Vermieter hat im Antragsmonat die Miete von meinem Konto automatisch abgebucht, kann ich diese zurück erstattet bekommen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2019
Beiträge
7
Bewertungen
1
Hallo ich habe noch ein Paar Fragen bezüglich meines Alg2-Antrags.
Ich habe zu beginn diesen Monats einen Antrag auf Alg2 gestellt.
An sich spricht nichts dagegen bei Bewilligung der Leistungen , dass meine Miete übernommen wird.
Jedoch hat der Vermieter bereits automatisch die Miete für diesen Monat bereits eingezeogen.
Kann ich die Miete zurück bekommen wenn das Jobcenter Für diesen Monat meine Leistungen auszahlt?
Und wenn ja wenn ich die Miete zurück fordere, gilt sie dann für diesen Monat als Einkommen?

Ich hoffe Ihr habt da vielleicht eine hilfreiche Antwort drauf, es wäre irgendwie nicht so gut wenn ich die nächsten Monate deswegen im Minus leben müsste ^^"

Danke schon mal im Voraus
M.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.166
Bewertungen
28.602
Mein Vermieter (ZVK) macht das auch nur mit SEPA Lastschriftmandat. Wenn man das nict erteilt, bekommt man keine Mietvertrag.

Ist aber kein Problem, denn man kann jede Abbichung innerhalb von 8 Wochen ohne Begründung zurückbuchen lassen von der Bank.
 
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2019
Beiträge
7
Bewertungen
1
Mein Vermieter (ZVK) macht das auch nur mit SEPA Lastschriftmandat. Wenn man das nict erteilt, bekommt man keine Mietvertrag.

Ist aber kein Problem, denn man kann jede Abbichung innerhalb von 8 Wochen ohne Begründung zurückbuchen lassen von der Bank.
Das Problem ist wenn ich das zurückbuchen lasse zählt das dann als Einkommen ?
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
Das Problem ist wenn ich das zurückbuchen lasse zählt das dann als Einkommen ?
Nein. Aber dann schuldest Du Deinem Vermieter Geld und musst auch die Kosten für die (ungerechtfertigte) Rücklastschrift tragen.
Du wirst das Geld vom JC bekommen. Irgendwann.
Dein Vermieter wird auch am nächsten Monatsersten wieder abbuchen. Das steht ihm zu. Das habt Ihr so vereinbart. Warum denkst Du, Du müsstest Dich jetzt nicht mehr daran halten?
 
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2019
Beiträge
7
Bewertungen
1
Wieso solltest du den Betrag jetzt zurückrufen?
Weil ich davon ausgegangen bin, dass das Jobcenter, wenn es auf der Mietbescheinigung die Bankverbindung des Vermieters möchte, auch die Miete auf dessen Konto überweist, wenn die Leistung dann bewilligt ist und wenn der Vermieter aber bereits die Miete eingezogen hat, hätte ich dann erst mal dann defacto eine zusätzliche Miete von meinem Dispo an den Vermieter gezahlt, das Geld würde ich dann natürlich gerne wiederhaben. Aber so wie es aussieht soll das wohl nicht die Regel sein, dass das Jobcenter die Miete direkt an den Vermieter überweisst...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten