Vermittlungsvorschläge erhalten aber Bewerbung nur via Mail oder über Homepage der Firmen möglich

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
Hallo. Ich bin sehr neu hier und habe eine Frage. Meine Sachbearbeiterin ALG 1 hat sich viel Mühe gemacht und mir gleich 10 Vermittlungsvorschläge zugeschickt. Die kann ich auch online einsehen. Die Bewerbung muss ich auch irgendwie über die Jobbörse dokumentieren.

aber wie soll das denn gehen ? ich habe dort vermittlungsvorschläge von Firmen die nur E-Mail Bewerbung wünschen oder Über Homepage

wie soll ich der Sachbearbeiterin von Agentur für A dokumentieren, dass ich mich dort beworben habe?
 

Vlic89

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Juni 2016
Beiträge
75
Bewertungen
25
10 Vermittlungsvorschläge gleich am Anfang? Woa… übel. Sind die alle mit Rechtsfolgebelehrung?
Wenn du einen Drucker daheim hast, würde ich einfach die E-Mail Bewerbungen bzw. die Anschreiben ausdrucken und Bewerbungskostenrückerstattung beantragen.
 

HartzVerdient

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 August 2012
Beiträge
4.354
Bewertungen
4.173
wie soll ich der Sachbearbeiterin von Agentur für A dokumentieren, dass ich mich dort beworben habe?
Wenn du die Homepage des Unternehmens nutzen musst, weil die halt ihr Bewerbungssystem haben, dann einfach Screenshots davon machen. Manche Systeme versenden aber nach erfolgreicher Bewerbung auch eine automatische Nachricht, dass die deine Bewerbung erhalten haben.
 

zieku

Elo-User*in
Mitglied seit
12 Januar 2019
Beiträge
21
Bewertungen
19
Erst mal prüfen nach § 140 SGB III, Jobbörse musst du nicht nutzen. Dokumentation mit Liste sehe ich als sinnvoll an und ausreichend, sofern in der EGV nicht anders vereinbart. Ohne RFB besteht auch keine Bewerbungspflicht.
 

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
10 Vermittlungsvorschläge gleich am Anfang? Woa… übel. Sind die alle mit Rechtsfolgebelehrung?
Wenn du einen Drucker daheim hast, würde ich einfach die E-Mail Bewerbungen bzw. die Anschreiben ausdrucken und Bewerbungskostenrückerstattung beantragen.
sie ist sehr engagiert und hat mir gesagt SIE SIND SO JUNG UND SO ENGAGIERT UND WIR WOLLEN SIE SCHNELLSTMÖGLICH WIEDER IN LOHN UND BROT BRGEN

hehe

woran sehe ich die rechtsfolgebelehrung ?
 

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
Wenn Du von Anfang an online nicht für das JC präsent bist, stellt sich diese Frage für dich überhaupt nicht.
wie meinst du diesen verschachtelten Satz ?

und was mache ich mit Vermittlungsvorschlägen für Stellen deren bewerbungszeitraum abgeschlossen bzw. abgelaufen sind und die Stellen aber immer noch on sind?
 
G

Gelöschtes Mitglied 64655

Gast
"... und was mache ich mit Vermittlungsvorschlägen für Stellen deren bewerbungszeitraum abgeschlossen bzw. abgelaufen sind und die Stellen aber immer noch on sind?"

Bewerben, was kann schon passieren?

Ich habe eine starke Abneigung dagegen diverse Formulare des AG zur Bewerbung auszufüllen.
 

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
Ich habe eine starke Abneigung dagegen diverse Formulare des AG zur Bewerbung auszufüllen.
ach das kommt ganz drauf an

was mir sorge bereitet und mich abturnt sind anschreiben individuell für firmen und stellen

normalerweise habe ich mich in der Vergangenheit immer da raushalten können indem ich kein anschreiben dort hochgeladen habe....

ich war immer gut genug, dass sich die firmen trotzdem gemeldet haben

ich bin doch nicht blöd und vergeude meine Zeit für Anschreiben für Stellen, die es in der realität teilweise gar nicht gibt
FAKE JOBS

Stellen die alle paar Monate neu veröffentlicht werden.
 

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
@ilsee
Ich habe eine Vorlage für das Anschreiben wo ich nur die Anrede und Adresse auswechseln muss.
Damit ist sie für jede Firma individuell.

das ist doch zum scheitern verurteilt
ich weiss nicht um welche stellen du dich bewirbst aber in diversen Gefilden muss das anschreiben perfekt auf belange und wünsche der unternehmen eingehen

und ich merke sofort, wenn serienbriefe verfasst sind :))
 

Merse

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 März 2015
Beiträge
1.099
Bewertungen
2.867
Wenn du die Homepage des Unternehmens nutzen musst, weil die halt ihr Bewerbungssystem haben, dann einfach Screenshots davon machen. Manche Systeme versenden aber nach erfolgreicher Bewerbung auch eine automatische Nachricht, dass die deine Bewerbung erhalten haben.

Dabei sollte man natürlich beachten, dass die Angabe einer Emailadresse freiwillig ist. Das Formular erzwingt jedoch in der Regel diese Eingabe und lässt sich somit nicht abschicken - muss wohl "versehentlich" "falsch" programmiert worden sein, Bewerbung somit nur schriftlich möglich.
 

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
Das ist nicht korrekt. Da die Firmen sich ja nicht untereinander kennen, ist es für jede Firma individuell.
ich habe mal auf der anderen seite gesessen und wir haben immer die Bewerbungen sofort aussortiert die mit MIT INTERESSE HABE ICH GELESEN und sonstigem Müll anfangen und die gar net auf stelle und Firma eingehen
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.762
Bewertungen
3.277
und wir haben immer die Bewerbungen sofort aussortiert die mit MIT INTERESSE HABE ICH GELESEN und sonstigem Müll

Ah so :) Also hast Du gleich am ersten Satz erkannt, dass alles Müll ist? Ich denke, dass ausser "mit Interesse..." noch viel mehr in einer Bewerbung stehen kann. Kompetent klingt das Verhalten für mich nicht wirklich.
 

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
Ah so :) Also hast Du gleich am ersten Satz erkannt, dass alles Müll ist? Ich denke, dass ausser "mit Interesse..." noch viel mehr in einer Bewerbung stehen kann. Kompetent klingt das Verhalten für mich nicht wirklich.
nicht falsch verstehen das war gang und gäbe

ich hatte darauf keinen einfluss

war immer Usus dass nur interessante Bewerbungen gelesen wurden
 
G

Gelöschtes Mitglied 64655

Gast
Habe mich in meiner aktuellen Arbeitslosigkeit jetzt genau 40 x selbst beworben. 39 x Email und 1x telefonisch.
Davon gab es 17 x eine korrekte Absage per Mail. (Sowohl als einzige Antwort als auch nach einem Zwischenbescheid.)
10 x gab es auf meine Bewerbung bis jetzt keinerlei Reaktion. (Dabei ist auch 1 x auch der Arbeitgeberservice
des Arbeitsamtes dabei welcher für einen annonymen Arbeitgeber eine Fachkraft sucht.)
8 x gab es nach einer (automatischen Eingangsbestätigung) keinen weiteren Kontakt mehr.
Und nur 5 x kam es zu einem Bewerbungsgespräch. Hier sagte ich 2 x ab, 1 x der Arbeitgeber, (hier fehlte ihm bei mir eine formale Zusatzqualifikation, die aber so nicht ausgeschrieben war) .
Zwei weitere Arbeitgeber haben sich nach dem Gespräch nicht mehr gemeldet. Einer annonciert diese Stelle weiterhin.

Meine beiden Bewerbungsgespräche nächste Woche habe ich nach Anfragen (Bewerbung des Arbeitgebers).
Hier hatte ich auch schon 4 Gespräche, wo mir dann aber das Angebot nicht so (meist fachlich) passte.
Und es gab weitere 7 Anfragen die offensichtlich nicht passten, die sagte ich selbst höflich ab.
 

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
Arbeitsvermittlung tut Agentur für Arbeit ja leider nicht
das ist immer ein großes mißverständnis

ICH träume von einer Welt in der Agentur für Arbeit kompetente Leute hat ,die einen vermitteln und wo leute sitzen, die Kontakte und Netzwerke haben

Habe mich in meiner aktuellen Arbeitslosigkeit jetzt genau 40 x selbst beworben. 39 x Email und 1x telefonisch.
Davon gab es 17 x eine korrekte Absage per Mail. (Sowohl als einzige Antwort als auch nach einem Zwischenbescheid.)
10 x gab es auf meine Bewerbung bis jetzt keinerlei Reaktion. (Dabei ist auch 1 x auch der Arbeitgeberservice
des Arbeitsamtes dabei welcher für einen annonymen Arbeitgeber eine Fachkraft sucht.)
8 x gab es nach einer (automatischen Eingangsbestätigung) keinen weiteren Kontakt mehr.
Und nur 5 x kam es zu einem Bewerbungsgespräch. Hier sagte ich 2 x ab, 1 x der Arbeitgeber, (hier fehlte ihm bei mir eine formale Zusatzqualifikation, die aber so nicht ausgeschrieben war) .
Zwei weitere Arbeitgeber haben sich nach dem Gespräch nicht mehr gemeldet. Einer annonciert diese Stelle weiterhin.

Meine beiden Bewerbungsgespräche nächste Woche habe ich nach Anfragen (Bewerbung des Arbeitgebers).
Hier hatte ich auch schon 4 Gespräche, wo mir dann aber das Angebot nicht so (meist fachlich) passte.
Und es gab weitere 7 Anfragen die offensichtlich nicht passten, die sagte ich selbst höflich ab.


Meine dumme Sachbearbeiterin wollte wissen um wieviele Stellen ich mich in den letzten Monaten vor Arbeitslosigkeit beworben hätte

ich sagte ganz ehrlich 10 und sie wollte wissen warum ich die Stelle nicht bekommen habe

wurde zu 8 VG eingeladen. Blöd nur dass die Stelle immer an die Frauen gingen und blöd nur dass es nur eine offene position jeweils gab

und sie ,,Dann müssen Sie besser werden''
 
G

Gelöschtes Mitglied 64655

Gast
"Arbeitsvermittlung tut Agentur für Arbeit ja leider nicht
das ist immer ein großes mißverständnis "

Habe noch nie seit meiner ersten Arbeitslosigkeit 1991 eine Stelle von Ihnen vermittelt bekommen. Immer selbst gesucht.
Es würde reichen die Versicherungsleistung auszuzahlen. Wobei das könnte auch das Finanzamt mit und/oder private Versicherer erledigen. Versicherungspflicht für Angestellte analog der Pflicht zur Autohaftpflicht.
Und bei realen Bedarf wird es auch richtige private Vermittler geben.
 

Pixelschieberin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
4.817
Bewertungen
11.159
Du solltest dir beizeiten klar machen, worauf jedwede Frage deines SB abzielen "könnte".
Um vom Chef Fleißbienchen zu bekommen, sollte der SB-Vulgaris ausreichend viele und für Außenstehende leicht nachvollziehbare Argumente sammeln, um den HE schnellstmöglich in der nächsten Maßnahme abladen zu können.

Warum?
Diese Praxis schönt die Statistik, zählen HE so lange nicht zum grauen Heer der Arbeitsuchenden.

Bei deiner Schilderung kriege ich gaaaanz lange Ohren und Nase.
Die riecht förmlich nach genau diesem Braten.
 

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
"Arbeitsvermittlung tut Agentur für Arbeit ja leider nicht
das ist immer ein großes mißverständnis "

Habe noch nie seit meiner ersten Arbeitslosigkeit 1991 eine Stelle von Ihnen vermittelt bekommen. Immer selbst gesucht.
Es würde reichen die Versicherungsleistung auszuzahlen. Wobei das könnte auch das Finanzamt mit und/oder private Versicherer erledigen. Versicherungspflicht für Angestellte analog der Pflicht zur Autohaftpflicht.
Und bei realen Bedarf wird es auch richtige private Vermittler geben.
naja ich höre immer wieder von alten menschen dass das früher anders gewesen sein muss

ich weiss noch so um 2001 da war ich Schüler und es gab ein Gebäude mit vielen menschen innen drin und eine Pinnwand mit Stellenangeboten und die suchte man sich aus und man wurde vermittelt

entweder hab ich das geträumt oder es war wirklich so

Du solltest dir beizeiten klar machen, worauf jedwede Frage deines SB abzielen "könnte".
Um vom Chef Fleißbienchen zu bekommen, sollte der SB-Vulgaris ausreichend viele und für Außenstehende leicht nachvollziehbare Argumente sammeln, um den HE schnellstmöglich in der nächsten Maßnahme abladen zu können.

Warum?
Diese Praxis schönt die Statistik, zählen HE so lange nicht zum grauen Heer der Arbeitsuchenden.

Bei deiner Schilderung kriege ich gaaaanz lange Ohren und Nase.
Die riecht förmlich nach genau diesem Braten.


ja genau das gleiche dachte ich auch

die wollen mich in Maßnahme stecken vermutlich das ist das einzige was die können

Unnötiger und unnützer Laden

ich bin echt sauer auf PAWEL ZIEMIAK der gute hat in seinem Leben noch nie gearbeitet keine Berufsausbildung und keinen abschluss in irgendwas und kassiert 10,000 euro im Monat

schande ist das
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten