• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

VERMITTLUNGSGUTSCHEIN - und nun?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Irisanna

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
252
Gefällt mir
1
#1
Heute kam ein Vermittlungsgutschein ins Haus geflattert. :stern:

Wer hat Erfahrungen damit bzw. kann mir sagen, wie dieser am besten eingesetzt wird?
Wie finde ich seriöse Arbeitsvermittler?
Worauf muss ich achten?
Gibt es vielleicht eine Liste o.ä.?
 

narssner

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Nov 2005
Beiträge
150
Gefällt mir
1
#3
einfach so per Post?

mal eine Frage, ein Vermittlungsgutschein, der möglicherweise einen erheblichen Wert darstellt, wird einfach mit normaler Post geschickt?
Habe ich das so richtig gelesen, verstanden, mitbekommen und aufgefaßt?
einen freundlichen Gruß
narssner
 
E

ExitUser

Gast
#4
einfach so per post

2002 war das so bei mir. Mit der Post kam der Vermittlungsgutschein, den hab ich denn dem Arbeitsvermittler in Kopie übersandt. Beim Zustandekommen meines Arbeitsvertrages ( schriftliche Form ) habe ich denn später das Original geschickt, dass Geld für den Vermittler wurde denn durch das Arbeitsamt angewiesen,ich mußte nochmals schriftlich bestätigen, dass mich der Vermittler in Arbeit gebracht hat.
 

Irisanna

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
252
Gefällt mir
1
#5
Ja, hier kam er auch einfach mit der Post. Wert: 2.000,00€.
Und das vollkommen unerwartet und unverhofft.
 

listche

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Sep 2005
Beiträge
321
Gefällt mir
3
#6
Den Vermittlungsgutschein nur als Kopie an den Vermittler schicken oder abgeben.
Du kannst so viele Kopien zu verschiedenen Vermittlern bringen, wie Du möchtest.
Aber Achtung!!! da Du bei jedem Vermittler einen Vertrag unterscheibst, steht dann auch jedem Vermittler die Provi. in voller Summe zu. Soll heißen.
Solltest Du das unheimliche Glück haben, daß 2 Vermittler gleichzeitig etwas für dich finden, dann hast Du 1x 2000 Teuronen vom Vermittlungsgutschein und 1x 2000 Teuronen, die Du selber zahlen mußt. Und 2 Jobs am Hals.
Wegen eines seriösen Vermittlers würd ich mich mal bei der Afa, Arge oder Jobcenter erkundigen, mit wem sie gute Erfahrungen gemacht haben.
Und VORSICHT!!! Zeitarbeitsfirmen haben kein Anrecht auf Vermittlungsgutscheine. Das gilt auch für den Fall, wenn dich ein Vermittler bei einer Zeitarbeitsfirma unterbringen will, oder wenn es sich um einen befristeten Arbeitsvertrag handelt.

Gruß Listche
 
E

ExitUser

Gast
#7
Falls ich mich noch recht entsinne, war das 2002 oder 2003, da habe ich mir einen derartigen Vermittlungsgutschein besorgt. Außer verschiedenen unnützen Telefonaten und einem persönlichen Gespräch mit dem privaten Arbeitsvermittler kam nichts dabei herum. Nach Ablauf des Vermittlungsgutscheins holte ich mir einen neuen bzw. man kann die Dinger, soweit ich noch weiß, vom Arbeitsamt verlängern lassen. Ein neuer privater Arbeitsvermittler mußte her. Andere Baustelle, trotzdem dasselbe Spiel: Unnötige Telefonate und ein persönliches Gespräch mit diesem windigen Typen.

Zu diesem Zeitpunkt bezog ich noch Ali. Als Alg II Empfänger hat man eh keinen Rechtsanspruch auf einen Vermittlungsgutschein.

Vermittlungsgutscheine und private Arbeitsvermittler ab in die :tonne:
 

Irisanna

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
252
Gefällt mir
1
#8
Hallo und danke für eure Antworten.
Ich hatte nun ziemliche Hoffnungen in den Schein gesetzt.... habe aber auch bereits gelesen, dass von den Scheinen letztlich nicht einmal 15% eingelöst werden....

Also tasächlich:

Mehr SCHEIN als Sein.... :cry:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten