Vermietungsmafia und -heuschrecken wollen fusionieren zum Schaden der Bevölkerung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

jockel

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
5.973
Bewertungen
1.353
Deutsche Annington will Gagfah schlucken

Zwei Schwergewichte am Wohnungsmarkt wollen zusammengehen und künftig für 350 000 Wohnungen verantwortlich sein, etwa 37 000 hat die Gagfah derzeit in Dresden. Klappt der Zusammenschluss von Deutscher Annington und Gagfah, wird der zweitgrößte Player in Europa entstehen. Auch die Mieter sollen davon profitieren. |weiter

Hintergrund: Deutsche Annington und Gagfah

WDR - Die Story - Die Akte Annington
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.683
Bewertungen
8.831
Da kommen zwei Wohnungs-Heuschrecken zusammen. Beide stehen im Ruf, den Bestand in weiten Teilen vergammeln zu lassen. Da wird sich dann auch nach dem Zusammenschluss nix dran ändern. :biggrin:
 

jockel

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
5.973
Bewertungen
1.353
Da kommen zwei Wohnungs-Heuschrecken zusammen. Beide stehen im Ruf, den Bestand in weiten Teilen vergammeln zu lassen. Da wird sich dann auch nach dem Zusammenschluss nix dran ändern. :biggrin:

Das nennt man Konzentration von Kapital und Profit - edel umschrieben Marktbereinigung.

Sie werden mehr Lobbyeinfluß auf die Politiker erreichen können, denn wer gut schmiert, der gut fährt - alte Kutscherregel. Und Verhartzte in solchen Wohnungen werden noch mehr Scherereien ausgeliefert.
 
E

ExitUser

Gast
Da kommen zwei Wohnungs-Heuschrecken zusammen. Beide stehen im Ruf, den Bestand in weiten Teilen vergammeln zu lassen.

Die Annington verkaufte gelegentlich einzelne Wohnungen aus den ihr gehörenden Häusern, aber meistens nur so viele, daß sie das Sagen in den Eigentümerversammlungen behielt. Und wenn man sich bei solchen Gelegenheiten als potentieller Interessent die Versammlungsprotokolle anschaute und sich mit Anwohnern unterhielt, blieben recht schnell keine Fragen mehr offen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten