Vermittlungsgutschein

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Kerstin.S

0
Standard-Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Apr 2008
Beiträge
36
Bewertungen
0
Hallo,

ich habe eine Frage bezüglich des Vermittlungsgutscheins von der ARGE . Einen solchen habe ich nämlich erhalten. Allerdings gibt es hier bei uns im Umkreis keinen Arbeitsvermittler, der meinen Vorstellungen entspricht.

Muss ich diesen sofort nutzen oder kann ich noch länger nach einem passenden Arbeitsvermittler suchen?

Wie sind bei solchen Vermittlungsargenturen die Erfolgsaussichten?
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
21.604
Bewertungen
4.435
Normalerweise hat ein Vermittlungsgutschein ja eine gültigkeitsdauer. Diese ist maßgeblich.

Allerdings will ich dir bei den privaten Arbeitsvermittle nicht soviel Hoffnung machen. Fast 90 % haben gar keine eigenen Auftraggeber, sondern sie bedienen sich des Stellenmarktes der Arbeitsagentur.
 

Filou

0
Standard-Nutzergruppe
Mitglied seit
4 Okt 2008
Beiträge
109
Bewertungen
0
Hallo Kerstin,

also ich habe hier bei mir nicht einen seriösen Arbeitsvermittler gefunden. Die wollten alle noch zusätzlich Geld von mir.

Ich kann dir nur raten wenn einer noch zusätzlich Geld will sofort zu gehen.
 

Mario Nette

0
StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.315
Bewertungen
848
Und wenn sie dir sofort einen Job anbieten, dann auch auf der Hut sein. Es soll wohl auch Fälle geben/gegeben haben, wo (Zeitarbeits-)firma und Arbeitsvermittler gemeinsame Sache gemacht haben, um die Vermittlungspauschale abzugreifen.

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
...also ich habe hier bei mir nicht einen seriösen Arbeitsvermittler gefunden. Die wollten alle noch zusätzlich Geld von mir...

Hm, Märie Bopins ist auch so ein "Verein", da zahlt man erst Beitritt, dann einen monatlichen Beitrag (auch, wenn man nicht vermitteltwurde!) und von einem evtl. Lohn werden Prozente fällig, die an Märie Bopins gehen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten