Vermieter tauscht Schloss aus, darf er das?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen k├Ânnen, m├╝ssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter k├Ânnen ihre Themen erneut ├Âffnen lassen indem sie sich hier melden...

Detmo2009

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 M├Ąrz 2009
Beitr├Ąge
408
Bewertungen
53
Hallo,
wir sind zum 1.9. umgezogen. Vorher haben wir unseren Vermieter schriftlich und fristgerecht den Auszug mitgeteilt. Auf den Brief gab es jedoch keinerlei Reaktion.

Wir sind halt trotzdem raus, hatten aber am Umzugstag (30.9.) noch ein paar kleinigkeiten in der Wohnung gelassen, zudem wollten wir die noch entreinigen.

Gestern wollten wir dann halt das restliche Zeug rausholen sowie dort Putzen. Doch der Wohnungsschl├╝ssel passte nicht mehr oO

Ich ging davon aus, das ich den zweiten Wohnungsschl├╝ssel innen stecken liess, denn dann l├Ąsst sich das Schloss von aussen nicht mehr drehen. Daher versuchte ich erst den ber├╝hmten "Scheckkartentrick" aber ohne Erfolg.

Ich musste dann heute genervterweise den Schl├╝sseldienst bestellen, wie gesagt, ich ging davon aus das ich den Zweitschl├╝ssel innen stecken lies, zumal der momentan nicht auffindbar ist...

Der fummelte da 20 Minuten dran herum und hat dann am ende das Schloss aufgebohrt. Und erst dann kam heraus, das die T├╝r abgeschlossen war, also nicht blos zugemacht...!

Fakt war, das Schloss war ausgetauscht worden, wie wir anschlie├čend von Nachbarn herausfanden, war wohl am Dienstag der Hausmeister da und hat da am Schloss rumgebohrt...

In der Wohnung fehlte soweit nichts (War eh nur noch etwas W├Ąsche, paar kleinigkeiten etc.).

Meine Frage nun: Auch wenn wir zum 31.08. gek├╝ndigt hatten darf da doch nicht sofort das Schloss ausgetauscht werden? Wir hatten keine Schl├╝ssel├╝bergabe, nichtmal eine Reaktion auf die K├╝ndigung seitens des Vermieters...
Auch zum Austausch des Schlosses gab es kein Hinweis, keine Benachrichtigung, nichts... Daher ging ich ja auch davon aus, das ich Mist gebaut hatte und den Zweitschl├╝ssel stecken lies...

Darf der Vermieter das so? Und was ist mit dem Schl├╝sseldienst? Ich hab kosten von 60ÔéČ gehabt obwohl es nicht mein Verschulden war!
 
H

hanni

Gast
Wenn die Wohnung zu Ende August gek├╝ndigt wurde, habt ihr keinen Anspruch darauf, dort sp├Ąter noch rumzumachen.
Ab dem 01.09 war der Vermieter berechtigt dazu.
 

schwanenritter

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 September 2012
Beitr├Ąge
1.048
Bewertungen
293
wir sind zum 1.9. umgezogen. Wir sind halt trotzdem raus, hatten aber am Umzugstag (30.9.) noch ein paar kleinigkeiten in der Wohnung gelassen, zudem wollten wir die noch entreinigen.
Vielleicht kannst Du Deine Informationen mal ein bisschen sortieren. Was hei├čt, Ihr seid zum 1.9. umgezogen? Seid Ihr am 1.9. umgezogen, oder an welchem Tag seid Ihr umgezogen? Dann ist der Umzugstag auf einmal der 30.9., den wir aber noch nicht haben. Was stimmt denn nun? Au├čerdem: Wann war der letzte Tag des Mietverh├Ąltnisses unter Ber├╝cksichtigung der K├╝ndigungsfrist? Und wieso wolltet Ihr die Wohnung entreinigen? Meinst Du endreinigen, oder meinst Du entr├╝mpeln, oder was genau meinst Du?
 

HimbeerTony

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 April 2010
Beitr├Ąge
885
Bewertungen
454
Doch, das darf der Vermieter!

Mit Ende des Mietverh├Ąltnisses, darf der Eigent├╝mer mit seiner Wohnung machen, was er will. Was er nicht darf ist, Eure Sachen zu verwerten. Erst nach einer angemessenen Frist, darf er sie entsorgen.

Vielmehr hattet ihr kein Recht einfach einen Schl├╝sseldienst zu beauftragen, die T├╝r gewaltsam zu ├Âffnen! F├╝r den Schaden werdet ihr aufkommen m├╝ssen und wenn der Vermieter schlecht drauf ist, legt er euch das noch als Hausfriedensbruch aus.

Daher immer erst versuchen zu reden und erst dann handeln.

Gr├╝├če !
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beitr├Ąge
3.928
Bewertungen
3.225
ich meine solange noch keine ordentliche ├╝bergabe inkl. protokoll gemacht wurde ist es noch eure wohnung, f├╝r die ja auch miete gezahlt werden muss. vor dem hintergrund w├Ąre alleine schon das aufbohren des schlosses durch den hausmeister ein einbruch, eventuell sogar noch ein hausfriedensbruch.
is das ein gr├Âsserer vermieter?
 
H

hanni

Gast
Sie sind in das Wohneigentum des Vermieters eingebrochen. Wenn Ihre Habe aus der Wohnung entfernt ist, haben Sie -trotz Fortbestehen des Vertrages- keinen Anspruch mehr auf Zutritt. Sie werden das Schloss ad├Ąquat ersetzen m├╝ssen.

Stimme dir zu.

Er wird nicht nur die Kosten f├╝r (den von ihm beauftragten) Schl├╝sseldienst ├╝bernehmen m├╝ssen, sondern sich ausserdem noch warm anziehen d├╝rfen, falls der ex-Vermieter zickt.

Ich frag mich manchmal, wie weit man aus der Realit├Ąt abgedriftet sein muss, um derart frech zu sein und zu meinen, hier noch den Schl├╝sseldienst bezahlt zu bekommen.
 
D

Don Vittorio

Gast
Warum ruft man nicht erstmal den Vermieter an,bevor man das gro├če Gesch├╝tz Schl├╝sseldienst auff├Ąhrt?
Der kostet doch alleine schon einen Haufen Geld.
Aber wer Hat der Hat.
 

schwanenritter

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 September 2012
Beitr├Ąge
1.048
Bewertungen
293
Sie sind in das Wohneigentum des Vermieters eingebrochen.
Hallo! K├Ânnen wir vielleicht mal etwas weniger Gas geben? Wir wissen bis jetzt nur, dass der Themenersteller uns hier etwas ungeordnete Informationen ├╝berl├Ąsst. Daraus jetzt schon eine Endg├╝ltigkeit zu schlie├čen, geht v├Âllig an der Sache vorbei. Also bitte etwas Zur├╝ckhaltung, bis der Themenersteller uns die eine oder andere Frage beantwortet. Wenn sein Vertrag n├Ąmlich bis zum 30.9. gegangen sein sollte, dann hat er v├Âllig rechtm├Ą├čig gehandelt. Ob es auch besonders schlau war, ohne Kommunikation mit dem Vermieter so zu handeln, steht auf einem ganz anderen Blatt. Deshalb nochmals: Immer mit der Ruhe!
 
D

Don Vittorio

Gast
ich meine solange noch keine ordentliche ├╝bergabe inkl. protokoll gemacht wurde ist es noch eure wohnung, f├╝r die ja auch miete gezahlt werden muss. vor dem hintergrund w├Ąre alleine schon das aufbohren des schlosses durch den hausmeister ein einbruch, eventuell sogar noch ein hausfriedensbruch.
is das ein gr├Âsserer vermieter?

Versuche es einmal mit lesen!
 

schwanenritter

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 September 2012
Beitr├Ąge
1.048
Bewertungen
293
ich meine solange noch keine ordentliche ├╝bergabe inkl. protokoll gemacht wurde ist es noch eure wohnung, f├╝r die ja auch miete gezahlt werden muss.
unsinn. Wenn der Vertrag bis zum 31.8. geht, dann ist am 1.9. Schluss, dann hat der bisherige Mieter nichts mehr in der Wohnung zu suchen. Da wir aber nach wie vor nicht wissen, wie lange der Vertrag dauerte, ist jede weitere ├äu├čerung hierzu die reine Spekulation. Weiteres sh. mein voriger Beitrag.
 

HimbeerTony

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 April 2010
Beitr├Ąge
885
Bewertungen
454
unsinn. Wenn der Vertrag bis zum 31.8. geht, dann ist am 1.9. Schluss, dann hat der bisherige Mieter nichts mehr in der Wohnung zu suchen. Da wir aber nach wie vor nicht wissen, wie lange der Vertrag dauerte, ist jede weitere ├äu├čerung hierzu die reine Spekulation. Weiteres sh. mein voriger Beitrag.


Eben, darauf kommt es an !
Falls das Mietverh├Ąltnis noch bestand (davon lese ich hier allerdings nichts), h├Ątte der Vermieter das Schloss nicht austauschen d├╝rfen.

Gr├╝├če!
 

schwanenritter

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 September 2012
Beitr├Ąge
1.048
Bewertungen
293
Falls das Mietverh├Ąltnis noch bestand (davon lese ich hier allerdings nichts),
Ich wei├č nicht, was Du hier liest. Ich lese hier, dass der Themenersteller mehrere Daten durcheinander bringt. Er ist zum 1.9. ausgezogen. Ja und? Was hei├čt das? Ich kann einen Mietvertrag bis 31.12. haben und trotzdem zum 1.11. ausziehen. Ist meine Privatsache.
 

Detmo2009

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 M├Ąrz 2009
Beitr├Ąge
408
Bewertungen
53
Ok, nochmal kurz und knapp:

Wir k├╝ndigten die Wohnung zum 31.08., das ganze fristgerecht (bzw. gab es keine Fristen, der Vermieter hat mehrfach schriftlich mitgeteilt das man jederzeit Ausziehen d├╝rfe).

Wir sind am 30.08. umgezogen.

Es gab jedoch keinerlei Reaktion des Vermieters auf unsere K├╝ndigung. Ich wusste also nicht, ob die K├╝ndigung angenommen wurde oder nicht. Daher war mir auch nicht klar, dass der Hausmeister das Schloss austauschte (Zumal am Kellerraum und am Briefkasten kein Schlosswechsel vorgenommen wurde). Ich ging eher davon aus das ich den Zweitschl├╝ssel von innen an der T├╝r stecken lies, dabei kann man das Schloss nicht mehr drehen. Deswegen rief ich den Schl├╝sseldienst.

Meine Frage war daher: Es gab KEINE Wohnungs├╝bergabe und KEINE Reaktion vom Vermieter, war es trotzdem rechtens von ihm das Schloss auszutauschen?

Zur Sache mit der Endreinigung: Wir wollen eigentlich die Kaution wieder und daher die Wohnung einmal durchputzen sowie Bohr├Âcher in der Wand verschlie├čen etc. das schafften wir nicht rechtzeitig zum Auszug und wollten es jetzt noch machen, da eh noch keine ├ťbergabe der Wohnung vollzogen wurde.


MfG
 

schwanenritter

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 September 2012
Beitr├Ąge
1.048
Bewertungen
293
die Informationen sind v├Âllig ausreichend:
Dummes Zeug. Wenn ich eine Wohnung miete, und der Mietvertrag l├Ąuft bis zum 31.12., dann kann ich die Wohnung, auch nach K├╝ndigung, leerstehen lassen, so lange ich lustig bin. Und wenn dann in dieser Zeit der Vermieter sich Zutritt zu der Wohnung verschafft, dann ist das strafbar, mindestens Hausfriedensbruch, vielleicht auch mehr.
 
H

hanni

Gast
Meine Frage war daher: Es gab KEINE Wohnungs├╝bergabe und KEINE Reaktion vom Vermieter, war es trotzdem rechtens von ihm das Schloss auszutauschen?

Zur Sache mit der Endreinigung: Wir wollen eigentlich die Kaution wieder und daher die Wohnung einmal durchputzen sowie Bohr├Âcher in der Wand verschlie├čen etc. das schafften wir nicht rechtzeitig zum Auszug und wollten es jetzt noch machen, da eh noch keine ├ťbergabe der Wohnung vollzogen wurde.


MfG

Nochmal, ganz langsam extra f├╝r dich: 31.08 war Schicht im Schacht, ab 00.00 Uhr, 01.09 ist das EIGENTUM des Vermieters.
Den Krempel h├Ąttest du vorher machen m├╝ssen.

Ist das denn so schwer zu verstehen?:rolleyes:
 

schwanenritter

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 September 2012
Beitr├Ąge
1.048
Bewertungen
293
[FONT=Liberation Sans, sans-serif]
Ok, nochmal kurz und knapp: Wir k├╝ndigten die Wohnung zum 31.08.
Genauso kurz und knapp. Du hast die Wohnung, zu der Dir kein Zutritt mehr zu gew├Ąhren war, widerrechtlich betreten. Das Geld f├╝r den Schl├╝sseldienst ist jetzt noch Dein kleinstes Problem. Hoffe mal, dass der Vermieter nicht noch auf Dich zur├╝ck kommt und Dir anderes unterjubelt. Denn den Hausfriedensbruch (mindestens den) hast Du begangen.
Es gab jedoch keinerlei Reaktion des Vermieters auf unsere K├╝ndigung. Ich wusste also nicht, ob die K├╝ndigung angenommen wurde oder nicht.
Hat der Vermieter bis zum 31.8. der K├╝ndigung widersprochen? Nein? Dann ist doch gut, dann hat er seine Rechte nicht wahrgenommen, und Du musst Dir den Kopf des Vermieters nicht zerbrechen.
Daher war mir auch nicht klar, dass der Hausmeister das Schloss austauschte (Zumal am Kellerraum und am Briefkasten kein Schlosswechsel vorgenommen wurde). Ich ging eher davon aus das ich den Zweitschl├╝ssel von innen an der T├╝r stecken lies, dabei kann man das Schloss nicht mehr drehen. Deswegen rief ich den Schl├╝sseldienst. Meine Frage war daher: Es gab KEINE Wohnungs├╝bergabe und KEINE Reaktion vom Vermieter, war es trotzdem rechtens von ihm das Schloss auszutauschen? Zur Sache mit der Endreinigung: Wir wollen eigentlich die Kaution wieder und daher die Wohnung einmal durchputzen sowie Bohr├Âcher in der Wand verschlie├čen etc. das schafften wir nicht rechtzeitig zum Auszug und wollten es jetzt noch machen, da eh noch keine ├ťbergabe der Wohnung vollzogen wurde.
Mal ganz frech gefragt: Auf welchem Stern lebst Du?
[/FONT]
 

schwanenritter

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 September 2012
Beitr├Ąge
1.048
Bewertungen
293
bedarf keiner Gegenbest├Ątigung.
Und selbst wenn sie einer Best├Ątigung bedurft h├Ątte und der Vermieter selbige nicht abgegeben h├Ątte, dann w├Ąre das sein (des Vermieters) Problem. Wor├╝ber sich der Themenersteller in dem Zusammenhang Gedanken macht, wird mir immer weniger klar.
 

HimbeerTony

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 April 2010
Beitr├Ąge
885
Bewertungen
454
Ich wei├č nicht, was Du hier liest. Ich lese hier, dass der Themenersteller mehrere Daten durcheinander bringt. Er ist zum 1.9. ausgezogen. Ja und? Was hei├čt das? Ich kann einen Mietvertrag bis 31.12. haben und trotzdem zum 1.11. ausziehen. Ist meine Privatsache.

Ich behaupte doch garnichts Gegenteiliges!
Ich schrieb "Wenn das Mietverh├Ąltnis beendet war...."

Und das war es, wie sich ja nun herausstellte.

War eine sinnlose Aktion; dass man fremde Wohnungen nicht gewaltsam ├Âffnen darf, sollte eigentlich jedem bewusst sein....
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen k├Ânnen, m├╝ssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter k├Ânnen ihre Themen erneut ├Âffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten