verminderte Mietzahlungen obwohl noch nie Hartz4 erhalten

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

_Marion_

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2005
Beiträge
26
Bewertungen
0
Liebe Experten oder Gleichbetroffene,
Ich komme gerade von der Arge zwecks Hartz4 Beantragung.

Vor über eineinhalb Jahren Januar 2005 hatte ich schon mal Hartz4 beantragt und Zeitgleich nach der Antragsabgabe wieder eine Arbeitsstelle gefunden.
Ich meldete mich ordnungsgemäß ab, bekam sogar den Aufhebungsbescheid und der Antrag auf Hartz4 lief weiter und wurde stattgegeben aber mit der Begründung ich müsse mir eine billigere Wohnung innerhalb der nächsten 6 Monate suchen. Der Widerspruch wurde abgelehnt weil es ja erst die Aufforderung war und kein Bescheid von einer Kürzung.
(soviel nur zum Verständnis)

Heute habe ich wieder Hartz4 beantragt und die Sachbearbeiterin sagte mir, daß ich höchstwahrscheinlich gleich den gekürzten Mietzuschuß bekäme, weil ich ja schon lange genug von der "überhöhten" Miete gewußt hätte.

Vom ersten Hartz4 Antrag bis heute sind über 18 Monate vergangen und zwischenzeitlich habe ich ein Jahr gearbeitet und jetzt noch 5 Monate Umschulung gemacht. Wozu sollte ich mir schon im Vorfeld eine andere Wohnung suchen nur weil evtl. irgendwann mal Hartz4 auf mich zukommen könnte.

Die Sachbearbeiterin meinte, mit den 6 Monaten ist nicht der Anspruch gemeint sondern die Zeit wo man wisse, daß man ausziehen müsste. Ähnliche Fälle würden bei ihnen immer nur mit der gekürzten Miete bezahlt.

Kann ich dagegen was machen?
Habt ihr schon ähnliche Erfahrungen gemacht?
Oder ist es total blauäugig weil ich mich im Recht fühle?

Über Antworten wäre ich recht dankbar.

Gruß Marion
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Also normalerweise läuft nach meinem Verständnis die 6-Monatsfrist wieder von vorne los, denn Du warst ja nicht im Hartz IV-Bezug, also Widerspruch falls die etwas kürzen
 
E

ExitUser

Gast
Arania meinte:
Also normalerweise läuft nach meinem Verständnis die 6-Monatsfrist wieder von vorne los, denn Du warst ja nicht im Hartz IV-Bezug, also Widerspruch falls die etwas kürzen
Ich würd Kürzung abwarten und dann Widerspruch/Klage!

Der SB ist der Sachverhalt ja bekannt, da bringen Arumente sicher nichts mehr.

Wenn mn aus dem Hilfebezu raus ist, hat man keinen Grund mehr die Kosten der Wohnung zu senken.

Bei erneutem Hilfebezug muß es also eine Frit geben, sich eine angemessene Wohnung zu suchen - in dieser zeit darf nicht gekürzt werden. Im SGB II steht auch nix anderes drin... also ab sofort angemessene Wohnung suchen und Bemühungen nachweisen.

Solange man das ausreichend tut, darf nicht gekürzt werden!

Sind wir also einer meinung :)

Gruß aus Ludwigsburg
 
A

Arco

Gast
... ich würde auch meinen das da mal wieder ein/e SB ihre eigenen Gesetze bastelt :( :(

Es hat nach dem damaligen Antrag kein Leistungsbezug gegeben ! !

Nach über 2 Monaten muß man einen komplett neuen Antrag abgeben, so das Amt, da die Akte abgelegt ist.

Nun sind ja mehr als 2 Monate vergangen - aber wollen trotzdem die Akten, den damaligen Aktenvorgang benutzen :twisted: die drehen das so wie sie es wollen.

Ergo, der Antrag läuft und wird beschieden - wenn Kürzung dann wie Ludwigsburg(erin) und Arania geschrieben haben Widerspruch und und und EV vor SG .....

Es wird wohl so sein das weitere Argumente nicht ziehen und deswegen auf den Bescheid gewartet werden muß.

Oder mit dem Vorgesetzten reden ? ? ?
 

_Marion_

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2005
Beiträge
26
Bewertungen
0
Eure Meinung bei Mietkürzung

Erstmal ein großes Danke.

Also bin ich mit meiner Vermutung doch nicht so falsch gelegen.
Klar ist es jetzt abzuwarten was der Bescheid herausbringt.

Und um mein Recht kämpfen werde ich allemal :)

Werde euch auf dem laufenden halten.

Herzlichen Gruß Marion
 
E

ExitUser

Gast
Re: verminderte Mietzahlungen obwohl noch nie Hartz4 erhalte

_Marion_ meinte:
Liebe Experten oder Gleichbetroffene,
Ich komme gerade von der Arge zwecks Hartz4 Beantragung.
...
Die Sachbearbeiterin meinte, mit den 6 Monaten ist nicht der Anspruch gemeint sondern die Zeit wo man wisse, daß man ausziehen müsste. Ähnliche Fälle würden bei ihnen immer nur mit der gekürzten Miete bezahlt.

Gruß Marion
Eine weitere Aussage eines FM im Radion Eriwan :lol:

Es gibt hierzu ein Urteil, das der FM missbrauchen möchte. Es bezieht sich auf einen Sozialhilfefall "Familie" die vor Einführung der Hartzgesetze in eine "überteuerte" Wohnung umgezogen war und mit dem 01.01.2005 nun die 6 Monatsregel beanspruchen wollte. Dieses Begehren wurde mit dem Hinweis angelehnt, den der FM nun auf dich anwenden will. (Vieleicht finde ich das Urteil noch schnell genug wieder. Das kennen sicher auch Andere.) FMs sollten persönlich für ihren Terror haftbar gemacht werden!

Würde dieser Hinweis auf dich angewendet hiesse das im Weiteren dass alle Deutschen die jemals damit rechnen müssen unter ALGII zu fallen sofort umziehen müssten.
Jeder Nichtbeamtete unterhalb einer bestimmten Einkommensgrenze oder Vermögensgrenze wäre damit ein potenzielles Umzugsopfer :shock:
:lol: Generalmobilmachung auf dem Wohnungsmarkt :lol:

Ich würde hier -- beträfe das mich -- mit dem Hinweis abwinken dass ich mir die Wohnung von meinem Einkommen leisten konnte und nicht mit erneuter Bedürftigkeit gerechnet habe, da ich alles erdenkliche gemacht habe, um nicht wieder unter die ALGII-Knute zu fallen.

Gruß, Anselm
 

_Marion_

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2005
Beiträge
26
Bewertungen
0
Mensch Amseln, das hast du toll formuliert. Genau so werde ich argumentieren.
Ich bin so froh hier im Verein zu sein. Alleine rumzujammern und sich wohlmöglich alles gefallen zu lassen kann es wohl nicht sein.

Danke Dir

Gruß Marion
 
E

ExitUser

Gast
Re: Eure Meinung bei Mietkürzung

_Marion_ meinte:
Werde euch auf dem laufenden halten.
Tu das!

Das Ärgerliche ist einfach, daß man gegen SB, die sich ihre Geetze selbst basteln, immer erst vorgehen muß und solange ohne Geld dasteht, oder mit weniger, und so Ärger mit dem Vermieter bekomen kann, wenn man niemande hat, der aushelfen kann.


Anselm Querolant hat das sehr gut in Worte gefaßt - "Eine weitere Aussage eines FM im Radion Eriwan" - hab schmunzeln müssen. Ist man grad nicht selbst betroffen, ist es wirklich lustig, was denen so alles einfällt!

Für den Wierspruch reicht dann irklich die Begründung "dass ich mir die Wohnung von meinem Einkommen leisten konnte und nicht mit erneuter Bedürftigkeit gerechnet habe."

Gruß aus Ludwigsburg
 

_Marion_

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2005
Beiträge
26
Bewertungen
0
..... und diesen Widerspruch dann per Einschreiben mit Rückschein und so?
meinen ersten Widerspruch habe ich zwecks der Kosten einfach so abgegeben. Das hat ja auch geklappt...

Gruß Marion
 
E

ExitUser

Gast
_Marion_ meinte:
..... und diesen Widerspruch dann per Einschreiben mit Rückschein und so?
meinen ersten Widerspruch habe ich zwecks der Kosten einfach so abgegeben. Das hat ja auch geklappt...

Gruß Marion
Wenn möglich per Einschreiben mit Rückschein.

Bei deinem ersten Widerspruch warst du noch ein weises Blatt. ;)
Einige wenige FMs, die mit ihren "Anwandlungen" keinen Erfolg haben, re_agieren mit oft sehr kindlich verspielten Ideen. Da geht so ein persönlich abgegebener, nicht quittierter Widerspruch schon mal verloren.

Was mir zu deinem ersten Posting noch einfällt, hättest du dir einen Umzug von deinem "Gehalt" denn überhaupt leisten können? Hättest du denn überhaupt die Zeit gehabt einen Umzug zu organisieren - ohne dadurch deinen neuen Job zu verlieren? :mrgreen:

Gruß, Anselm
 

_Marion_

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2005
Beiträge
26
Bewertungen
0
nein Amseln.
Einen Umzug bei der letzten Firma hätte ich mir nie leisten können. Erstens habe ich zuwenig verdient (8€) und dann war alle Kraft und Engagement in diesem Job.
Ich war danach auch nur 4 Wochen daheim und habe mich weitergebildet mit einer Weiterbildung vom Arbeitsamt. Auch da hätte ich weder Zeit noch Muse gehabt.

Ich habe halt schon öffters jetzt auch persönlich gehört, sobald sich das AA auf den Schlips getreten fühlt, quälen sie dich bis zum erbrechen.

Aber trotzdem würde ich mir das jetzt nicht gefallen lassen.

Gruß Marion
 
E

ExitUser

Gast
_Marion_ meinte:
...

Aber trotzdem würde ich mir das jetzt nicht gefallen lassen.

Gruß Marion
Sehr gut! Leider ist noch nicht in jede Amtsstube vorgedrungen dass der typische ALGII-Empfänger nicht mehr grundsätzlich mit den (überwiegenden) Duckmäusern bzw. Randaleproleten vergleichbar ist, wie die ihn zum Teil aus Sozialhilfezeiten kennen.

Du hast eine PN...

@Mitlesende Richter, FMs, pAps, Politiker und auch die Damen und Herren der berichtenden Zünfte.
Uns fehlen nicht Intelligenz oder Lust auf Arbeit, UNS FEHLEN ARBEITSPLÄTZE MIT DEREN EINKOMMEN MAN AUCH OHNE ALGII AUSKOMMEN KANN :!:

Dafür sind aber nicht wir zu bestrafen, sondern die VERURSACHER! :idee:

Gruß, Anselm
 
E

ExitUser

Gast
_Marion_ meinte:
..... und diesen Widerspruch dann per Einschreiben mit Rückschein und so?
meinen ersten Widerspruch habe ich zwecks der Kosten einfach so abgegeben. Das hat ja auch geklappt...

Gruß Marion
Warum nicht zur Niederschrift? :mrgreen:

Ein einfacher Sachverhalt: da könnst dir doch mal aus Spaß beim Formulieren helfen lassen :)

Hab ich auch schon mal gemacht... kostet nix - du bekommst dann ne Kopie :)

Gruß aus Ludwigsburg
 

_Marion_

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2005
Beiträge
26
Bewertungen
0
Rückmeldung

und wieder komme ich gerade vom Arbeitsamt und habe heute meinen Hartz4 Antrag abgegeben.
Stellt euch vor, die SB hat mich gleich empfangen mit der freudigen Mitteilung daß die Miete doch die ersten 6 Monate ganz bezahlt würde weil ich damals einen festen Arbeitsvertrag hatte und nicht wußte ob ich evtl. mal arbeitslos würde.

Auch war die ganze Sitzung heute sehr entspannt und freundlich.

Jedenfalls bedanke ich mich bei Euch für die vielen Tipps und Hinweise in dieser Sache.

Freundliche Grüße

Marion
 
E

ExitUser

Gast
Re: Rückmeldung

_Marion_ meinte:
und wieder komme ich gerade vom Arbeitsamt und habe heute meinen Hartz4 Antrag abgegeben.
Stellt euch vor, die SB hat mich gleich empfangen mit der freudigen Mitteilung daß die Miete doch die ersten 6 Monate ganz bezahlt würde weil ich damals einen festen Arbeitsvertrag hatte und nicht wußte ob ich evtl. mal arbeitslos würde.

Auch war die ganze Sitzung heute sehr entspannt und freundlich.

Jedenfalls bedanke ich mich bei Euch für die vielen Tipps und Hinweise in dieser Sache.

Freundliche Grüße

Marion
Merke: man darf sich eben nichts gefallen lassen:)

Ich hab grad mit meinem SB telefoniert: er ändert jetzt rückwirkend zum 01.01.2005 meine Bescheide... kannst mal sehen, wenn man harnäckig bleibt :) Meine Kinder sind damit beide aus meiner BG raus, in die sie nie reingehörten :)

Gruß aus Ludwigsburg
 
E

ExitUser

Gast
Re: Rückmeldung

_Marion_ meinte:
und wieder komme ich gerade vom Arbeitsamt und habe heute meinen Hartz4 Antrag abgegeben.
Stellt euch vor, die SB hat mich gleich empfangen mit der freudigen Mitteilung daß die Miete doch die ersten 6 Monate ganz bezahlt würde weil ich damals einen festen Arbeitsvertrag hatte und nicht wußte ob ich evtl. mal arbeitslos würde.

Auch war die ganze Sitzung heute sehr entspannt und freundlich.

Jedenfalls bedanke ich mich bei Euch für die vielen Tipps und Hinweise in dieser Sache.

Freundliche Grüße

Marion
:daumen:
Das hört man doch gerne :D

Bei der zuständigen Arge weiss man nun dass Du Dich wehren kannst :mrgreen:

Gruß, Anselm
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten