Verletzung ärztliche Schweigepflicht KRM löscht Daten nicht

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Koma47

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
243
Bewertungen
12
Hallo,
mein Ärtzlicher Dienst hat vorher schon rechtswidrig Sozialdaten gespeichert. Die wurden gelöscht.

Aber der ärtzliche Dienst hat auch die Schweigepflicht verletzt und Daten an das KRM gesandt.
Ich habe das KRM mehrmals aufgefordert die Daten zu löschen und das zu bestätigen. Jetzt bekommen die noch einen Brief vom Anwalt, falls sich nichts rührt soll vor dem Sozialgericht geklagt werden.

Was kann ich gegen die Mitarbeier des KRM tun mit Fach- oder Dienstaufsichtsbeschwerde weil die die Daten nicht gelöscht haben und die länger als nötig da gespeichert waren.

Der Anwalt will immer gleich Geld.

Gruss
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.547
Bewertungen
9.769
AW: Verletzung ärtzliche Schweigepflicht KRM löscht Daten nicht

Was kann ich gegen die Mitarbeier des KRM tun mit Fach- oder Dienstaufsichtsbeschwerde weil die die Daten nicht gelöscht haben und die länger als nötig da gespeichert waren.
Erst einmal rein gar nichts, denn aufgrund deiner hier deutlich nachlesbaren Darlegungen:
Ich habe das KRM mehrmals aufgefordert die Daten zu löschen und das zu bestätigen. Jetzt bekommen die noch einen Brief vom Anwalt, falls sich nichts rührt soll vor dem Sozialgericht geklagt werden.
ist noch nicht einmal ansatzweise erkennbar, dass du die behaupteten Vorwürfe der Nichtlöschung auch tatsächlich mit Beweisen belegen kannst.
So wie du es bis hier erstmal darstellst, ist es lediglich auch erstmal nur eine Behauptung von dir, aber nur weil du keine Antwort mit Löschbestätigung bekamst, heißt das ja noch lange nicht, dass die Löschung nicht eventuell trotzdem erfolgt ist.
Hier dann gleich klagen zu wollen, ist sich einfach nur sich sehr weit aus dem Fenster zu lehnen, solange man seine Behauptung (noch) nicht mit handfesten Beweisen rechtssicher untermauern kann.




Der Anwalt will immer gleich Geld.
Ja sicher will der gleich Geld sehen, denn das ist schliesslich sein Job mit dem er seinen Lebensunterhalt verdient und ohne Beratungshilfeschein und Prozesskostenbewilligung wirst du den Anwalt schlichtweg selber zahlen müssen und dafür nehmen Anwälte regelmäßig dann Vorauszahlungen, um sicherzugehen, dass sie nachher nicht komplett auf den verursachten und zustehenden Kosten sitzenbleiben.
 

Koma47

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
243
Bewertungen
12
AW: Verletzung ärtzliche Schweigepflicht KRM löscht Daten nicht

Hallo,

sorry, ich habe mich wohl nicht ganz klar ausgedrückt

Das er da was hin geschickt hat hat mir der Arzt schriftlich bestätigt. Ein paar Wochen vorher hat er geschrieben das er ohne Entbindung von der Schweigepflicht da nichts hin schicken könne.

Ich habe das von dem Datenschutzbeauftragten der Bundesagtentur schrichtlich bestätigt bekommen das er es hätte nicht an das KRM senden dürfen. Ich haben sich um den Vorgang gekümmert.

Der Anwalt hat mir bestätigt das das Schreiben entfernt werden muss ich ich Anspruch auf eine Bestätigung habe.
Daher habe ich ihn auch das Schreiben aufsetzen lassen.

Daher auch noch meine Frage, was kann ich gegen die Mitarbeiter des KRM tun mit Fach- oder Dienstaufsichtsbeschwerde weil die die Daten nicht gelöscht haben und die länger als nötig da gespeichert waren.
Und den ganzen Kosten weil die vom KRM nichts gemacht haben

Andere werden doch bestimmt auch schon Erfahrung haben das die die Sachen einfach liegen lassen.

Danke
 

arbeitsloskr

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Januar 2017
Beiträge
1.622
Bewertungen
1.013
AW: Verletzung ärtzliche Schweigepflicht KRM löscht Daten nicht

Das er da was hin geschickt hat hat mir der Arzt schriftlich bestätigt. Ein paar Wochen vorher hat er geschrieben das er ohne Entbindung von der Schweigepflicht da nichts hin schicken könne.

Hallo Koma47,

was ist das denn für ein Arzt? Erst schickt er Unterlagen an die AfA/JC etc und dann sagt er dir, er dürfe ohne dein Einverständnis nichts weiter geben?

Da würde ich eher gegen den Arzt vorgehen, denn dieser hat den Datenschutz verletzt.

Der Anwalt hat mir bestätigt das das Schreiben entfernt werden muss ich ich Anspruch auf eine Bestätigung habe.

Auf welcher Rechtsgrundlage beruht diese Annahme? Im BDSG kann ich leider nichts dazu finden. Ich frage das deshalb, weil ich nach Absagen bei Bewerbungen auch immer eine Aufforderung zur Löschung der Daten verschicke und eine Bestätigung dieser Löschung verlange. Einige Unternehmen, bzw. deren Datenschutzbeauftragte schreiben, dass die Löschung nur durchgeführt werden muss, aber eine Bestätigung nicht verschickt werden muss.

Daher habe ich ihn auch das Schreiben aufsetzen lassen.

Dafür wirst du für die dabei entstehenden Kosten in Vorlage gehen müssen.
 

Koma47

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
243
Bewertungen
12
AW: Verletzung ärtzliche Schweigepflicht KRM löscht Daten nicht

Hallo,
verstehe ich ja auch nicht,

Reihenfolge aber so: Er schreibt kann nix hinschicken, später das er was hingeschickt hat weil die für das zuständig wären. Nur gut für mich da schriftlich bestätigt und dann noch Schreiben der BfA das man das hätte nicht machen dürfen, da wird sogar Bezug auf das konkrete Schreiben genommen.
Gegen Arzt habe ich schon Beschwerde bei der Ärtzekammer, Strafanzeige war schon zu spät.

Anwalt sagt weil hier Ärtzliche Schweigepflicht verletzt wäre Anspruch auf Löschung und Bestätigung, gegebenen, habe ich bestätigt vom Anwalt.. Das wäre eine ganz andere Preisklasse als „normale“ Daten.

Beratung und Schreiben habe ich schon bezahlt, und wenn die sich nicht rühren Klage, das lasse ich mir nicht gefallen.

Frage war eben die anderen Sachen, sonst muss ich auf Antwort warten


Gruß
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.411
Bewertungen
27.080
AW: Verletzung ärtzliche Schweigepflicht KRM löscht Daten nicht

Du weißt also bis heute nicht, ob deiner Forderung nach Löschung nachgekommen wurde...Das würde ich vor weiteren Schritten aber klären....Wie sind nochmal die bearbeitungszeiten einer Behörde bei Anträgen? 3 oder 6 Monate?
 

Koma47

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
243
Bewertungen
12
AW: Verletzung ärtzliche Schweigepflicht KRM löscht Daten nicht

Der Anwalt meinte er würde eine angemesse Frist setzen. Wenn noch einer was weiß würde ich mich freuen, sonst schreibe ich später was rausgekommen ist.
 

Koma47

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
243
Bewertungen
12
AW: Verletzung ärtzliche Schweigepflicht KRM löscht Daten nicht

Hallo,
das Schreiben des Anwalts ist raus.

Kann mir noch mal jemand sagen wer der zuständige Datenschutzbeauftragte für das KRM ist?
Der Anwalt hat mir empfohlen mich in jeden Fall nochmal bei diesem zu beschweren.

Viele Grüße
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.411
Bewertungen
27.080

Koma47

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
243
Bewertungen
12
AW: Verletzung ärtzliche Schweigepflicht KRM löscht Daten nicht

Vielen Dank!

Mit dem hatte ich in einer anderen Sache Kontakt wo auch rechtswidrig Daten gespeichert wurden, die hat für die Entfernung gesorgt hat und ich nun einen Zettel habe wo ich dem Ärtzlichen Dienst hier vorwerfen kann trotz meiner Mahnung nichts gearbeitet zu haben und die Daten länger als nötig gespeichert wurden.
Die waren auch so das die vorher gesagt haben das war Absicht und rechtens und wir entfernen nix.

Oben habe ich mich leider geirrt, die Bestätigung das das KRM den Zettel hätte nicht erhalten dürfen habe ich vom Justiziariat/Datenschutz/Compliance der BfA erhalten. Die sitzen in Nürnberg.

Ich habe heute noch mal beim Jobcenter hier angerufen und den lokalen Beauftragten für Datenschutz erhalten. Der soll zuständig sein.

Da habe ich erst mal was hin geschickt. Wenn der nichts macht wende ich mich auch noch an Die*Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Bonn

Kann ich sonst noch was gegen die Vorgesetzte vom KRM machen das die da nichts gearbeitet hat trotz das ich das verlangt und bewiesen habe das da was schiefgelaufen ist? So wegen Untätigkeit oder so bei ärtzlichen wichtigen Sachen?

Ich hoffe das hilft auch das die beim Ärtzlichen Dienst andere auch nicht mehr zu behandeln wie mich weil man Sorge hat das man da einen Einlauf bekommt. z.B. "..noch einmal auf die Einhaltung der internen Anweisungen.."


Vielen Dank!
 

Koma47

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
243
Bewertungen
12
Hallo,
nach dem anwaltlichen Schreiben hat das KRM jetzt bestätigt da die nicht wissen ob sie was bekommen haben, liegen tut da nichts und wenn hätten sie es zurück geschickt.
Das ganze haben die mir aber erst nach dem anwaltlichen Scheiben geschickt.

Kann ich meine Kosten für den Anwalt irgendwie bei denen eintreiben?
Ich habe vorher einige Male selbst gemahnt und die haben nichts gemacht.

Gruss
 

arbeitsloskr

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Januar 2017
Beiträge
1.622
Bewertungen
1.013
Kann ich meine Kosten für den Anwalt irgendwie bei denen eintreiben?
Ich habe vorher einige Male selbst gemahnt und die haben nichts gemacht.

Hallo Koma47,

soweit ich weiß, kannst du nur dann der Gegenseite deine entstandenen Kosten auferlegen, wenn dies entweder durch ein Urteil festgelegt wird oder die jeweilige Behörde dies in einem Abhilfebescheid (nach einem erfolgreichem Widerspruch) angibt.
 

Koma47

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 August 2014
Beiträge
243
Bewertungen
12
Hallo,
das Geld bekomme ich wohl nicht wieder aber.
Aber ich kann jetzt belegen das der AeD rechtswidrig was ans KRM geschickt. Das KRM aber nicht weiß ob es was bekommen hat und wenn was es damit gemacht hat.

Kann man da noch was gegen machen, es kann doch nichts sein das hier vertrauliche, ärtzliche Informationen mal so eben verloren gehen.

Weiterhin lernt man wieder, da hinschreiben ist sinnlos, gleich zum Anwalt gehen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten