen.


Ich kann mir qauch kaum vorstellen, dass es sanktionsbewehrt wäre, bei einem VG die Wahrheit zu sagen, dass Du eben die Kenntnisse da hast, wo sie wirklich sind und da nicht, wo sie halt nicht sind.

Spätestens, wenn Du Deine "grossen Erfahrungen" in den Schweinebranchen nachweisen sollst, wird hoffewntlich auch der Blödeste merken, dass das profil falsch ist. Oder wenn Du Deinen LL abgibst und da eben was ganz anderes drinsteht.
 
L

lola montez

Gast
Ich habe so ein Profil noch nie gehabt, daher ist die Frage vielleicht komisch:

Aber:Kann man selber in seinem eigenen Profil herumarbeiten? Ich würder mir so eine
gewollte Absenkung meines Profils auf "Grundkenntnisse", wo erweiterte Kenntnisse sind, verbitten und das, falls man da selbst rummachen kann, verändern bzw den SB mal auf den Topf setzen.


Ich kann mir qauch kaum vorstellen, dass es sanktionsbewehrt wäre, bei einem VG die Wahrheit zu sagen, dass Du eben die Kenntnisse da hast, wo sie wirklich sind und da nicht, wo sie halt nicht sind.

Spätestens, wenn Du Deine "grossen Erfahrungen" in den Schweinebranchen nachweisen sollst, wird hoffewntlich auch der Blödeste merken, dass das profil falsch ist. Oder wenn Du Deinen LL abgibst und da eben was ganz anderes drinsteht.



So sieht das aus, man keinem Menschen aufdrücken, was er zu tun hat. Gestern habe ich in andere Beitrag von mir erwähnt, ein mal wurde ich zu Mc Donald geschickt. Küchenarbeit.
Die Leiterin wollte, ich sollte ein Tag Probe arbeiten.
Natürlich war ich nicht vor bereitet.
Nach ein paar Stunden wurde ich heim geschickt, ich war angeblich zu langsam. Ich habe auch noch nie Küchenarbeit gemacht und es ist nicht mein Ding.
Dort stank es nach ekelhaftem Fett und mir wurde übel.
Ehrlich gesagt, habe ich langsam gearbeitet, weil es nicht mein Traumberuf ist. Mc Donald zahlt schlecht und das Essen ist ungesund.
Mein Akument.
 

Elise

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2013
Beiträge
23
Bewertungen
8
Soviel ich weiß, kann man sin Profil nur soweit bearbeiten, wie SB einem die Rechte hierzu einräumt. Ich kann an meinem absolut gar nichts korrigieren oder ergänzen.

SB werde ich auf jeden Fall auf den Pott setzen, da mir so auch nur VVs zugehen, die eben auf Fähigkeiten bezogen sind, die ich nicht besitze und ich andersrum eben nichts erhalte, was meinen Fähigkeiten entspricht.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.694
Bewertungen
20.301
Zum Thema Jobbörse nochmal: Ich werde dort als Helferin - Reinigung geführt, obwohl beim Profiling Verkäuferin ausgehandelt und eingetragen wurde.
Schriftlich an den SB den Antrag stellen, das Profil umgehend zu berichtigen, da es NICHT DEN TATSACHEN entspricht und deine tatsächlichen Qualifizierungen in der Weise herab würdigt, dass du KEINE Angebote für gut bezahlte Jobs in deinem Fachgebiet bekommen KANNST - um deine Hilfebedürftigkeit zu beenden. DEINE Vorgaben hierzu dem SB mitteilen. Um Rückmeldung bitten!

Kann man bzw. muß der SB das ändern, wenn man darauf besteht? Zudem ich von den von ihm angegebenen Berufen gar keine Kenntnisse habe, diese aber dort als "erweiterte Kenntnisse" eingetragen sind.
Änderungen des Profils schriftlich EINFORDERN!
Wenn das Profil doch anonym ist, wie von mir gewünscht, können Arbeitgeber dann trotzdem Kontaktdaten von mir abfragen bzw. darf der SB die überhaupt weitergeben? Meiner Meinung nach ja nicht.
Wenn du das nicht gestattet hast ...
..

Nimm doch die VVs des SB mit in die Maßnahme - dort sollst du doch "lernen", dich ordentlich zu bewerben :icon_lol:
Der Träger soll dir bei den VVs behilflich sein und im Rahmen der Maßnahme auf dessen Kosten weg schicken.

Im SGB II bist du NICHT verpflichtet und in der Lage, Kosten für Bewerbungen vom Regelsatz selbst zu leisten!
Ansonsten: schriftlich an SB: Sie senden mir VVs - bitte um Übernahme der Kosten hierfür, um ordentliche Bewerbungen abliefern zu können!
 
Mitglied seit
6 Oktober 2012
Beiträge
2.070
Bewertungen
423
Seit März habe ich einen neuen SB, der mich unbedingt als Reinigungskraft oder Lagerarbeiterin verheizen möchte. In beiden Bereichen habe ich noch nie gearbeitet, sondern stets als Verkäuferin. Ich habe somit nicht einmal Grundkenntnisse in diesen Branchen.

Bist du gelernte Verkäuferin vielleicht sogar Fachverkäuferin?
Dann solltest du auch etwas Ahnung von Lagerführung und Putzen haben.:icon_confused:
Auserdem kann man das lernen,das Leben ist kein Ponyhof.:biggrin:
 

Elise

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2013
Beiträge
23
Bewertungen
8
Schriftlich an den SB den Antrag stellen, das Profil umgehend zu berichtigen, da es NICHT DEN TATSACHEN entspricht und deine tatsächlichen Qualifizierungen in der Weise herab würdigt, dass du KEINE Angebote für gut bezahlte Jobs in deinem Fachgebiet bekommen KANNST - um deine Hilfebedürftigkeit zu beenden. DEINE Vorgaben hierzu dem SB mitteilen. Um Rückmeldung bitten!

Danke Dir, Gila. Ich werde den Antrag gleich mal aufsetzen und morgen gegen Eingangsstempel abgeben.

Nimm doch die VVs des SB mit in die Maßnahme - dort sollst du doch "lernen", dich ordentlich zu bewerben :icon_lol:
Der Träger soll dir bei den VVs behilflich sein und im Rahmen der Maßnahme auf dessen Kosten weg schicken.

Werde ich! Die Maßnahme findet allerdings nur 2x im Monat statt, so dass ich die VV-Bewerbungen nicht termingerecht verschicken könnte.

Im SGB II bist du NICHT verpflichtet und in der Lage, Kosten für Bewerbungen vom Regelsatz selbst zu leisten!
Ansonsten: schriftlich an SB: Sie senden mir VVs - bitte um Übernahme der Kosten hierfür, um ordentliche Bewerbungen abliefern zu können!

Werde ich tun. Auf die Antwort bin ich mal sehr gespannt. Er weiß ja schließlich, in welchem Umfang die Maßnahme stattfindet, so dass er sich damit nicht herausreden kann.

Bist du gelernte Verkäuferin vielleicht sogar Fachverkäuferin?
Dann solltest du auch etwas Ahnung von Lagerführung und Putzen haben.:icon_confused:
Auserdem kann man das lernen,das Leben ist kein Ponyhof.:biggrin:

Es geht hier nicht darum, von was man Ahnung haben KÖNNTE, sondern darum, dass hier ein Profil so manipuliert wurde, dass man nur noch Angebote für Helfertätigkeiten bekommt und dem Arbeitgeber vorgegaukelt wird, dass man die von ihm geforderten Fähigkeiten besitzt. Zudem fallen passende und den Fähigkeiten entsprechende Stellen somit aus dem Raster, was nicht Sinn und Zweck des Profils ist.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.694
Bewertungen
20.301
Zudem fallen passende und den Fähigkeiten entsprechende Stellen somit aus dem Raster, was nicht Sinn und Zweck des Profils ist.

THAT's the point!
Das würde ich mir nicht bieten lassen.
Persönliche "Abqualifizerung" - hast du dafür jahrelang gelernt?
Gibt es denn KEINE Verkäuferstellen mehr auf dem Markt?
 

Nimschö

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2007
Beiträge
2.070
Bewertungen
833
Gibt es denn KEINE Verkäuferstellen mehr auf dem Markt?

zumindest hier bei mir in der Gegend suchen die alle händeringend nach Verkäufern/innen. OK, was die bezahlen wollen weiß ich nun natürlich nicht, aber die generelle Nachfrage nach qualifiziertem Verkaufspersonal ist da. Das macht dem JC-Typen wahrscheinlich Angst. Jemand könnte einen qualifizierten Job mit vernünftiger Bezahlung bekommen und so sicher vor seinen Schnüffeleien sein. "neiiiin, DAS darf echt nicht passieren!" :mad:
 
G

Gelöschtes Mitglied 28343

Gast
Es geht hier nicht darum, von was man Ahnung haben KÖNNTE, sondern darum, dass hier ein Profil so manipuliert wurde, dass man nur noch Angebote für Helfertätigkeiten bekommt und dem Arbeitgeber vorgegaukelt wird, dass man die von ihm geforderten Fähigkeiten besitzt. Zudem fallen passende und den Fähigkeiten entsprechende Stellen somit aus dem Raster, was nicht Sinn und Zweck des Profils ist.

Deine Aufregung ob des falschen Profils kann ich verstehen. Du hast die Möglichkeit der Korrektur.

Auf Stellen, die deinem Können entsprechen kannst du dich dennoch bewerben. Auf das JC ist kein Verlass. Selber suchen macht Spaß.
 
Mitglied seit
6 Oktober 2012
Beiträge
2.070
Bewertungen
423
Es geht hier nicht darum, von was man Ahnung haben KÖNNTE, sondern darum, dass hier ein Profil so manipuliert wurde, dass man nur noch Angebote für Helfertätigkeiten bekommt und dem Arbeitgeber vorgegaukelt wird, dass man die von ihm geforderten Fähigkeiten besitzt. Zudem fallen passende und den Fähigkeiten entsprechende Stellen somit aus dem Raster, was nicht Sinn und Zweck des Profils ist.

Du hast meine Frage nicht beantwortet:icon_confused:
Hast du eine abgeschlossene Ausbildung oder nicht?
 

Elise

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2013
Beiträge
23
Bewertungen
8
Eben, Verkäuferstellen gibt es genug und gerade deswegen verstehe ich die Hintergründe dieser Sabotage nicht. Man könnte bald meinen, SB bekommt eine Prämie, wenn er möglichst zu ZAF vermittelt oder will seine Kunden nicht von der Leine lassen.

@JesseJames49: Selbstverständlich suche ich selbst und bewerbe mich auf alle im Umkreis von bis zu 50 Kilometern, die für mich auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind. Nur bin ich da inzwischen ziemlich eingeschränkt, da SB mich mit seinen VVs zuschüttet, mir die Bewerbungskostenerstattung versagt und man sich leider nicht überall per Mail bewerben kann.

@HarteSau: Ja, habe ich!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten