Vermittlungsvorschläge mit FALSCHER Referenznummer in der Rechtsfolgenbelehrung ?

Linsen87

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 März 2016
Beiträge
311
Bewertungen
74
Hallo,

bei mir sind mehrere VV's mit jeweils falscher Referenznummer in der Rechtsfolgenbelehrung (Ref.Nr. in RFB stimmt nicht mit der Ref.Nr. des Stellenangebotes überein) eingegangen. Soll ich mich trotzdem bewerben oder habe ich gute Chancen, eine eventuell drohende Sanktion auf Grund eines solchen Formfehlers abzuwehren?

Und noch eine Frage: In einem VV steht, ich solle mich schriftlich bewerben, in dem anderen, ich solle umgehend einen Vorstellungstermin vereinbaren, wobei dann auf der nächsten Seite in der Anlage zum Vermittlungsvorschlag in der Stellenbeschreibung folgendes steht: Bei Interesse bewerben Sie sich bitte telefonsich unter... Nun habe ich aber kein Telefon, jedenfalls nicht für's JC.
Soll ich mich nun in einem Brief an den AG nach einem Vorstellungstermin + Frage nach Erstattung der Fahrtkosten (JC oder AG) erkundigen?

mfg
Linsen
 

Helga40

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
7.097
Bewertungen
4.894
Ist das immer die gleiche Referenznummer, die da steht und fängt sie (soweit ich mich erinnere) mit "B" anstelle von "S" an? Dann ist es nicht die Referenznummer des Stellenangebotes, sondern die deines Bewerberangebotes.
 

Linsen87

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 März 2016
Beiträge
311
Bewertungen
74
Ne, fängt mit 10000 an.
Über diese Ref.Nr. kann man das Stellenangebot z.B. über die Suche in der Jobbörse finden, wobei ich gerade gemerkt habe, dass beide Stellenangebote gar nicht mehr auffindbar sind.... :biggrin:
 

Linsen87

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 März 2016
Beiträge
311
Bewertungen
74
Wenn in einem VV Zeugnisse als Anlage in der Bewerbung gefordert werden, kann ich dann trotzdem diesen Satz schreiben: "Zeugniskopien werde ich beim Vorstellungsgespräch vorlegen."
So hatte ich es in meiner Musterbewerbung immer, bzw. aus den Mustern, die hier im Forum zu finden sind, übernommen.
 

AnonNemo

Vorlagenmoderation
Mitglied seit
28 April 2013
Beiträge
3.511
Bewertungen
6.037
Hallo Linsen87,

würdest du bitte die korrigierte Frage überprüfen?
Helga40 meinte:
die da steht und fängt sie (soweit ich mich erinnere) hört mit "B" anstelle von "S" auf?
Wenn ich diesen Vorschlag mache:
Wenn in einem VV Zeugnisse als Anlage in der Bewerbung gefordert werden, kann ich dann trotzdem diesen Satz schreiben: "Zeugniskopien werde ich beim Vorstellungsgespräch vorlegen."
... weise ich (meistens) darauf hin, dass es problemlos möglich ist wenn im VV der Passus steht; Unterlagen beilegen bzw. zum VG mitbringen.

AnonNemo
 

Linsen87

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 März 2016
Beiträge
311
Bewertungen
74
Hallo Linsen87,

würdest du bitte die korrigierte Frage überprüfen?
Ja, die Nummer endet auf B und ist in jeder RFB meiner VV's immer gleichlautend.
War etwas verwirrt^^....

Danke für deinen Tipp, habe eben noch einmal näher hingesehen und in den meisten VVs steht tatsächlich "sind beizufügen bzw. mitzubringen"...
 
Oben Unten