Vermieter informiert sich bei ARGE

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Maira

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
10
Bewertungen
0
Guten Abend,

vor kurzem hatte mein Vermieter bei der ARGE angefragt, ob MEIN Antrag auf Weiterbewilligung der Leistung nun bewilligt wird bzw. ob ich einen solchen überhaupt gestellt habe und der SB gab meinem Vermieter bereitwillig Auskunft.

Meine Frage: darf der Sachbearbeiter der ARGE einfach so Informationen über den Sachstand an Dritte weitergeben? Falls ja/nein, auf welcher Rechtsgrundlage?

Danke schon mal
 

Linkswaehler

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
27 April 2009
Beiträge
215
Bewertungen
1
Normal müsste da eine Schweigepflicht bestehen. ich würde versuchen bei dem Vermieter Beweismittel für den Vorgang zu bekommen und dann gegebenenfalls Klage. Eventuell auch den Vermieter als Zeuge vorladen lassen und VEREIDIGEN lassen. Der wird seinen ***** nicht riskieren und schön wahrheitsgemäß aussagen. 90% der Deutschen sind immernoch obrigkeitshörig ( kadavergehorsam).
 

Doink

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2009
Beiträge
550
Bewertungen
6
Vermieter telefoniert mit ARGE

Hallo,

wir haben ziemlich übergriffige Vermieter, so hat meine Vermieterin bei der ARGE angerufen und einem SB meinen Namen und mein Aktenzeichen genannt um dann Informationen auszutauschen. Darf das sein? Ich denke nicht und was würdet ihr an meiner Stelel tun?
 

jane doe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
626
Bewertungen
13
AW: Vermieter telefoniert mit ARGE

naja, anrufen darf jeder jeden, aber daten weitergeben nicht.

woher hat dein vermieter das "aktenzeichen" (welches eigentlich?)?
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
AW: Vermieter telefoniert mit ARGE

Mit Aktenzeichen meinte ich die Kundennummer und leider auch nicht genau was alles der SB der Vermieterin mitgeteilt hat.

1. Woher weißt du das ?
2. Woher hat der Vermieter die KNr. ?
3. Woher weiß der Vermieter überhaupt das du arbeitslos bist und welchen FM du hast ?
4. Aus welchem Grund / Anlaß kann sie / er dort angerufen haben ?
 
E

ExitUser

Gast
AW: Vermieter telefoniert mit ARGE

Mit Aktenzeichen meinte ich die Kundennummer und leider auch nicht genau was alles der SB der Vermieterin mitgeteilt hat.


Jemand muss doch aber erst einmal dem Vermieter die Kundennummer mitgeteilt haben.
Woher weiß sonst der Vermieter, dass Du 'Beziehungen' zur Arge unterhältst?
 

Doink

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2009
Beiträge
550
Bewertungen
6
AW: Vermieter telefoniert mit ARGE

1. Woher weißt du das ?
2. Woher hat der Vermieter die KNr. ?
3. Woher weiß der Vermieter überhaupt das du arbeitslos bist und welchen FM du hast ?
4. Aus welchem Grund / Anlaß kann sie / er dort angerufen haben ?

1. Sie hat es mir am Telefon selbst erzählt.
2. Wahrscheinlich von dem Brief von der Übernahme der Mietkaution beim Einzug.
3. Das haben wir ihnen von anfang an gesagt. Ich weiss nicht genau mit welchem SB sie gesprochen hat.
4. Sie wollte nachfragen ob uns eine Küche zusteht. Angeblich ja und wir hätten das Recht eine zu beantragen wenn wir umziehen, OBWOHL wir (meien Lebensgef. undm eine Kids) schon mehrfach umgezogen sind.
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
AW: Vermieter telefoniert mit ARGE

1. Sie hat es mir am Telefon selbst erzählt.
2. Wahrscheinlich von dem Brief von der Übernahme der Mietkaution beim Einzug.
3. Das haben wir ihnen von anfang an gesagt. Welchen FM Familiennamen? Das muss ein Vermieter ja wohl wissen.
4. Sie wollte nachfragen ob uns eine Küche zusteht. Angeblich ja und wir hätten das Recht eine zu beantragen wenn wir umziehen, OBWOHL wir (meien Lebensgef. undm eine Kids) schon mehrfach umgezogen sind.

1. WER hat es dir am Telefon erzählt ? (Vermieterin oder FM ?)
2. Übernahme der Mietkaution wird von der Leistungsabteilung (ansonsten berichtigt mich bitte) angewiesen, nicht vom FM.
3. Weshalb erzählt ihr das denn sofort einem Fremden ?
4. Weshalb fragt SIE ! ??? nach ob euch eine Küche zusteht ?

Tut mir leid, so wirklich blicke ich bei der Sache momentan nicht durch.
Vielleicht stehe ich auch auf der Leitung.
 

Doink

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2009
Beiträge
550
Bewertungen
6
AW: Vermieter telefoniert mit ARGE

1. WER hat es dir am Telefon erzählt ? (Vermieterin oder FM ?)
2. Übernahme der Mietkaution wird von der Leistungsabteilung (ansonsten berichtigt mich bitte) angewiesen, nicht vom FM.
3. Weshalb erzählt ihr das denn sofort einem Fremden ?
4. Weshalb fragt SIE ! ??? nach ob euch eine Küche zusteht ?

Tut mir leid, so wirklich blicke ich bei der Sache momentan nicht durch.
Vielleicht stehe ich auch auf der Leitung.

1. Die Vermieterein, da sie uns aus der Wohnung haben will und wir keine Küche haben. Die EBK hier ist ihr und sie ist der Auffassung, dasss uns eine von der AGE zusteht. Ich habe gehört, dass es nicht stimmt, oder ??

2. Ja die haben ein schreiben bekommen udn da stand dann auch das AZ, was gleichzeitig meine BG numemr ist. Anders kann ich es mir nicht erklären.

3. Weil wir vor dem Einzug gefragt wurden was wir arbeiten und ich mit offenen Karten spiele. Ist doch normal das ein Vermiter über die Einkommenverhältnisse bescheidwissen möchte.

4. Siehe 1.
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
AW: Vermieter telefoniert mit ARGE

1. Die Vermieterein, da sie uns aus der Wohnung haben will und wir keine Küche haben. Die EBK hier ist ihr und sie ist der Auffassung, dasss uns eine von der AGE zusteht. Ich habe gehört, dass es nicht stimmt, oder ??

2. Ja die haben ein schreiben bekommen udn da stand dann auch das AZ, was gleichzeitig meine BG numemr ist. Anders kann ich es mir nicht erklären.

3. Weil wir vor dem Einzug gefragt wurden was wir arbeiten und ich mit offenen Karten spiele. Ist doch normal das ein Vermiter über die Einkommenverhältnisse bescheidwissen möchte.

4. Siehe 1.

Alles was bei der Wohnungsbesichtigung und dann zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung in der Wohnung stand und nicht ! definitiv mit eurem Einverständnis laut Vertrag NICHT Bestandteil der Mietsache ist, gilt als mitvermietete Sache und bleibt drin. Völlig egal ob das eine Einbauküche ist, ein seperates Pflanzenfenster o.ä.
Soll eine bei der Besichtigung der Mietsache in der Wohnung vorhandene Sache NICHT Bestandteil der Mietsache werden, so ist dies ausdrücklich während der Besichtigung seitens des Vermieters zu erklären und VOR der Vertragsunterzeichnung und VOR dem Einzug vom Vermieter zu entfernen.

Was soll´s. Das Ding ist gelaufen. (Klar könnte man da noch etwas machen, aber wozu der ganze Aufwand. Ihr erhaltet ja jetzt eine vom Amt bezahlt.)

Da scheint eine ganze Menge dumm gelaufen zu sein. Ist auch jetzt egal.
Ihr habt "mit offenen Karten" spielen wollen und eure Vermieterin eben auch. Vielleicht hat sie nur versucht euch zu helfen, indem sie dort anrief.
Finde ich zumindestens fair das sie euch vom Telefonat erzählt hat.
Worüber genau, nachdem du weißt das die Vermieterin alle Erkenntnisse und Daten besitzt, regst du dich jetzt auf ?
 
E

ExitUser

Gast
AW: Vermieter telefoniert mit ARGE

1. Woher weißt du das ?
2. Woher hat der Vermieter die KNr. ?
Vielleicht selbst Verplappert???

3. Woher weiß der Vermieter überhaupt das du arbeitslos bist und welchen FM du hast ?

Weil er im Antrag auf ALG II eine Vermieterbescheinigung vorlegen muss.

4. Aus welchem Grund / Anlaß kann sie / er dort angerufen haben ?

????
 

catwoman666666

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 April 2007
Beiträge
1.641
Bewertungen
153
AW: Vermieter telefoniert mit ARGE

1. Die Vermieterein, da sie uns aus der Wohnung haben will und wir keine Küche haben. Die EBK hier ist ihr und sie ist der Auffassung, dasss uns eine von der AGE zusteht. Ich habe gehört, dass es nicht stimmt, oder ??

Wenn ihr keine eigene Küche habt, könnt ihr eine über Erstaustattung beantragen.
 

Doink

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2009
Beiträge
550
Bewertungen
6
AW: Vermieter telefoniert mit ARGE

Was soll´s. Das Ding ist gelaufen. (Klar könnte man da noch etwas machen, aber wozu der ganze Aufwand. Ihr erhaltet ja jetzt eine vom Amt bezahlt.)

da wäre ich mir nicht so sicher. Ich werde einfach mal der ARGE schreiben und auf eine schriftliche Antwort warten.

Wenn ihr keine eigene Küche habt, könnt ihr eine über Erstaustattung beantragen.

Erstausstattung? Das ist nicht unsere erste Wohnung !
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
Schweigepflicht, ja davon habe ich mal gehört.
Nur quasseln SB mit Vermietern gerne über dies und das. Kann u.U. sogar zu Vorteil der Kunden sein. Ist aber trotzdem illegal.
 

Doink

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2009
Beiträge
550
Bewertungen
6
AW: Vermieter telefoniert mit ARGE

weiss keiner wie das mit der Küche geht?


Und was mich an der Sache so aufrgt wollt ihr wissen? Ich sags euch:

Was ist denn mit dem Sozialgeheimnis? Es kann doch nicht angehen, dass ein fremder bei der ARGE anruft und den Namen und die BG Nummer angibt um dann Infos auszutauschen. Datenschutz wird also bei der ARGE nicht erst genommen oder wie?
 

sleepy5580

Elo-User*in
Mitglied seit
31 Oktober 2008
Beiträge
171
Bewertungen
1
AW: Vermieter telefoniert mit ARGE

Machs es doch ganz kurz und schmerzlos.
Name
Anschrift
Begrüssungsformel
Hiermit beantrage ich Küchenschränke, einen Spülschrank, einen Kühlschrank sowie einen Herd als Erstaustattung. Diese Möbel wurden uns bisher kostenlos von unserem Vermieter zur Verfügung gestellt, wodurch wir uns diese Möbel bisher nicht anschaffen mussten.

So hatte ich das damals mal gemacht.
 

Doink

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2009
Beiträge
550
Bewertungen
6
AW: Vermieter telefoniert mit ARGE

Machs es doch ganz kurz und schmerzlos.
Name
Anschrift
Begrüssungsformel
Hiermit beantrage ich Küchenschränke, einen Spülschrank, einen Kühlschrank sowie einen Herd als Erstaustattung. Diese Möbel wurden uns bisher kostenlos von unserem Vermieter zur Verfügung gestellt, wodurch wir uns diese Möbel bisher nicht anschaffen mussten.

So hatte ich das damals mal gemacht.


Danke, ich kann probieren. Aber wie gesagt unter Erstausstattung vertsehe ich was anderes und wie lange dauert so ein Antrag? Bekommt man dann Geld und muss nachweisen, dass man eine Küche gekauft hat?
 

catwoman666666

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 April 2007
Beiträge
1.641
Bewertungen
153
AW: Vermieter telefoniert mit ARGE

Du hast keine Küche, also brauchst du eine neue = Erstaustattung

Was versteht man unter Erstausstattung?

Der Begriff der Erstausstattung ist bedarfsbezogen und damit nicht zeitlich zu verstehen. Dies bedeutet, dass eine Person durchaus mehrmals Anspruch auf die Gewährung von Leistungen zur Erstausstattung haben kann, sofern entsprechende Gründe hierfür vorliegen.
Anspruch auf Erstausstattung nach § 23 III SGB II können im Übrigen grundsätzlich auch Personen haben, die kein ALG II beziehen, aber diese Ausgaben nicht aus dem eigenen Einkommen oder Vermögen decken können.
Abzugrenzen ist der Begriff der Erstausstattung von dem der Ersatzbeschaffung. Eine Ersatzbeschaffung liegt beispielsweise dann vor, wenn Gegenstände bereits vorhanden, aber durch Abnutzung unbrauchbar oder aus sonstigen Gründen defekt sind. Die Kosten für eine Ersatzbeschaffung sind grundsätzlich aus der Regelleistung anzusparen, in Betracht kommt allerdings die Übernahme der Kosten mittels eines Darlehns.




Siehe https://https://www.sozialleistungen.info/con/hartz-iv-4-alg-ii-2/erstausstattung.html
 

Doink

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2009
Beiträge
550
Bewertungen
6
AW: Vermieter telefoniert mit ARGE

Du hast keine Küche, also brauchst du eine neue = Erstaustattung

Was versteht man unter Erstausstattung?

Der Begriff der Erstausstattung ist bedarfsbezogen und damit nicht zeitlich zu verstehen. Dies bedeutet, dass eine Person durchaus mehrmals Anspruch auf die Gewährung von Leistungen zur Erstausstattung haben kann, sofern entsprechende Gründe hierfür vorliegen.
Anspruch auf Erstausstattung nach § 23 III SGB II können im Übrigen grundsätzlich auch Personen haben, die kein ALG II beziehen, aber diese Ausgaben nicht aus dem eigenen Einkommen oder Vermögen decken können.
Abzugrenzen ist der Begriff der Erstausstattung von dem der Ersatzbeschaffung. Eine Ersatzbeschaffung liegt beispielsweise dann vor, wenn Gegenstände bereits vorhanden, aber durch Abnutzung unbrauchbar oder aus sonstigen Gründen defekt sind. Die Kosten für eine Ersatzbeschaffung sind grundsätzlich aus der Regelleistung anzusparen, in Betracht kommt allerdings die Übernahme der Kosten mittels eines Darlehns.




Siehe https://https://www.sozialleistungen.info/con/hartz-iv-4-alg-ii-2/erstausstattung.html

Danke für die Info. also würden sie uns vermutlich ein darlehen geben.

Und was ist denn eigentlich mit dem Sozialgeheimnis? Es kann doch nicht sein, dass ein fremder bei der ARGE anruft und den Namen und die BG Nummer angibt um dann Infos auszutauschen. kann man sich da nicht gegen wehren?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten