• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Vermittlungsgutschein Anspruchsproblem

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Zeitarbeitsbekämpfer

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
226
Gefällt mir
38
#1
Hallo Leute,

habe heute mit einem Privaten Arbeitsvermittler
gesprochen der jetzt mehrere zu besetzende Stellen
in meinem Beruf (Zerspanungsmechaniker) hat.

Ich habe aber ein Problem, und zwar bin ich noch bis
ende Oktober in einem Arbeitsverhältniss das nicht
verlängert wird wegen dieser Wirschatftskrise.

Der Private Arbeitsvermittler brauch aber einen vermittlungsgutschein von der Arbeitsagentur um mich
bei diesem Unternehmen zu vermitteln.

Danach habe ich mit meiner Sachbearbeiterin vom AA gesprochen
und die meinte das ich noch keinen anspruch auf den VGS habe und
den erst nach 8 Wochen arbeitslosigkeit erst bekomme.


Ist doch echt zum Kotzen das auf der einen Seite ein Arbeitsverhältniss mit nem Festvertrag!!!!!! auf mich wartet und
auf der anderen Seite will mir die AA keinen VGS austellen
weil das im Gesetz so verankert ist.

Die AA braucht sozusagen einen Vorlauf von 8 wochen damit sie Zeit haben mir eine Arbeit zu finden was aber eh Schwachsinn
weil die mir eh nix anständiges anbieten werden.

was habe ich denn für möglichkeiten das ich doch irgendwie
an diesen VGS komme????
 
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1.051
Gefällt mir
223
#2
Gar keine. Da gibts kein Reinkommen. Kannst Dir gern den Paragraphen durchlesen.

Du kannst höchstens versuchen auf eigene Kosten die Stelle zu bekommen, allerdings solltest Du das (wenn du es möchtst) mit genau den gleichen Bedingungen machen. Der PAV kriegt vom Amt nach 6 Wochen Beschäftigung (von dir im neuen Arbeitsverhältnis) 1000,-€ und nach 6 Monaten (im gleichen Beschäftigungsverhältnis) nochmal 1000,-€. Manchmal lassen die PAV mit sich handeln und machens auch für weniger.Entscheidend ist nur, dass der Vermittlungsgutschein oder Dein Vertrag erst bei Unterzeichnung des Arbeitsvertrages fällig sind.
 

Zeitarbeitsbekämpfer

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
226
Gefällt mir
38
#3
ist echt ein witz.
auf mich wartet sozusagen die arbeit aber das AA stellt sich da voll
quer.

Das mit der eigenfinanzierung habe ich mir auch schon überlegt
nur habe ich im Moment nicht die möglichkeit so viel kohle aufzubringen.
 

Zauberwald

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2009
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#4
Tröste dich Knezink, mir geht es genau so. Es ist schon traurig was man sich alles als Arbeitsloser gefallen lassen muss. Auf der einen Seite erwartet man von uns, das wir unser best möglichtest geben, um wieder einen Job zu bekommen und dann legt man uns aber wieder auf der anderen Seite Steine in den Weg. Ich kann dazu nur sagen "armes Deutschland"
 
E

ExitUser

Gast
#5
...
bin ich noch bis ende Oktober in einem Arbeitsverhältniss ...


was habe ich denn für möglichkeiten das ich doch irgendwie
an diesen VGS komme????
Vermittlungsgutschein (VGS) - Voraussetzungen für die Ausstellung


  • Einen Rechtsanspruch auf einen VGS hat, wer
    1. Anspruch auf Arbeitslosengeld hat (dazu gehört auch ein ruhender Anspruch) und
    2. in einer Rahmenfrist von drei Monaten vor der Beantragung des VGS mindestens zwei Monaten arbeitslos war und
    3. noch nicht vermittelt ist.
  • Einen Rechtsanspruch hat auch, wer eine Beschäftigung ausübt oder zuletzt ausgeübt hat, die von der Agentur für Arbeit
    • als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme (ABM) oder
    • als Strukturanpassungsmaßnahme (SAM) gefördert wird oder gefördert wurde.
  • Alg II-Anspruchsberechtigten kann ein VGS ausgestellt werden. Ein Rechtsanspruch besteht nicht.
VGS-Veraussetzungen-Vereinbarung
 

BarbaraM

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Nov 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#6
Das Problem sehe ich aber auch bei dem Arbeitgeber der unbedingt einen Vermittlunsgutschein will. Warum?
Von vielen Bekannten habe ich die Erfahrung gemacht, das die meisten nicht mehr als 2-3 Monate in solchen Firmen beschäftig waren. Rechne doch mal nach. Aus den Augen eines AG ist es doch ein lukratives Geschäft. Einen AN einstellen die Prämie kassieren und im Probehalbjahr einen Grund zu finden ist doch kein Problem. Die Lohnnebenkosten sind aus dem Betrag locker gedeckt. Und der nächste bitte, aber natürlich nur mit Vermittlungsgutschein.
Diesen zu bekommen ist heutzutage auch nicht mehr so einfach. Man muss mindestens 8 Wochen arbeitslos sein und das ist sehr schwierig, da man mindestens erst mal eine Ganzil-Maßnahme absolvieren muss die mindestens 4 höchtens 6 Monate läuft. In dieser Zeit ist man nicht etwa arbeitslos, sondern Praktikant.
Wenn dieses zuende ist kommt eine neue Maßnahme.
Das Amt hat warscheinlich geschnallt, welches Schindlunder mit den Vermittlungsscheinen getrieben wurde.
Ich würde in keiner Firma anfangen die einen Vermittlungsgutschein braucht um meine Qualitäten einschätzen zu können.
Barbara
 

Andrea123

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Aug 2009
Beiträge
403
Gefällt mir
27
#7
Hi Barbara,
da geb ich dir voll Recht, das ist eine Nummer für schwarze Schafe im Arbeitslosen- Sklavenhandel.
Ich hatte auch einen PAV und wusste nicht, ob es auch ein Beschäftigungsverhälnis bleibt, da bin ich dann abgehauen, weil ich mich nicht verarschen lassen wollte.
Dann machen der AG und PAV gemeinsame Sache, kassieren, zu der Zeit waren das noch 3000 DM. und ich bin der gelackmeyerte, also ohne langjährige Beschäftigung.
Es konnte ja sein, das Sie mich, also meine Arbeitgeberin, mich nach der Probezeit wieder kündigt.
ALSO ACHTUNG WEGEN MISSBRAUCH !!!!!!
Gruss von Andrea
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten