Vermittler termin: Kann ich früher erscheinen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Zahnpflegekaugummi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juni 2019
Beiträge
70
Bewertungen
70
Hallo,

ich bin zur Zeit in einer AGH-MaE.

Zudem habe ich einen Antrag auf Erteilung eines Bildungsgutscheins für eine 2 jährige Umschulung beim Jobcenter gestellt.

Jetzt hat mir mein Arbeitsvermittler einen Termin gegeben um mit mir "über mein Beratungsanliegen" zu sprechen.

Dieser Termin ist gegen 10 Uhr.

Für die Erteilung eines Bildungsgutscheins - wie ich ihn haben möchte - muss ich ja beraten werden. Soweit ist alles ganz richtig... Selbst wenn das Datum des Termins im Grunde schon auf eine Ablehnung hinweist bzw. es unmöglich macht den Bildungsgutschein noch vor Umschulungsbeginn auszustellen....

Wie auch immer... Ich hatte eigentlich vor am Tag des Vermittler-termins an einem für mich (privat) interessanten Kurs teilzunehmen, welcher um 10 Uhr beginnt. Der Kurs ist Mehrtägig; 2 Tage fallen aufs Wochenende und 2 Tage wollte ich mir von der MaE urlaub nehmen... Der Vermittler-termin ist am 3. tag (Montag).

Wäre es möglich, dass ich einfach um 8 Uhr auftauche (und schnell anklopfe um zu sagen, dass ich schon da bin) und vor 9:30 Uhr fertig bin?


TL:DR: Wird man früher rangenommen, wenn man früher erscheint?
 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.397
Bewertungen
1.913
Bei mir hier, kommt man gar nicht an die Vermittlerzimmer ran, da ist eine Schleuse, die von außen keine Türklinke hat. Man wird im Warteraum abgeholt zur Zeit des Termins. Komme ich 30 Minuten oder so zu früh, muss ich die Zeit absitzen.
Bei einem 10 Uhr Termin wird vor die schon ein anderer dran sein.

Kam der Termin so kurzfristig oder ist das gar nicht schon am kommenden Montag?
Wenn nicht würde ich nachweisbar um eine Verschiebung beten (also nicht am Telefon). Vielleicht kannst du deine Begründung so hinbiegen, dass der Kurs dir irgendwie bei der Arbeitsfindung hilft.
 

Zahnpflegekaugummi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juni 2019
Beiträge
70
Bewertungen
70
Bei mir hier, kommt man gar nicht an die Vermittlerzimmer ran, da ist eine Schleuse, die von außen keine Türklinke hat. Man wird im Warteraum abgeholt zur Zeit des Termins. Komme ich 30 Minuten oder so zu früh, muss ich die zeit absitzen.

Kam der Termin so Kurzfristig oder ist das gar nicht schon am kommenden Montag?
Wenn nicht würde ich nachweisbar um eine Verschiebung beten (also nicht am Telefon). Vielleicht kannst du deine Begründung so hinbiegen, dass der Kurs dir irgendwie bei der Arbeitsfindung hilft.


Hier bei uns kommt man an die Vermittler ran. Ist ein ganz normales Amts-gebäude mit vielen Türen und Wartezimmern, aber ohne Schleusen oder Sicherheitschecks von denen ich auch schon gehört habe. Ich kenne auch die Zimmernummer von meinem Vermittler. ;)
Ist halt bloß kein 'Meldetermin', sondern ein Termin um mein 'Beratungsanliegen' zu besprechen... Ich kann mir gut vorstellen, dass der Vermittler sich da erst einmal für ein paar Minuten vorbereiten muss.

Der Termin ist erst am 29.07... Ich fänds besser, wenn er schon früher wäre. Nicht später... Am besten schon vorletzte Woche, da das ganze ja schon sehr knapp wird möchte ich nicht noch erst Termine verschieben.


Danke für die Antwort. :)
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.933
Bewertungen
2.523
Wäre es möglich, dass ich einfach um 8 Uhr auftauche (und schnell anklopfe um zu sagen, dass ich schon da bin) und vor 9:30 Uhr fertig bin?
Nein das ist nicht möglich bzw. wird nicht gehen. Dein Vermittler wird noch andere Termine vor dir haben. Du könntest allerhöchstens dein Vermittler mal anrufen und nachfragen, ob das gehen würde. Wenn nein bleibt dir nur dieser Termin. Das habe ich mal gemacht, da mein erwartetes Vorstellungsgespräch welches eigentlich bis 14Uhr dauern sollte, früher zuende war. Durfte dann früher kommen, da kurzfristig jemand absagte. Das war Glück!
 
Zuletzt bearbeitet:

Zahnpflegekaugummi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juni 2019
Beiträge
70
Bewertungen
70
Nein das ist nicht möglich bzw. wird nicht gehen. Dein Vermittler wird noch andere Termine vor dir haben. Du könntest allerhöchstens dein Vermittler mal anrufen und nachfragen, ob das gehen würde. Wenn nein bleibt dir nur dieser Termin. Das habe ich mal gemacht, da mein erwartetes Vorstellungsgespräch welches eigentlich bis 14Uhr dauern sollte, früher zuende war. Durfte dann früher kommen, da kurzfristig jemand absagte. Das war Glück!

Ich habe leider keine Möglichkeit meinen Vermittler direkt zu kontaktieren. Auf dem (und allen anderen) Schreiben ist immer nur die standard Jobcenter Hotline unter 'Durchwahl' angegeben.

Na dann wird wohl nichts aus meinem anderen Kurs. Hoffentlich wird wenigstens aus dem Bildungsgutschein etwas.
 
E

ExUser 2606

Gast
Ich habe leider keine Möglichkeit meinen Vermittler direkt zu kontaktieren. Auf dem (und allen anderen) Schreiben ist immer nur die standard Jobcenter Hotline unter 'Durchwahl' angegeben.

Na dann wird wohl nichts aus meinem anderen Kurs. Hoffentlich wird wenigstens aus dem Bildungsgutschein etwas.
Bis zum 29. ist doch noch etwas Zeit. Frag doch einfach schriftlich an, ob es geht.
 

Zahnpflegekaugummi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juni 2019
Beiträge
70
Bewertungen
70
Bis zum 29. ist doch noch etwas Zeit. Frag doch einfach schriftlich an, ob es geht.
Schriftverkehr mit dem Jobcenter ist eine Sache die im besten Fall 2 Wochen dauert, für die man aber 3-6 Wochen einplanen sollte.

Und letztenendes muss ich meine Teilnahme an dem Kurs bis Dienstag bestätigen oder auf meine Platzreservierung verzichten.
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.933
Bewertungen
2.523
Schriftverkehr mit dem Jobcenter ist eine Sache die im besten Fall 2 Wochen dauert, für die man aber 3-6 Wochen einplanen sollte.

Und letztenendes muss ich meine Teilnahme an dem Kurs bis Dienstag bestätigen oder auf meine Platzreservierung verzichten.
Dann würde ich mal versuchen die Nummer anzurufen die da drauf steht und versuchen ob man dich vielleicht verbinden kann. Irgendwie musst du mit deinem Vermittler doch Kontakt aufnehmen können, es kann ja auch mal was sein!
 

Beebug

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Januar 2015
Beiträge
365
Bewertungen
291
Du kannst doch jederzeit zu deinem SB schreibst du? Dann würde ich die Tage hinfahren, schauen, ob er/sie kurz Zeit hat und die Lage schildern. Eventuell kann man da etwas verschieben. Ansonsten würde ich die Mailadresse ausfindig machen und es so versuchen.
 

Zahnpflegekaugummi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juni 2019
Beiträge
70
Bewertungen
70
Dann würde ich mal versuchen die Nummer anzurufen die da drauf steht und versuchen ob man dich vielleicht verbinden kann. Irgendwie musst du mit deinem Vermittler doch Kontakt aufnehmen können, es kann ja auch mal was sein!

Soweit ich weiß dürfen die einen nicht einmal verbinden. Zumindest machen die das nicht, wenn man telefonisch nach einem Termin beim Vermittler fragt. Die notieren sich das dann und leiten es an den Vermittler weiter, sodass man dann innerhalb von 2 Wochen einen Termin für innerhalb von 8 Wochen erhält.

Du kannst doch jederzeit zu deinem SB schreibst du? Dann würde ich die Tage hinfahren, schauen, ob er/sie kurz Zeit hat und die Lage schildern. Eventuell kann man da etwas verschieben. Ansonsten würde ich die Mailadresse ausfindig machen und es so versuchen.

Naja... ich kann theoretisch jederzeit zu ihm; d.h. es befinden sich keine versperrten Türen im Weg... Andererseits kann ich ihn rein von den AGH-MaE Zeiten nicht besuchen ohne mich bei der Maßnahme zu verspäten. Eine Mail habe ich auch bereits - vor drei Wochen - an meinen Vermittler geschrieben. Zwei Wochen später habe ich ein nicht-personalisiertes standardschreiben (selbst in der Anrede stand Herr / Frau X) erhalten, in dem mir mitgeteilt wurde, dass ich per Telefon um einen Termin bitten könne.
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
1.321
Bewertungen
4.293
Ich hatte eine SBin, bei der eine Terminänderung aus wichtigem Grund auch schriftlich flott von statten ging. Sie hinterließ in meinem Jobbörsenprofil eine dementsprechende Nachricht. Ein anderer zierte sich schon zu Arbeitsamtszeiten immer und da waren die Regeln noch weniger streng.

Da wir nicht wissen, wie dein/e SB/in tickt, können wir es nicht wirklich beantworten. Du kannst natürlich es über die Hotline versuchen, nur hast Du ein Problem, wenn was seitens des JCs schiefgeht und du nicht nachweisen kannst, dass der Fehler auf Seiten des JCs liegt.

Mit Agentur und JC kommuniziert man/frau im eigenen Interesse immer schriftlich. Wie das geht, findet sich hier:


auf den Folien zum SGB II von tacheles-sozialhilfe.de (läßt sich heute nicht verlinken, :sorry:)
oder hier:


Wenn Dir der Umgang mit dem JC noch nicht geläufig ist, empfehle ich die Lektüre von Harald Thomés Leitfaden zum ALG II/Sozialhilfe von A-Z. Wie man das Buch beziehen kann, kann man auf den Seiten von Tacheles lesen.
 
E

ExitUser

Gast
Ich würde einfach die wichtigen Daten auf ein Blatt Papier schreiben also was ich wie geregelt haben möchte terminlich, klar höflich aber nicht ich verzichte
dann einfach hingehen warten bis die Tür aufgeht den Zettel kurz in die Hand geben und warten ob es dann noch zu einem kurzen Gespräch kommt
normal ist so was ja in einer Minute erledigt da gibt es ja nichts zu debattieren. Ansage Ausführung Fertig.

Es wird doch immer gepredigt Eigeninitiative zu zeigen also immer her damit mit der Initiative
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
1.321
Bewertungen
4.293
Ich würde einfach die wichtigen Daten auf ein Blatt Papier schreiben also was ich wie geregelt haben möchte terminlich, klar höflich aber nicht ich verzichte
dann einfach hingehen warten bis die Tür aufgeht den Zettel kurz in die Hand geben und warten ob es dann noch zu einem kurzen Gespräch kommt
normal ist so was ja in einer Minute erledigt da gibt es ja nichts zu debattieren. Ansage Ausführung Fertig.

Es wird doch immer gepredigt Eigeninitiative zu zeigen also immer her damit mit der Initiative

Im Prinzip ist das eine gute Idee nur setzt die voraus, dass sich der/die SB*in die Zeit für ein Gespräch sich nehmen kann/darf. Außerdem setzt es auch voraus, dass Du da einfach so hinspazieren kannst. Es gibt Agenturen und Jobcenter, die so eine Art Empfangsthresen haben, der den Zugang zu den Diensträumen regelt. Allerdings können die Mitarbeiter*innen da sich natürlich kundig machen, ob SBchen nen paar Minütchen Zeit hat. Soviel Zeit um vorzukommen und einen anderen Termin auszumachen, sollten sie schon haben.

Wenn man/frau bis zu 6 Monaten auf einen Facharzttermin oder ewig auf einen Handwerkertermin warten muss, sollte man schon erwarten können, dass man/frau einen neuen Termin mit dem SBchen direkt ausmachen kann.

Wobei, wenn Du die Bitte zur Terminverschiebung über die Jobbörse laufen läßt und der JC dich verknüpft hat, landet die Bitte meines Wissens direkt beim SBchen im Mailfach. Nur hast Du dann wieder keinen Nachweis, wenn es hart auf hart kommt. Das hast Du aber auch nicht, wenn du da alleine auftauchst.

Was den Kurs angeht: du kannst dich doch dort schriftlich - wieder nachweisbar - vorbehaltlich der Genehmigung des JCs anmelden und um eine Reservierung des Platzes bitten. Dann ist dem Träger auch klar, dass Du den Kurs willst, aber eben vom JC und seiner Genehmigung abhängig bist. Lass dir vom Anbieter diesen Vorbehalt schriftlich bestätigen. Meiner bescheidenen Meinung nach, sollte er dich dann auch nicht in Regress nehmen können. Da müsstest Du aber vorher bei der Verbraucherberatung oder ähnlichem Dich schlau machen, ob das so geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
4.014
Bewertungen
3.847
Womöglich weiß SB schon von dem Kurs durch den Urlaub (wenn schon genommen) von der AGH und hat das extra dahingelegt. Ich hatte mal was Ähnliches, wiederkehrende Reha-Termine und prompt nachdem ich das mitgeteilt hatte war der nächste Meldetermin genau zu so einem Zeitpunkt, obwohl SB noch sagte "OK dann weiß ich wann sie nicht verfügbar sind."
Nun war das für mich einfach, weil ich ja einen wichtigen Grund hatte den Meldetermin sausen zu lassen. Ich vermute das SB mich einfach nur testen wollte. Ob du das auch so machen kannst weiß ich nicht, kommt drauf an ob dein Kurs ein wichtiger Grund ist.
Merkwürdig finde ich dass du den Kurs fest hast aber den Urlaub noch nehmen willst wie du schreibst. Was wenn du den nicht kriegst? Dann platzt doch der Kurs für dich. Solltest du ihn aber schon genommen haben, sollte der dir nicht per Meldetermin kaputtgemacht werden können.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten